[MOD] Silberlinge (n-Wagen)

    • Veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • So meine lieben Repainter,
      es ist so weit, die PSD Files findet ihr hier: Silberlinge PSD Template
      Die Anleitung wie ihr die Repaints einbinden müsst findet ihr hier: ModUtil: Ein Repaint mit der Repaint Funktion erstellen
      Bitte bedenkt das ihr sie NUR über dieses Skript einbinden dürft. Für andere Änderungen bitte ich euch mich vorher um Erlaubnis zu fragen.

      Für alle User die meine Silberlinge verwenden, die neue Version die Repaints unterstützt findet ihr hier: Silberlinge (n-Wagen)
      Die Steam Version ist auch bereits Upgedatet ;)
    • Also irgendwie habe ich das mit den psd.Dateien nicht verstanden.
      Es gibt 4rar-Dateien mit je 3 Bildern (Bnb, ABnb, BDnrzf), die sehen in Gimp alle gleich aus, egal aus welcher .rar Datei sie extrahiert wurden.

      Und sie sind nicht identisch (Bildaufteilung) mit den .dds/.tga-Dateien im Spiel, obwohl die in der neuesten Version offenbar gar nicht verändert wurden (mit denen sie aber deckungsgleich sein sollten?).

      Ich habe versucht die Ebenen zu trennen, aber ich kann wie bei .tga nur eine Farbebene von einer Schwarzweiss-Ebene trennen.
      Ich hätte gehofft dass die Beschriftung auf einer eigenen Ebene ist, um sie leicht ändern zu können ohne das Pfauenaugenmuster zu beschädigen, aber das scheint nicht der Fall zu sein.

      Wahrscheinlich liegt das alles daran, dass ich mich mit Gimp nicht genug auskenne - oder fehlt mit da evtl. ein spezielles Plugin?
      Kann mir jemand weiterhelfen - ich steh total im Wald.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dampf19 ()

    • Also erst mal sind das keine vier einzelnen Dateien, sonder es ist ein rar Archiv was ich auf Grund der Forenstruktur teilen musste. Bedeutet du lädst, wie du es ja scheinbar gemacht hast, alle vier rar "teile" herunter.
      Danach öffnest oder entpackst du die mit der 1 am ende. Fertig ;)

      Ebenen in PSD Files können nicht von allen Programmen verarbeitet werden. Irfan View zB. kann PSD Files zwar öffnen aber quasi nur zum Betrachten. Nicht zum arbeiten.
      Da ich Photoshop verwende kann ich nicht sagen welche anderen Programme dieses Format verarbeiten können. Aber ich tippe mal drauf das Gimp und Konsorten PSD Files mit ebenen importieren können.
    • Ich habe es jetzt herausgefunden wie man in Gimp an die Ebenen dran kommt. Sind anscheinend 46 Ebenen. Die Beschriftung hat eine eigene Ebene und ich kann sie ausblenden.
      Wie die 4 rar-Dateien sich unterscheiden habe ich noch nicht herausgefunden. Einige der entpackten Dateien sind anscheinend defekt - was wohl beim Herunterladen passiert ist - da die Internetverbindung zeitweise unterbrochen und sehr langsam war. Muss es demnächst nochmal versuchen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dampf19 ()

    • dampf19 schrieb:

      Wie die 4 rar-Dateien sich unterscheiden habe ich noch nicht herausgefunden.

      Grimes schrieb:

      Also erst mal sind das keine vier einzelnen Dateien, sonder es ist ein rar Archiv was ich auf Grund der Forenstruktur teilen musste.

      philippwinterberg.com schrieb:

      Aufgeteilte RAR-Archive werden benutzt, wenn der Speicherplatz auf dem Trägermedium begrenzt ist. Soll also z.B. ein 700MB großes RAR-Archiv als Download bereitgestellt werden und es stehen nur jeweils 100MB Webspace bei verschiedenen Hostern zur Verfügung, erstellt man ein aufgeteiltes Archiv, das aus sieben Teilen besteht und dass dann nach dem Download wieder zusammengesetzt wird.
    • Hallo allerseits.

      Die neue Möglichkeit Repaints zu erstellen habe ich ad hoc heute genutzt. Da ich angeschlagen daheim saß hab ich mir die Silberlinge vorgenommen und sie komplett umgearbeitet. Rausgekommen ist eine Textur mit den Anschriften, die für die erste Serienversion der Silberlinge bis 1966 gängig war. Anschriften der Bauart am Aufbau und verteilt auf dem Langträger versch. technische Anschriften. Ichg kann mir vostellen die reihe der Waggonstypen sukzessive zu schließen. Aber das wäre ein Megaprojekt, mal schauen, ob ich aus em versuch auch wirklich was mache.

      Was mir aufgefallen ist: Die Sichtbarkeiten durch die Fenster sind sehr unschön...durch Türen und Abteilfenster gehen viele folgende Bereiche verloren. Man kann durch die Decke schauen oder ein Boden fehlt. @Grimes: Ist es geplant dies irgendwann anzupassen? Dass eine Türe dunkler ist als die andere erschließt sich mir nicht, denn auf den Maps und der Textur sind beide Bereiche identisch...so einen Fehler hatte ich auch einst bei einem anderen Wagen, es blieb unerklärlich...
      @dampf19:
      Der Eingangsbereich ist nun auch grün. =) Graue/blaue Sitze der 1. Klasse gehen aufgrund des Mappings nicht. Alle Bänke liegen auf ein und denselben Bereich. Mich stört es aber nicht.

      Aber das möchte ich euch zeigen:
      Bilder
      • 1.jpg

        377,62 kB, 1.671×917, 69 mal angesehen
      • 2.jpg

        693,29 kB, 1.671×877, 74 mal angesehen
      • 3.jpg

        407,14 kB, 1.173×758, 66 mal angesehen
      • 4.jpg

        509,52 kB, 1.173×758, 66 mal angesehen
      • 5.jpg

        423,44 kB, 1.173×758, 64 mal angesehen
      • 6.jpg

        795,12 kB, 1.920×921, 62 mal angesehen
      • silberling_erste_front Kopie.jpg

        92,42 kB, 320×412, 57 mal angesehen
      • silberling_erste_side.jpg

        622,4 kB, 2.232×412, 72 mal angesehen
    • Ich vermute mal das die Tür über die Transformationsmatrix gedreht ist, damit man das Mesh nicht mehrmals braucht. Ich hatte nämlich bei einigen meiner Mods den gleichen Fehler. Da ich nicht ergründen konnte an was es liegt (Ist immer beim Spiegeln per T-Matrix an der X Achse passiert) habe ich letzten Endes immer 2 Mesh's, also ne linke und ne rechte Tür verbaut. Beim spiegeln an der Y-Asche passiert das übrigens nicht und in TF gab es das Problem auch nicht.
      MfG Maik
    • @Skyjoe Da habe ich mich ja wohl jetzt umsonst stundenlang abgequält. Inzwischen habe ich herausgefunden wie man mit GIMP das Dach umfärben kann und der Wagenboden ist jetzt auch schwarz. Bei der Beschriftung bin ich noch am experimentieren.Hat es jetzt überhaupt noch Sinn weiter zu machen, wenn Du den Wagen schon fast fertig hast?
    • Um ehrlich zu sein: Umsonst ist das nicht. Jede Anstrengung Repaints zu machen ist viel wert, denn nur so lernt man auf seine ganz individuelle Art und Weise Texturen und Maps zu erstellen, die den ganz eigenen Wünschen und Ansprüchen entsprechen. Jedes Paint ist einzigartig. Ich habe vielleicht Dinge übersehen, die du angebracht hast. Ich bin uch der Meinung, dass viele versch. Repaints viel toller sind, als nur eine Version, da die Geschmäcker sehr unterschiedlich sind. Das was ich mache, mit leicht angeschmutztem Bauzustand gefällt ja auch nicht jeder und jedem. Insofern schadet es nicht, mehr im Angebot zu haben.
    • Sooo..ich glaube ich habe es gepackt. Es ist nach etwas Arbeit an den Meshes soweit alles sichtbar, was durch Fenster sichtbar sein muss. Aber seht selbst. Ich bin ganz zufrieden. Einzig die Türe bleibt. Das kann ich nicht lösen. Vermute das ist eine Kombination durch gedrehtes Mesh und ausgefeilte Maps (Gloss, AO, Metal), was einen Effekt wie diesen auslöst. Das kann aber alleine @Grimes lösen. @MaikC hat die Lösung oben bereits angedeutet. :)

      Noch ein paar schöne Bilder, die sogar @dampf19 besänftigen könnten. :D

      @Railtim, @Randomx7 und ich sind im Gespräch gemeinsam ein Repaintpaket zu bauen, das von 1958 bis heute reicht. :)
      Bilder
      • 1.jpg

        446,82 kB, 1.266×920, 44 mal angesehen
      • 2.jpg

        775,41 kB, 1.571×929, 41 mal angesehen
      • 3.jpg

        716,34 kB, 1.571×929, 48 mal angesehen
      • 4.jpg

        648,99 kB, 1.571×929, 54 mal angesehen
      • 5.jpg

        337,06 kB, 1.819×437, 55 mal angesehen
      • 6.jpg

        347,95 kB, 1.819×437, 49 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skyjoe ()

    • Wie schon gesagt würde ich dich bitten mir die mtl Zuweisungs- Änderungen mitzuteilen damit ich die in meinen Mod verbauen kann.
      Wegen der Tür guck ich gerne mal, zur Not exportiere ich die rechten Türen noch einmal extra, wenn die bisher nur über die Transform. Matrix eingebunden sind.
      Weil Mesh Änderungen sollen ja nicht veröffentlicht werden in Repaints meiner Mods, dafür ist das Repaint Script von @Merk ja extra vorgesehen.
      Die Kooperation für die noch fehlenden Steuerwagen ist da selbstverständlich von ausgenommen ;)
    • Servus. Der komplexeste Waggon ist von meiner Seite nun auch vollendet. Der Kopf ist deshalb so komplex, da es ein Fahrerpult gibt, dessen Knöpfe und Anzeigen ich komplett neu mappen musste, damit auch Details dargestellt werden können. Diese Aktion hat damit deutlich länger gedauert als ursprünglich erhofft. Die Meshes wurden überarbeitet und Türen wie Einbauten sind nun alle von außen sichtbar. Ich hoffe, euch gefällt das Ergebnis. :)

      Da der Steuerwagen erst Anfang der 1970er eingeführt wurde, gibt es ihn (anders als den "Hasenkasten") als Silberling nur in der Beschriftungsversion mit großem DB Logo und darunter angebrachter Fahrzeugnummer.
      Bilder
      • 1.jpg

        700,99 kB, 1.851×920, 41 mal angesehen
      • 2.jpg

        351,86 kB, 1.844×615, 72 mal angesehen
      • 3.jpg

        508,23 kB, 1.515×917, 55 mal angesehen
      • 5.jpg

        489,35 kB, 1.697×914, 52 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skyjoe ()

    • Mit ein paar neuen Bildern möchte ich euch den Stand der Dinge präsentieren. Stört euch erst einmal nicht an den dunklen Türen. Dies ist ein behebbares Mesh-Problem.
      - Prototypen
      - bis 1968
      - bis 1975
      - bis 1987
      sind soweit fertig.

      Innenraum der ozeanblauen Version: Genauso wie bei den bis 1975 nur mit orangenen Türräumen? Wurden die Sitze neu bezogen? @dampf19, hast du Infos?
      Bilder
      • 1958-1965_1.jpg

        345,85 kB, 1.813×450, 70 mal angesehen
      • 1958-1965_2.jpg

        345,78 kB, 1.813×450, 61 mal angesehen
      • 1959-1968_1.jpg

        351,82 kB, 1.813×450, 54 mal angesehen
      • 1959-1968_2.jpg

        348,23 kB, 1.813×450, 47 mal angesehen
      • 1968-1975_1.jpg

        345,85 kB, 1.813×450, 52 mal angesehen
      • 1968-1975_2.jpg

        333,71 kB, 1.813×450, 50 mal angesehen
      • 1968-1975_kopf.jpg

        333,69 kB, 1.813×450, 54 mal angesehen
      • Kopf.jpg

        238,45 kB, 679×638, 19 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Skyjoe ()

    • Welche Oceanblau-Beige Version? Die Vorserienwagen, die vorher grün waren wurden tatsächlich so lackiert, bei den Serienwagen wurde nur der Wagenboden blau lackiert.
      Letztlich gibt es dann noch den beige-blauen (blau und beige vertauscht) "Wendezug Karlsruhe" - der ja auch gemeint sein könnte.
      Wollte die nicht eigentlich @Grimes die selber machen (wobei ebenfalls unklar ist ob er jetzt damit die Vorserie meint, die Hauptserie - bei der nur der Boden blau war und natürlich der Karlsruher Kopf tatsächlich blau-beige wurde, oder gar den "Wendezug Karlsruhe").

      Gleichzeitig mit der blauen Lackierung des Wagenbodens wurde Mitte der 70er Jahre auch die Tür innen orange lackiert. Ganz früher hatten sie wohl die gleiche gleiche Farbe wie der Vorraum, nämlich weissgrün.

      Später wurde dann der Vorraum lichtgrün lackiert, ich kann nicht genau sagen wann, aber die Silberlinge mit blauen Boden hatten sicher, nebst orangen Türen, auch bereits den lichtgrünen Innenraum (der dürfte schon etwas früher eingeführt worden sein, aber das könnte ich noch nicht verifizieren).

      Für den Wagen ohne Piktogramme und mit schwarzem Wagenboden (ältere Version) würde ich weissgrün als Farbe des Einstiegsraumes vorschlagen und die Innenseite der Tür mit der gleichen Farbe lackieren.

      Innen rot lackiert wurden die Türen erst viel, viel später und noch nicht während dee "blauen Periode".

      Die Inneneinrichtung wurde zunächst auch nicht verändert. Erst mit der Einführung der CityBahn-Wagen Köln auf und später CityBahn Hamburg bzw. der "Mintlinge", kamen veränderte Inneneinrichtungen und ander Stoffbezüge aufs Gleis, aber zunächst noch nicht bei den normalen Silberlingen. Der "Wendezug Karlsruhe" hatte ebenfalls bei Indienststellung (nach dem Umbau aus normalen Silberlingen) eine deutlich abweichende Inneneinrichtung.

      Erst viel später hat man dann auch bei den regülären Silberlingen jede Menge Varianten neuer Stoffbezüge ausprobiert - während der "blauen Periode" war dies aber bei den regulären Silberlingen noch nicht der Fall soweit mir bekannt. Allerdings hatten die Vorserien-Silberlinge schon bei Lieferung zumindest teilweise eine erheblich abweichende Inneneinrichtung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dampf19 ()

    • Advertising