Ab ca. 1990-1995, Performance-Einbruch!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Ab ca. 1990-1995, Performance-Einbruch!

      (Edit: Überschrift geändert, da der Patch wohl nicht der Verursacher war)

      Hallo zusammen,

      als ich gestern das Spiel beendete, sah ich das über Steam ein (ich glaube 226 MB großer) "Robustness patch" für Transportfever geladen und installiert wurde. Ich freute mich schon auf eine bessere Performance, obwohl ich seit der Anschaffung einer leistungsfähigeren Grafikkarte ganz zufrieden war.

      Leider weit gefehlt. Nachdem ich heute früh meinen Spielstand geladen habe, ruckelt das Spiel nur noch widerlichst sobald ich es wage, auch nur etwas näher an eine Stadt zu zoomen. Unspielbar!

      Meine Fragen dazu:

      - geht es Anderen auch so?
      - kann ein Spielupdate durch Steam rückgängig gemacht werden?
      - besteht dieses Problem möglicherweise nur bei gespeicherten Spielständen?

      Derart verschlimmbessernd habe ich mir einen Patch nicht vorgestellt!

      Gruß Jojo

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von jojo ()

    • Kann in den Patchnotes nichts sehen, was darauf hindeutet, dass die Performance verbessert wurde. Und nein, bei Steam kann man einen Update nicht rückgängig machen. Tip für's nächste Mal: Schalte lieber das automatische Updaten aus.

      Zu deinem Problem, ich denke mal du hast Mods installiert, schalte wenn möglich alle aus und schau dir das Spiel nochmals an. Wenn dann keine Performance-Probleme ersichtlich sind, liegen die Probleme nicht beim Spiel.
    • Also ich persönlich konnte keinen fühlbaren Performance-Verlust feststellen. (Allerdings auch keine Verbesserung)
      Weder bei neuen Spielen, noch bei meinem "Lategame"-Spielstand. (Mit Mods)

      Keine Ahnung was da schief gelaufen sein könnte?
      Auch fällt mir kein plausibler Grund ein, der das verursachen könnte.
      Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was andere verstehen "wollen"!

      System: Windows 7 Ultimate 64bit ; AMD Phenom II x4 965 @ 3,4 GHz ; 8 GB DDR3 Ram ; GeForce GTX 660 @ 3 GB GDDR5 Ram (Treiber: 368.69)
    • An einem Patch für die Performance arbeitet UG jetzt gerade. Mit dem Betapatch hat UG doch die Meldung rausgegeben, dass der jetzige Patch nur Abstürze beseitigt und einige Verbesserungen und Neuerungen beinhaltet.

      Aber mit dem Patch davor, habe ich seitdem auch Probleme, dass TpF herum spackt, wenn ich heraus zoome oder mich in eine Stadt befinde, mit 1000 Einwohnern. Verfolge ich ein Zug in der Landschaft, läuft alles flüssig, kommt der Zug dann in die Stadt, habe ich nur noch einzelne Standbilder.

      Auch kleine Ortschaften machen noch keine Probleme, erst wenn diese eine bestimmte Größe haben, fängt das langsam an und steigert sich mit wachsender Animation.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (391.35 Treiber (27.03.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Ja, am besten mal ein Spiel komplett ohne Mods starten, um zu testenn, ob es an den Mods liegen könnte.

      @TerrAnaut_AT: Hast du mal in die stderr.txt geschaut? Vielleicht steht da was drin. Ansonsten noch mal checken, ob es mit der richtigen Grafikkarte startet. Das müsste in der stdout.txt stehen).
    • @jojo An Transport Fever wird noch gearbeitet. Mit dem letzten Patch wurden Abstürze behoben, an der Performance wird noch gearbeitet.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (391.35 Treiber (27.03.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Ich kann nach dem Patch auch keinerlei Performanceverlust oder -gewinn beobachten. Vielleicht liegt es nicht nur am Update von TpF? Andere im Hintergrund laufende Software bekommt ja auch mal Updates und über die Windows-Zwangsupdates beschwert sich hier keiner :rolleyes:

      Ich muss dazu sagen, dass ich unter einem Linuxsystem zocke. Vielleicht liegt es wirklich mit am eingesetzten OS, da ich von den gefixten Fehlern, bei mir keinen einzigen hatte.
      Xubuntu 16.04 64bit – MSI Z170A GAMING PRO Carbon – Intel Core i7-6700K – ZOTAC GeForce GTX 970 OC (Treiber 384.90) – 40GB DDR4 RAM Transport Fever Build 14485
    • Teberon schrieb:

      Tip für's nächste Mal: Schalte lieber das automatische Updaten aus.
      Diese Funktion in steam mußt du mir unbedingt zeigen. Das ist seit Jahren nicht mehr möglich. Das ist ja der größte Kritikpunkt an steam, die Zwangsupdates. Sollte TPF allerdings als einziges Spiel diese Möglichkeit besitzen, habe ich nichts gesagt.
      i5 3550, HD 7850 2GB, 16 GB RAM
    • Habe jetzt einiges ausprobiert. Neues freies Spiel, auf kleiner Karte und ohne irgendwelche Mods. Kurz nach 1995 (wie bereits im oben erwähnten Game), wenn es anfängt mehr Leben auf der Karte zu haben, bricht die Performence komplett ein. Möglicherweise lief das beim letzten Game, parallel mit dem aufgespielten Patch, so das ich diesen zu unrecht in Verdacht hatte!

      Das obwohl ich ein System habe das weit über dem auf Steam genannten Mindestanforderungen liegt. Treiber sind auch aktuell. Dennoch ist die erworbene Vollversion für mich leider nur eine teure Demo-Version, da Spielstände immer genau dann unspielbar werden, wenn sie anfangen richtig Spaß zu machen.

      @Ulf1
      Mein Verständnis für derartige Performance-Macken, hält sich in ganz engen Grenzen. Immerhin handelt es sich hier ja um die Sale-Version, nicht um eine beta.

      Hat jemand eine Anschrift der Entwickler, an die man sich wegen Erstattungsansprüchen wenden kann? Denn Steam winkt natürlich nach 185 Stunden Spielzeit freundlich ab.

      Gruß, Jojo
    • jojo schrieb:

      @Ulf1Mein Verständnis für derartige Performance-Macken, hält sich in ganz engen Grenzen. Immerhin handelt es sich hier ja um die Sale-Version, nicht um eine beta.

      Hat jemand eine Anschrift der Entwickler, an die man sich wegen Erstattungsansprüchen wenden kann? Denn Steam winkt natürlich nach 185 Stunden Spielzeit freundlich ab.

      Gruß, Jojo

      Und Abwarten bis der kommende Performance-Patch kommt? Ist ein Produkt fehlerhaft, muss der Käufer dem Entwickler Zeit und die Möglichkeit geben, die Fehler zu beheben. Da NOCH an Fehlerbehebungen gearbeitet wird, glaube ich an keine Rückerstattung. Anders würde es aussehen, wenn UG nicht mehr an TpF arbeiten würde. Zudem ist TpF gerade erst erschienen.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (391.35 Treiber (27.03.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Das Dumme ist halt, dass es heutzutage immer weniger Demo-Versionen gibt, welche man z.B. für 30 Tage testen kann und dann vielleicht damit sogar in den Bereich von Lategames usw. vordringen könnte, in denen man sieht, ob es der eigene Rechner packt oder nicht.

      Ein paar Stunden Rückgaberecht bei Steam reichen dazu wahrscheinlich nicht aus - auch bei GOG gibt es zwar ein 30 Tage Rückgaberecht, jedoch mit verschiedenen Einschränkungen, so dass Performanceprobleme bspw. nicht darunter fallen werden...
    • Doch tun sie. Ich hatte den Erstkauf von TF wegen Unspielbarkeit reklamiert und anstandslos den letzten Heller erstattet bekommen. Nach einigen Upgrades und Tiefenstudium des Forums als Gast habe ich dann bei GOG neu gekauft. Alles kein Problem gewesen.
    • Advertising

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz. Wir nutzen Google Analytics zur Erfassung der Nutzerstatistik um unsere Seite stetig zu verbessern. Ihr könnt diese Funktion aber deaktivieren, wenn ihr damit nicht einverstanden seit: Google Analytics deaktivieren