Können Züge das Bahnsteiggleis selbst wählen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Ulf1 wrote:

      @'Leute' wenn UG eine freie Gleiswahl gerne hätte oder uns diesen Wunsch erfüllen würde, hätte UG dies nicht auch getan, wie das mit den Wendezügen? Alle Experten hier im Forum meinen ja, es wäre möglich, eine freie Gleiswahl ins UG-Game zu bringen. Aber da dies nicht passiert, kann man davon ausgehen, dass UG dies nicht möchte.
      Es hat auch keiner behauptet, dass UG die freie Gleiswahl gerne hätte. Ich behaupte lediglich, dass ich es gerne hätte. Und ich behaupte, dass ein solches Feature von UG bislang nirgends kategorisch ausgeschlossen wurde, lasse mich aber gerne durch Quelle belehren. Ich bin zudem weder Experte, noch meine ich, dass es möglich wäre, was wiederum nicht heißt, dass ich meine, dass es unmöglich wäre. Und auch von anderen Usern meine ich keine solchen absoluten Aussagen gelesen zu haben. Warum versuchst du die Diskussion totzumachen? Beiträge, die mich nicht interessieren, ignoriere ich.

      Dass UG es nicht ins Spiel gebracht hat, kann sehr viele Gründe haben:
      - Sie wollen es nicht, weil sie es nicht mögen, weil da kann ja jeder Zug machen was er will, und wenn jeder macht was er will, ja wo kommen wir denn da hin?
      - Sie wollen es nicht, weil es sich nicht mit dem Design der wartenden Sims vereinbaren lässt
      - Sie wollen es nicht, weil sie das Spiel lieber simpler und abgespeckter haben wollen
      - Sie wollen es, aber der Programmieraufwand ist zu hoch, die KI nicht geeignet, oder sonstige unlösbaren Probleme verhindern es
      - Sie wollen es, kamen bislang aber noch nicht dazu, weil andere Dinge Priorität hatten und versuchen es in TPF3 zu bringen
      - Sie wolles es, kamen bislang aber noch nicht dazu, weil andere Dinge Priorität hatten und versuchen es in einem Update zu bringen
      - Sie haben es gar nicht auf dem Schirm und fahren jetzt alle mal in den verdienten Urlaub
    • New

      Wenn dann sollte UG die Energie in Trigger + Makros stecken, dann könnten man gleich 50% der Wünsche abfrühstücken.

      Dann kann jeder machen was er will und es muss niemand befürchten das die UG Ressourcen falsch eingesetzt werden.
      Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.
    • New

      Moinsen,



      ich mag gerne über Dinge schwadronieren Welche in Tpf 1 oder 2 wünschenswert wären oder nicht.
      Ich möchte hervorheben dass wir alle das gleiche Hobby haben.
      Der Eine so der Andere so.
      Von daher würde ich es begrüßen wenn wir alle einen Gang runterfahren und
      uns wieder etwas auf einen höfflichen Umgang miteinander besinnen.
      Ich bin schon seit Jahren hier stiller Leser. Mal mehr, mal weniger. Das
      höffliche Miteinander ist mit ein Grund warum ich hier gerne schaue.
      Von daher lasst uns weiter diskutieren was man noch so verbessern könnte etc. Aber in einem respektvollem Umgang miteinander.


      Viele Grüße an alle Mitforisten.

      :)

      The post was edited 1 time, last by MrKrabs ().

    • New

      @Ulf1

      Der Vergleich mit den Wendezügen spricht doch eigentlich genau für das Gegenteil. Sprich: Was zu Release noch nicht implementiert ist, kann später durch Patches ja noch nachgereicht werden. Wär ja seltsam, wenn alles was technisch Möglich ist, zu Release bereits umgesetzt ist. Dann könnten sich die Leute von UG ab jetzt ja zurücklehnen und auf Patches verzichten :rolleyes:

      Die freie Gleiswahl geht doch in eine ähnliche Richtung wie die Fahrpläne oder programmierbaren Signale. Sind auch Wünsche, die immer wieder geäussert werden. Da sagt doch auch niemand "Gibts noch nicht und wirds drum auch nie geben. Punkt." Warum einige die freie Gleiswahl so sehr bekämpfen ist mir schleierhaft. Soferns fakultativ wäre, wovon ich ausgehen würde.

      [edit]
      Ansonsten kann ich @MrKrabs eigentlich zustimmen.
      Fankt ist: Ob es jemals umgesetzt wird bzw. ob es theoretisch überhaupt machbar wäre, wissen nur die Leute von UG.

      The post was edited 1 time, last by Elli ().

    • New

      @Nordwestexpress Nicht ganz. Ich hätte geschrieben: "Was zu Release noch nicht implementiert ist, könnte später eventuell durch Patches ja noch nachgereicht werden." :D
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • New

      Man kann Train Fever/Transport Fever halt sehr unterschiedlich spielen und daraus ergeben sich dann auch sehr verschiedene Wünsche, wie sich die Reihe weiter entwickeln soll, bzw. was die Entwickler implementieren sollen, oder eben nicht.
      Ich z. B. habe mir noch nie ein anderes Gleisbelegungssystem gewünscht und finde es so, wie es war und geblieben ist, wunderbar. Denn ich komme damit sehr gut zurecht und hätte im Gegenteil große Probleme damit, bzw. würde es als Rückschritt betrachten, wenn die Züge sich ihre Wege selbst suchen würden. Auch wenn das bei meiner Spielweise eben bedeutet, dass in der Regel jedes Gleis nur von einer Linie in einer Richtung (außer wenn der Zug die Richtung wechselt) benutzt wird, was natürlich, streng betrachtet, nicht realistisch ist.
    • New

      Ich weiß nicht, was manche sich unter der freien Gleiswahl vorstellen. Vor hundert Jahren habe ich OTTD (oder war es damals noch TTD, oder gar TT?) so gespielt: Bahnhof A - ein Gleis - Bahnhof B. Ein Zug pro Verbindung. Ein paar Jahre später wieder ausgekramt und festgestellt, dass es Signale gibt (ob die vorher schon da waren?). Jetzt kann man ja mehrere Züge auf einem Gleis fahren lassen. Das Spiel ist damit fuluminant gewachsen. Natürlich hab ich das ein oder andere Chaos veranstaltet. Aber als es dann Klick gemacht, wurden nur noch riesige Netzwerke gebaut. Hochfrequentierte Bahnhöfe hatten darin eine Einfahrtseite und eine Ausfahrtsseite. Was wären das für Staus gewesen, wäre jedem Zug genau ein Gleis zugeordnet gewesen.
    • New

      Ich habe heute eine Beobachtung gemacht, welche evtl. Hoffnungen für dieses Thema aufkommen lässt!

      Ja, Sims können ganz Artig das Gleis/Perron wechseln, sie gehen durch Unterführung und Kopfteile!


      Ich hatte folgende Sitution:
      - 400m Bahnhof
      - links und rechts von Gleis ein Perron
      - ca. 400 wartende Sims

      durch sie zwei Perrons links und rechts, hat dasselbe Gleis im Bahnhof „zwei Terminals“, halt einmal Links, einmal Rechts, so ist dasselbe Gleis auf dem einen Perron Gleis/Terminal 4, auf dem anderen Gleis/Terminal 3 (auch so angeschrieben bei den Gleisschilder).

      Die Sims warteten brav auf Perron 4 ohne Dach, deshalb wechselte ich das Terminal auf die Nummer 3, und siehe da, alle gut 400 Sims machten sich auf den Weg von ihrem Wartestandort aus brav zur nächsten Unterführung oder dem Kopfteil und gingen zu Perron 4.

      natürlich ging das teilweise relativ lang, da ich nur eine Unterführung hatte, als der Zug dann kam, waren einige noch auf dem Weg, diese wurden dann ich den Zug „gebeamt“.


      Aber Fazit daraus, JA, Sims können auf ein anderes Perron wechseln, sogar ohne zu „fliegen, sondern mit korrektem gehen!

      da ja auch Unterführungen manuell gebaut werden können/müssen, müsste man, damit es rascher geht, dann halt entsprechend mehrere bauen!


      Auf jeden Fall lässt diese Beobachtung viel Hoffnung aufkommen, da Bahnhof/Sims Seitig eigentlich alles vorbereitet ist und funktioniert, es fehlt somit nur noch an der entsprechenden Zugssteuerung/Wegfindung/Signale!

      und wir wissen ja, UG hat schon vieles nachgeliefert!
    • New

      Ob nun Passagiere von einem Bahnsteig zum anderen laufen können ist bei der Problematik nicht das Problem, sondern die Wegfindung der Züge über die Weichen. So ein Problemstellung lässt sich nur in nicht polynomieller Zeit berechnen und wenn es nur bei der Streckenerstellung notwendig ist, ist das ganze bei den möglichen Routen noch gut handelbar. Wenn du aber das ganze laufend berechnen musst und du änderst für einen Zug den Bahnsteig, dann musst du für einen anderen auch den Bahnsteig ändern und so weiter und so fort. Dabei wird dann auch noch fleißig die Wege im Weichenvorfeld blockiert. Wann möchtest du die Berechnung starten? Auch wenn es zunächst einfach klingt, ist es einfach nicht einfach sondern kann dir den Rechner lahm legen.