Neuerungen in Transport Fever 2

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Weil wir bei Neuerungen sind: ich habe in einem Video Kommentar gelesen das es möglich sei, Standzeiten für Züge am Bahnhof zu definieren - egal ob Passagiere einsteigen oder auch nicht. Damit könnte man ja theoretisch eine Überholung einrichten, sofern der überholende Zug nicht auch hält.


    Kann das jemand bestätigen oder meint der Kommentar die üblich "warten bis...." Funktion?


    Ist eigentlich schon absehbar, ob sich etwas an der Linienwahl der Sims ändern wird? Bisher war es ja immer so, dass diese immer nur mit einer besimmten Linie gefahren sind und dies auch dann, wenn sie mit einem anderen Zug schneller am Ziel wären. Daran schließt sich auch die Frage an, ob sich am Gütersystem vom reduzierten Bedarf der Städe abgesehen etwas geändert hat?
    Städte können wenn ich das richtig verstanden habe auch nachträglich eingefügt werden. Können diese auch bei einer guten Anbindung am Wachstum gehindert werden? Mein Ziel wäre eine wesentlich disperesere Siedlungsstruktur mit großen Städten und kleinen Dorfern. In TPF1 hatten die Städte ja eine mehr oder weniger identische Entwicklung...

    Es sollen nun auch Linien benutzt werden, die sonst aus ökonomischer Sicht kein Einwohner nehmen würde. Tom meinte das diese Linien zwar nicht überrannt werden, aber sie werden genutzt.


    Das Gütersystem hat sich verändert. Kurzfassung: die Grundbetriebe setzen nun Ihr Maximum ans Gleis resp. Station. Man kann quasi Kohle ans Stahlwerk liefern und wird dafür bezahlt. Man muss nicht zwangsläufig den Stahl auch abnehmen. Ausserdem ist die Kapazität der Grundbetriebe begrenzt, so das man im Late Game mehrere Grundbetriebe an eine Endproduktion anhängen muss. Das soll die reduzierten Güter kompensieren.


    Auch manuell gesetzte Städte haben ein Wachstum, was durch mehrere Faktoren beeinflußt wird. Grundsätzlich kann man die Einwohner aber damit schwer begrenzen, eine designierte Funktion ist nämlich leider nicht vorgesehen. Auf dieses Feature würde ich auch warten um eine gemischte Stadt- und Dorfstruktur zu haben. Eine Begrenzung der Einwohner soll aber laut Tom modbar sein.

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

    Edited 2 times, last by clubcola ().

  • Ab einer gewissen Menge spielt es keine Rolle, wie gut die Wegfindung ist ... wenn nicht genug Straße verfügbar ist für die Menge an Autos, dann ist nicht genug da für die Menge an Autos. Klingt logisch, ist aber eine Wissenschaft für sich. Wer Cities Skylines mal das verschwinden des Verkehrs im Stau deaktiviert hat und große Städte bauen wollte wird wissen, wie schwer es werden kann und das man da einiges Planen oder Tüfteln muss. Und Deadlocks gibs da auch schnell. ?( Da


    Wie bereits erwähnt hat GamingPotatoes sehr viel Stadt auf engem Raum gepflanzt, das ist zwar einerseits ein Indiz dafür, das es im Lategame problematisch werden kann, aber die Städte haben bei der Größe dann schon besseren ÖPNV-Anschluss und wenn es "langsam" wächst kann früher auf den Verkehr reagiert werden. Die automatisch generierten Städte dagegen hatten viel zu viele Kreuzungen und ein insgesamt sehr unvorteilhaftes Straßennetz. Das die Autos da teilweise eher hinter einander statt neben einander gewartet haben hätte bei ihm tastächlich gar nix geändert. Ich fand's dagegen auch sehr schön, das trotzdem die Nebenstraßen frei blieben. Umgehungsstraßen sollten sich mit der Logik gut umsetzen lassen. Ne Art Infokarte, wie viele wohin wollen, hat TpF2 ja jetzt schon eingebaut, auch wenn sie nicht so Verständlich ist wie die von Cities Skylines. Denke aber damit werd ich was anfangen können dann. :thumbup:


    Insgesamt finde ich es aber auch sehr schade, das Autos nicht "vernünftig" Spurwechseln können und das Ampeln in Vanilla voraussichtlich keinen Mehrwert bieten, muss aber auch ehrlich sagen, das ich das persönlich nicht anders erwartet hatte :whistling:


    MFG PMV

  • all available macht auch was anderes wie kein Endjahr das sagt ja schon der Name. Der eine Mod schaltet das Startjahr aus der andere das Endjahr.
    Und das man jetzt ki-Fahrzeuge aller Epochen auf der Karte hat kann auch einfach daran liegen das man lustig die Zeit vor und zurück spulen kann und die KI immer entsprechende Fahrzeuge kauft. Das hat dann nix mit irgendwelchen Mods zu tun.

  • Gibt es schon irgendwo ein Video bezüglich den Ampeln, wo man sie in Kombination mit hohem Fussgängeraufkommen sieht? Weil das ist der erste Zweck, der mir dafür einfiel. Die Fussgänger können in der nähe von Bahnhöfen für massive Probleme im Verkehr sorgen. Allerdings jetzt mit modularen Haltestellen und den Direktverbindungen zwischen unterschiedlichen Haltestellen, ist das womöglich auch deswegen ein kleineres Problem.

  • wie sieht es eigentlich aus, wenn auf einem Abschnitt 2 und mehr Linien fahren? Egal ob Bus oder Zug.


    Wurde hier das System nun endlich intelligenter, dass die Sims einfach den nächsten Zug/Zug/Tram nehmen?



    Oder dass nun auf einem Abschnitt, von z.B.


    Stadt A - Stadt B - Stadt C - Stadt D


    Der Sims der von Stadt A nach Stadt D will, den Zug nimmt, der nur diese beide Städte verbindet (auch wenn der Takt schlechter ist!), als die S-Bahn die viel länger unterwegs ist weil sie auch in B und C hält, aber halt den ein paar Sekunden besseren Takt hat?



    Das sind 2 Sachen die mich bis zum Schluss bei TPF ohne Ende genervt hatte und auch ein realistisches Bauen von egal ob S-Bahnen, Tram oder Bus "Trassen" defakto verunmöglicht hatte, nämlich dass das Zentrum von vielen Linien im dichten Takt befahren werden, und diese sich dann gegen aussen verzweigen... Eigentlich ein System, welches man defakto in jeder nur schon minim Grösseren Stadt sehen kann...



    Betreffend Perron, der "Sim-Computer" weiss ja, z.B. ob erst die S-Bahn Linie 3 oder die S-Bahn Linie 5 kommt, der echte Mensch weiss das auch, da er es am Abfahrtsmonitor sieht, und geht dann als erstes auf eben jenes Perron, wo der Zug früher kommt...

  • Ich hätte auch noch eine Frage. Sorry, wenn ich jetzt in eine Diskussion reingrätsche.


    Kann man bei den modularen Bus/Tram Stationen die Bus-/Bahnsteige auch parallel zur Straße bauen? Und sind die Tramschienen auch auf einzelne Steige anwendbar oder hat automatisch die ganze Station Tramgleise?


    Danke schon mal!

  • Schön das die Straßenfahrzeuge jetzt vernünftig lenken und um die Kurve fahren.
    Und die LKWs nicht mehr mit ihrem Hintern so ausscheren als seien sie
    mit ihrer starren Hinterradachse besser gelenkt, als vorne.
    Nein auch sonst: Schöne Grafik, schöne Städte, keine Zombies mehr, weniger Hubbel ...
    Wenn dann noch Mods (aus TpF 1) hinzukommen. :thumbup:

  • Und die LKWs nicht mehr mit ihrem Hintern so ausscheren als seien sie
    mit ihrer starren Hinterradachse besser gelenkt, als vorne.

    Mmmh, @Train Gamer hatte ein Video mit den Fahrzeugen gemacht. Minute 5:12 sieht man das der Popo der Busse schon noch wie auf Gleisen nachgeschleift wird. Oder meinst du da was anderes?

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

  • Kann es sein (grade beim "Stadt erweitern" gesehen), dass die KI nicht mehr die Straßen völlig unmöglich baut? Es müssen ja nicht Verhältnisse wie in den VS (USA) sein, Blockbau nur 90°, aber bei TPF1 kam man ja teilweise nicht hinterher, die "schrottige" Straßenführung der KI zu bereinigen.

    Ich MUSS nur zwei Dinge im Leben: Am Morgen auf den Topf und irgendwann mal sterben...

  • @clubcola - leider nein, hat absolut nichts damit zu tun....



    Situation A:
    Du hast folgende Linien:
    Linie 1: Bhf X - Bhf Y - Bhf A - Bhf B - Bhf C - Bhf Q - Bhf W -- Takt 120 Sekunden
    Linie 2: Bhf R - Bhf A - Bhf B - Bhf C - Bhf T - Bhf Z - Bhf U -- Takt 122 Sekunden


    Nun, alle Sims, welche im Perimeter Bhf A, B, C unterwegs sein (sprich von A nach B, A nach C, B nach A, B nach C, C nach A, C nach B), könnten sowohl mit der Linie 1 als auch Linie 2 fahren. In TPF nahmen die Sims stur jene Linie, welche auch nur um ein paar Sekunden den besseren Takt hat (hier also Linie 1) für Reisen auf diesem Abschnitt - was dazu führte, dass Linie 1 auf dem Abschnitt A - B - C völlig überlastet war und Leute mit Ziel X, Y, Q, W stehen liess, während Linie 2 auf dem Abschnitt fast leer herum fuhr...
    Logisch wäre, dass die Sims, wenn sie an den Bahnhof/Haltestelle kommen, sehen, welche Linie nun als nächstes Fährt (der Computer weiss ob erst ein Zug der Linie 1 oder 2 kommt) - sehen die "Sims" ja in echt auch an den Abfahrtsmonitoren und nehmen dann den entsprechenden Zug, dies kann eben halt einmal Linie 1 sein, aber auch Linie 2...


    --> Diese Situation hast du praktisch in jeder Stadt mit S-Bahnen, Bussen, Trams etc., es gibt oftmals ein paar Hauptäste, wo die Fahrzeuge von verschiedenen Linien einen viel engeren Takt bilden und sich erst nach aussen verästelt... Passagiere mit Ziel auf diesem "Haupt-Ast" steigen einfach ins nächste Fahrzeug ein, egal von welcher Linie...




    Situation B:


    Linie 3: Bhf A - B - C - D - E - F - G - H - I (also eine klassiche Regio/S-Bahn Linie) - Takt 120 Sekunden - Fahrzeit A nach I, 8 Minuten
    Linie 4: Bhf A - Bhf I - Bhf Z (also eine IR/IC Linie) - Takt, 180 Sekunden - Fahrzeit A nach I, 4 Minuten


    In TPF Nehmen Sims für die Strecke von A nach I in über 90% der Fälle die langsame Regio/S-Bahn Linie, da höherer Takt - dies obwohl die Gesamt Reisezeit selbst im schlechtesten möglichen Falle, auf jeden Fall länger ist, als mit Linie 4 - Ergebniss, die Linie 4 kannst du gerade wieder streichen, oder du lässt die S-Bahn nur bis H fahren - dann hast du aber keine Verbindung mehr von I nach H... (und wenn du nun auf die schlaue Idee kommst, eine weitere S-Bahn (Linie 5) von I - H - G - F - E - D - C - B, Takt 130 Sekunden, zu bauen, nehmen die Sims die Linie 5 mit Umsteigen auf die Linie 3, da eben, Takt besser... (Zusätzlich hast du auf dem Abschnitt B-C-D-E-F-G-H das Problem der "Situation A").



    --> auch diese eine Situation, welche du praktisch in jedem grösseren Ort hast... die wenigsten nehmen ein langsames, an jeder Haltestelle haltendes Verkehrsmittel, wenn es schnellere und meist auch gemütlichere gibt, welche nicht X mal Zwischenhalt machen und damit die Reisezeit dazu noch viel kürzer ist...




    Ich persönlich fand diese 2 Punkte jeweils extrem frustrierend, wenn man versuchte, reale Zug Systeme aufzubauen... Genau so schei*** ist es aber auch für Busse und Trams, da man hier genau dasselbe Verhalten hat...

  • leider nein, hat absolut nichts damit zu tun....

    Ich verstehe nun was du meinst.


    Es sollen zumindest nun alle Linien genutzt werden, einige aber eher aus Mitleid als aus ökonomischer Sicht. Klang aber so, als wären sie selbst noch nicht zufrieden damit.


    Prinzipiell muss sich die Wegfindung dynamisch anpassen. Das wäre aber auch bei Strassenfahrzeugen sinnvoll. So könnte die KI bei einem Stau eine alternative Route wählen - vielleicht sogar die liniengebundenen.

    Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

  • Ich bin sehr gespannt und neugierig auf den Start am 11.12.
    Besonders freue ich mich auf den Kartengenerator. ( habe ich ihn so richtig genannt? ).
    Ich habe dazu eine Frage.
    Ich möchte nicht Zahl und Größe von Flüssen bestimmen, sondern selbst Flüsse in Größe
    und Platz in der Karte bestimmen. Außerdem möchte ich eine Küstenlandschaft errichten.
    Ist das möglich?