Verbesserungsvorschläge zu Transportfever

    • Deutsch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe mal ne Produktionslinie gebaut, in der vom Bauernhof Vieh und Getreide zur Lebensmittelfabrik gebracht werden und von dort weiter zu den Geschäftsgebäuden. Transportmittel eine Reihe von Opel Blitz, Taktung 28 sek - kein echter Warenstau an den Ladestationen.

      Teilweise ist die Produktion bis auf fast 400 Einheiten hochgegangen, doch zwischendurch bricht sie immer wieder ein, momentan liegt sie bei 188 Einheiten (Bauernhof) bzw. 158 (Lebensmittelfabrik). Die Einkaufsmöglichkeiten liegen bei 125/146 (nicht alle Geschäfte werden im Einzugsbereich der Entladestation versorgt).

      Frage: Hat die Lebensmittelfabrik auf Teufel komm raus produziert und wird jetzt ihre Lebensmittel nicht mehr im kompletten Umfang an die Geschäftsgebäude los (auf Lager sind noch 116 Einheiten)?

      Edüt: Das Ganze gehört eigentlich in den Problembereich, aber ich wollte die Spiellogik zunächst besser verstehen, denn dann würde mein Verbesserungsvorschlag dahin gehen, die Produktionssteigerungen moderater vorzunehmen, da jetzt ein paar Fahrzeuge zuviel auf der Strecke unterwegs sind und man den Abtransport vorher kaum gemanaged bekommt...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nordwestexpress ()

    • Mir ist eben aufgefallen, dass die Preisberechnung bei Häfen etwas komisch ist. Und zwar kostet ein Hafen um die 200'000 was ich ganz ok finde. Was mich daran stört ist, dass die Grösse des Hafens den Preis nicht beeinflusst. Also egal ob 1 oder 3 Piers, er kostet immer gleichviel. Ein Upgrade kostet dann allerdings wieder volle 200'000 (nehme an weil in der Mechanik einfach neu Platziert wird). Wäre toll wenn die zusätzlichen Piers von Anfang an in den Preis mit einberechnet würden.

      So wie's jetzt ist macht es keinen Sinn einen "kleinen" Hafen zu bauen. Ausser vielleicht aus optischen Gründen.
    • Blowfly schrieb:

      Letztendlich bräuchte man dafür aber zeit- und eventgesteuerte Signale und Weichen - würde ich sehr begrüßen. Genauso wie Fahrpläne.
      || ich glaube so langsam hat jeder hier im Forum deinen unerfüllten Wunsch bezüglich oben genannter Mechanik in den diversen Antworten gelesen. Ich würde es befürworten, wenn Du jetzt, nachdem es mehrfach hier bei den "Verbesserungsvorschläge" von Deiner Seite aus genannt wurde, deinen Frieden damit schließt. Ich glaube nicht das Urban Games diesen Wunsch durch "stündliche" (übertrieben ;) ) Wiederholung deinerseits, irgendwie in der Priorität ändert - wenn es überhaupt auf einer ToDo-Liste steht.

      Ich glaube das die Anzahl an Spielern, die diese Funktion vermissen / verwenden würden in der Minderzahl sind.
    • Was ich mir wünschen würde, wäre noch dass man jeder Linie ein individuelles Logo zuweisen könnte.
      So könnte ich der Bahn z.B. ein DB-Logo und den Flugzeugen ein Lufthansa-Logo zuweisen.
      Das wäre gut.

      Außerdem würde ich mir wünschen, dass neben den Triebfahrzeugen noch die Züge, welche an beiden Enden eine Lok haben rückwärts fahren.
    • rony13 schrieb:

      Was mich stört ,wenn man ein Gleis über die Straße verlegt sogenannter Bahnübergang das, das Gleis nicht gerade verläuft sondern absakt.
      Ich lösche vorher ein Stück Straße, ziehe die Gleise und lege dann die Straße über das Gleis. Zwar hat die Straße dann einen fiesen Knick, aber im Vergleich zu den Gleisen stört es mich weniger.
      Das gleiche Problem ist auch, wenn man Gleise kreuzt. Liegt das vorhandene Gleis höher, ensteht ein ekelhaft kurzer Bogen, der die Züge richtig hüpfen lässt!
    • waxweazle schrieb:


      Blowfly schrieb:

      Letztendlich bräuchte man dafür aber zeit- und eventgesteuerte Signale und Weichen - würde ich sehr begrüßen. Genauso wie Fahrpläne.
      || ich glaube so langsam hat jeder hier im Forum deinen unerfüllten Wunsch bezüglich oben genannter Mechanik in den diversen Antworten gelesen. Ich würde es befürworten, wenn Du jetzt, nachdem es mehrfach hier bei den "Verbesserungsvorschläge" von Deiner Seite aus genannt wurde, deinen Frieden damit schließt. Ich glaube nicht das Urban Games diesen Wunsch durch "stündliche" (übertrieben ;) ) Wiederholung deinerseits, irgendwie in der Priorität ändert - wenn es überhaupt auf einer ToDo-Liste steht.
      Ich glaube das die Anzahl an Spielern, die diese Funktion vermissen / verwenden würden in der Minderzahl sind.
      was du glaubst oder nicht glaubst, kannst du in der Kirche vortragen. Und deine Empfehlungen wo ich was poste sind mindestens so interessant wie der berühmte Sack Reis....
      Im übrigen empfehle ich dir mal genauer zu schauen wie oft Fahrpläne, die Nutzung mehrerer Bahnsteige einer Linie und ähnliches schon nachgefragt wurden. Nicht nur hier sondern auch im Steam-Forum. Und auch schon für Train Fever.
    • rony13 schrieb:

      Was mich stört ,wenn man ein Gleis über die Straße verlegt sogenannter Bahnübergang das, das Gleis nicht gerade verläuft sondern absakt.
      Bis jetzt konnte ich das Problem immer umgehen, in dem ich das Gleis mit etwas Abstand nur bis zur Strasse gezogen habe (so dass es einschnappt) und dann von dort neu angesetzt habe.
    • DarkMo schrieb:

      Kannst du doch? Leg einfach beim Kauf ein spezielles Gut fest und lass es nicht auf Automatisch
      Ja eins, manchmal wäre es aber praktisch, mehrere transportieren zu können, außer ein, bzw. mehrere bestimmte. So könnte man realisieren das man Strecken für Hin und Rückweg optimieren kann, ohne unerwünschte Güter mitzunehmen. Gerade bei Schiffslinien.
      Wobei es auch interessant ist, zuzusehen welche Wege die Güter nehmen, wenn man fast alles auf Automatisch lässt. Notfalls werden die Kapazitäten auf der Strecke dann halt je nachdem angepasst. Ist zwar aufwändiger als für jedes Gut ne eigene Strecke oder Wagen zu definieren, aber ich finde es schön :)
    • Huhu Leute,

      ich weiß nicht vieleicht mache ich auch was falsch. Wenn ich einen Güterbahnhof mit drei Gleisen habe und haben zum Zeitpunkt X eine feste Zuweisung wie z.B.
      • 1. Linie (grün) - ganz links
      • 2. Linie (rot) - mitte
      • 3. Linie (gelb) - rechts
      passiert es immer wieder, dass nach einer Weile ein Deadlock entsteht und z.B. ein Zug am Signal vor dem Vorfeld (eingleisige Strecke zum Bahnhof) auf freie Stracke wartet. Grund dafür ist, das ein anderer Zug im Bahnhof auf seiner Linie steht. Bei einblendung der Linien ergibt sich dann folgendes Bild:

      • 1. Linie (grün) - ganz links
      • 2. Linie (rot) - auch ganz links
      • 3. Linie (gelb) - mitte
      und das rechte Gleis ist unbelegt.

      Vorschlag: Feste Zuweisung zu Bahnhofsgleisen (am besten klickbar) - die sich nicht nachträglich dann ändert. Mein Workaround ist momentan, Wegpunkte vor jedes Bahnhofsgleis zu setzen und den Linien diese Wegpunkte zuzuweisen. Ist aber irgendwie... sehr aufwendig.