Artefakte/Fragmente von Bahnhofsgebäuden ausserhalb des Bahnhofes

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Hallo.
    Beim Bau von zusätzlichen Bahnhofsgebäudemodulen habe ich immer wieder Artefakte (sehen aus wie die automatisch an Gebäuden angefügten Plattformen).
    in Bildern:
    rechts (Cursor) zu erkennen zwei solcher Segmente.

    die Lane-Ansicht zeigt diese vier Segmente deutlich.



    mit dem Bulldozer ist eine Zuordnung zum Large main building (Cargo) zu erkennen.

    Ebenso wird es schon beim Bau angezeigt.


    Die zugehörige .module Datei ist die Vanilla "res/construction/station/rail/modular_station/main_building_3_cargo.module"



    Hat irgend jemand das gleiche Phänomen oder weiss Rat?

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

  • Hat irgend jemand das gleiche Phänomen oder weiss Rat?

    Das gleiche Problem habe ich nicht, aber mein Rat ist, wende dich an den MOD-Autoren, der da an den Bahnhofs-Modulen schraubt.
    Denn sehr offensichtlich ist bei der Mod (Ich sehe es an den Bahnhofsdach-Menü) die Ursache zu suchen.
    Die Anzahl der Gleise lässt drauf schließen, das sogar mehrere Mods an den Bahnhofs-Modulen schrauben.
    DANN kann es natürlich auch zu Wechselwirkungen kommen.


    Aber kannst Du die "Fragmente" nicht mit dem Modul-Bulldozer entfernen?

    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was andere verstehen "wollen"!


    System: Windows 7 Ultimate 64bit ; AMD Phenom II x4 965 @ 3,4 GHz ; 8 GB DDR3 Ram ; GeForce GTX 660 @ 3 GB GDDR5 Ram (Treiber: 368.69)

  • Das gleiche Problem habe ich nicht, aber mein Rat ist, wende dich an den MOD-Autoren, der da an den Bahnhofs-Modulen schraubt.
    Denn sehr offensichtlich ist bei der Mod (Ich sehe es an den Bahnhofsdach-Menü) die Ursache zu suchen.

    habe das genau unter die Lupe genommen.
    Es gibt mods mit zusätzlichen Modulen.
    In diesem Fall ist nur die modular_station.con (von mir selbst nach Vorlagen der entsprechenden Mods aus dem Workshop) gemoddet: Um eben grössere Bahnhöfe zu ermöglichen, sowie habe ich meine Standardkonfiguration im Script hinterlegt. Kann mir nicht vorstellen, dass die vorgenommenen Änderungen ein Modul betreffen können.
    Aber ich werde es mal versuchen in einem etwas "saubereren" neuen spiel das zu reproduzieren.
    Das Bahnhofsmodul selbst ist wie geschrieben die Vanilla Datei - an den Modulen schraubt wie erwähnt kein Mod - die Änderung die "Station Building Asymmetry Fix" vornimmt hab ich revertiert (nur eine Variable data()[order][value]=950 anstelle 942).



    Aber kannst Du die "Fragmente" nicht mit dem Modul-Bulldozer entfernen?

    ja, das geht. Aber dabei wird das Gebäude ebenfalls mit abgerissen. Das ist nicht wünschenswert.
    Es passiert nichts, ich erhalte den Fehler in der Standardausgabe:
    "Bulldozer: invalid selection info"



    Edith:
    Wow, hätte ich nicht vermutet. Ich konnte es so nicht reproduzieren, das heisst, ein Zusammenhang mit Mods ist sehr wahrscheinlich.
    Da ich das Problem von Anfang an hatte, kommen nur wenige Mods in Frage.
    Aber erstmal muss ich nachweisen, dass die Modauswahl das Phänomen auslöst...


    Edit2:
    Konnte es reproduzieren :-)


    Edit 3:
    obige Korrektur über Bulldozer

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

    Edited 4 times, last by tsilaicosneknurd ().

  • schuldige Datei ausgemacht:


    Dendraspis_LongerTrainStations_1/res/scripts/modules:
    total 12
    -rw-r--r-- 1 pane users 11433 Jan 3 19:56 trainstationutil.lua


    werde mal den Author benachrichtigen :-)


    Modmatrix:

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

  • Ich bin mal so frei und verlinke der Übersicht halber mal:
    https://www.transportfever.net…mentID=43582#comment43582


    Kurze Zusammenfassung:
    Eine bereits bekannte (und mitgeteilte) Inkompatibilität zum CommonAPI2-Modulare-Bahnhofsadapter.

    "Es gibt zwei Wege einfach durch's Leben zu gehen: entweder man glaubt alles oder man bezweifelt alles. Beides bewahrt uns davor selbst zu denken."- Alfred Korzybski

  • Danke für die Aufklärung.


    off-Topic:

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

    Edited once, last by tsilaicosneknurd ().

  • das Problem des obigen Problems konnte ich lösen - hat aber nichts mit diesem Thema zu tun.


    das Artefaktproblem konnte ich weiter einkreisen.


    Die Artefakte kommen alsbald in der Datei /res/scripts/modules/trainstationutil.lua die Werte von trainstationutil.stationYMax und trainstationutil.stationYMin geändert wird - getestet mit -12/12 (Wert von Dendraspis_LongerTrainStations mod) und -50/49 (Atlits 100x100 mod)
    Die Vanilla-Werte sind -6 und 6


    Weiter komme ich mit dem debugging nicht, ohne nähere Kenntnisse über die eingesetzten Funktionen, deren Code oder Doku ich nicht habe.



    Es wäre sehr nett, wenn irgendjemand anderes, das reproduzieren könnte:


    In diesem Savegame sind 2 Bahnhöfe in entsprechender Grösse und mit Gebäuden gebaut, die den geschilderten Effekt zeigen.
    1. ohne einen entsprechenden Mod (s.o.) müsste beim Stationsupgrade** die Artefakte (besonders gut sichtbar mit der Lane-Ansicht Alt Gr+L) verschwinden.
    2. nach Abspeichern und neu Laden mit einem entsprechenden Mod (Atlits 100x100 mod) * müssten die Artefakte wieder auftauchen.



    **: hierzu ist die Mod "Bulk upgrader for stations/industries" hilfreich, ansonsten Gebäudemodule abreissen und wieder setzen


    *: nur mit Dendraspis_LongerTrainStations ist der Effekt nicht reproduzierbar, da nur mit diesem Mod Bahnhofsteile entfernt werden.

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

  • Einziger Lösungsansatz für dich, den ich sehe, wäre meine Mod aufzusplitten:
    Du erstellst dir eine eigene Mod, die nur für die Verlängerung zuständig ist (trainstationutil.lua von meiner Mod rüberkopieren). Diese lädst du dann VOR dem CAPI2-Zeug. Wenn du diesen Teil dann aus meiner Mod rausnimmst und sie wie gehabt NACH dem CAPI2-Zeug lädst, sollte es gehen.
    Gleiches sollte auch für die 100x100-Mod gelten.
    Alle Angaben ohne Gewähr. :D


    Kurze Backgroundinfo: Der Bahnhofsadapter holt sich die Längenangaben aus der trainstationutil.lua mit den Standardwerten. Diese werden dann von meiner Mod ersetzt und offenbar verwendet der Bahnhofsadapter dann die Vanillawerte weiter.

    "Es gibt zwei Wege einfach durch's Leben zu gehen: entweder man glaubt alles oder man bezweifelt alles. Beides bewahrt uns davor selbst zu denken."- Alfred Korzybski

  • Der Bahnhofsadapter macht technisch auch nicht anders als der 100x100 Mod auf Steam wenn es um die Größe geht. (nur eben per Einstellung per bigStationSize gesteuert)


    Du kannst die Längen und Breiten Angaben für eine Station auf der Steam Version mit bigStationSize steuern, hier im Forum gibt es schon eine Version, die das auch einzeln kann mit Erklärung. (Kann auch 40 Meter Gleise bauen und man kann auch das Bahnhofsgebäude abschalten)


    Außerdem hat die Version hier im Forum eine Fehlerabfrage drin, die bei tgLeft / tgRight Problemen eine Warnung in der stdout.txt rausgibt und auffordert die Station Size Werte in den Einstellungen zu vergrößern. (Da fehlen einfach die Slots)


    Slotids werden erst nach einen Upgrade der Station geändert, einfach ein Mod austauschen bringt beim Debugging nix, sondern man muss auch die Station erst mal ändern.


    Wenn Ihr beim Debugging helfen wollt. Schaut wenn es zu Artefakte kommt, beim erweitern der Werte. Aber das geht nur, wenn Ihr mit einem neuen frischen Bahnhof ohne andere weiteren Mods startet. Wenn die Slot IDs im Savegame schon durcheinander sind, durch eine andere con, hilft nur abreißen von Teilen und neubauen.


    SlotIDs haben eine Position, eine neue / geänderte con kann diese Verschieben. Wenn dann ein Upgrade der Station ausgeführt werden Teile teleportiert.

  • ah, das Forum ist zurück und ich bekam keine Notifikation. Seis drum.

    Ich bin dem Ganzen näher gekommen.

    Die Artefakte sind die Bahnsteigtextur von construction/station/rail/modular_station/main_building_3_cargo.module (und noch mindestens einem anderen Bahnhofsmodul)


    Das ganze scheint ein Bug in diesen Vanilladateien oder - wahrscheinlicher - in der Vanilla - trainstationutil (MakeMainBuildingModule(?) )zu sein.

    und tritt eben bei niedrigen Werten (also hohe Negativwerte) von "trainstationutil.stationYMin" auf (welche Grenze genau, ist unklar), diese Variable /bzw. JMin (local jMin = trainstationutil.stationYMin) wird effektiv nur beim Aufruf der Funktion "GetAddonAt()" verwendet.

    Und hier bin ich gerade stehen geblieben.

    Wenn ich den Code richtig interpretiere, werden damit die Nachbarmodule ausfindig gemacht und damit irgendwelche Edges und Konnektoren bestimmt..
    Zum weitersuchen, fehlen mir etwas Kenntnisse über das Geschehen und irgendwo die Musse dazu.


    Edit:

    Achja, wenn Jemand identifizieren kann, welcher Teil in der .module oder gar in trainstationutil diese Bahnsteigtextur ist, wäre es - denke ich - einfacher oder sinnvoll, von da aus zu starten bei der weiteren Suche nach der Ursache.

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

    Edited 2 times, last by tsilaicosneknurd: Orthografie und Interpunktion ().

  • Einziger Lösungsansatz für dich, den ich sehe, wäre meine Mod aufzusplitten:
    Du erstellst dir eine eigene Mod, die nur für die Verlängerung zuständig ist (trainstationutil.lua von meiner Mod rüberkopieren). Diese lädst du dann VOR dem CAPI2-Zeug. Wenn du diesen Teil dann aus meiner Mod rausnimmst und sie wie gehabt NACH dem CAPI2-Zeug lädst, sollte es gehen.
    Gleiches sollte auch für die 100x100-Mod gelten.
    Alle Angaben ohne Gewähr. :D


    Kurze Backgroundinfo: Der Bahnhofsadapter holt sich die Längenangaben aus der trainstationutil.lua mit den Standardwerten. Diese werden dann von meiner Mod ersetzt und offenbar verwendet der Bahnhofsadapter dann die Vanillawerte weiter.

    lol.. hab mich gerade gefragt, was das nun mit ISDN zu tun hat... an CAPI 2 (Common ISDN Application Programming Interface) hab ich da bis vor ein paar Jahren auch rumgebasteltet, weil das im Kernel nicht mehr wirklich gepflegt wurde.


    Ok, ich hab da schon ziemlich alles auseinander genommen. aber ich werde es mal so konkret probieren. trainstationutil.lua von dir, mit den geänderten Werten, vor der Common API/Bahnhofsadapter, und den "Rest" deiner Mod (dürfte im wesentlichen ja nur die modular_station.con) sein...
    Jedoch verstehe ich es nicht ganz, da nur deine Mod eine trainstationutil.lua beinhaltet. Oder geht es tatsächlich darum, welche ..
    Ah kapiert, ja ergibt absolut Sinn :) - werde es bei nächster Gelegenheit, also nach dem nächsten Crash spätestens, probieren.


    Danke, soweit hab ich nicht gedacht, bin irgendwie irrtümlich davon ausgegangen, dass der in der .module datei geänderte Wert von stationYMin auch im trainstationutil.lua sich auswirkt. wieso auch immer.

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)