Nach Elektrifizierung teilweise eingleisig

    • Nach Elektrifizierung teilweise eingleisig

      Hallo,
      ich habe seit gestern ein kleines Problem. Ich habe ein gut funktionierendes Schienennetz (zweigleisig). Alle Züge (Personenverkehr) fahren immer schön rechts. Längere Abschnitte habe ich in der Mitte mit einer X-Weiche und Signalen auf der Fahrseite versehen, um die Abschnitte kleiner zu halten. Auf einem Teil der Strecke fahren zwei Linien mit drei bzw. acht Zügen. Nun habe ich die nichtelektrischen Teile nachträglich mit Strom versorgt (keine Lücke im Netz - Stück für Stück nachgesehen :thumbsup: ). Lief auch bis dahin prima. Das waren die Voraussetzungen, jetzt das Problem:
      auf einer der beiden Linien (Linie 1) habe ich jetzt eine E-Lok eingesetzt und genau diese Linie fährt jetzt teilweise eingleisig, die andere (Linie 2) völlig normal. Wenn ich die E-Lok der Linie 2 zuweise, fährt jetzt diese an den gleichen Stellen eingleisig und Linie 1 wieder korrekt. Für mich nicht nachvollziehbar. ?(
      Vielleicht habt ihr ja eine Idee - ohne die E-Lok war es einwandfrei?!?!?
      Danke
      Pit-Ffm (Peter)
      Ich freue mich immer, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es doch auch. (Karl Valentin)
    • Ich wüsste nur, wie du den Fehler eventuell beheben kannst: die x-Weichen mittendrin wegnehmen und/oder eventuell Einbahnsignale und/oder Wegpunkte machen. Dann sollte der Zug eigentlich dort bleiben, wo er hin soll.

      Wenn er es nicht macht, wird wohl doch vielleicht irgendwo ein Mikrostück Oberleitung fehlen, denke ich mir ..... leider findet man ggf. solche Minifehler nur sehr schwer :(
      MfG, die Licaon
    • Schon mal Wegpunkte dazugesetzt?

      ggf. den Teil der Strecke mal abreissen und gleich mit Strom neu bauen.
      Ein Bug ist wenn die Hardware nicht versteht was die Software will.
      Zynismus ist meine Rüstung. Sarkasmus mein Schwert und Ironie mein Schild!

      Mein You Tube Kanal - wenn gefällt bitte ein Abo hinterlassen. Danke euch!!
    • Hallo ihr beiden,

      Licaon schrieb:

      Ich wüsste nur, wie du den Fehler eventuell beheben kannst: die x-Weichen mittendrin wegnehmen und/oder eventuell Einbahnsignale und/oder Wegpunkte machen. Dann sollte der Zug eigentlich dort bleiben, wo er hin soll.

      Wenn er es nicht macht, wird wohl doch vielleicht irgendwo ein Mikrostück Oberleitung fehlen, denke ich mir ..... leider findet man ggf. solche Minifehler nur sehr schwer :
      Die Weichen habe ich schon weggenommen, ohne Ergebnis :( Signale und Wegpunkte auch schon probiert :( . Dann werde ich wohl doch nochmal nach dem Mikrostück suchen (müsste ja in dem nicht befahrenen Teil liegen), denn es kann ja nur am Strom liegen.

      Maverick schrieb:

      Schon mal Wegpunkte dazugesetzt?

      ggf. den Teil der Strecke mal abreissen und gleich mit Strom neu bauen.
      Wegpunkte schon probiert, wenn die Suche nach den Ministücken ohne Leitung erfolglos bleibt, werde ich mal deine Idee probieren: abreißen und neu bauen

      Vielen Dank euch beiden für Eure Tipps. Ich werde berichten ob etwas zum Erfolg führte (mglw. aber erst morgen)
      Bis dann
      Ich freue mich immer, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es doch auch. (Karl Valentin)
    • Für mich klingt das nach fehlender Oberleitung. Sind auch wirklich alle Weichen elektrifiziert?
      Ansonsten kannst du versuchen mit weiteren Weichen den Suchbereich erstmal einzugrenzen.
      Xubuntu 16.04 64bit – MSI Z170A GAMING PRO Carbon – Intel Core i7-6700K – ZOTAC GeForce GTX 970 OC (Treiber 375.20) – 8GB DDR4 RAM Transport Fever Build 12737
    • Das mit den nicht elektifizierten Weichen könnte auch sehr gut sein!

      Was zeigt eigentlich der Linien Manager an? Fährt der Zug aus so wie im Manager angezeigt (falsch)?
      Ein Bug ist wenn die Hardware nicht versteht was die Software will.
      Zynismus ist meine Rüstung. Sarkasmus mein Schwert und Ironie mein Schild!

      Mein You Tube Kanal - wenn gefällt bitte ein Abo hinterlassen. Danke euch!!
    • Danke für Eure Hinweise. Ich werde euch auf dem Laufenden halten.

      @Maverick Das mit dem Linien Manager verstehe ich nicht. Die Züge fahren ja die richtige Strecke, nur teilweise auf der linken Seite (und blockieren dadurch den Gegenverkehr).

      Aber ich werde es mir heute abend oder spätestens morgen nochmal genau anschauen. Ergebnis dann hier
      Ich freue mich immer, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es doch auch. (Karl Valentin)
    • Danke auch dir für die gute Idee - einfach, aber man muss erstmal drauf kommen.

      Hat sich aber erledigt. Ich habe die Stücke mit weiteren Weichen eingegrenzt und den übrig gebliebenen Teil abgerissen und wiederaufgebaut. Jetzt stimmt's wieder.

      Danke noch mal allen für die Tipps. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Ich freue mich immer, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es doch auch. (Karl Valentin)