Selbstbau - fiktiv, im Lust und Launemodus.

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • qwert


    Die Treppen-Mod für TPF2 ist raus. Für Dich bedeutet das bestimmt viele Umbaumaßnahmen, oder? Bin mal auf Deine Erfahrungen gespannt.

    Warum? Ganz so besessen ist man dann doch nicht, wenngleich man daran denken musste. ;)


    Es gibt auf der Karte auch nur einen Bereich, wo der Einsatz der Treppen tatsächlich die gesamte Szene verändern würde. Aber den Bereich komplett umzubauen, wäre letztlich zu aufwendig. Ansonsten bieten die Treppen halt neue Bauoptionen und werden in der Folge auch wieder eine gestalterische Rolle spielen.


    Yoshi hat die Treppen ganz gut hinbekommen. Das ist mit den neuen Möglichkeiten von TpF 2 kein Vergleich mehr zu dem Aufwand, den man noch im Vorgänger bei der Anwendung hatte. Das war dann ein Ticken komplizierter.


    Testbeispiel: Das wäre im Vorgänger nur mit einigem Aufwand möglich gewesen. Jetzt ist das nahezu ein Kinderspiel.Insofern kann man die Treppen wirklich nur empfehlen. Sie erweitern schlicht die Bauoptionen.;)

    Zusatz: Hast du die Treppen, Ralle? Selbst schon mal getestet, was möglich ist? ;)


    Gruß

  • qwert


    Nein, ich habe die Mod noch nicht im Einsatz. Testen werde ich sie auf jeden Fall (wie so viele andere Mods auch). Aktuell bin ich mit dem Einsatz von Mods noch extrem zurückhaltend, da ich aufgrund meiner Unerfahrenheit in TPF1 so manch böse Überraschung hinter mir habe und dann viele Stunden Arbeit zum Teufel waren. Aufgrund der Masse an Mods muss man auch wirklich genau hinschauen, da es ja doch so einige Mods mit identischen Elementen gibt und ich will mein System nicht unnötig zu müllen. Deshalb baue ich im Moment erst einmal nur an der Strecke auf meiner Karte und füge dann peu à peu neue Mods hinzu. Ich muss mich erst einmal durch die neuen Funktionen und das Verhalten des Spiels durchkämpfen. Zum Einen, das schon angesprochene Geländeverhalten und zum Anderen scheinen sich die Schienen teilweise von selbst zu verlängern und/oder zu verkrümmen. Genau wie Du, hatte ich mir in TPF1 einige (vielleicht auch etwas extrem penible) Arbeitsgewohnheiten angeeignet, die jetzt einfach nicht mehr funktionieren.


    Aufgrund meiner Bauweise hatte ich z.B. aber nie plötzliche Bremsaktionen bei meinen Zügen. In TPF2 habe ich diese jetzt schon mit Vanilla Zügen in den Bahnhöfen. Wenn man sich die Schienenmodule mal richtig anschaut, besteht ein Modul aus mehreren Kleinteilen. Das kann man mit der Geschwindigkeitsfunktion sehen. Die plötzlich auftretenden Bremsaktionen in TPF1 sind in der Regel auch auf winzige/kurze Schienenstücke zurückzuführen. Habe ich die Gleise sauber verlegt, tauchte das Problem bei mir nicht auf (auch in TPF2 bis dato nicht). Ich habe diese plötzlichen Bremsaktionen jetzt auch schon in TPF2 Let's Play Videos, u.a. auch beim Hans Dampf, gesehen.

  • Ralle: Yepp, bei der Vielzahl an Mods muss man wirklich aufpassen. Dauert auch eine Weile, bis man da für sich eine gute Mischung findet. Das hängt ja auch davon ab, welchen Baustil man verfolgt und worauf der Fokus liegt.


    Allgemein versuche ich halt Überschneidungen zu vermeiden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Asset Expansion von Matze.


    Absolut guter und vielfältiger Mod, aber im Grunde nutze ich ihn nur, sofern er mal aktiviert ist, für diverse Kleinigkeiten. (Fahrräder, Grünzeug, Bootstege und ab und zu dann zwei, drei Gebäudetypen)


    Dafür ist die Mod aber insgesamt zu groß und umfangreich. Ihn derzeit nicht zu nutzen ist keine Entscheidung gegen die Mod, sondern zu Gunsten der Übersichtlichkeit. Und zuletzt habe ich durch die "Mega Asset Pack Mod" auch

    einige andere Mods wieder entfernt, weil sie durch das neue Paket in ähnlicher Weise abgedeckt sind.


    Aktuell bin ich bei 72 Mods, welche hauptsächlich Gebäude und diverse Assets sowie bestimmte Straßen und Texturen abdecken. Garniert mit ein paar Mods für Rollmaterial. (Dampfloks.)


    Schienen: Kann ich nicht wirklich was zu sagen. Mein Fokus liegt nicht so sehr auf den Bereich. Es müssen halt ein paar Strecken vorhanden sein. Bisher kann ich mich in dem Bereich jedoch nicht beklagen. Das funktioniert alles im grünen Bereich. Dass mit zunehmender Bebauung ein paar Ruckler Einzug halten, ist eher normal als problematisch. Abgefahren werden die Strecken ohnehin meist nur im un bzw. leicht bebauten Zustand, um wahlweise abzuschätzen, wo was hin muss, etwas fehlt oder im Zweifel ein Baum zu viel oder wenig steht und das Terrain event. nochmal nachgearbeitet werden muss.


    Die viertel oder halbe Stunde Zeit dafür sollte man sich hin und wieder wirklich nehmen. ;)


    itsAemJaY: Gute Mod. Auch wenn ich mich da wiederhole. ;)


    Gruß

  • qwert


    Ja, die Mod Asset Expansion von Matze ist wirklich extrem groß. Zur Sicherheit braucht man sie ja dann auch noch als Kopie. Mir wäre es lieber, wenn Matze die nach Themen splitten würde, was aber wohl leider seinen Verwaltungsaufwand erhöhen würde. Ich bin hin und her gerissen, ob ich die verwenden soll. Teilweise ist die Architektur recht speziell, aber ich habe da schon tolle Sachen drin gesehen.

  • Ich nutze sie auch und greife da mal in diese und mal in jene Schublade. Die Gebäude sind stellenweise eigenwillig, das stimmt und insbesondere die Einfamilienhäuser wurden leider verschlimmbessert. Zudem ist zahlreiches nicht fertig ( "Coming soon"), aber das was das Pack schon beinhaltet, ist eine Bereicherung.

  • Hühnersuppe


    - 1 Suppenhuhn

    - 1 Bund Suppengrün

    - eine Prise Salz, ein Spritzer Tomatenmark


    Huhn auswaschen (am Rückgrat sitzen die Nieren, die schmecken nicht gut und müssen raus) und Schwanz abschneiden (die Bürzeldrüsen schmecken auch scheußlich). Suppengrün schälen und kleinschneiden. Alles in einen Kessel geben.


    In reichlich Wasser bei mäßiger Hitze kochen, bis das Huhn gar ist (=wenn das Bein leicht rauszudrehen ist). Das Huhn zerlegen, Fleisch in die Suppe werfen und zu Tisch schreiten.


    Gute Besserung!

  • Sehr warmes Bier hilft auch. Und dann ins Bett.

    Da müsste es mir aber wirklich sehr, sehr schlecht gehen. Dann lieber warme Milch mit Hoig. ;)


    Aber Bier trinkt man wohl temperiert oder gar nicht. :saint:;)


    Guter Tee, ne schmackhafte Brühe, ein bisschen Obst, entsprechende Bettruhe sowie reichlich ausschnauben reicht. Und halbwegs "verkehrsfreie" frische Luft. Wobei das immer schwieriger wird. :|X(


    Gruß

  • Hi

    Der nächste Bauabschnitt sollte so weit fertig sein. Hier ein Blick in den Hinterhofbereich. Bei der Anwendung der Treppen unbedingt darauf achten, dass nur der "Street Connector" (vorletzter Button im Menü ganz unten) auf "Ja" oder "Aktiv" steht. Erst danach alle anderen Einstellungen vornehmen, sonst kann das Spiel bei kleineren Treppeneinstellungen abstürtzen!

    Blick auf den aktuellen Baubereich aus der Vogelperspektive.

    Mit dem Bau von Industrieanlagen tue ich mich immer etwas schwer, wenngleich man an solchen Stellen immer etwas weitläufiger bauen kann.

    Auch hübsch. Und ja, es ist im gewissen Sinne mit Aufwand verbunden. ;)

    Wirklich schöne Modelle von Seamon. Hier seine Modelle aus der Mod "swissalpin" in Aktion. Für meine Art Stadtplanung die nahezu perfekte Ergänzung im Stadtverkehr.

    Gruß