Transport Fever 2 - Vorschläge Nachfolger

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • @DarkMo, genau das wollte ich ja sagen... Der Wunsch nach der vollen Fahrplangestaltung mit Tag-/Nacht-Wechsel, Rush hour, Nutzung von Abstellanlagen und so weiter ist zwar toll, aber er sprengt den Rahmen dieses Spieles (bzw. den eines echten Nachfolgers). Da wäre ich doch schon ewig mit der Planung beschäftigt bevor der erste Zug rollen würde.

      Es gibt eben zu viele Richtungen in die sich das Spiel entwickeln soll wenn man alle Wünsche berücksichtigt.

      Die eine Gruppe wünscht sich eine virtuelle Modellbahn alá EEP (Schönbau, Verkehrssteuerung, ...), die nächste Gruppe wünscht sich einen Simulator alá TrainSimulator und die nächste Gruppe will einfach nur ein modernes CiM... Wenn man einen einzelnen Zug steuern möchte kann man sich eben nicht um das Große und Ganze kümmern und umgekehrt.
      Frag' nicht - Du könntest eine Antwort erhalten.
    • @Nordwestexpress ja da gehe ich mit dass es hier und da noch Sachen gibt die verbessert werden müssen ganz klar. Aber das Gesamtpaket ist doch schon ein feines. Wenn man jetzt nicht anfängt grob alles umzujodeln und daran fest hält dieses Game noch besser zu machen, haben wir denke ich im Endeffekt alle ein tolles Ergebnis und viel Spaß damit. Ich habe meine Konsole seit einem Jahr nicht mehr angerührt, dank UG Games. Herzlichen Dank :D
    • @Matze.Pogo: Ausserdem - so haben wir bereits in der Vergangenheit feststellen dürfen - besteht schon ein Unterschied zwischen Modder und "Normaluser", was die Interessen an TPF angeht. Modder haben hier ein super Betätigungsfeld (was u.a. auch Deine Mods zeigen ;) ), da die Schnittstelle zu TPF offensichtlich sehr gelungen ist, was das angeht.

      Ich würde mir wünschen, dass weitaus mehr Parameter des Spiels bearbeitbar wären, so dass auch wirtschaftliche Aspekte mehr betont werden könnten. Man muss ja gar nicht UG es überlassen, hier monatelang die Stimmigkeit eines Wirtschaftssystems zu testen - das machen im Ernstfall ganz andere Leute (hier), welche "nur" Zugang zu den Parametern benötigen - den Rest zaubern die ganz alleine aus dem Ärmel... :)
    • Oh ja, deutlich tiefere Eingriffe wünsch ich mir schon seit TF. Mal richtiges Programmieren, nich diese Kinkerlitzen Scripterei. Das Gameplay erweitern/verbessern/ausbauen. Ein Signal hat nur diese eine festgelegte Funktion? Dann programmieren wir doch einfach die Logik um und können voneinander abhängige Signale stellen. Die Industrie funzt nich so recht oder könnte doch erweitert werden? Bauen wir da ne neue Logik ein. Wieviele Games entwickeln sich dank solch eines tiefgreifenden Eingreifens erst zu dem, was sie heute sind? Ganze Genres wurden dadurch schon beeinflusst. Falls wer das Ur WoW kennt bspw. Da gabs irgendwann so QuestHelper Mods, die einem gezeigt haben, wo man hin muss, was man machen muss, was davon man schon erledigt hat. Ein kleines Questlog an der Seite, dass man nich immer Q drücken musste usw. Kommt euch bekannt vor? Joa, is heute quasi Standard bei modernen MMORPGs.
      Büffeln is nich so meins, ich bin da eher der Ornithologe...
    • Du sprichst mir aus der Seele. Nehmen wir als Beispiel die von Dir genannten Industrien:

      Ich hatte mal vor geraumer Zeit den Gedanken, das Produzieren eines Betriebs in Abhängigkeit von der Existenz einer bestehenden Verbindung zum Verarbeitungsbetrieb bzw. der nachfragenden Stadtteile zu machen, ohne dass sofort LKW (mehr oder weniger leer) die Strecke befahren müssen (sozusagen als Anfrage bei einer Spedition, ob sie Waren von A nach B liefern kann). Eine solche Modifikation könnte dann die Originaldaten überschreiben - und wem ein solches Modell nicht gefällt, der bleibt halt beim Original oder lädt sich eine Modifikation mit anderen Parametern. :)

      Das wäre nur ein Bruchteil dessen, was machbar wäre - aber es könnte den Spielspass bereits deutlich erhöhen...
    • Die wünsche sind zum Teil sehr unterschiedlich.
      Ja ist ok wenn man einen Zug selber fahren möchte dann empfehle ich Train Simulator.
      Wenn man eine Infrastruktur der Stadt oder sogar selbst eine Stadt aufbauen möchte empfehle ich City Skylines.
      Das Resultat der wünsche hier ist nur nicht in einem einzigen Spiel erhalten.
      Es würde sicherlich eine Möglichkeit geben das alles in einem Spiel umzusetzen.
      Das Spiel müsste dann auf Spielmodus laufen.
      Stelle mir dann das so in etwa vor
      Hauptmenü -> Auswahl vom Spiel (Einzelspieler/ Gespeichertes Spiel / Mehrspieler)
      Einzelspieler-> Spielmodi (Wirtschaft und Aufbau / Sandbox / Stadtentwicklung / Fahrzeugführer).
      Das ich aber nicht einen Aufbau machen kann und ein Fahrzeug fahren gleichzeitig sollte dabei jedem klar sein.

      Umsetzung man baut sich eine Stadt auf. Diese wird gespeichert und wird in die Wirtschaft und Aufbau Spielmodi implementiert die Stadt wächst von Zeit zu Zeit sowie man es vorgibt (im ersten Spielmodi)
      Nach Aufbau wird das ganze dann wieder gesichert.
      Wechselt zum Spielmodi Fahrzeugführer nun das ist relativ einfach man fährt ein Fahrzeug auf einer selbst erstellte Karte (dabei sind die ersten zwei Spielmodi wichtig).
      Rangieren und der gleichen gibt es nur in dem Spielmodi Schönbau dieser wiederum mit dem Fahrzeugführermodus harmonieren könnte.

      Also wir sehen Möglich wäre das bestimmt.
      Das war die erste These.
      Jetzt sollte man noch abwägen welchen Spielmodi du lieber haben möchtest. Entweder alle aber nur jeweils einzeln oder nur bestimmte Modis.
      So und nun behaupte ich einfach mal das dieses Spiel sehr erfolgreich werden könnte, aber der Spieler selber keine Freude daran hat da er dazu mehrere NASA Rechner dazu braucht und das Spiel ansatzweise ruckelfrei Spielen zu können.
      Weiter dürfen wir auch die Programmierer nicht vergessen die müssten dann schon etliche Jahre dafür investieren um solch ein Programm zu schreiben. Das auch ineinandergreifende Spielmodi funktionieren.
      Das Spiel dürfte dann auch ein Marktpreis von über 60 Euro haben und Modding nur in der UI je nach Spielmodi möglich.
      Jede Mod könnte dann der Spielmodus oder andere zunichte machen.

      Fazit: Ich würde mir das Spiel nicht kaufen da es zu komplex wäre und ich wenn dann maximal 2 Spielmodi bevorzugen würde.
      Außerdem wäre es zu teuer. Warum soll ich mir ein Spiel kaufen das ich eh nur zur Hälfte nutzten werde.
      Ich bleibe dabei etwas bessere Wirtschaft in TPF á la OTTD dann wäre ich schon zufrieden.

      So viel Spaß beim Kopfkino
      Euer Zargom
    • Zargom schrieb:

      Wenn man eine Infrastruktur der Stadt oder sogar selbst eine Stadt aufbauen möchte empfehle ich City Skylines.
      Das Resultat der wünsche hier ist nur nicht in einem einzigen Spiel erhalten.
      Es würde sicherlich eine Möglichkeit geben das alles in einem Spiel umzusetzen.
      Jepp. Allerdings ist durch die vielen Modifiktaionen TpF noch mehr zum "Grenzgänger" im Genre geworden, als es ohnehin schon war. TpF ist oder war nie eine reine WiSi oder ein reines Aufbauspiel oder eine Städtesimulation bzw. eine Eisenbahnsimultation, sondern verband viele Aspekte aus unterschiedlichen Bereichen. Das hat man in der Form nicht so häufig auf dem Markt und sollte eigentlich auch beibehalten werden.

      Wie bereits an andere Stelle mal gesagt, das Spiel hat absoluten Classikercharakter/ Potenzial.

      Wenn man es runterbricht, sind es mehr oder weniger noch immer die bekannten Kinderkrankheiten wie Performance, eine gewisse Anpassung der KI und einige Texturfehler, an denen man arbeiten muss oder sollte.

      Und bei City Skylines kann man die volle Pracht auch nur dann entwickeln, wenn man, ähnlich wie bei TpF auch, die Gebäude oder Straßen mit verschiedenen Mods selbst setzt bzw. nacharbeitet. Da ist auch nicht alles Gold, was glänzt.

      Gruß
    • Argument schrieb:

      @DarkMo, genau das wollte ich ja sagen... Der Wunsch nach der vollen Fahrplangestaltung mit Tag-/Nacht-Wechsel, Rush hour, Nutzung von Abstellanlagen und so weiter ist zwar toll, aber er sprengt den Rahmen dieses Spieles (bzw. den eines echten Nachfolgers). Da wäre ich doch schon ewig mit der Planung beschäftigt bevor der erste Zug rollen würde.
      Ihr habt schon Recht, dass volle Fahrplangestaltung das Spiel überfrachten könnte. Außerdem sollte man aus den Mängeln der Spiele, die das umgesetzt haben - CiM2, A-Train 9 - lernen.
      Mir ginge es dabei vor allem darum, Linien aufeinander abzustimmen - damit Züge verschiedener Linien ohne Verzögerungen auf demselben Gleis fahren können und Umsteigen/Umladen auch bei schlechtem Takt effizient ablaufen kann. Gleis- und Straßenbau in TpF halte ich für viel zu günstig (in freiem Gelände), da würde ich mir mehr wirtschaftliche Relevanz wünschen.
      Vielleicht könnte man über eine Art "relative Fahrplangestaltung" nachdenken, bei der es weiterhin keine Uhrzeiten gibt, sondern man eine oder mehrere Linien als absolut festlegt und andere darauf anpasst (sowie längere Haltezeiten an Stationen festlegen kann).
      So müsste auch zur Fahrtzeitberechnung (Wie schnell ist eine Verbindung?) nicht der Takt jeder enthaltenen Linie einberechnet werden, sondern nur die Häufigkeit der gesamten Verbindung und natürlich die Umstiegsdauer.
      Meinungen erwünscht: Konzept für eine revolutionäre Transport-WiSim - mögliches Community-Projekt?
    • Significantly upgraded engine..or new this engine mid to late game just cant handle..fps plummets. I hope this performance patch shows good.

      In tpf 2 .. Id hope the game would go into usage with locomotives automatically going from pull to push.

      The way the game handles sounds its meh. Especially a limitation that we now see at times sucks. Not to mention blowing the horn at crossings, or bell moving around the platforms. I've been working on sounds alot lately. I miss the sound of heacy freights stretching and coming together ... Serious steel thunder sound.

      train accidents for economic dynamics and maintenance additions.

      that all important multiplayer function.

      a tad bit better physics .. Trains slow down abnormally fast.
      some more signal types and ability to set priority trains. I would not mind pushing a small commuter on a siding as a heavy frieght at speed catches up.

      export cargo facilities for mao locations.

      Of course alot more .... But most thoughts have already been said.

      Really do want day night cycle and weather!!

      Would not mind a cab view where you control the horn! Xp
    • Also ich hoffe doch sehr, dass Wendezüge in TPF noch verwirklicht werden.
      Für den Nachfolger wünsche ich mir dann, neben den Wendezügen, das Umsetzen der Lok sofern der Zug kein Wendezug ist und er auch keine Sandwichbespannung hat. Umsetzgleise sind natürlich Voraussetzung, ansonsten fährt der Zug rückwärts als geschobenen Zug mit maximal 30km/h bis zur nächsten Umsetzmöglichkeit. Dem Spieler obliegt es dann, auch für entsprechende Umsetzmöglichkeiten zu sorgen (aus Schönbaugründen mache ich das sowieso schon jetzt, auch wenn es derzeit keinen wirklichen Nutzen bringt).

      Bei Schlepptenderloks wird auserdem vom Programm (per modbares Script?) geprüft, ob in einen bestimmten Umkreis eine (natürlich dann voll funktionsfähig) Drehscheibe vorhanden ist. Dann fährt die Lok nach dem Abkuppeln zuerst zur Drehscheibe, und erst nach den Drehen zurück zum Zug, der wieder angekoppelt wird.

      Für TPF vielleicht alles zu aufwendig zum Realisieren, aber bei einem neuen Spiel (unter neuer Engine?) wohl von Anfang an einplanbar (natürlich dürfen durch eine neue Engine keine Inkompatibilitäten entstehen - alle TPF-Mods müssen unbedingt weiterhin nutzbar bleiben - schließlich lebt ja TPF nur durch seine durch die Modder hervorgebrachte Typen-Vielfalt - ohne diese hätte ich längst das Interesse am Spiel verloren).

      Des weiteren Wünsche ich mir endlich Dreibegriffige Signale (mit Abhängigkeit der von der Linienführung ja vorgegebenen Weichenstellung. Am besten auch mit vom Hauptsignal abhängigen Vorsignalen.
    • Deine Anforderungen sind ja nicht gerade klein ^^
      Ich sehe nur das Problem, dass das Ganze fast nur für den Schönbau ist, für die Simulation +Wirtschaft aber eigentlich unwichtig ist.
      Zudem wird das Spiel dadurch deutlich komplizierter.

      TPF 2 wird nicht alle kleinen Wünsche verwirklichen können, da sehe ich größere Dinge, die verbessert werden könnten (Güter und Wirtschaft).

      Die Signale fände ich aber auch ganz nett.
      Ein korrektes Einsteigen der Personen und ein richtiger First-Person-Mode im Zug wäre auch gut.

      Das Problem: Mit neuer Engine und neuen Funktionen werden Mods inkompatibel werden. Zu 90%.
      Wenn es richtig sein soll, dann mit Verlusten.

      Sofern sie leicht konvertiert werden können, sehe ich kein Problem.
      - Marc
      C2 Inspiro
    • Es gibt kein WiSim-Transport-Aufbauspiel, wo Züge hin und her rangiert werden. Es wird so ein Spiel auch nicht geben. Wer Züge rangieren will, muss zu einen Zug-Simulator (LokSim 3D), Rangier-Simulator greifen, aber bitte nicht zu einem Aufbauspiel.

      Zu Train Fever gab/gibt es eine Lösung, die nennt sich WENDESCHLEIFE mit Wegpunkten. Das funktioniert immer noch und ist sogar Transport Fever-Kompatibel. ;)
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Jetzt gebe auch ich meinen Senf dazu:

      @tomdotio und an das UG - Team:

      meine Wunsch für den Nachfolger ist eigentlich nur (und das ist glaube ich der Wunsch aller Modder), daß unsere Modelle in einem hypothetischen Nachfolger ohne großartige Umbauten laufen werden, weil ein zweites Mal tue ich mir das wohl nicht mehr an; ich habe es bislang noch nicht geschafft, alle meine trainfever - Modelle zu konvertieren (ok, teilweise meiner Schuld, weil ich immer wieder mal was Neues anfangen muß), bzw. eine vernünftige Schönbaumap zu spielen (hab dafür ABER AUCH KEINERLEI Performance -Probleme :D ).

      lg
    • @fidochen, ich kenne kein Game, was realistisch ist. Selbst die Sims-Reihe ist es nicht.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • @fidolein, kannst Du mir sagen, dass es auf dieser Welt keine Wendeschleifen gibt?

      Schau dir mal Wikipedia an: de.wikipedia.org/wiki/Wendeschleife
      Google liefert auch manches Bild. Realistischer geht es wohl nicht. Und im Model(nach)bau gibt es auch Wendeschleifen.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • @fido dein Dagegensein, deine Intoleranz und Ignoranz sind Totschlagargumente. Mehr nicht. Und nur weil es was gibt, was selten und nicht die Regel ist, hat das nichts mit Totschlagargumente zu tun. Rangieren hat in Spielen, wie TF/TpF, OTTD, Simutrans und Co nichts verloren. Wendezüge sind nur kosmetisch, mehr nicht.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (416.34 Treiber (11.10.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • @Ulf1:
      Bitte keine Streitereien, schon wieder.
      In diesem thread geht's um Wünsche für einen Nachfolger, da ist alles erlaubt.
      Was dann wirklich kommt ist eh eine andere Sache.
      Ich wünsche mir eine Mondbasis und das space Shuttle als Transport Route Erde - Mond. Scherz.
      Jeder hat andere Vorstellungen, das ist nicht zu kritisieren sondern zu akzeptieren.
      Friedliche Grüße
      Markus
    • Advertising