Transport Fever 2 - Vorschläge Nachfolger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • Revolero schrieb:

      - Warte auf Entladen Linie(n) xy - (Wartet bis die Linie(n) xy ihre geladenen Passagiere/Fracht vollständig im Bhf entladen hat/haben)
      - Warte auf Ein-/Ausfahrt Linie(n) xy - (Wartet bis Linie(n) xy in den Bhf ein- oder ausfährt)
      - Warte bis Terminal am nächsten Halt frei - (Wartet bis das Terminal der Linie am nächsten Halt frei ist (Verhindert ein Aufstauen)
      - Warte bis Terminal xy an Station xy frei/besetzt - (Wartet bis das Terminal xy in Station xy frei/besetzt ist)
      - Verwende freies Terminal (Der Zug sucht sich bei Einfahrt ein freies Terminal im Bhf (auf dem er seine Fahrt anschließend auch fortsetzen kann, sofern kein Kopfbahnhof))
      - Warte bis Linie xy Signal/Wegpunkt xy passiert hat - (Wartet bis der nächste Zug der Linie xy das Signal/den Wegpunkt xy passiert hat)
      Hat man nicht irgendwann Verspätung, wie bei der deutschen Bahn? :D
      - Warte, bis alle Fahrgäste aus- und eingestiegen sind.
      Sind ja nur 5 Millionen Menschen, die in den Zug einsteigen wollen. Der Zug platzt dann aus allen Nähten.
      Alexander

      - freundlich
      - höflich
      - volksnah
      - bringt gute Laune mit :D
    • das mit den Verspätungen ist gar nicht mal so ohne. Folgendes Szenario, ist bestimmt schon jedem mal passiert:
      Trotz sorgfältigster Signalplanung hat man es geschafft, dass sich ein Zug verrannt hat und nun stehen sich 2 Züge im Deadlock gegenüber. Erzählt mir nicht, dass euch das noch nie passiert ist ;) . Bis man den Fehler überhaupt bemerkt... was passiert mit den ganzen Zügen, die jetzt auf einen dieser beiden Züge warten ? Bei einem Fahrplan mit Uhrzeiten ist jetzt das totale Chaos ausgebrochen. Aber auch bei relativen Fahrplänen dürfte das Chaos reichlich groß sein. Lösen lässt sich so ein Deadlock ja nur, wenn ich einen Zug einfach lösche oder ihn zurück schicke, warte bis der andere Zug passiert hat, und ihn dann wieder in die ursprüngliche Richtung fahren lasse.
      Um das ganze etwas zu entspannen, dürfen den ganzen Wartebefehle nur eine gewisse Ausführungszeit gegeben werden, sprich wenn nach x Minuten nichts von der Bedingung eingetroffen ist, ignoriere den Haltebefehl und fahr weiter. Ob sich das ganze System dann mit der Zeit wieder von selbst fängt ? Wage ich nicht zu beurteilen.
    • Macongo schrieb:

      Um das ganze etwas zu entspannen, dürfen den ganzen Wartebefehle nur eine gewisse Ausführungszeit gegeben werden, sprich wenn nach x Minuten nichts von der Bedingung eingetroffen ist, ignoriere den Haltebefehl und fahr weiter.
      Ja, man sollte bei jeder Warteoption auch optional eine maximale Wartezeit einstellen können.

      Eine weitere Schwachstelle, die ich bei dem relativen Fahrplan sehe:
      Wenn eine Linie öfter fahren soll als eine andere. Z.B. ein langer Fernzug kommt im 6min-Takt, als Anschluss fährt ein Schienenbus im 3min-Takt. Da müsste man dann noch einstellen können, dass nur jeder x-te (in diesem Fall jeder 2.) Schienenbus auf den Fernzug wartet. Jeder andere Schienenbus könnte dann entweder sofort fahren oder eine bestimmte Dauer nach Abfahrt des letzten Schienenbusses (wichtig u.a. bei eingleisigen Strecken mit Ausweichen).
      Das käme ebenfalls zur Anwendung, wenn langsamere Züge schnellere "vorlassen" sollen (ein Gleis für mehrere Linien), aber öfter fahren als die Schnellzüge. Z.B. wenn jede dritte S-Bahn eine Regionalbahn vorlassen soll.
      Das mit der Wartezeit würde ich damit belohnen, dass Fahrzeuge beim Aufenthalt in Terminals nur z.B. die Hälfte der Betriebskosten verursachen (Ein- und Aussteigen eingeschlossen) ... und dass Gleise+Straßen a) deutlich teurer zu verlegen sind und b) jeder Meter Gleis auch Unterhaltskosten verursacht (kompliziertere Version: Gleise verlieren an Zustand und können entweder automatisch oder auch manuell erneuert werden). Bei der Straße könnte man dagegen (nicht sehr realistisch) eine Nutzungsgebühr pro Meter einführen, egal ob sie selbst oder von der KI gebaut ist - um den dadurch entstandenen Vorteil für die Straße auszugleichen (wieder nicht sehr realistisch)

      Um das ganze besser bedienbar zu machen, könnte man das Spiel schon beim Fahrzeug-Kaufmenü hochrechnen lassen, wie lange das ausgewählte Fahrzeug etwa jeweils von Station/Wegpunkt zum nächsten braucht und auch die voraussichtliche Gesamtfahrdauer für die Linie. Eigentlich das gleiche, was das Spiel eh schon macht, wenn es den Takt hochrechnet, sobald man ein Fahrzeug auf eine Linie schickt - nur vor dem Kauf. Damit man nicht "auf gut Glück" einkaufen und sich dann ärgern muss, dass man z.B. ein klein wenig schnelleres Fahrzeug hätte nehmen sollen, damit man einen kompatiblen Takt zur Hauptlinie herstellen kann.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von twothreenine ()

    • Neu

      Wenn es einen Nachfolger geben sollte, braucht UG im Grunde nur einige Vorschläge bzw. Modifikationen aus Transport Fever ins neue Spiel mit einzubinden. ;)

      Im Grunde sind das alles nur Details, wie z.B. ein paar mehr und frei setzbare Zusatzgebäude (Bahnhof, Stadtgebäude), etwas mehr Flexibilität bei den Bahnhofsgebäuden (orientiert an diversen und bekannten Modifikationen), etwas mehr Flexibilität bei der Kartenerstellung, sofern das möglich ist (Also z.B. nicht nur quatratisch oder rechteckig), eine etwas verbesserte KI, so dass man als Spieler Baurichtung und Ausdehnung sowie Gebäudetyp einer Stadt mitbestimmen kann.

      Ein paar der wirklich wichtigen Modifikationen könnten fest mit ins Spiel eingebunden werden. So z.B. Modbox JoeFried, plopable Townbuildungs, frei setzbare Assets und noch ein, zwei weitere Modifikationen.

      Alles, was nicht direkt den Stadtbau durch die KI betrifft und man bereits selbst bestimmen kann, ist ja so schlecht nicht. Klar kann man die Texturen nachbessern usw. usf, aber das ist noch das geringste Problem. Das Haupotproblem scheint mir tatsächlich die KI zu sein.

      Gruß
    • Neu

      Moin Moin liebe Transport Fever-Freunde.

      Ich hab ein paar Vorschläge für euch:

      - als Fahrgast in einem Zug sitzen und mitfahren und
      - Kamera für die Lokführer-Mitfahrt schwenken, damit man nach hinten sehen kann, ob die Türen schließen. ;)

      Was haltet ihr davon und ist es umsetzbar?

      Freundliche Grüße und weiterhin schöne Pfingsten wünscht...
      Alexander

      - freundlich
      - höflich
      - volksnah
      - bringt gute Laune mit :D
    • Neu

      Inzwischen wiederholen sich 99,9999% aller Wünsche, die auch noch Tansport Fever betreffen. Man kann die Patch-Wunschliste zu TpF eins zu eins hier für einen TpF-Nachfolger kopieren. Wirklich neue Wünsche konnte ich in den letzten Monaten nicht mehr lesen. Hier steht alles drin: Vorschläge für den nächsten großen Patch (Nur Übersicht) Denn diese Liste ist Identisch mit den Wünschen aus diesem Thread.
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (397.31 Treiber (25.04.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Neu

      RolfN schrieb:

      Gibt es eigentlich irgendeinen Hinweis / Gerücht, an was UG tatsächlich arbeitet ?
      Soweit ich weiß, weiß keiner was. Letztlich kann das alles Mögliche sein. TpF 2 würde rein wirtschaftlich am meisten Sinn machen. Da bleibt aber die Frage, ob das Team auf kreativer Seite Lust hatte, direkt die 3. Transport-WiSim hintereinander anzufangen.

      RolfN schrieb:

      Mit irgendwas müssen die ja auch Geld verdienen in Zukunft. DLCs wären ja auch eine Möglichkeit, aber da hab ich noch nix gefunden, oder?
      Die TpF-Umsätze liegen wohl bei über 4,4 Mio. Schweizer Franken. Das ist für ein Studio dieser Größe recht gut. Die Entwicklung des nächsten Spiels kriegst damit schon halbwegs finanziert.

      Dass noch ein DLC für TpF kommt, würde ich mal als sehr unwahrscheinlich einstufen.
    • Neu

      Marcolino26 schrieb:

      First Person Mode in Bahnhöfen und im Zug stehen nicht dabei ^^
      Der Wunsch steht aber mehrfach im TpF-Patch-Wunsch-Thread. Und da die Übersichten-Liste nicht mehr aktualisiert wurde, steht es dort auch nicht drin, jedoch aber in dem besagten Thread: Wunschliste für den nächsten Patch an UG zu Transport Fever , der mit der Übersichten-Liste zu 99,9999% identisch ist, wie dieser Thread hier. ;)
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (397.31 Treiber (25.04.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Neu

      @Macongo ich habe auch nur gesagt, dass sich alle bisherigen Wünsche hier immer wieder, 1000 mal wiederholen und es keine neuen Wünsche gibt, die auch für TpF gewünscht wurden, da identisch. Daher habe ich die nicht mehr aktuelle Übersichten-Liste hier gepostet. Mehr nicht. Und solange es keine Infos gibt, was UG als nächstes plant, entwickelt, vor hat, sehe ich keinen Sinn, dass man sich alle schon gewünschten Wünsche wiederholt wünscht, immer und immer wieder, außer EINBAHNSTRAßEN.

      Mehr wollte ich nicht sagen. Eventuell gibt es auch keinen neuen TpF-Nachfolger und UG arbeitet an ein Rollercoaster Fever oder SimCity Fever. ;)
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (397.31 Treiber (25.04.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Neu

      Ich würde gern ein besseres Cities Skylines von UG haben, was auch auf GOG veröffentlicht wird und nicht nur allein auf Steam-Kopierschutz. Gleiches mit einem vernünftigen Rollercoaster Nachfolger.

      Vielleicht auch eine Art Zusammenführung von TpF und Cities Skylines. Was spricht gegen ein anders Game?
      Qosmio X70-A-11Q, Intel ® Core ™ i7-4700MQ (2,4/3,4 Turbo GHz, 6 MB 3rd level cache), 16 GB DDR3L RAM, NVIDIA ® GeForce ® GTX 770M mit CUDA - 192-Bit-Bus und 3 GB GDDR5 RAM (397.31 Treiber (25.04.2018)), Windows 8.1 64-Bit
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    • Advertising