Signalkunde - die Signalbilder der H/V- und Ks-Signale

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Signalkunde - die Signalbilder der H/V- und Ks-Signale

      Guten Abend alle miteinander,

      auf Anfrage von @Mariotator und @Train Gamer habe ich euch eine „kleine“ Videoreihe erstellt, in denen ich euch versuche
      die Signalbilder des H/V- bzw. Kompaktschirm-, als auch das Ks-Signalsystem zu erklären.

      Da die Signalmods sehr umfangreich sind, habe ich mich entschlossen das ganze als 3 Videos zu machen.

      Video 1: Basis-Tutorial.

      In dem sogenannten Grundtutorial zeige und erkläre ich euch die verschiedenen Signalbilder der 2 Signalsysteme.




      Video 2: Detailierter Signalaufbau an einem Hauptbahnhof mit dem H/V- bzw Kompaktsignal-Signalsystem.




      Video 3: Detailierter Signalaufbau an einem Hauptbahnhof mit dem Ks-Signalsystem.




      Bei Anregungen, Fragen oder Kritik stehe ich jederzeit hier oder auf Youtube zur Verfügung.
      Falls euch noch etwas fehlt bei dem Thema „Signalkunde“ dann lasst es mich wissen und ich erstelle weitere Tutorials für euch :)

      Zum Schluss ist noch zu sagen, dass für mich persönlich solche Tutorials von der Wortwahl etwas schwierig sind, da man selbst die Signalbilder kennt, sie aber nur schlecht ausdrücken kann in Worten, da man einfach die Bedeutung kennt.
      Ich hoffe, ich habe es in den Tutorials speziell für Signalamateure verständlich erklärt.

      Grüße
      die GamingKartoffel :)

      p.s @matogollo Ich verlinke dich einfach gleich mit ;)
    • @GamingPotatoes im ersten Video heißt es von dir an dem Vorsignal Raute oder Trapez Tafel, das ist Falsch ;) :P

      Das Signal heißt:
      Ne2 - Vorsignaltafel
      Kennzeichnung dess Standortes eines Vorsignals. Weil auf den Gegengleis, kann auch eine alleine Stehende Ne2 zu finden sein.

      Oder auf einer Nebenbahn, kann das Installieren eines Vorsignals gespart werden. Dann hast du nur einfach eine Ne1 Tafel stehn, wie im Bild zu sehen ist.


      Das was du erwähnt hattest war einmal das hier:

      Bü2 - Rautetafel
      Überwachungssignal erwarten

      Steht immer in Verbindung mit ein Überwachungssignal Bü0 oder Bü1

      Also Signale für ein Lokführer überwachten Bahnübergang.


      Das andere Signal Trapeztafel ist dieses hier
      Ne1 - Trapeztafel
      Kennzeichnung der Stelle, wo bestimmte Züge vor einer Betriebsstelle zu halten haben.
      Auf einer Nebenbahn kann dieses Signal auch ein Hauptsignal sein.
      Und steht auf 2 Gleisigenstrecken in der Höhe dess Einfahrsignals auf den Gegengleis. Meistens dann da, wo kein Zs6 Signal ausgerüstet ist. Also wenn man mit Befehl dazu Beauftragt wird auf das Gegengleis, bis zu einer Bestimmten Betriebsstelle zu fahren.


      Viele Grüße wollte Ich nur mal Richtigstellen
      Als Eisenbahner bekomme Ich immer komische Krämpfe bei Falschen Signalbezeichnungen ;) ;) :thumbup: Wird langsam Komiziert ich weiß.

      Hoffe du nimmst es mir nicht Böse


      @RoterStein Ich musstete das ganze Signalbuch lernen. In meiner Lokführer Ausbildung
      Thänk you for Träveling this Deutsche Bahn :saint:

      The post was edited 2 times, last by BlanKi ().

    • Hab mir jetzt das Basis Vid und das HV Vid angeschaut.

      Folgende Fragen:
      Im Bahnhof stehen die Signale dann vor dem Bahnsteig immer rechts und auf Strecke rechts & links?

      Wann setzt man das ZP9 realistisch ein? Das ganze wird doch durch den Zugchef am Bahnsteig via Konsole geschalten oder? Gibt ja HP1 Signale mit ZP9 am Mast. Und das wäre dann auch nur beim Fernverkehr realistisch (?)

      Wie sieht das mit dem Einsatz von Sperrsignalen aus? Da bin ich mir immer unsicher. Auf Führerstands-Mitfahrten sieht man die ja wirklich fast überall. An jeder Weiche, teilweise 2-3stck... auf Strecke wie im Bahnhof.

      Weiter --> Zugdeckungssignal --> Das wäre ja ein Sperrsignal ca. Mitte Bahnsteig wie unten im Bild; ist das realistisch an jedem Bahnsteig oder sieht man das eher an Fernverkehrgleisen etc?

      [IMG:https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/c/cb/Bahnhof_N%C3%BCrnberg_Hbf_04_Deckungssignal.jpg/1920px-Bahnhof_N%C3%BCrnberg_Hbf_04_Deckungssignal.jpg]
      Bock auf bewegte (bewegende :D) Bilder? --> Mein Youtube-Kanal
    • Ja klar ... kein Stress ... ich muss dann bald mal mit dem Pinsel über alle Signale gehen

      Aber mir fällt da noch was ein ... wie sieht’s aus mit dem Einsatz der Signalbrücke? 200m von meiner Wohnung entfernt gibts die Kombi... Signal rechts neben der Gleis und dann zusätzlich hängend an einem L-Träger das Signal für das linke Gleis. Könnte man theoretisch auch links stellen und dort wäre auch unbebaute Fläche ... erkennt man da einen höheren Sinn ? Ich kann es mal fotografieren wenn ich mal wieder dran vorbei Lauf.
      Bock auf bewegte (bewegende :D) Bilder? --> Mein Youtube-Kanal
    • @matogollo folgendes Frage doch einen Lokführer :D

      Also dass ZP9, allgemein nur im Fernverkehr eingesetzt wird, stimmt nicht so ganz. In Stuttgart bzw. Nürnberg, fahre ich mit einem RE auch auf ZP9 ab. Und ja da hast du Recht, das Schaltet der KIN (Kundenbetreuer im Nahverkehr) mit einem Schlüsselschalter am Bahnsteig.
      ZP9 steht ja nix anderes wie für Abfahren

      In der Regel stehn Signale rechts vom Gleis, auch im Bahnhof. Da hast du recht.
      Es kann aber auch links vom Gleis stehn, muss dann aber mit einer "Schachbretttafel" gekennzeichnet sein, dass das Signal steht Abweichend von der Regel an einem anderen Standort. Meistens dann, wenn das Signal im Lichtraumprofil dess Gleises steht, also wenn ein anderer Zug dieses Signal Umfahren würde. Schachbretttafel Bedeutung Schachbrettzafel. Oder einfach nur, das es für Uns übersichtlich bleibt.

      Sperrsignale stehn an jeder Weiche zur Sicherung von jeder Richtung. Hilfreich beim Rangieren. Bei einer Zugfahrt und/oder Rangierfahrt müssen sie Sh1 zeigen. Zeigt ein Sperrsignal bei einer Zugfahrt/Rangierfahrt rot, ist wie ein Hauptsignal Hp0 zu behandeln. Sagt mir als Tf das Weiß-Rot-Weiße Mastschild bedeutung:
      Weiß-rot-weißes Mastschild
      An einem durch ein weiß-rot-weißes Mastschild bzw. durch ein Mastschild mit einem mit der Spitze nach oben weisenden roten Dreieck auf weißem Grund (DV 301) gekennzeichneten Lichtsignal,
      das Halt zeigt oder gestört ist, dürfen Züge nur auf
      Ersatzsignal, Gegengleisfahrt-Ersatzsignal, Vorsichtsignal,
      Befehl oder - bei Signal Zs 12 - auf mündlichen bzw. fernmündlichen Auftrag vorbeifahren.

      Rangierfahrten dürfen nur mit Zustimmung des zuständigen Wärters am Signal vorbeifahren





      An gefährlichen Stellen, kann ein Sperrsignal auch mit einem 2000hz Magnet zusätzlich noch Abgesichert werden.

      Ein Deckungssignal ist gleich zu behandeln wie ein Sperrsignal. Ein Deckungssignal, teil den Bahnsteig in 2 teile, also kann mit Hilfe eines Deckungssignals 2 Züge gleichzeitig aus Unterschiedlicher Richtung in den Bahnhof auf den Gleichen Bahnsteig einfahren. Der Tf bekommt dann aber am Esig dieses Signal: Hp2 mit Vr0 und Zs3 Kennziffer 2. Einfahrt in ein Gleis, wo besonders Früh zu halten ist. Bei besonders langen Einfahrten kann auch folgendes kommen Hp2 mit Vr0 und Zs3v Kennziffer 2, und kurz vorm Bahnsteig dann ein Zs3 Kennziffer 2. Deckungssignale sind Grundsätzlich mit einem 2000Hz Magneten gesichert, wenn dieses auf Hp0 steht. und steht jeweils 1 für jede Richtung rechts.
      Das letztere, wird in Ulm so gemacht.
      Zs3 mit Kennziffer 3 am Esig KANN Signalisieren das die Einfahrt in ein Stumpfgleis führt. Ist dann ein Hp2 mit Vr0 und Zs3 Kennziffer 3.
      Deckungssignal am Beispiel in Nürnberg

      Realistisch wäre es am jeden Bahnsteig, der lang Genug für 2 Zuggarnituren ist. (Hamburg, Berlin, Ulm, Stuttgart, Nürnberg, Würzburg)



      Hoffe es ist Verständlich viele Grüße BlanKi
      Thänk you for Träveling this Deutsche Bahn :saint:

      The post was edited 1 time, last by BlanKi ().

    • GamingPotatoes wrote:

      Wie meinst du, mit dem Pinsel über die Signale gehen?

      Das frage ich mich schon lange, ob es da irgendeinen Sinn dahinter gibt... ich bin bis jetzt kein Stück weiter gekommen^^
      Ein Foto wäre mal was, dann könnte man sich es vielleicht erklären :D

      Damit meinte ich, dass ich dann alles finalisiere im Bauabschnitt, aktuell bin ich da noch nicht final in sachen Beschilderung und Signale.


      @BlanKi Danke für die Erklärungen, Zugdeckungssignal hab ich verstanden. Sperrsignal generell auch. Hab gerade einen Haltepunkt gebaut und dort ist dann doch nochmal eine Unsicherheit aufgekommen.

      An den roten Kreisen stehen Sperrsignale. Muss ich die dann auch setzen, wenn ich jetzt wie hier z.B. Ausfahrsignale stehen habe? Rein von der Logik würde ich sagen, es ist abgesichert aber ich bilde mir ein, dass schon gesehen zu haben, dass direkt vor dem Signal nochmal ein Sperrsignal steht.

      Bock auf bewegte (bewegende :D) Bilder? --> Mein Youtube-Kanal
    • @matogollo
      Anderst Ausgedrückt. Je mehr Sperrsignale ein Bahnhof und oder Abstellbahnhof besitzt, umso mehr "kleinere Rangierstraßen" können eingestellt und bedient werden. Denn Eine Rangierstraße geht von Sperrsignal zu Sperrsignal. Je weniger Sperrsignale ein Bahnhof besitzt umso länger muss gefahren werden, das sich diese dann Auflöst und ein anderer Zug wieder fahren kann.

      Ist Schwierig zu Erklären.
      Unterschied zwischen Deckungssignal und Sperrsignal. Mit und ohne Flankenschutz.

      Deckungssignal ist meist durch einen 2000Hz Magneten oder Gleissperre abgesichert nennt sich auch Flankenschutzeinrichtung. Wo sich Rangier und oder Streckengleise begegnen.
      Thänk you for Träveling this Deutsche Bahn :saint:

      The post was edited 2 times, last by BlanKi ().