Gameplay-Patch angekündigt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Gameplay-Patch angekündigt

      Eine Woche vor dem Termin zur Einreichung zum Modding Wettbewerb[transportfever.com], möchten wir heute den nächsten umfangreichen Patch ankündigen. Basierend auf dem Feedback, dass wir täglich erhalten, haben wir alle Gameplay-Wünsche gesammelt und intensiv daran gearbeitet, möglichst viele davon umzusetzen.

      [IMG:http://www.transportfever.com/wp-content/uploads/2018/06/gameplay_patch_01-1080x360.jpg]

      Der Gameplay-Patch bringt eine Reihe an Neuerungen und Verbesserungen. Dazu gehören Wegpunkte für Strassenfahrzeuge, manuelle Wahl des Terminals bei allen Haltestellen, konsistente Spielobjekte wie Personen und Waren bei Umbauten der Infrastruktur, die Möglichkeit Schiffe mit mehr als einem Güteryp gleichzeitig zu beladen, eine neue Fahrplanoption „Nur ausladen“ - und vieles mehr.

      Ausserdem haben wir andere Elemente des Spiels verbessert. Für Tunnel werden nun Löcher in die Landschaft geschnitten, damit man auch hindurchsehen kann. Das Abriss-Tool fragt jetzt nach einer Bestätigung, wenn man grosse Strukturen entfernen möchte. Viele zusätzliche Verbesserungen und Fehlerbeseitigungen, sowie neue Modding-Möglichkeiten, runden den Patch ab.

      Alle, die interessiert sind, den Patch vorab zu testen, können am Betatest teilnehmen, der am 21. Juni beginnt. Informationen, wie man teilnimmt, finden sich im «Testing Version»-Absatz im Wiki[transportfever.com]. Die offizielle Veröffentlichung des Patches ist für Juli geplant.

      Es ist uns ein grosses Vergnügen, Transport Fever weiterhin zu verbessern und wir sind darüber begeistert, dass immer noch so viele Spieler Spass am Spiel haben. Die Entwicklung geht weiter, das können wir euch versichern, und die deutliche Verbesserungen der Performance steht auch noch auf unserer Liste der To-dos. Des weiteren freuen wir uns auf die Einreichungen zum "Entwirf die Zukunft"-Modding Wettbewerb[transportfever.com]. Bis dahin senden wir viele Grüsse vom gesamten Urban Games Team!
    • Mac wrote:

      Das Abriss-Tool fragt jetzt nach einer Bestätigung, wenn man grosse Strukturen entfernen möchte.
      Grundsätzlich Toll. Wer hat nicht schon mal etwas ausversehen abgerissen. Für die Schönbauer die ganze Stadte abreißen könnte das aber zur Gedultsprobe werden. ^^ Je nachdem was als große Struktur gilt. Mal schauen wie es umgesetzt wird. Bin gespannt. Hört sich insgaesammt nach einem schönen Patch an.
    • Und ich habe beim Durchlesen ein feuchtes Höschen bekommen. :D
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Gut das sie am Gameplay weiterschrauben, wäre echt nicht wünschenswert wenn die jetzt schon Zeit auf Expansion verschwenden würden während noch so viel im Kern hakt.
      Performance braucht auch nochmal nen ordentlichen Schub damit der Endgamecontent auch abseits von Minimaps genießbar wird.
      Das Handling von Mods (hinzufügen zu Freien Spielen und Savegames) muss auch mal verbessert werden, ist ne zumutung ab ner gewissen Anzahl.

      Die AI verantwortlich für den Städtebau brauch auch mal bissl Liebe, bei mir baut die zu oft unsinnige Straßenverbindungen zu nah an bereits bestehenden, auch baut sie Gebäude an Brücken in Flüsse hinein (so das man es nicht mehr rückgängig machen kann).

      Den Kauf von DLCs und Folgeversionen werd ich jedensfalls nur in Erwägung ziehen, wenn der Fokus weiterhin auf Verbesserung des Kernspiels bleibt.
    • MaikC wrote:

      Ich hoffe mal das unter "und vieles mehr" auch der Bug mit den Cargo mutliple_units beseitigt wird :cursing:
      Die Sache mit den ständig bremsenden Zügen wäre auch so ein Ding...

      Nicht falsch verstehen @tomdotio, ein Tuning des Gameplays und weitere Neuerungen sind was Feines und die angekündigten Neuerungen lesen sich echt gut. Aber MaikC hat mit seinem Einwurf durchaus Recht, ein bischen was zu dem einen oder anderem Bug oder unglücklichem Handling des Spiels passiert hoffentlich auch bei dem Patch
      i7-5820 K | 32 GB | GTX 1070 8 GB | Win 7 64bit | 10 TB HDDs
      i7-3770 K | 16 GB | GTX 770 Ti 4 GB | Win 7 64bit | 4 TB HDDs
    • @Randomx7 Züge haben, im Gegensatz zu den Straßenterminals (Bus/LKW), Wegpunkte, um an Bahnhöfen die Bahngleise zu wählen. Ich hatte das noch nie, dass meine Züge gesetzte Wegpunkte ignorieren. Was für Probleme habt ihr alle, mit den Wegpunkten? Bei den Terminals ist das ja anders, da man dort noch nie Einfluss auf den Haltepunkten hatte, im Gegensatz zu den Bahnhöfen.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Mac wrote:

      neue Modding-Möglichkeiten
      Das tönt auch einmal spannend.

      @MaikC: Vielleicht bin ich zu optimistisch, aber wenn Schiffe neu verschiedene Dinge transportieren können, dann sollte es bei einer Multiple-Unit das kleinere "programmiertechnische" Problem sein.

      Ich hoffe auch darauf, dass es wie in TF wieder möglich ist, Passagiere und Güter in Fahrzeugen zu kombinieren. Dann muss mein Güteranhänger nicht mehr als Stehplatzbereich missbraucht werden.
    • Advertising