Seamons Fahrzeuge für TpF2

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Da gibts keinen Bug 8o , das kann man vermeiden indem man beiden Lokfahrern 'forward = true' oder false zuweist. Entsprechend ist er dann nur bei Vorwärtsfahrt oder Rückwärtsfahrt im Cockpit.


    Code
    1. seatProvider = {
    2. drivingLicense = "RAIL",
    3. crewModels = {"characters/era_c_driver_rail.mdl" },
    4. seats = {
    5. { animation = "sitting", crew = true, forward = true, group = 1, standing = false, transf = {1.0, 0.0, -0.0, 0.0, 0.0, 1.0, 0.0, 0.0, 0.0, 0.0, 1.0, 0.0, 6.1, -0.55, 1.8, 1.0, }, },
    6. { animation = "sitting", crew = true, forward = false, group = 1, standing = false, transf = {-1.0, 0.0, -0.0, 0.0, 0.0, -1.0, 0.0, 0.0, 0.0, 0.0, 1.0, 0.0, -6.1, 0.55, 1.8, 1.0, }, },
    7. },
    8. },
  • @MaikC: Mache einmal eine Doppel- oder Dreifachtraktion mit einer deiner Lokomotiven. Dann wirst du sehen, dass das mit forward = true überhaupt nicht hilft, da der Lokführer in der zweiten Lok ja vorwärts sitzt (aber trotzdem nicht dort sein sollt). Bei rückwärts gibt es dasselbe Problem und damit forward = false.


    @Mark_86: Danke für den Tipp, der funktioniert tatsächlich.

  • Seamon Ich hatte bei Steam ja schon geschrieben, dass ich Probleme mit Abstürzen beim Wechsel in den Mitfahr-Kameramodus habe.

    • Dieser tritt mit einer IC2020-Multiple Unit-Garnitur auf, wenn es z. B. am Endbahnhof einer Linie zum Fahrtrichtungswechsel kommt (siehe stdout02_absturtz_fahrtrichtungswechsel.txt, enthält Debug-Ausgaben mit und ohne weiteren Mods).
    • Bei den IC2000-MUs stürzt das Spiel wazr nicht ab, im Mitfahr-Modus bekommt man allerdings nach dem Fahrtrichtungswechsel einen weißen Bildschirm und das Spiel wird unendlich langsam, bis man mit ESC in die Spielansicht wechselt (siehe stdout01_weisse_ausgabe.txt, ohne weitere Mods).

    logs.zip

  • Ich habe bei mir die Kameras ... Liegt es vielleicht daran?

    Ja, es liegt an den Kameras. Sobald man solche definiert, tritt der Absturz nicht mehr auf. Gerade mit der neuen Kameraprogrammierung (drehbar, verschiebbar) von TpF2 hielt ich die Zuweisungen solcher für unnötig. Da muss ich wohl doch noch die eine oder andere definieren.


    Kleines Update:

    Beim Giruno geht es von

    2048x2024, 2048x2024, 1440x880, 1440x880, 1440x880, 1440x880, 1440x880, 1440x880, 1440x880, 1440x880, 1024x1024, 512x256 und 128x128 (Auflösung der alten Texturen) neu auf

    4069x4096, 4096x4096, 1024x1024 und 256x256 (Auflösung der neuen Texturen).

    Was ich mir da vor 4 Jahren überlegt habe, kann ich mir nur noch teilweise erklären. Ziel war es natürlich schon, möglichst performanceschonend zu arbeiten. Insofern ist das neue Mapping eine deutliche Verschlechterung, denn es geht von 19,6 Millionen Pixel auf 34,7 Millionen Pixel, dafür sind die Texturen stellenweise etwas schärfer und vor allem brauche ich viel weniger Materialien. Das ist vor allem bei den Meshes eine deutliche Veränderung, die nun nicht mehr bis zu 6 Materialien zugewiesen haben.


    Für das Remapping rechne ich mit einem Arbeitsaufwand von 20 - 30 Stunden, dann kommt noch die Portierung dazu. Somit ist mit dem Giruno im Januar nicht mehr zu rechnen, Februar liegt aber wohl drin. Zudem:

    Selbstverständlich wäre es mit den neuen Möglichkeiten vorstellbar, den Zug so zu bauen, dass die Triebköpfe die Klappe mit der Kupplung öffnen, sobald ein Fahrzeug daran hängt, das umzusetzen fehlt mir momentan aber die Motivation.

    Zudem denke ich, dass die Einsatzhäufigkeit davon zu gering wäre. Weiter gibt es ja die Möglichkeit, über eine eigene MU den Triebkopf mit der geöffneten Klappe anderweitig einzusetzen.

    habe ich auch diese Motivation gefunden. Diese Funktion wird eingebaut, womit die Doppeltraktion nicht mehr als MU angeboten wird :P.


    Wichtig für alle diejenigen, die den alten Giruno privat portiert haben: Ein Ersatz der alten mit der neuen Version ist nicht möglich und führt zu Crashes, alte und neue Version im gleichen Spielstand ebenfalls.

  • Ja, es liegt an den Kameras. Sobald man solche definiert, tritt der Absturz nicht mehr auf. Gerade mit der neuen Kameraprogrammierung (drehbar, verschiebbar) von TpF2 hielt ich die Zuweisungen solcher für unnötig. Da muss ich wohl doch noch die eine oder andere definieren.

    Genau dies habe ich nun getan.


    Beim IC2000 ist nun eine neue Version zum Testen hochgeladen, bei der diverse Kameraeinstellung definiert sind, man kann nun also dem Lokführer über die Schulter schauen oder im Passagierraum mitfahren.

    Auf Grund der Tatsache, dass ich die Fenster aufgemalt und nicht eingeschnitten sind, ergeben sich über die Reihenfolge der Materialgenerierungen einige Probleme. Mit diversen kleinen Kniffen und Ideen habe ich viele üble Probleme beseitigt (dass zum Beispiel entgegenfahrende Züge unsichtbar sind), damit aber einige kleine neue geschaffen. So kann es zum Beispiel sein, dass bei gewissen Einstellungen der Innenraum plötzlich fehlt und wenn man dann die Kamera um 3° dreht, ist er plötzlich wieder da. Dies ist auf Grund der Engine in Kombination mit meiner Modding-Art nicht behebbar. Für andere Fehler bin ich offen.