Taktung [light]

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Taktung [light]

      Hallo zusammen, ich habe etwas rumprobiert und so etwas wie eine Taktung etablieren können. Dies wird nicht bei jedem funktioniert und ist eher für den "einfachen" Spieler interessant.
      Die Voraussetzungen:
      Eure Züge bewegen sich nicht gleichmäßig auf einer Linie, sondern stauen sich immer an einem Ende.
      Ihr nutzt an mindestens einem Endbahnhof für jede Linie ein eigenes Gleis (außer ihr wollte eine eigene Abstellung konstruieren, aber auch hier würde jeder Zug ein eigenes Abstellgleis benötigen).
      Beispiel:

      Ich hatte gerade aufgehört Transportfever zu spielen, weil es mich sooo gefrustet hat, dass die Züge immer so ungleichmäßig auf der Strecke verteilt sind und so die ersten Züge einer Linie immer voll waren und die restlichen teilweise nur 30 Passagiere hatten (Ein ICE mit 30 Leuten ist so semi gut). Aber dann kam mir eines Nachts die Lösung. Ich spiele jetzt seit Wochen so und es funktioniert wirklich toll!
      Es funktioniert so:
      1. Am einem der beiden Endbahnhöfe einer Linie hängt ihr auf der anderen Seite des Bahnhofs etwas Strecke an. Das ist sehr wichtig, da der Zug ein Stück herausfahren muss. Die Strecke sollte nicht länger als der Zug sein, da sonst der nächste Zug in den Bahnhof einfahren würde (~Chaos).

      2. An die Strecke platziert ihr eine Spitzkehre für Güterverkehr.

      3. Dann fügt ihr die Spitzkehre der Linie hinzu und nach der Spitzkehre wieder den richtigen Bahnhof
        Für einen Endbahnhof in der Mitte: "Fahrplanrest" - Bahnhof(a) - Spitzkehre - Bahnhof - "Fahrplanrest"
        Für einen Endbahnhof am Anfang des Fahrplans: Spitzkehre - Bahnhof - "Fahrplanrest" - Bahnhof(a)


      4. (ggf. optional, hat eher kosmetische Vorteile) damit keine Passagiere in die Abstellung fahren, wählt ihr vorher "Alles entladen" für Bahnhof(a) aus.

      5. Für die Spitzkehre muss "Volladen" ausgewählt werden.

      6. Jetzt müsst ihr noch einen Takt bestimmen unter Fahrzeuge - Wartezeit 1 Minute eignet sich gut für normale Routen, 2 Minuten für sehr lange Routen.

      Das wars schon! Der Zug fährt nach dem Entladen an der Endstation in eine virtuelle Abstellung öffnet die Türen für die Reinigung (mit etwas Fantasie) und fährt anschließend wieder zurück in den Bahnhof.Das einpendeln dauert eine Weile, aber dann sind die Züge ziemlich gleichmäßig auf der Strecke verteilt.Insgesamt werden die Linien attraktiver und die Beförderungszahl steigt (bei einigen Linien) deutlich! Viel Spaß beim ausprobieren und frohe Weihnachten. :thumbup:

      Ihr könntet die Züge auch viel weiter aus dem Bahnhof fahren lassen - dann müsst ihr 2-Spurig am Endbahnhof arbeiten, da eben der nächste Zug folgt, sobald der Bahnhof verlassen ist - und eine richtige Abstellung entwickeln. Probiert da einfach Mal rum, für mich reicht es so. Ich habe nur einen Fix zur besseren Taktung gebraucht.
      Nachtrag: Ich hab dafür jetzt einfach Mal eine Beispielabstellung erstellt. Trick bleibt im Kern eben Güterspitzkehre für Personenverkehr + Volladen

      The post was edited 4 times, last by Le Mercedes ().

    • Mach ich gefühlt schon seit Jahren so für meine Fernverkehrszüge, mit einem Güterbahnhof und ner ordentlichen Wendeschleife schön in einem BW eingegliedert wie man hin und wieder auf meinen Screenshots sieht. Hätt ich mal geahnt, dass dieses Problem Leute vom spielen abhielt ... glaub die Methode nutzen so einige schon seitdem es die Wartezeit gibt, blöd wenn es nicht die Runde machte.
      Für die Kombination von Wirtschaftsspiel und halbwegs authentischem Schönbau beinah schon Pflicht, vor allem im Dampfzeitalter wenn Loks eh Kohle bunkern und Wasser laden "müssen".

      Hilft auch dem Nahverkehr profitabel zu bleiben, wenn die AI nicht Jahre wartend in Stationen verbringt weil riesige Lücken auf den zuglinien enstehen.
    • ich machte das bisher meistens so, dass ich einen entsprechend langen Abschnitt ohne Signale baute, oder den Zulauf zum Wendebahnhof entsprechend lang nur eingleisig Baute, so kann man es auch relativ gut steuern. Das Unschöne dabei, die Züge warten dann am Zweitletzten Bahnhof, noch mit den Passagieren drin für den letzten Bahnhof...

      Kurze Frage, da ich das Spiel gerade nicht zur Hand habe, wie hoch hinauf kann man den Takt setzen?

      thx