Höhere Beschleunigung für moderne Fahrzeuge

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Hi,


    Ich liebe die Moderne! Aber als ich in der ersten Woche nach Release mal einen Test machte, war ich hart demotiviert überhaupt erstmal weiter zu spielen.


    Was mich stört:
    Ich habe eine sehr große 1:3 Karte erstellt (27 Km von Nord nach Süd), um herauszufinden, wie lange moderne Schnellzüge und Flugzeuge brauchen um ihre Endgeschwindigkeit zu erreichen, damit ich ihre Haltestellen und Einsatzgebiete planen kann. Erstmal war es ein Schock warum der ICE so extrem lang sein muss. Aber dafür gibt es ja schon ein Mod. Er ist zwar für seine 282m "relativ leicht", kommt aber nicht aus den Pötten. Auch wenn ich Gameplays sehe, fahren die meist nur 160. Da kann man sich gleich eine BR 103.1 holen... Find ich für die Gegenwart und Zukunft aber nicht mehr zeitgemäß.
    Der Nächste Schock kam dann, als der ICE auf ebener Strecke über 20 Km brauchte, um seine 280 Km/h zu erreichen. Andere (kürzere) Schnellzüge waren auch nicht viel besser. So ziemlich jeder Zug, der mehr als 200 fährt, braucht die Hälfte der ganzen Karte, oder mehr, um seine Endgeschwindigkeit zu erreichen.
    In den ganzen 27 Km fuhren sie diese Endgeschwindigkeit nur für einen kurzen Augenblick und mussten dann schon wieder abbremsen. Ich will doch kein Verkehrsnetzwerk voller Bummelbahnen! :rolleyes:


    Das Gleiche gilt für Flugzeuge. Bei denen ist es aber noch schlimmer. Die fliegen vielleicht 10 Sekunden auf Maximalgeschwindigkeit und müssen dann schon den Schub rausnehmen. Ebenfalls die maximal mögliche Strecke von 27 Km.
    Die einzigen beiden die halbwegs überzeugt haben, waren die Boing 757-200 und die Bombardier Q400.
    Nachdem ich mir mal die echten technischen Daten einiger Flugzeuge ansah, fiel mir schon ab dem 2. Flugzeug auf, dass die Schubkraft der Spiel Flugzeuge deutlich höher liegt als bei den Echten. Ab dem 3. Flugzeug das ich prüfte, war dann klar, das ist wahrscheinlich bei allen der Fall. Wenn man die Kartengrößen betrachtet ist das schon gut beabsichtigt, aber unzureichend umgesetzt, wie ich finde.
    Mag ja sein, dass ein ICE wirklich über 20 Km weit beschleunigen muss, allerdings ist der Kartenmaßstab in TpF nicht gerade realistisch. Die größte Kartenlänge betrifft wie gesagt gerade mal 27 Km. Und da soll man gleich mehrere Städte passieren? Berlin allein ist schon über 30 Km breit! Dreistellig würden die Karten in etwa hinhauen.
    Aber um den Maßstab will ich hier weder streiten, noch einen besseren fordern.



    Was ich gern hätte:
    -Mehr Power für alle Züge die über 200 fahren
    -Mehr Power für alle Düsenflugzeuge
    -Nicht übertreiben, dass es aussieht wie Transport Tycoon Deluxe! ^^ Also vernünftige Beschleunigung in Relation zu ihren Gewichten. So dass ein ICE jede zweite bis maximal jede 3. Stadt (bei mittlerer Stadt Anzahl) anfahren kann und dabei seine Endgeschwindigkeit erreicht. Dass man Flugzeuge auch bei einer 1:1 Karte in die Mitte schicken kann, statt nur von Ecke zu Ecke. Sie müssen ja nicht von Ecke bis Zentralflughafen auf Maximum fliegen, aber wenn sie weiter bis zur gegenüberliegenden Ecke fliegen, wesentlich früher, als es aktuell der Fall ist.
    -Ein Mod für größere Karten. 30x30 Km wären schön :)



    Edith:
    Bis gerade eben wusste ich noch gar nicht, dass man das Erreichen der Endgeschwindigkeit im Fahrzeug Depot sehen kann. Sobald man einen Zug "hinzufügt" und unten rechts über die PS Stärke geht, geht dort ein Tooltip auf.
    Um meinen Wunsch nach etwas mehr Beschleunigung zu detaillieren, hier eine Liste mit einem ausführlichen Bsp.:


    TGV: aktuell 300 kmh in 4-9 min, je nach Steigung. Was einer Strecke allein nur für die Beschleunigung 13,6 bis 33,6 Km betrifft! Wie gesagt; die größte Kartenspanne beträgt gerade mal 27 Km und wenn ich ein Zug von Ecke zu Ecke schicken muss, kann ich auch gleich ein Flugzeug nehmen. Auf die Art sind Schnellzüge relativ nutzlos in dem Spiel und ja, ich mag sie. Sehr sogar.
    Wenn man im Gegensatz dazu eine BR 103.1 mit 7 Wagons vergleicht, ist ihre Beschleunigung immernoch "ausgezeichnet". Erst mit dem 8. Wagon fällt sie auf "gut" und hat dann immernoch weniger als 2 min Beschleunigung bzw. schafft ihre 200 Kmh in 3,7 Km. Ich spiele bereits mit nie mehr als 21 Städten auf sehr großen Karten, weil sonst die Abstände viel zu klein werden.
    -Darum hätte ich gerne eine Beschleunigung für den TGV, ICE, Fuxing Hao und Avelia Liberty von 2-5min, je nach Steigung. Was in etwa grob über den Daumen 7-12 Km ergeben sollte.
    Die anderen Beispiele folgen in Kurzform.


    ICE: aktuell 280 Kmh in 6-16 min. Ergibt eine Strecke von sagenhaften 16-66 Km! Mit Abstand absoluter Spitzenreiter. Keine Karte ist so riesig! In meinen Augen völlig nutzlos was ich sehr schade finde.


    Fuxing Hao: aktuell bester Schnellzug mit 300 Kmh in 3-6 min. Ergibt eine Strecke von 10-19 Km.


    Avelia Liberty: aktuell 300 Kmh in 11 min oder 36 Km. Kann bei Steigungen nicht mal die 160 überschreiten laut Tooltip und braucht allein dafür schon 13 min bzw. 16 Km.


    Den Speedance Express hab ich nicht genannt, weil er fast optimal läuft (3-5min und 7-12 Km) Kann man anpassen, muss man aber nicht.


    Bei Flugzeugen kann man dies leider nicht so genau betrachten, weil man diese nur direkt kaufen statt hinzufügen kann, wie bei Zügen. Dort kann ich keine genauen Angaben machen. Wenn die Düsenflugzeuge jedoch ähnlich gut oder leicht besser beschleunigen als die Boeing 757-200, bin ich zufrieden.

  • Also das Problem ist das der Zug:


    1. Nur 200kn Anzugfahrktaft hat, das ist die Hälfte von dem was er haben sollte.
    2. Zu schwer ist. Der Wert ist zwar realistisch aber die Verringerung des Gewichtes ist die einzige Möglichkeit dem Zug effektiv zu mehr Beschleunigung zu verhelfen.

  • Nach dem 2. Mal lesen hab ich's verstanden^^.


    Ich hab vom modden keine Ahnung. Wenn man die Beschleunigung durch Kn nicht verändern kann, oder es keinen Unterschied macht, das Gewicht aber schon, dann halt so. Hauptsache irgend jemand, der modden kann, versteht was ich meine :D


  • 1. Nur 200kn Anzugfahrktaft hat, das ist die Hälfte von dem was er haben sollte.

    Die müsste sich aber doch auch editieren lassen, oder ist das inzwischen anders?

    i7-5820 K | 32 GB | GTX 2070 Super 8 GB | Win 10 64bit | 10 TB HDDs
    i7-3770 K | 16 GB | GTX 1070 8 GB | Win 10 64bit | 4 TB HDDs

  • Ja das kann man editieren, aber selbst wenn du da den 10fachen Wert einträgst ist der Effekt relativ gering (auf die Beschleunigung, Kosten und Betriebskosten explodieren dafür)


    Wenn man dagegen das Gewicht reduziert reichen schon 3/4 vom Originalgewicht zu (kostenneutraler) viel besserer Beschleunigung.

  • Nun habe ich den Mod mit doppelter Power wieder entfernt. Wirtschaftlich absolut unspielbar und ich habe keine Lust "ohne Kosten" zu spielen, oder im Sandboxmodus, meinem Kontostand nachzuhelfen. Da muss was anderes her :(

  • @Big Al Ändere den weight = 70, - Eintrag in den .mdl-Dateien (ice1, ice1_waggon_1 & ice1_waggon_2 - im Ordner Transport Fever 2/res/models findet sich die models.zip, in dieser in den Ordner model/vehicle/train) ICEs und der beiden Wagen. Ich habe einfach je 15 abgezogen, nun erreicht der seine Höchstgeschwindigkeit auch ohne das es dazu eine Gerade über die ganze Karte braucht. Selbiges gilt auch für den TGV. Das Ganze ist Kostenneutral im Spiel. Ach so, bei den Waggons ist es weight = 35,, was geändert werden miss.


    Aber Achtung - gemischte Strecken, auf denen auch langsamere Züge fahren, die vor den Änderungen noch funktioniert haben, kannst du damit aus dem Takt bringen - reine Hochgeschwindigkeitsstrecken machen dann um so mehr Sinn.

    i7-5820 K | 32 GB | GTX 2070 Super 8 GB | Win 10 64bit | 10 TB HDDs
    i7-3770 K | 16 GB | GTX 1070 8 GB | Win 10 64bit | 4 TB HDDs

  • Habe jetzt mal überall das Gewicht auf 2 oder 5 gesetzt jetzt kommen die Züge wie tgv oder so mal aus den puschen, war ja vorher unrealistisch und unmöglich das der zwischen zwei Städten nicht mal über 200 gekommen ist
    Vielen Dank für die Anleitung

  • Die Werte der Fahrzeuge sind gar nicht mal so unrealistisch. Das Problem ist einfach, dass man viel größere Karten bräuchte, um ein realistisches Szenario aufzubauen, wo Schnellzüge und Flugzeuge wirklich Sinn machen würden (was sind 27 km für ein Flugzeug?). Aber das macht die Performance bisher nicht mit.


    Die Zugkraft ist eher unwichtig, die spielt nur beim Anfahren eine Rolle. Tatsächlich sind manche Fahrzeuge beim Anfahren unrealistisch schnell, da die Beschleunigung bisher nicht begrenzt wird.


    Eine Mod sollte also am besten das Gewicht verkleinern (bei Loks und Wagen) oder die Leistung erhöhen und den Preis wegen der automatischen Preisberechnung anpassen.

    Man muss die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. - Albert Einstein

  • Beim ICE hab ich 18.000 PS und 1100kn Zugkraft eingestellt, sowie maximal 290 Personen im ganzen Zugverbund. Wenn man diesen dann auch auf effektiven Strecken einsetzt wo er sein Tempo ausspielen kann und nicht 5 Bahnhöfe anfährt sondern maximal 3 ( Endstation - Zwischenhalt - Endstation ) dann ist trotz höherer Betriebskosten der Zug trotzdem äußerst rentabel. Zumindest auf meiner Größenwahnsinnig Karte im 1:2 Format.