Ein Sonntagvormittag am Bahnhofsvorfeld Weinstadt Hbf. (1882)

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

Dies ist eine von 3 Großstädten, diese ist am Südende einer größenwahnsinnigen 1:5-Karte.


Der einfahrende Zug ist ein KEB II als regionaler Bummelzug.

(selbst konvertiert)

Comments 9

  • Eine rote/pinke Dampftram? Oje...

    • Zum einen hat die Stadtverwaltung genug Geld für so schnöde Angelegenheiten wie Trams anpinseln.


      Zum anderen war Pink im Jahr 1882 fast noch eine Männerfarbe.

      Im 19. Jhd. (genau genommen erst in den 1940ern wegen der Nazis) wurden ja die "Geschlechterrollen" der Farben getauscht.


      Blau von Frau -> Mann.

      Rot/Pink von Mann -> Frau.


      Siehe auch https://www.geo.de/wissen/1987…sa-einst-maennersache-war

    • Sehr schöne Rechtfertigung, dann muss ich meine jetzt auch schnell noch umlackieren

  • So eine Karte habe ich mir q&d auch gemacht die Tage, nur, um mal die Fahrzeit zu stoppen. Ein Zug, der max. 120km/h fährt, braucht auf einer flachen und nur leicht kurivgen Strecke allen Ernstes 27 echte RL-Minuten, um einmal die Karte längs abzufahren. Deine KEB wird dann noch etwas länger unterwegs sein. So macht das Spiel schon mehr Spass... :)

    • Die Eisenerzzüge (mit 50 km/h) müssen ungefähr 2/3 der Karte fahren und brauchen knapp eine Stunde.

      Hinter einigen Signalen geht es leicht bergauf (auf der Haupttrasse am Fluss entlang), das verzögert die Anfahrt.

    • Ich spiele auf der riesigen Karte (nicht experimentell) und Habe da eine Ringbahn, die auch nochmal von Nord nach Süd im Zentrum fährt. Also ein Kreis mit Strich in der Mitte. Dabei fahren die Linien dann auch nochmal in die Gegenrichtung. Die sind ewig unterwegs, aber dafür passt die Taktung. Habe zusätzlich auch noch eine Express Bahn nach dem selben Chema, die hält aber nur alles 3-4 Stationen. Da sind dann Züge wie meine ICEs oder meine ET 403 (Donald Duck) unterwegs. Ach wenn ich das hier schreibe, bekomme ich gerade richtig Bock auf TPF2 :)

    • Am Anfang hatte ich das Spiel ewig in Pause und nur gebaut, dann ließ ich es anlaufen (1/4).

      1882 bedeutet 32 Jahre ingame und brutto 2 Monate spielen und bauen.


      Bis zum ICE dauert es noch eine Weile.


      Ich übertreibe es nicht mit Schönbau - also keine Altstadthügel mit Treppen und Kathedralen, aber direkt am Gleis darf es einigermaßen gut aussehen. Vielleicht kommt sogar noch Gebüsch dazu. *grins*


      Vielleicht lasse ich auch die Zeit mal stehen und bleibe eine Zeit lang in einer Epoche.

    • Ja, so in die Richtung gehen auch meine Überlegungen (bin ja erst seit Kurzem mit TPF2 wieder dabei). Eigentlich bin ich ja eher WiSim'er, aber das bringt ja nichts. Habe per Zufall diese 1:5-Karte mit einem Fluß exakt von Nord nach Süd erhalten und als Kölner kommen einem da natürlich schon ein Haufen Ideen :D

      Aber ich habe noch Schiss vor dem Aufwand, den so eine Riesen-Karte im Schönbau mit sich bringen wird, da dürfte TPF-7 schon längst auf dem Markt sein, bis ich mal feritg bin :D

    • Ich verwende für die WiSim die folgenden Mods am Ende der Liste in dieser Reihenfolge:

      Das eine Mod von mir ist nicht in der Webdisk, es versteckt sich im Forum:

      Passengers = seats & Cargo multiplier

      Ich nutze die letzte Version (v1.80)


      In Realistic Train Brake habe ich die Werte verändert:

      Code
      1.             game.config.trainAccelerationFactor = 0.98
      2.             game.config.trainBrakeDeceleration = 0.5