Betreiberwechsel in BW (u.a. Stuttgarter Netze)

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Cosmic wrote:

      Aber ich glaub im Verkehrsvertrag wurde auch geregelt wann man den Vertrag kündigen kann von Seiten des Landes. Es geht bestimmt nicht einfach sponntan. Man muss erst andere Maßnahmen durchführen wie z.B. jetzt die Krisengespräche.

      Erstmal dauert das grundsätzlich, sonst wurde der Saftladen Namens Eurobahn in Ostwestfalen schon lange nicht mehr fahren. Zumal ein kurzfristiger Wechsel auch Probleme macht - woher soll ein anderes EVU denn plötzlich Loks, Waggons oder Triebwagen haben, vom Personal ganz zu schweigen. Man könnte wenn man dem EVU kündigt die DB im SInne der Vorsage verpflichten, die Leistungen zu bedienen, aber auch die hat das Material und die Leute ja nicht Gewehr bei Fuss...
      i7-5820 K | 32 GB | GTX 1070 8 GB | Win 7 64bit | 10 TB HDDs
      i7-3770 K | 16 GB | GTX 770 Ti 4 GB | Win 7 64bit | 4 TB HDDs
    • Ja schon.
      Alles erzählt und Erklärt ;) , Post ist ja schon Gelöscht wurden :thumbup:

      Wollte nicht Negativ auffallen. Aber die Seriösität von GA gefällt mir nicht, so mal WIR UNS ja von "Denen" in Crailsheim auch Beleidigen lassen müssen.

      Sorry, die Stimmung gegenüber GA ist von meiner Seiter nicht Beste. :thumbdown:


      Falls Ich Gegenregeln Verstoßen habe, tut es mir leid.
      Thänk you for Träveling this Deutsche Bahn :saint:
    • Servus alle beieinander,

      als Ex-Pendler auf der Residenzbahn klinke ich mich hier mal ein. Zuletzt bin ich Anfang Februar 2019 dort noch fast täglich mit der DB gefahren. Meine persönliche Bilanz in den letzten Monaten:

      jeder 3te IRE ist ausgefallen (besonders der um 06:42 ab Pforzheim Hbf, die Probleme mit der 147er hat scheinbar niemand in den Griff bekommen), zusätzlich reihenweise verspätete Bereitstellungen und technische Störungen, dadurch eine durchschnittliche Verspätung von ca. 15min bei Abfahrt und 25min bei Ankunft (Quelle: meine persönliche Pünktlichkeitsstatistik), das Extrem war 84min Verspätung.

      Obwohl ich beim öffentlichen Verkehr ein großer Freund von einem integrierten Unternehmen in Staatshand, welches dem Gemeinwohl verpflichtet ist, bin, war ich anfangs dennoch froh, dass der Saftladen (@'BlanKi' vergib mir, aber anders sind diese Zustände nicht zu bezeichnen, unter uns Pendlern hat sich "Doofe Bescheuerte" als ausgeschriebene Version von DB etabliert) von jemand anderem übernommen wird, wobei ich erstmal gründlich enttäuscht von GA bin. Die DB hat es geschafft, innerhalb eines halben Jahres aus einem rappelvollen Zug einen halbleeren Zug zu machen (die Züge wurden nicht größer), und es scheint so als ob GA die Fahrgastflucht nicht stoppen wird.
      Momentan fahre ich aus "beruflichen" Gründen nur noch selten (1-2x die Woche), und wenn, dann mit dem Auto (schneller, zuverlässiger, komfortabler, sogar in Stuttgart).
      Morgen werde ich zum ersten Mal mit GA fahren, mal schauen wie es wird. :D
      Mit listigen Grüßen

      Tobias der Schreckliche der Erste (und hoffentlich Letzte)
    • So, hier der Reisebericht mit GA.

      Abfahrt geplant: 07:56 ab Pforzheim Hbf
      Abfahrtsverspätung: +4 wg. Verspätung aus vorheriger Fahrt
      Unsichere Fahrweise der Tf: +1
      Überholung in Vaihingen (Enz) durch Fernverkehr: +2
      Hp0 an Üst Markgröningen Glems: +3
      Ankunft in Stuttgart Hbf: 08:35 (geplant: 08:25)

      somit hat die DB genau so viel Verspätung verursacht wie GA.

      Abfahrt geplant: 18:59 ab Stuttgart Hbf
      Pünktlich!
      Ankunft in Pforzheim Hbf: 19:30 (pünktlich)!
      Auffälligkeiten: Das Schließen der Türen hat durchschnittlich 30s gedauert, dadurch entstehende Verspätungen konnten jedoch aufgeholt werden.

      Ich finde den Flirt 3 übrigens ziemlich gut (das muss man erstmal schaffen! :D ), lediglich die Sitzlehnen könnten etwas flacher sein
      Mit listigen Grüßen

      Tobias der Schreckliche der Erste (und hoffentlich Letzte)
    • Mir isses mittlerweile Relativ was oder für wen Ich Fahre, Hauptsache Ich bekomme mein Gehalt, weiterhin von der DB

      @Tobias der Schreckliche I die FLIRT3 ET's sind auch Optisch Schöne Fahrzeuge und vorallem sind Sie sehr Leise. Weiterer Vorteil, du hast im Innenraum kleine Rampen und keine 2 Verschiedenen Stufen, die Unterschiedlich hoch sind.
      Aber die Durchsagen finde Ich Persönlich zu Laut eingestellt.
      Thänk you for Träveling this Deutsche Bahn :saint:

      The post was edited 1 time, last by BlanKi ().

    • @GamingPotatoes Die Zugausfälle/Verspätungen auf der Residenzbahn zu DB-Zeiten kamen v.a. durch das Rollmaterial zustande, z.B. löste der Computer einer 147er einmal zwischen Zuffenhausen und Vaihingen (Enz) (Planmäßige Fahrtzeit 10min) 3 Zwangsbremsungen aus und jedes Mal musste der Bordcomputer neu gestartet werden. Z.T. standen wegen den Problemen der 147 nur zwei von drei Zuggarnituren überhaupt zur Verfügung, und die zwei Fahrenden hatten auch öfters den ein oder anderen Computerfehler mit allen Konsequenzen (Zwangsbremsung mit 5-10min Wartezeit bis es wieder weiterging).
      Also das Personal im Zug (Lokführer und Zugbegleiter) waren an dem Desaster nicht schuld, teilweise waren die frustrierter als die Fahrgäste (der Moment als der Lokführer einmal seinen Frust über die 147 am Mikrofon ausgelassen hat :thumbsup: )
      @BlanKi weißt du näheres was genau an der 147 Probleme breitet (hat)? Wäre für mich einfach interessant zu wissen.

      Das waren noch Zeiten (zu Beginn meiner "Pendelzeit"), als schon 2min Verspätung beim IRE Karlsruhe-Stuttgart für Unruhe gesorgt hat :rolleyes:
      Mit listigen Grüßen

      Tobias der Schreckliche der Erste (und hoffentlich Letzte)
    • Advertising