DH-106s Bastelecke

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Hallo. Habe gerade mal Deine Mod mit den Zeppelinen ausprobiert... Sensationell!!! :thumbsup: Es gibt mit den langsam fliegenden "Zigarren" und einem langsamen hinterherfliegenden Propellerflieger wahnsinnig schöne Aufnahmen! Da ich immer noch am Planen bin, gibt es noch keine Screenshots... Meine Epochen gehen von I - III auf einer Ruhrgebietskarte... eigentlich wollte ich auf diesem kleinen Kartenauschnitt keinen Flugverkehr..., habe meine Meinung komplett geändert. Vielen Dank für diese schönen Arbeiten. Eine Frage habe ich allerdings: Sind die Zeppeline wirklich so steil gestartet, oder ist das der Machine des Spiels geschuldet? Ist eigentlich egal, aber es interessiert mich. Viele dankbare Grüsse.
    • @DH-106 Einfach der "Hammer" Deine neuste Arbeit! :thumbsup: :love:

      Bei bereits bestehendem Zug- und Flugverkehr, dachte ich, dass die Zeppeline auf meiner Karte eine schöne "Deko" des Gesammtbildes ergeben würden.
      Ja, wo denkste hin, noch vor Ablauf des ersten Monats waren alle Luftschiffe ausgebucht! :whistling: und das ohne Einbussen auf Zug- und Flugverkehr. Was soll ich dazu noch sagen? :D

      Herzlichen Dank und liebe Grüsse
    • @Farang121212 - die Zeppeline sind letztendlich physikalisch Ballone, und sie wurden deswegen auch meist einfach wie so einer steigen gelassen. In einer gewissen Höhe haben sie dann die Motoren angelassen und sind losgefahren. Aerodynamischen Auftrieb können sie zwar auch durchaus bis zu einem gewissen Punkt nutzen, aber das hat der Chef der Zeppelinwerft Hugo Eckener damals nicht gerne gesehen und die Besatzungen davor gewarnt. Die modernen Zeppelin-NT funktionieren hier ein wenig anders.

      Die Starteigenschaften der Zeppeline hier im Spiel sind daher der Punkt, an dem sie am weitesten vom echten Luftschiff abweichen. Es sind im Spiel nach wie vor Flugzeuge, denen ich aber solche Parameter vorgegeben habe, daß sie zumindest auf minimaler Strecke starten und landen. Daß sie die Nase zum Steigen so hochnehmen, wäre für dynamischen Auftrieb bei Flugzeugen nötig; für statischen Auftrieb wie bei Ballonen ist es unnötig. Wenn man es genau nehmen will, bringt es maximal ein wenig Schubvektor der Propeller nach oben, aber das war es auch schon...


      Es freut mich, daß euch die Modelle gefallen :)
    • Hallo... Erstmal danke für die Erklärung. Wieder was dazugelernt. Du scheinst in der Luftfahrt-/-geschichte zu arbeiten...
      Und jetzt schiesst Du den Vogel ab.... ääh bringst ihn in die Lüfte! Fehlt nur noch ne fliegende lila Mixxa-Kuh und wir haben den 1. April. Einfach genial. Die Art passt jetzt nicht ganz nach Europa, aber egal. Ich bin schon gespannt, was noch so kommt. Vielleicht Helikopter?? Schönes Wochenende. :thumbsup:
    • Hubschrauber würden auch fehlen, das stimmt. Dabei gibt es nur das eine Problem: Zeppeline nehmen die Nase hoch beim Start; das ist zwar nicht ganz realistisch, aber auch nicht völlig unplausibel. Wenn ein Hubschrauber sowas macht, dann fliegt er aber nicht vorwärts, sondern rückwärts los. Und das würde hier im Spiel völlig falsch aussehen. Hubschrauber werde ich also leider hier nicht bauen können, solange das Spiel keine für sie passende Flugmechanik anbietet.

      Eigentlich wollte ich jetzt was anderes machen als Zeppeline... aber irgendwie fehlt da noch etwas, das Set fühlt sich noch nicht fertig an.

    • Hi du !

      Vielen Dank für deine Bemühungen.

      Ich wollte mal höflich anfragen ob du vielleicht den Häfler Zeppelin NT noch machen könntest dann könnten wir die Zeppeline auch in der Neuzeit einsetzen.

      Das wäre doch was und wir könnten deine Zeppelinflughäfen noch viel länger nutzen.

      Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen.
      Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein Zug sein.
    • Schaun wir mal, was noch alles kommt :)

      Jetzt kommen mal zwei bis fünf der größeren, späteren Luftschiffe: LZ127, 129, vielleicht noch 130, und falls ich ausreichend Quellen über die beiden finde, unter Umständen noch die R100 und SSSR-W6. Über die R100 ist die Quellenlage viel dünner als über die Zeppeline, und die W6... na ja, ein paar unscharfe Fotos und eine zerknitterte, wenig detaillierte Blaupause hätte ich, aber ob das reicht, das Gerät zu bauen, werde ich sehen müssen.

      Zu diesen Geräten werde ich wohl noch einen dritten, übergroßen Zeppelinhafen bauen müssen: die passen nicht annähernd in die Halle, die beim momentanen großen Zeppelinhafen dabei ist. Leider ist es nicht möglich, sie hier im Spiel an einen Ankermast zu hängen (wie @Licaon völlig korrekt geschrieben hat, wäre das der historisch richtige Weg gewesen); ich werde sie also einfach so wie die schon existierenden Geräte auf der Wiese parken lassen.

      Und danach hätte ich eigentlich einmal den Wasserflughafen anzugehen vorgehabt.

      Modernere Luftschiffe gibt es ja schon von @hugedragonyk - ob ich dazu noch den Zeppelin NT baue, werde ich sehen, sobald der Wasserflughafen fertig ist.
    • Ich habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber glaube, daß das grundsätzlich machbar wäre. Lanes kann man ja grundsätzlich ziehen, wo man will, und sie sind auch nicht auf z=0 beschränkt. Daß man Flugzeuge auch auf dem Wasser starten und landen lassen kann, wurde schon erfolgreich getestet. Ob man unter diesen Lanes dann eine Bahn auf eine Wiese zeichnen läßt oder sie etwas hochsetzt und darunter ein wie ein Flugzeugträger aussehendes Gebäude ins Wasser stellt, sollte dem Spiel ziemlich egal sein.

      Das Grundmodell eines Trägers könnte sehr ähnlich sein wie das des Zeppelinhafens mit seiner offenen Lanestruktur: Landung von der einen Seite (vom Heck), dann 1-2 Parkplätze, und Start über den Bug.

      --

      Nachtrag: In der nächsten Zeit werde ich bei den Modellen, bei denen es Sinn macht, verschiedene Kamerapositionen installieren und sie neu hochladen. Bei der Viscount sind schon ein paar dazugekommen; andere werden folgen.

      Der Hindenburg nimmt langsam Gestalt an; der Anstrich ist zwar noch lange nicht fertig, aber man erkennt glaube ich schon einiges... :)
      Bilder
      • Screenshot.jpg

        59,7 kB, 994×601, 24 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DH-106 ()

    • ...das Ding ist noch größer als ich dachte. Sogar das große Zeppelinfeld ist mit einem Mal wesentlich zu klein, und die Luftschiffhalle sieht man gar nicht mehr, wenn man den Hindenburg darin kauft :/

      Ich glaube, ich muß da noch ein wenig anbauen...

      Eine Anmerkung: Es ist völlig klar, daß der Anstrich vom Hindenburg hier nicht ganz so wird, wie er in Wirklichkeit war. Die Flagge am Heck ist die von Tomanien aus Charlie Chaplins "Der große Diktator"; um das Symbol darin zu erklären, verweise ich auf zwei Artikel in der englischen Wikipedia :)
      Bilder
      • Screenshot 2.jpg

        168,97 kB, 1.684×479, 56 mal angesehen
      • Screenshot 3.jpg

        58,86 kB, 751×474, 54 mal angesehen
      • Screenshot.jpg

        125,34 kB, 1.039×581, 66 mal angesehen
    • Im historischen Kontext gesehen finde ich, dass das Logo eine gute Alternative ist.
      Aber sollte, da am Heck eine tomanische Flagge zu sehen ist, das Kürzel dann nicht TO, TA, TM oder ähnlich sein, falls dies eine tomanische Version darstellen sollte?
      Aber auch so finde ich, dass das Luftschiff bis jetzt sehr gut gelungen ist.
    • Also, historisch gesehen haben die Hindenburg und das System, dass sie für Propagandazwecke nutzte, aus meiner Sicht einige Gemeinsamkeiten.
      • auf Größe beschränkt
      • von der Bedeutung her ursprünglich künstlich aufgebläht
      • nur wenige profitierten davon
      • explosiver Inhalt
      • Anfangs populär, nach dem Ende der Existenz aber nicht mehr
      • mit Explosionen, Toten und Verletzen untergegangen
      • viel kürzer als ursprünglich vorgesehen existent
      Daneben stellt das Doppelkreuz die Versprechen des Regimes, die nicht eingehalten wurden, und die verbreiteten Lügen, und die Propaganda der damaligen Zeit und die Möglichkeit der Verwendung von Symbolen dar.