DH-106s Mods mit Flügeln dran

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Da du immerwieder so schöne Flugzeuge auf den TPF -Flugzeug markt bringst, es mittlerweile von Hugedragonyk die Wasserflugzeugterminals gibt. Wie wäre es denn mal mit einem eher anderem Projekt.. Die alte Seegans aus "käpt'n balu und seine tollkühne crew" :D


    https://www.pinterest.de/pin/116178865380212878/?mt=login

  • Wie immer super geniale Arbeit, aber wäre es trotzdem möglich das PW4000 noch hinzu zu bringen? Da dieses zum CF6 ja nicht deutlich anders ist, könnte man doch einfach für das modell die gleiche Texture benutzen und einfach bei dem CF6 modell das ende entfernen. Würdest du das in betracht ziehen, sofern es für dich in Ordnung ist?:thumbup:

    LG Lisandro

  • Rico S. , ein paar fiktive Modelle... warum eigentlich nicht, einfach draufloszubauen wäre sicher auch mal eine nette Idee. Die Wasserflugzeuge sind tatsächlich noch offen, da hast du auch recht. Die liegen bei mir immer noch überarbeitet auf der Platte. Erstmal mache ich aber den 330 fertig, und dann schauen wir mal weiter.


    A340Pilot1 , ich fürchte, so einfach ist das nicht. Die beiden Motoren sind doch etwas unterschiedlich proportioniert, und wenn ich mir die Aufhängungen anschaue, dann scheint mir der PW4000 auch viel weiter vor der Fläche zu hängen als der CF6. Einfach den Abströmkegel des CF6 im Motor zu versenken und das dann als PW4000 zu verkaufen, wäre nicht sauber. Auf der Abwicklung habe ich aber vor allem keinen Platz mehr frei, um noch einen Motor sinnvoll unterzubekommen. Laß mich einmal ein Bild zeigen, damit das nicht ganz so theoretisch klingt: So sieht das im Moment aus, wenn ich in meiner großen .xcf alles bis auf die Abwicklung ausblende.



    Das ist die Abwicklung des gesamten Modells in einer kombinierten Datei für alle Modelle vom 330-200 bis zum 340-300. Die sind da alle drauf ausgebreitet und nutzen je nach Version verschiedene Sektionen davon. In der roten Umrandung ist der RR Trent, gelb ist der CF6 und blau der CFM56 des A340. Der einzige Platz, der noch frei wäre, ist das kleine Stückchen direkt oberhalb des rot markierten Bereichs, und das reicht nicht für noch einen Motor. Deswegen wird der PW4000 nicht dabei sein und es wird bei den beiden erwähnten Motorisierungsvarianten des 330 bleiben. Aber die dafür als -200 und -300, so daß insgesamt 4 Varianten des 330 in das Set kommen.


         


    Die beiden Motoren sind seit gestern auch einigermaßen herzeigbar geworden. Links ist der CF6, rechts der Trent. Daß der Landescheinwerfer noch so fies blau leuchtet, liegt daran, daß das Lichtmaterial auf die .dds-Datei wartet: die gibt es noch nicht. Im Moment sind die meisten Texturen noch .tga, weil die etwas einfacher zu verarbeiten sind. Beim ersten Anpassen der Texturen muß man so oft die Dateien neu exportieren, daß es einfach zu aufwendig wäre, sie jedes Mal auch noch zu .dds zu konvertieren...


    Morgen komme ich mit dem Altölkanister und dem Rußpinsel vorbei, damit die neuen Motoren dann auch gemeinsam mit dem Rest des Fliegers altern können. Als nächstes werden dann die Assetversionen vorbereitet, bevor sie alle vervielfältigt werden, damit die einzelnen Anstriche drauf können. Vermutlich werden es wie beim 340 etwa 10 oder 12 einzelne Varianten werden, aber das weiß ich erst dann, wenn ich die Betreiberliste durchgesehen habe :)

  • So, die Tipparbeit ist erledigt und ein Haufen verschiedener A330-Versionen steht bereit. Zwar noch ohne Anstriche, aber jeder mit seinem eigenen Material, das nur noch mit Texturdateien befüllt werden muß.



    Fehlen nur noch die Anstriche. Auch beim 330 genügt wieder eine gemeinsame MGA für so gut wie alle Modelle - nur einer, der ganz hinten steht, tanzt aus der Reihe und hat ein paar etwas glänzendere Stellen im Anstrich. Deswegen braucht der seine eigene Version und steht da noch wie eine Speckschwarte. Vielleicht wird heute noch eine Version fertig, über die nächsten Tage werde ich aber nicht zum Anstreichen kommen.


    Es wird eine Weile dauern, bis das Set hochladetauglich ist.


    Nachtrag: Der erste ist heute nicht ganz fertig geworden, aber man erkennt schon, was es werden soll. Die grundlegenden Linien sind schon da, aber viele kleine Details fehlen noch.


BlueBrixx