Etagenbauweise mit Treppen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Etagenbauweise mit Treppen

      Hi

      Heute mal eine kurze Erläuterung zum Thema Etagenbauweise mit Treppen.

      Gebaut werden kann das im Prinzip überall auf der Karte. Man sollte nur darauf achten, dass die Hauptstraße eben verlegt wird. Das erleichtert alle folgenden Schritte.
      Danach kann man an die Hauptstraße die Treppen ansnapen.

      Meine bewehrten Standardeinstellungen hierzu: Breite 5 Meter, Nicht mehr als 25 Stufen. Plateaulänge zunächst auf Maximal einstellen. Stufentiefe auf 70 cm, Stufenhöhe 30 cm. Die Seiten sollten auf "geschlossen" eingestellt werden und ebenso sollte man das "Terraforming" aktivieren. Der Strret-Connector (vorletzter Punkt im Treppenmenu) setzt man auf "Ja". Alle weiteren Menüpunkte braucht man zunächst mal nicht.

      Hat man die Treppen an gewünschte Position gesetzt, geht es darum, die obere Parallelstraße anzulegen. Dazu klickt man auf eine der Treppen, öffnet das Menü und setzt die Plateaulänge auf Minimum zurück. Das wars dann schon mit dem Zwischenschritt. ;)
      Der ganze Spaß sollte danach in etwa so wie auf dem Bild unten aussehen. Die Bauweise ist immer von der untersten Etage zur nächst höheren Etage. Ganz gleich, wie viele Etagen man am Berg anlegen bzw. bebauen möchte.
      Wie auf dem Bild zu sehen, setze ich die Straße bzw. Fußwege mit etwas Abstand zur Treppe und parallel zur unteren Hauptstraße. Eine geschlossene Verbindung zwischen Treppe und Fußweg gibt es an der Stelle noch nicht. Das kommt erst beim nächsten Zwischenschritt. Warum Fußwege und keine Hauptstraßen? Man kann auch Hauptstraßen bauen. Ist nicht das Problem. Will man jedoch ein oder zwei Etagen an einer Hauptstraße ins Gelände mit Wohn oder Geschäftsgebäuden bauen, empfehlen sich dafür Fußwege.
      Erst wenn die obere Parallelstzraße über die gewünschte Länge verlegt ist, öffne ich wieder das Treppenmenü und stelle die Plateaulänge so ein, bis die Treppe automatisch ansnapt. Sieht man an diesen kleinen Nasen. Die Treppe ist jetzt mit der oberen und unteren Straße sauber verbunden.
      Der Zwischenraum kann jetzt je nach Wunsch gestaltet werden. Man muss es nicht wie auf dem Bild einebnen, sondern kann es auch mit dem Terraformingtool entsprechend aufschütten und glätten. Beide Möglichkewiten bieten im Anschluß gute Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach dem, was man vor hat. ;)

      Das Gelände wurde hier bereits eingeebnet. Danach kann man die Mauerstücke setzen. Das geht leicht per Hand, weil die mauerstücke sich mehr oder weniger automatisch an die Höhe der oberen Straße angleichen.
      Im Idealfall sieht der ganze Spaß dann so aus. Aber Vorsicht! Wenn man in dem Zustand auf den oberen Etagen weitere Wege anlegt, wird die Erde auf den unteren Etage erneut aufgeschüttet und muss entsprechend erneut eingeebnet werden!
      Auf dem Bild sind die Etagen voll ausgestaltet. Es macht Sinn, die Etagen nicht all zu groß anzulegen.



      Abschluß: Klingt in manchen Bereichen nicht nur aufwendig, sondern ist es zuweilen auch. ;)

      Man kann natürlich zum oberen Abschluß noch eine befahrbare Verkehrsstraße anlegen. Das ist kein Problem und verläuft nach dem beschriebenen Methode. Das ist aber auch abhängig vom jeweiligen Gelände bzw. der Stadtplanung.

      Gruß
    • Advertising