Signale - Ideen und so.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Signale - Ideen und so.

      Hey,
      Wie ihr ja wisst, gehört die Handhabung von Signale nicht zu meinen Stärkungen.
      Ich fühle mich bereits erschlagen von der Vielfalt der Signale.
      Blocksiignal, Vorsignal und so weiter.
      Ausfahrtssignale gab es auch noch.
      Da wären noch die tausende von Signalsysteme.
      Ich vertrete die Meinung durchaus, dass es auch zu der DDR Zeiten Formsignale gab. Österreich verwendete auch ein ähnliches Konzept.
      Nur bei den elektronische n Dinger wird es schwierig.


      Habt ihr Tipps und Tricks beim Signalbau?
    • Jetzt habe ich doch tatsächlich selbst eine Frage.
      Ich sah 2 Ausfahrsignale, Hl-Signale.
      Das eine Signal war ein normales Ausfahrsignal, 5 Schuten, 2 kleine für Rangierfahrt.
      Daneben stand ein anderes. An dem fehlte aber die obere linke Schute, die, die für (Hl 7/10 Langsamfahrt/Halt erwarten) zuständig ist.
      Beide führten auf das selbe Gleis, auf die selbe Hauptstrecke, es gab keinen Abzweig.
      Wie ist das also möglich? Ist die Schute an ersterem Signal schlichweg überflüssig?
      Ich verstehe es nicht so ganz. :huh:
      Modder: Wie viele Mods die Community wohl noch haben möchte? :huh:

      Die Community: Ja.
    • Vlt befindet sich im nächstem Blockabschnitt eine Abzweigung oder da war mal eine und die signaltechnische Besonderheit ergab sich aus der Fahrstraße wär meine Vermutung.
      @PC 1 (CPU: Ryzen 7 2700X @4,3 Ghz | GPU: Crossfire RX 590 @1,6 Ghz | RAM: 32GB @ 2400 Mhz)

      Epoche II/III Fan
    • Ne, in den 2 Bahnhöfen war nur eine Strecke, die Hauptstrecke zur Ausfahrt.
      Und selbst wenn, wenn es eine Abzweigung gibt, dann müssen alle Fahrtstraßen ein einheitliches Signalbild haben können für diese Weiche.
      Ich vermute jetzt einfach mal da hat jemand nen Oopsie gemacht, und das ist jetzt einfach so.
      Es ist übrigens die Strecke Leipzig - Cottbus, falls es jemand noch wissen wollte. ^^

      Ich gebe mal noch einen Hinweis an die, die Hl-Signale und Formsignale benutzen: Ihr könnt sie nach belieben miteinander kombinieren. Es gibt so einige Bahnhöfe wo diese 2 Signalbauarten im Mischbetrieb sind. Zu den Formsignalen fehlen leider theoretisch noch ein paar Modernisierungsmaßnahmen (Geschwindigkeitsschilder, Rangierfahrt, Ersatzsignal etc), aber sollte nicht groß stören. ^^

      Im "Mischbetrieb" mit Ks-Signalen geht das übrigens auch, wenn z.B. neben der Hauptstrecke "viel Anschlussgleis" ist. Vorbild sind die Leuna-Werke Halle. Die Werksgleise haben alle noch Hl-Betrieb während die Hauptstrecke aber schon im Ks-Betrieb ist. Zum Bahnhof Großkorbetha hin ist dann aber auch wieder Hl-Betrieb.
      So kann man allerlei Spaß auf der map haben.
      Im Gegensatz zu den Formsignalen kann ein Hl-Signal aber nicht auf ein Ks-Signal, und auch andersrum, ein Signalbild geben.

      Wenn jemand dazu ebenfalls Fragen hat, dem stehe ich selbstverständlich zur Verfügung. ^^
      Modder: Wie viele Mods die Community wohl noch haben möchte? :huh:

      Die Community: Ja.
    • Zu Bild 1:
      Die Signale könnten aufgrund des Durchrutschweges ruhig weiter hinten sein. Ich nehme an, das Vorsignal am Hauptsignal zeigt dann ebenfalls auf ein weiteres Hauptsignal? Ansonsten kann hinter jedem der Signale eine Weiche befahren werden. Sie müssten also einen Zusatzanzeiger über dem Hauptschirm besitzen. Die dem HS zugeordneten VS brauchen diesen dann ebenfalls.
      Wenn beim nächsten HS wieder Weichen gibt, müssen die VS vom zusehenden HS ebenfalls einen Zusatzanzeiger besitzen.

      Bild 2:
      Wenn ab der Stelle 3 gefahren werden soll, dann kann man sich den Zusatzanzeiger auf dem HS sparen, bzw kann man ein HS mit festem oben drauf setzen.
      Je nachdem, ob das nächste HS ebenfalls einen hat, kann das VS den Zusatzanzeiger behalten.
      Das 2. linke Gleis muss noch gesichert werden. Da hast du die Möglichkeit es über ein normales Signal zu tun, dass dem daneben gleich ist, oder eine "Einfahrsignaltafel" mit einer vorangehenden Kreuztafel.

      Bild 3:
      Das Vorsignal gilt den Signalen auf Bild 1?
      Da dahinter noch Weichen sind, solltest du es gegen ein HS mit VS, beides mit Zusatzanzeiger drüber und drunter, ersetzen. Gleiches mit dem linken Gleis, dass auch durch ein HS abgesichert sein muss.

      Bild 4:
      Hier gilt das selbe wie für Bild 3.
      Die Weichen müssen mit einem HS gesichert sein.
      Wenn es rechts in das BW geht, dann muss es als "Ausfahrsignal" ausgeführt sein, für den Signalbegriff Ra 12.

      Bild 5:
      Das VS gilt dem 2. Bild?
      Wie gesagt, links eine Kreuztafel oder ein Vorsignal setzen, ansonsten braucht es einen Zusatzanzeiger. Wenn wie oben beschrieben, einen festen.

      Bild 6:
      Ist soweit alles In Ordnung.

      Bild 7/8:
      Die Ausfahrsignale brauchen allesamt einen Zusatzanzeiger oben drüber, da es über Weichen gehen kann.
      Je nachdem ob die nächsten HS auch noch Weichen decken, brauchen die VS auch noch Zusatzanzeiger.
      Die Lok da rechts hat ein Sperrsignal vor sich?
      Wäre gut, wenn du dieses auch auf einem Mast baust, nicht als Zwerg, da der Weg etwas kurz ist.

      Bild 9:
      Die Gegenrichtung bräuchte noch W´s.

      Soweit erstmal zu den Bauformen.
      Zu den Signalbildern:
      Die Zusatzanzeiger auf dem HS´ müssen natürlich die selbe Zahl haben wie die Zusatzanzeiger von den VS davor.
      Wenn das VS von Bild 5 also eine 3 hat, muss das HS von Bild 2 oben drauf auch eine 3 haben. Unten drunter je nachdem für das nächste HS dann.
      Ab welcher Zahl "Langsamfahrt" keine Langsamfahrt mehr ist, also nur noch grün ohne gelb, kann dir @GamingPotatoes da glaube ich besser sagen. ^^

      lg


      GamingPotatoes wrote:

      Dann kannst du es etwa bei Bahnsteiganfang setzen, aber da steht es etwas falsch
      Jop.

      Wäre dann also besser du überlegst dir für das HS da was anderes. ^^
      Wenn es das letzte vor dem Bahnhof ist, braucht es ja eigentlich kein Vorsignal mehr. (?)
      Jedenfalls muss ein Zusatzanzeiger noch die Weichen decken.
      Modder: Wie viele Mods die Community wohl noch haben möchte? :huh:

      Die Community: Ja.
    • Nein diese besondere Bauform ist auch bei nicht ausreichendem Durchrutschweg vorgesehen.
      Ein zu geringer Durchrutschweg ist nicht nur bei Kopfbahnhöfen zu finden. Möglich sind auch komplexe Gleisfelder. Weiterhin wäre in den neuen Bundesländern auch dieses Bauform garnicht notwendig, da hier auch bis zu 40 km/h Einfahrt in Stumpfgleise erlaubt sind.
      @PC 1 (CPU: Ryzen 7 2700X @4,3 Ghz | GPU: Crossfire RX 590 @1,6 Ghz | RAM: 32GB @ 2400 Mhz)

      Epoche II/III Fan
    • Dann kannst du es etwa bei Bahnsteiganfang setzen, aber da steht es etwas falsch :D

      Klaus wrote:

      Sie müssten also einen Zusatzanzeiger über dem Hauptschirm besitzen.
      Falsch, sie könnten!
      Hp1 würde Streckengeschwindigkeit und Hp2 40km/h bedeuten, es muss also kein Zusatzanzeiger montiert sein.


      Klaus wrote:

      Je nachdem, ob das nächste HS ebenfalls einen hat, kann das VS den Zusatzanzeiger behalten.
      Ist aber auch nicht unbedingt zwingend. hier bei uns ist es üblich, dass die Vorsignale keinen Zusatzanzeiger haben, sie Vr2 zeigen und dann beim Hauptsignal ist ein Zusatzanzeiger montiert mit z.B "6".

      Da spart sich die DB auch wieder Kosten.

      Klaus wrote:

      Die Ausfahrsignale brauchen allesamt einen Zusatzanzeiger oben drüber, da es über Weichen gehen kann.
      Auch hier wieder: unbedingt brauchen, tun sie das nicht, sie könnten!


      Klaus wrote:

      Ab welcher Zahl "Langsamfahrt" keine Langsamfahrt mehr ist, also nur noch grün ohne gelb, kann dir @GamingPotatoes da glaube ich besser sagen.
      Ohje... fang bloß nicht mit dem Thema an XD
      @Grotheske wenn es erwünscht ist, einfach schreiben, dann schreib ich mal ein Roman zusammen :D


      Klaus wrote:

      Wenn es das letzte vor dem Bahnhof ist, braucht es ja eigentlich kein Vorsignal mehr. (?)
      Also bei den Kopfbahnhöfen die ich kenne ist am Esig immer ein Vsig mit dran. Das zeigt dann einfach Vr0.
    • Stimmt, ganz vergessen.
      Wenn die Fahrstraße auf 40 km/h beschränkt ist braucht es ja keins. X/
      Da hat mich das Ks System vom Kurs abgebracht.
      Alles andere aber schon, also 50, 60, 30 etc. :D

      GamingPotatoes wrote:

      Also bei den Kopfbahnhöfen die ich kenne ist am Esig immer ein Vsig mit dran. Das zeigt dann einfach Vr0.
      So viel zu den Kosten, Deutsche Bahn. q.q :D
      Modder: Wie viele Mods die Community wohl noch haben möchte? :huh:

      Die Community: Ja.
    • GamingPotatoes wrote:

      Ich glaube, das hat etwas mit Vorschriften zu tun...
      Ich glaube der Prellbock wird als roten Signal gewertet und muss deshalb angekündigt werden
      Nicht so ganz. Die Sh2-Scheibe auf dem Prellbock ist ein halt zeigendes Signal, welches auch für Zugfahrten gilt. Dadurch ist der Passus "Einfahrt in ein Stumpfgleis oder Gleis mit Frühhalt" für das Zs3 Kennziffer 3 erfüllt. Der Grund, warum am Einfahr-/Zwischensignal vor dem Stumpfgleis/Frühhalt "Halt erwarten" (Vr0/Ks2) gegeben werden muss, ist, dass eine Geschwindigkeitsbeeinflussung durch die PZB stattfinden kann, damit der Tf nicht vollkommen ungebremst vor den Prellbock brettert. Auch muss das Zs3 Kennziffer 3 nicht zwingend am Bahnsteiganfang stehen, so etwas hängt eher mit der Distanz zum Frühhalt zusammen.

      GamingPotatoes wrote:

      Mehrabschnittssignale
      Was soll'n das sein? :D Was du meinst, sind Ks-Hauptsignale mit Vorsignalfunktion, Mehrabschnittssignale gibt's zum Beispiel bei den Amis und den Briten.
      System: Intel i5 4570 @3,4GHz, Asus Strix Geforce GTX1070 OC 8GB, 16 GB G.Skill 1600MHz RAM, 850W XFX NT, 4,5 TB HDD, 240 GB Crucial BX200 SSD;