Railway Empire kaufen oder nicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Na das ist ja interessant. Die Macher von RE sind Gaming Minds Studios, ein deutsches Spielestudio. Bisher nahm ich an, dass es ein amerikanisches Studio gewesen wäre, weil man macht ja meist das am liebsten, was man kennt und mit dem man aufgewachsen ist. Siehe Urban Games und deren viele schweizer Fahrzeuge in beiden Titeln, oder auch unsere Modder hier im Forum.
      Aber gut. Dann fehlen mir jetzt ein wenig die Argumente, abgesehen von Profit, einen komplett anderen Markt gezielt ansprechen zu wollen.
      Und wenn ich so drüber nachdenke, dann hatte RRT2 auch europäische Fahrzeuge. Hm.
      Lg, YstlDystl

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YstlDystl ()

    • BR84 schrieb:

      Nur eins ist klar. RE kommt nicht. Auf keinen meiner Rechner, auch nicht auf die WinDose. Nein, überzeugt mich alles nicht.
      Liegt das jetzt an der fehlenden Mac-Version, an der USA-Betonung oder an fehlenden Spielinhalten/Grafik?

      YstlDystl schrieb:

      Und wenn ich so drüber nachdenke, dann hatte RRT2 auch europäische Fahrzeuge.
      Der Eurostar (den es dort u.a. gab) klingt ja auch nicht unbedingt amerikanisch... ;)
    • Licaon schrieb:

      deswegen wohl die Versteifung sämtlicher Eisenbahngames auf die USA bzw ein starker Einfluss derselben.
      Eigentlich eher weil man den amerikanischen Markt nicht vor vorne herein abschreiben will, weil dort Spiele mit nicht-amerikanischen Szenarien von wenigen Ausnahmen aus Actionspielen und Fantasy-Szenarios abgesehen einfach nicht laufen. Derartige Diskussionen und Analysen von Publishern und Entwicklern bekommt man alle paar Jahre mal wieder mit...
      i7-5820 K | 32 GB | GTX 1070 8 GB | Win 7 64bit | 10 TB HDDs
      i7-3770 K | 16 GB | GTX 770 Ti 4 GB | Win 7 64bit | 4 TB HDDs
    • @Nordwestexpress an allem zusammen. Da ist für mich insgesamt in der jetzigen Zeit nicht stimmig. Also für die da schon, aber nicht für den Spieler. Warum sollte ich das finanziell unterstützen? So nötig hab ich die Spielerei dann auch wieder nicht. Im Gegenteil. Frühling vor der Tür. Da fällt mir Anderes ein als in ein Spiel zu investieren was mich nicht begeistert.
    • So, inzwischen habe ich mir das Game, plus DLC-Map doch noch gekauft, nachdem der Entwickler das Spiel so erweitert hat, dass man DOCH alle fünf Epochen (100 Jahre) auf einer Map durchspielen kann. In einem Livestream-Interview bei WB zur neuen Mexico-Map, hat einer der Entwickler dies gesagt.

      Schön, dass da doch in dieser Richtung nachgebessert wurde. Übrigens, auf GOG zur Zeit 25% günstiger/im Angebot.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (397.31 Treiber (25.04.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Advertising