Backup Mod Ordner auch für Steam?

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Hallo zusammen,

    zur Zeit ist man ja wieder dabei fleißig Mods zu sammeln um seinen Schönbau zu realisieren.

    Eigentlich war hier immer meine erste Anlaufstelle für Mods (was auch so bleiben soll), doch auf Steam gibt es ja schon weitaus mehr und darum Abonniere ich dort auch einige. Hat ja auch den Vorteil, dass dort automatisch die Mod aktualisiert wird.

    Der GROßE Nachteil ist ganz klar, wird die Mod von deren Entwickler bei Steam raus genommen, ist der Spielstand im schlimmsten Fall nicht mehr zu laden.


    Jetzt meine Frage: Wie sichert ihr eure Mods von Steam? Gibt es noch eine andere Möglichkeit als die Mods vom Steam Ordner in den "normalen" ModOrdner zu kopieren?

    Nützt es was, vom Steam Mod Ordner ein Backup zu machen und sollte die Mod bei Steam weg sein, die aus dem Backup Ordner zurück zu holen, oder wird die sofort aus dem Steam Mod Ordner gelöscht und / oder kann dann nicht aktiviert werden weil sie bei Steam nicht mehr vorhanden ist?


    Gruß Cambi

  • Das ist überhaupt kein Problem.

    Ich selbst mache sowohl vom "mods" Ordner als auch von C:\Program Files (x86)\Steam\SteamApps\workshop\content\1066780 (der Workshop Ordner) regelmäßig Backups.

    Aber dein Gedanke wurde auch schon ausprobiert und funktioniert ohne große Probleme. Inhalt des genannten Ordners einfach nach "mods" kopieren und dann bei Steam deabonieren. Verschieben kann zu Problemen mit dem Workshop Index führen. Einziger Haken: Alle Mods aus dem Workshop Ordner bestehen aus Zahlenreihen, an die man alle noch "_1" anfügen muss, damit sie im Spiel ordentlich mit Titel angezeigt werden. Funktionieren so oder so aber einwandfrei. Natürlich gibt man so den großen Workshop-Vorteil auf, keine Updates zu verpassen.

    Ansonsten kann man nach Löschung einer Mod bei Steam auch ohne Probleme das Backup zurück in den Workshop Ordner kopieren, was normalerweise auch ohne weiteres funktioniert. Dabei kann es aber passieren, dass über kurz oder lang die Mods wieder gelöscht werden.


    Das kann dann z.B. auch so aussehen:

  • Shadow6601

    Danke für deine Antwort, aber das kannte ich schon. Hatte ich auch schon im Text beschrieben. Wer kennt Heisi´s Videos nicht :)


    CC_Johnson

    Danke für den Tipp. Das mit der _1 am Ende kannte ich noch nicht. Habe die immer alle mühselig umbenannt.

    Aber wenn ich jetzt ein Backup vom Steam Mods Ordner mache und eine Mod wird bei Steam herausgenommen, dann kann ich die fehlende Mod zurück kopieren in der Hoffnung, dass sie nicht gleich wieder gelöscht wird. Jetzt im Falle der Fälle wird die gleich wieder gelöscht. Als ich mal probierte, eine deabonnierte Mod, was ja irgendwie das gleiche ist wenn diese Mod bei Steam entfernt wird, einfach in den TPF Mod Ordner zu kopieren (Hatte die Mod in den gleichen Namen umbenannt), konnte das Spiel die alte Steam Mod allerdings nicht finden und der Spielstand konnte nicht geladen werden, was einem Horrorszenario gleich kommt ;)

    Ich werde, um ganz sicher zu gehen, wohl nicht darum herum kommen, die Mods aus dem Steam Ordner in den TPF Ordner zu kopieren.

    Ich habe ja noch die Hoffnung, dass es auch für TPF2 den TPFMM geben wird.

  • ich verlinke mal meinen Beitrag, ich habe mir für Backups und Organisation der mods ein script gebastelt:

    install and backup script/helper (linux) - alternative to TPFMM

    Dell Precision T7600, 2 x Intel(R) Xeon(R) CPU E5-2665 (8 cores per CPU, 2 threads per core, 20MB L3 cache, 2.4/3.1GHz) (⁼32 logische CPUs), 128 GiB DDR3 ECC registered 1600 MT/s, NVIDIA Corporation GF100GL [Quadro 6000] (6GB GDDR5, 384 bit), SAS Hardware RAID Level 1
    Linux version 4.12.14-lp151.28.36-default ([email protected]) (gcc version 7.4.1 20190905 [gcc-7-branch revision 275407] (SUSE Linux) ) #1 SMP Fri Dec 6 13:50:27 UTC 2019 (8f4a495)