Umfrage: Auf welchem Betriebssystem zockt Ihr TPF2?

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Auf welchem Betriebssystem spielt Ihr Transport Fever 2? 141

    The result is only visible to the participants.

    Alle Jahre wieder finde ich es interessant, auf welchem Betriebssystem Euer TPF2 werkelt.

    Wer mag darf auch gerne weitere Details zu Seinem System in die Kommentare schreiben. :thumbup:


    Meine System-Daten stehen praktischer Weise schon in meiner Signatur.

    Sollte es unter Linux, auch bestimmte Unterschiede geben, so bitte ich um Nachsicht, da ich mich dahingehend nicht auskenne.
    Würde die Umfrage dann aber entsprechend erweitern.


    Anmerkung:
    JA, der Support für Windows 7 wurde am 14.1.2020 seitens Microsoft offiziell eingestellt.
    Das heißt aber NICHT, das Windows 7 damit allgemein nicht mehr unterstützt wird, oder wie viele es zu verstehen glauben, nichts mehr auf Win7 läuft etc. pp.!

    Also BITTE spart Euch dazu jeden Kommentar oder unnötige Diskussion dahingehend.

    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was andere verstehen "wollen"!


    System: Windows 7 Ultimate 64bit ; AMD Phenom II X4 965 @ 3,4 GHz ; 8 GB DDR3 Ram ; GeForce GTX 660 @ 3 GB GDDR5 Ram (Treiber: 431.36)

  • siehe auch Signatur.

    openSUSE Leap 15.1

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

  • Jey_Bee

    Changed the title of the thread from “Auf welchem Betriebssystem zockt Ihr TPF2?” to “Umfrage: Auf welchem Betriebssystem zockt Ihr TPF2?”.
  • Anmerkung:
    JA, der Support für Windows 7 wurde am 14.1.2020 seitens Microsoft offiziell eingestellt.

    ja heisst garnichts.. habe vor 2 Jahren hier auf einem Rechner erst wieder Windows 95 installiert...
    war garnicht so leicht, ohne CD-Laufwerk, ohne Festplatte und vor allem ohne Diskettenlaufwerk. - aber doch tatsächlich geschafft :-D

    Dabei gings um spezifische (und schweineteure) Software, die leider nur unter Windoof 95 funktioniert. Neuere Versionen für Windows NT oder Windows 98 hätte einen mittleren vierstelligen Betrag gekostet.

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)

  • Windows 7

    i7 8700k mit Turbo 4,7Ghz auf allen Kernen mit Windows 7 Updates (die sind auf neueren Prozessoren standardmäßig von Microshit deaktiviert damit man Winshit 10 verwendet - kann man umgehen ;) )

    Gigabyte GTX 1060 6 GB leicht overclocked

    32 GB DDR 4 RAM

    SSD 1TB


    Die Graka ist fast zu schlecht für TPF 2, dabei kann die ARK auf volle Pulle...


    ... da fehlt noch einiges an Optimierung.

  • macOS fehlt da noch auf der Liste oder läuft das Spiel da nich?

    Leider konnte ich keinerlei Informationen darüber finden, ob und/oder welche TPF2-Version für MacOS angeboten wird.

    Ich bin nur dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was andere verstehen "wollen"!


    System: Windows 7 Ultimate 64bit ; AMD Phenom II X4 965 @ 3,4 GHz ; 8 GB DDR3 Ram ; GeForce GTX 660 @ 3 GB GDDR5 Ram (Treiber: 431.36)

  • Moin zusammen,

    Bekanntermaßen habe ich ja bereits vor etwa 1,5 Jahre einen neuen Tower gekauft, entsprechend bin ich dann auch bei Windows 10, allerdings mit Pro-Version.


    Hardwaretechnisch sieht mein PC aktuell wie folgt aus:

    Intel i7-8700, 6x3,2Ghz (bis zu 4,6Ghz)

    NVIDIA GTX 1070 (8GB GDDR5 VRAM, hochgetaktet auf ca. 1,8Ghz)

    2x8 GB DDR4-2400 RAM

    256 GB Intel PCIe SSD (System)

    1000 GB Samsung EVO 860D (Spiele)

    2000 GB Toshiba HDD (Spiele alt)


    Allgemein läuft TPF2 damit sehr gut, stabile 20-40 FPS im Semi-Schönbau, Midgame bei 200 Mods auf ner riesigen Karte.

    (80% VRAM, 60% CPU, 13GB RAM Auslastung)


    Das grosse Problem sind die Abstürze...nun ja...Tom schrieb was von RAM Problemen...

    Ich hab bereits gesagt, dass ich eher ein internes Problem vermute...

    Aber das wird sich hoffentlich noch klären...

  • wieso installieren sich die Windows 7 Verfechter eigentlich nicht mal probehalber Windows 10 auf ihr System ? Image von Festplatte machen, WIndows 10 drüberbügeln so dass alles an zusätzlicher Software wie Spiele usw erhalten bleibt, und dann schauen wie es läuft. Wenn es wider erwarten nicht so läuft wie geplant, Restore vom Image machen und gut ist. Wo ist das Problem ?


    AMD Ryzen 3700X, MSI X570 Carbon Pro Gaming WiFi, WD Black NVMe SSD 2018 1TB, M.2,

    Corsair Vengeance LPX DIMM Kit 32GB, DDR4-3200 CL16-18-18-36,

    Palit GeForce RTX 2060 SUPER JS, 8GB GDDR6, Noctua NH-D15, be quiet! Pure Power 11 CM 600W,

    Fractal Design Define R6 Black TG, Glasfenster, schallgedämmt

  • Es geht ja nicht nur darum, daß das System vordergründig funktioniert.


    Ein Problem bei Windows-10 ist sein immenser Datenhunger und das fast ET-gleiche Verlangen, nach Hause zu telefonieren und Micro$oft alles mögliche zu erzählen. Wenn einem das egal ist, dann kann man das Betriebssystem gerne so benutzen, wie es ausgeliefert wird; wenn man aber nicht dauernd jemanden über seine Schulter spähen lassen möchte, dann wird man Alternativen finden. Eine davon ist Windows 7...

  • Wenn du Angst hast vor Datenabgreifen, kannst du auf deinem Windows 7 Rechner aber die Benutzung eines Browsers gleich komplett einstellen. Und dein Handy in die Tonne kloppen. Da wird nämlich allles mitprotokolliert was du im Internet machst, jeder Mausklick, wie lange du auf welcher Seite verweilst, nach was du suchst, mit welchem Gerät, Konfiguration...einfach alles erdenkbare. Dagegen ist Microsoft noch ein Waisenknabe. Und man kann unter Windows 10 nach wie vor ein Offline Konto mit Fantasienamen nutzen - was ich grundsätzlich immer empfehlen würde.

    Das sind immer so die gleichen Gründe die vorgeschoben werden, aber mit der Realität eigentlich nichts zu tun haben. Und Windows 7 telefoniert auch reichlich nach Hause. Wegen Microsoft Datenpanik schieben aber 99% der anderen Datensammler ignorieren...das passt nicht zusammen.

    Ja ich finde die Entwicklung auch nicht schön, und wer etwas im Netz sucht findet auch Dinge wie Hosts-Einträge um Microsoft am ungezügelten Datensammeln zu hindern, aber wie gesagt mich dann nur an MS festzubeissen aber fröhlich mit welchem Browser auch immer im Internet surfen, und glauben mit Windows 7 kriegen die keine Daten von dir, ist mehr als blauäugig.

  • Weil es viel Aufwand ist und mein Laptop schon zu viel des guten ist. Wegen dem blöden UEFI muss ich da Winshit 10 benutzen und es kotzt an.


    Dazu kommt noch der Datenhunger und die schlecht zugreifbaren Einstellungen.



    Wenn du Angst hast vor Datenabgreifen, kannst du auf deinem Windows 7 Rechner aber die Benutzung eines Browsers gleich komplett einstellen. Und dein Handy in die Tonne kloppen. Da wird nämlich allles mitprotokolliert was du im Internet machst, jeder Mausklick, wie lange du auf welcher Seite verweilst, nach was du suchst, mit welchem Gerät, Konfiguration...einfach alles erdenkbare. Dagegen ist Microsoft noch ein Waisenknabe. Und man kann unter Windows 10 nach wie vor ein Offline Konto mit Fantasienamen nutzen - was ich grundsätzlich immer empfehlen würde.

    Das sind immer so die gleichen Gründe die vorgeschoben werden, aber mit der Realität eigentlich nichts zu tun haben. Und Windows 7 telefoniert auch reichlich nach Hause. Wegen Microsoft Datenpanik schieben aber 99% der anderen Datensammler ignorieren...das passt nicht zusammen.

    Ja ich finde die Entwicklung auch nicht schön, und wer etwas im Netz sucht findet auch Dinge wie Hosts-Einträge um Microsoft am ungezügelten Datensammeln zu hindern, aber wie gesagt mich dann nur an MS festzubeissen aber fröhlich mit welchem Browser auch immer im Internet surfen, und glauben mit Windows 7 kriegen die keine Daten von dir, ist mehr als blauäugig.

    Das ist Schmarrn.

    Ich hab uMatrix installiert da kommen mir keine Drittanbieterskripte auf die Seite und Tracking sowieso nicht. Aufm iPhone sind alle Dienste out opt und teilweise geblockt.

    Zudem bleibt ein Großteil der Daten bei iPhones aufm Gerät und wird nicht zu chinesischen Herstellern geschickt.Wer unseriöse Tracking Apps installiert ist selbst schuld.

    Zudem ist man da von Google oder Facebook unabhängig und braucht kein Chrome, Google Kalender, Google Kontakte oder was weiß ich.


    Die Updatepolitik von MS ist zudem eine Unverschämtheit.

    Windows 7 deinstalliert man das Telemetrie Update und fertig.

  • Mein System:

    Betriebssystem: win10 home 64 bit

    Prozessor: i5-4570 3.20GHz

    Arbeitsspeicher: 16,0 GB

    Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti

    1. Laufwerk: 250GB SSD (BS + Tpf2)

    2. Laufwerk: 3 TB ( Steam, andere Spiele und Daten)

    Monitor 2 X Acer 24 Zoll

    Bei mir läuft Tpf2 mit 30 FPS und sehr wenig Abstürzen. Probleme gibt es nur bei "Größenwahnsinnig", da wird er nach längerem Schönbau immer langsamer.

    Abstürze treten bei mir normalerweise nur in Verbindung mit Änderungen an der config bzw. Mods auf. Zur Zeit rund 130 Mods installiert.

  • DH-106

    auf deinem Mobiltelefon musst du gar keine zusätzliche App installieren, es reicht völlig was mit Android oder IOS vorinstalliert wird um dich zu tracken. Und natürlich gebe auch ich keine Klarnamen in social Media rausbzw. installiere diese gar nicht erst, bis auf Whatsapp. Es läuft auch Adguard auf meinem Smartphone, was sogar Tracker und Werbung direkt in den Apps verhindert, neben dem Surfen. Dann Brave als Browser. Kalender, Contacts, Fotos, die Datenbank meiner Passwort-App, synchronisiert alles über mein NAS, was 24/7/365 online läuft. Da ist nix interessantes mehr über mich in der Cloud. Trotz allem gebe ich mich nicht der Illusion hin dass ich jetzt unverfolgbar bin. Aber es ist sicherlich ein ganzes Stück schwieriger geworden mich zu verfolgen.


    Marcolino26

    jaja, uMatrix alles schön und gut - und das läuft unter Windows 10 nicht ? Halte ich für ein Gerücht ;) Ich hab auch Adguard installiert, Handy, Windows 10 Rechner, Tablet usw. Werbung sehe ich schon 100 Jahren nicht mehr. Tracker werden auch die allermeisten denke ich geblockt, aber auch hier gilt wie schon eben geschrieben, man sollte sich nicht der Illusion hingeben mit diesen Mitteln nun untrackbar zu sein.

    Völlig egal was du verwendest, Android, IOS, Win 7 oder Win 10, Google, Apple, Facebook, Microsoft, diese Firmen handeln zu einem großen Teil mit denen von ihnen gesammelten Daten und wie man anhand der Börse sehen kann, laufen die Geschäfte mit Daten nach wie vor blendend.


    Nur jetzt deswegen auf einem Uralt-Betriebssystem weitermachen, was ab jetzt jederzeit offen ist für Zeroday Exploits, halte ich für noch wesentlich leichtsinniger als das kleinere Übel Windows 10 mit seinen Versuchen der Datensammelei. Auch da kann man inzwischen eine ganze Menge blocken. Telemetrie kann ich sogar mit Gruppenrichtlinien auf das nötigste einschränken. Also die ganze Panik der Datensammelei nun bei einem OS festzumachen zeugt davon sich nicht richtig mit der Materie beschäftigt zu haben. Und selbst die Updates auf die nächste Win 10 Version sind inzwischen ja nur noch optional, es bekommt niemand mehr einfach ein Update aufgedrängt. Wenn du es haben willst musst du gezielt in die UPdates gehen und danach suchen lassen. Das wurde geändert.

    Microsoft ist kein Waisenknabe, aber auch hier kann man es inzwischen ganz schön schwierig machen Daten zu sammeln.


    Weil es viel Aufwand ist und mein Laptop schon zu viel des guten ist. Wegen dem blöden UEFI muss ich da Winshit 10 benutzen und es kotzt an.

    Windows 10 installieren viel Aufwand ? Also Windows 10 ist eindeutig das Betriebssystem was ich am schnellsten installiert habe. Nackt läuft das nach einer viertel Stunde max., und als Update über Windows 7 etwas länger, aber ohne dass ich da irgendwie eingreifen muss. Ich muss doch nur Update klicken und dann läuft der Prozess ohne mein weiteres zutun.

    Oder meintest du Backup Image ziehen und Restore ? Auch das sind eigentlich nur ein paar Mausklicks, der Rest läuft doch völlig allein. Verstehe ich nicht wo du da den großen Aufwand siehst.

  • jaja, uMatrix alles schön und gut - und das läuft unter Windows 10 nicht ? Halte ich für ein Gerücht ;) Ich hab auch Adguard installiert, Handy, Windows 10 Rechner, Tablet usw. Werbung sehe ich schon 100 Jahren nicht mehr. Tracker werden auch die allermeisten denke ich geblockt, aber auch hier gilt wie schon eben geschrieben, man sollte sich nicht der Illusion hingeben mit diesen Mitteln nun untrackbar zu sein.

    Völlig egal was du verwendest, Android, IOS, Win 7 oder Win 10, Google, Apple, Facebook, Microsoft, diese Firmen handeln zu einem großen Teil mit denen von ihnen gesammelten Daten und wie man anhand der Börse sehen kann, laufen die Geschäfte mit Daten nach wie vor blendend.


    Nur jetzt deswegen auf einem Uralt-Betriebssystem weitermachen, was ab jetzt jederzeit offen ist für Zeroday Exploits, halte ich für noch wesentlich leichtsinniger als das kleinere Übel Windows 10 mit seinen Versuchen der Datensammelei. Auch da kann man inzwischen eine ganze Menge blocken. Telemetrie kann ich sogar mit Gruppenrichtlinien auf das nötigste einschränken. Also die ganze Panik der Datensammelei nun bei einem OS festzumachen zeugt davon sich nicht richtig mit der Materie beschäftigt zu haben. Und selbst die Updates auf die nächste Win 10 Version sind inzwischen ja nur noch optional, es bekommt niemand mehr einfach ein Update aufgedrängt. Wenn du es haben willst musst du gezielt in die UPdates gehen und danach suchen lassen. Das wurde geändert.

    Microsoft ist kein Waisenknabe, aber auch hier kann man es inzwischen ganz schön schwierig machen Daten zu sammeln.

    uMatrix bezieht sich auf den Browser und hilft nix gegen eine Datenkrake die bereits im Betriebssystem verbaut ist.


    Du darfst nicht Facebook/Google und Apple in einen Topf werfen. Das Konzept ist bei beiden komplett unterschiedlich.

    Facebook bietet kostenlose Netzwerke an, welche sich durch Datensammlung und Verkauf finanzieren.


    Apple verkauft größtenteils Produkte und Dienste/Services für viel Geld, wodurch die Einnahmen nicht durch Datenverkauf gedeckt werden müssen.


    Keiner behauptet hier untrackbar/hackbar/was auch immer zu sein. Es geht darum es schwieriger zu machen und nicht mit seiner Identität ums ich zu werfen.




    Wie du scheinbar nicht richtig gelesen hast sagt hier keiner dass nur das Betriebssystem schuld ist. Die Leute, die das kümmert, werden sich auch anderweiter darum kümmern.

    Ich möchte mir es aber nicht noch schwieriger machen und noch so ne Krake installieren wo ich erst wieder alles über Registry und Co deaktivieren muss.

    Win 10 bekommen immernoch viel zu viele aufgedrängt!

    Allein, dass sie die Updates stoppen ist nur dafür um Leute auf Win 10 zu zwingen. Genauso dass sie Win 7 auf neueren Prozessoren blockieren und keine Treiber bereitstellen.

    Dass sie jetzt weniger aggressiv sind ist ja klar, weil es bei den meisten schon erfolgreich war. Ich verzeihe ihnen ganz sicher nicht die bisherige Politik, als ob die jetzt nen Sineswandel durchgemacht haben. Die User sind jetzt alle drüben, jetzt kann man der Kritik ja bisl nachgeben, jetzt haben sie ja nix mehr zu verlieren.

  • ja gut, ich bin raus hier, es ist alles gesagt. Die Diskussion erinnert mich zu sehr an Diskussionen mit Impfgegnern, Klimawandelleugnern oder Tempo 130 Gegnern.

    Es gibt ja auch noch ein paar Waldschrate die keinesfalls ihr Windows XP updaten wollen, weil für die Windows 7 damals schon Teufelszeug war wie für euch heute Windows 10.

    Es hat sich bei Windows 10 auch einiges unter der Haube getan wie bessere Netzwerkperformance und vieles mehr, aber egal. Ich muss mich ja nicht mehr mit dem ollen Betriebssystem und seinen Limitierungen rumärgern. Irgendwann gibt's DirectX 13 und keine Treiber mehr für Win 7 und dann müsst ihr euch sowieso entscheiden, friss oder stirb bzw. friss oder nix mehr Spielen.


    Adguard ist übrigens ein Pendant zu uMatrix, nur dass du Adguard auch als ganzes im Betriebssystem verankern kannst (analog zum Smartphone wo es auch auf das ganze OS wirkt). Das Browserplugin ist kostenlos, die OS Version nicht. Aber auch das wird natürlich niemand zu Windows 10 bewegen ;)