Vorsicht wenn ihr Windows10 habt!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • @Licaon Die Warnung kommt ein bisschen spät :D

      Das Oktoberupdate wurde schon vor 2 Tagen ausgesetzt. Alle updates der letzten Tage waren damit nur noch normale Sicherheits und stability patches.

      zdnet.de/88344011/geloeschte-d…r-update-fuer-windows-10/
      heise.de/newsticker/meldung/Ve…erst-zurueck-4182651.html

      Hier steht was für betroffene User, leider nicht sonderlich neu oder hilfreich.
      chip.de/news/Datenverlust-beim…en-muessen_150197242.html

      @Marcolino26
      Nein kann man nicht so eine weiteres, nur durch rumpfuschen in den Diensten. der normale Nutzer kann es nur für 40 tage pausieren.
      MfG Maik

      Meine Modelle auf Sketchfab:
      sketchfab.com/maikchaos/models

    • Danke für den Hinweis @Licaon

      Ein paar Tipps für den Laien:

      Randbemerkung: Ich habe leider nur die ENG Version, hatte noch nie eine DE Version, daher kann ich nicht sagen wie die Übersetzung der Benennung ist. Kann nur Vermuten.

      Aktuelle Version Prüfen

      Die "Windows-Taste" drücken und nach "About your PC" suchen (Deutsch: vielleicht "PC Info"). Siehe Screenshot.



      1803 -> April Release
      1809 -> Oktober Release

      Du hast das Oktober Release 1809? Dann geh wie @MaikC beschrieben hat vor wenn du betroffen bist.

      Windows Updates manuell Kontrollieren

      Wenn ihr nicht wollt, dass die Updates automatisch heruntergeladen und installiert werden, könnt ihr via GPO (Group Policy) diese Einstellung vornehmen.

      Windows-Taste drücken und nach "Group Policy" suchen in dem ihr einfach "Group Policy" eintippt.

      Unter: Computer Configuration -> Administrative Templates -> Windows Components -> Windows Update

      Könnt ihr nun folgende Einstellung vornehmen: Siehe Screenshot

      Danach wird windows NUR noch kritische updates automatisch installieren. Diese Änderung hat zufolge, dass eine lästige Benachrichtigung auftaucht, die euch ständig erinnert das Windows auf Updates zu untersuchen. Ist leider nicht ausschaltbar, der andere Vorteil ist, dass ihr es nicht vergisst mal wieder ein Update zu machen ;)

      Diese Einstellung empfehle ich jedoch nicht, aber die Wahl liegt bei dir!


      EDIT:
      Ich jedoch empfehle unter Windows-Updates die Option (EN: Semi-Annual Channel) zu wählen. So bist du nicht gleich der Erste der das Release/Update erhält sondern bist eher in der 2-3 Welle und Release Updates wie das Oktober Release kann auf deinem Computer verhindert werden.

      The post was edited 2 times, last by wicked1133 ().

    • GamingPotatoes wrote:

      Große Win Updates kann man auch wieder zurück setzen lassen. Bislang hat jedes Größere meinen PC lamarschig gemacht...
      Bein Windows 10 geht das nicht mehr. Da kann man ja updates nicht mal gescheit verhindern. Und wenn es so einfach wäre bei den betroffenen Usern die Dateien wieder herzustellen, meinste nicht das MS das schon lange als Workaround rausgebracht hätte?
      Ganz doof sind die ja auch nicht :D auch wenn die schon seit Wochen von diesem Problem wussten und das Oktoberupdate trotzdem unter die Leute gebracht haben. Wahrscheinlich brauchte man ne größere Alpha-Testgruppe um das Problem einzugrenzen :evil:
      MfG Maik

      Meine Modelle auf Sketchfab:
      sketchfab.com/maikchaos/models

      The post was edited 3 times, last by MaikC ().

    • Die großen Windows 10 Updates hole ich mir immer über die ISO-Datei von Microsoft.
      Leider ist man auf Windows 10 angewiesen, wenn man gerne Forza spielt, da alle Xbox-Play-Anyware-Titel nur auf Windows 10 funktionieren. Außerdem stellt Adobe nach und nach den Support von Windows 7 ein, mit Premiere haben sie ja schon angefangen.
      Das Nervigste sind aber die Spy-Funktionen. Windows 10 ist eine Datenkrake wie kein Betriebssystem zuvor. Ich glaube es war in den USA wo die Regierung Windows 10 auf ihren Rechnern verwenden wollte, aber ersteinmal viel Geld ausgeben musste um das Betriebssystem zu modifizieren.
      Warnung für Allergiker: Post könnte Spuren von Sarkasmus oder Ironie enthalten.

      The post was edited 1 time, last by Lenzn ().

    • Man kann es aber ein wenig zähmen. Die diversen Datenschutzeinstellungen sind leider über das gesamte System verstreut. Zum Beispiel Shut Up 10 faßt sie ein wenig besser zusammen und erlaubt eine einigermaßen einfache Anpassung des Systems. Danach ist es zwar immer noch ein Desaster, aber es ist etwas weiter weg vom Orwellschen Teleschirm als vorher.

      Und für vieles andere gibt es eine gute Firewall, mit der man auch manche andere Datenstaubsauger abdrehen kann :)
    • Eigentlich nichts!

      Wenn man während der Installation von Win10 sich mal durchliest was da steht und nicht nur weiter drückt, kann man eigentlich schon alle wesentlichen "HomePhone" Funktionen deaktivieren.

      Am einfachsten herausfinden welche Windows 10 Version man hat kann man übrigens indem man im Startmenu einfach "winver" eingibt.
    • Zootier wrote:



      Wenn man während der Installation von Win10 sich mal durchliest was da steht und nicht nur weiter drückt, kann man eigentlich schon alle wesentlichen "HomePhone" Funktionen deaktivieren.
      Alle Wesentlichen, ja. Dazukommen nur noch die anderen 800.000 Nebenfunktionen die jede Möglichkeit nutzen mitzulesen und die sind so versteckt und über das ganez System verstreut dass das Deaktivieren von denen schwieriger ist.
      Dazu kommt, dass man die nach jedem großen Windows-Update neu einstellen muss, da Windows "ausversehen" alle diese Punkte zurücksetzt
      Warnung für Allergiker: Post könnte Spuren von Sarkasmus oder Ironie enthalten.
    • Ist das echt immernoch so schlimm?

      Ich hätte gedacht, die haben sich gebessert, nachdem es ja extrem unverschämtes Verhalten von Microsoft gab, als Windows 10 neu war.

      Da wurde dann aus dem X für "Update nicht installieren" beim drüberfahren ein "Update jetzt installieren" oder es hat sich einfach direkt gestartet.
      Unverschämtheit.

      Dann auch noch nach jedem Updaten die Einstellungen zurücksetzen?

      Geht ja garnicht. Gibt es nicht irgendwie ne Version, wo man einmal zahlt und dann Ruhe hat?
      Diese Facebook Taktik finde ich unter aller Sau und möchte ich keinesfalls fördern.
      3, 2, 1, Tante Edith hat zugeschlagen
    • mal kurz Themen wechsel wenn man sein win 10 nur installiert hat und nicht aktiviert und den Code nicht mehr findet dann müsste ich welches von beiden kaufen?

      amazon.de/Microsoft-Windows-Pr…fRID=12R0NNN4AYRPV1BVZG1W


      oder das

      amazon.de/Windows-Aktivierungs…fRID=910916EZ8KN7AKWGSHPZ
      ~Du suchst BahnhofsScripter und kannst Modelle liefern dann meld Dich bei mir ~
      Tippfehler gefunden? Dann darfst Du sie gerne behalten :C

      The post was edited 1 time, last by KarlCharlson ().

    • MaikC wrote:


      Bein Windows 10 geht das nicht mehr. Da kann man ja updates nicht mal gescheit verhindern.
      Man kann sie nicht verhindern, man kann sie aber zurücksetzen/deinstallieren (Systemwiederherstellung) - hab ich schon 2-3 mal gebraucht weil mir ein Update den PC zerschossen hat.

      auch wenn die schon seit Wochen von diesem Problem wussten und das Oktoberupdate trotzdem unter die Leute gebracht haben. Wahrscheinlich brauchte man ne größere Alpha-Testgruppe um das Problem einzugrenzen :evil:
      Heute bist du als User gleichzeitig Betatester für diverse Frankensteinversionen. Gilt nicht nur bei Microsoft, auch div. Spiele können das ganz gut, und wer Spiele direkt nach Release kauft, ist selbst schuld.

      Lenzn wrote:

      Außerdem stellt Adobe nach und nach den Support von Windows 7 ein, mit Premiere haben sie ja schon angefangen.
      Naja, Support einstellen heißt ja nicht unbedingt, dass man es nicht mehr verwenden kann. Es heißt nur, dass es keine Updates mehr gibt.
      XP würde theoretisch immer noch gehen, und Spiele für Win XP auch noch (vll sogar problemloser als mit 10) - aber neuere Sachen gehen darauf nicht mehr.

      Das Nervigste sind aber die Spy-Funktionen. Windows 10 ist eine Datenkrake wie kein Betriebssystem zuvor.
      Du bist im Internet unterwegs, nur zur Erinnerung :D Finds immer lustig, dass sich Leute über den Datenklau bei Win10 aufregen, aber gleichzeitig das Internet nutzen.
      Du benutzt sicher auch nicht Google, oder? Sondern Alternativen wie Duckduckgo... ;)
      Und ganz sicher kein Chrome, Edge oder Firefox.... ups, da bleibt ja kaum ein Browser übrig.

      Marcolino26 wrote:

      War das mit den Daten am Anfang nicht noch schlimmer?

      Mittlerweile kann man ein wenig ausstellen oder?
      Mittlerweile hast du mehr Entscheidungsfreiheit, ja. Aber keine Kontrolle darüber.

      Marcolino26 wrote:

      Geht ja garnicht. Gibt es nicht irgendwie ne Version, wo man einmal zahlt und dann Ruhe hat?
      Nope, das Geschäftsmodell ist leider ausgestorben. Schau doch mal auf so Allerweltsprogramme wie Adobe Cloud oder Office. Alles nurmehr mit Tages/Wochen/Monats/Jahresabos. Zahl brav oder lass es bleiben.
      Warum? Is ja klar, man verdient mehr als beim einmaligen Verkauf eines Keys, den der User dann immer weiter verwendet. Warum soll man sich auch ständig neues Office kaufen?
      .... hochgelobt sei mein Office2003 Key und die Installations-CD desselben. :P

      Diese Facebook Taktik finde ich unter aller Sau und möchte ich keinesfalls fördern.
      Nunja, es machen aber alle so. Dann dürftest du eigentlich gar keinen PC mehr nutzen.
      MfG, die Licaon
    • Advertising