FYI: Da ist ein Fahrpläne-Mod auf Steam aufgetaucht

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Siehe https://steamcommunity.com/sha…ledetails/?id=2408373260:


    Auch auf Github:

    https://github.com/IncredibleHannes/TPF2-Timetables


    Ich wollte das mal erwähnen, ist ja mal der Hammer, wenn alles funktionieren sollte.


    Edit:

    Auf Empfehlung von ick_bin_s weiter unten in Beitrag #10 ist das englische Tutorial-Video besser geeignet, um die Feinheiten des Mods zu verstehen:

  • Sieht ja viel versprechend aus , wenn sogar UG Interesse zeigt .

    Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein . Manchmal kommt auch das Alter ganz allein .


    AMD Ryzen 5 Six-Core 3,60 GHz , Ram 32 GB , Geforce GTX 1080 TI 8 GB .

  • Jedoch wird im Video erwähnt, dass der "Anhalten" Knopf dann nicht mehr funktioniert, ich hoffe, das gilt nur für Linien, die mit dem Fahrplan versehen wurden und nicht für alle, sonst wird das mit dem Schönbauen schwer...

    Sagen wir mal so: Auf den bereits eingestellten Fakelinien ist der Anhalteknopf noch vorhanden. ;)


    Habe zunächst mal auf einer Linie mit zwei Haltepunkten, ganz nach Vorschrift, die Haltezeit in den Bahnhöfen auf eine Minute gestellt, um die Funktion zu testen. Aber irgendwie scheint die Mod sich eher an der Deutschen Bahn zu orientieren und ihr eigenes Ding zu machen. ;)


    Gruß

  • Modmäßig auf jedenfall einmal mehr eine Revolution für dieses Spiel!


    Allerdings wird das ganze, insbesondere mit mehreren Zügen auf einer Strecke sehr ins Micromanagement gehen und bei größeren Karten mit vielen Strecken eine Lebensaufgabe werden =O

    Deshalb hab ich der Idee bis dato eher kritisch gegenüber gestanden. Ich werde die Mod aber mal verfolgen, der Modder sprach ja im Video auch davon, dass es noch ein paar Ideen für eine Weiterentwicklung gibt...


    Vielleicht ergibt sich für mich ja doch ein Verwendungszweck, auch wenn ich dann entgegen meiner Gewohnheiten mal wieder eine Mod bei Steam abonnieren müsste (und dann auch seperat sichere)...

  • bei größeren Karten mit vielen Strecken eine Lebensaufgabe werden

    Richtig, deswegen war ich bisher immer glücklich ohne Fahrpläne.

    Deshalb macht TF/TPF/TPF2 auch mehr Spaß als A-Train, wo Fahrpläne ja praktisch ein "muss" sind.

    Als hinzufügbare Option hingegen finde ich Fahrpläne wirklich toll für kleine Karten oder detailverliebte Spieler. :)

  • Habe zunächst mal auf einer Linie mit zwei Haltepunkten, ganz nach Vorschrift, die Haltezeit in den Bahnhöfen auf eine Minute gestellt, um die Funktion zu testen. Aber irgendwie scheint die Mod sich eher an der Deutschen Bahn zu orientieren und ihr eigenes Ding zu machen. ;)

    Die "Haltezeit", wie du sie beschrieben hast, ist keine Haltezeit. Sie bestimmt die Zugtaktung.


    Die Mod merkt sich hierbei denZeitpunkt, an dem ein Zug ausfährt. Fährt danach ein Zug derselben Linie ein, wartet dieser im Bahnhof, bis die eingegebene Zeit (bei dir 1 min) abgelaufen ist. Dann fährt der Zug aus. So wird eine Taktung von immer 1 min auf diesem Streckenteil durchgesetzt.


    Fährt ein Zug jetzt aber ein, nachdem die eine Minute vergangen ist, ist er laut Fahrplan zu spät und wird sofort losgeschickt.


    Daher stammt auch die Bezeichnung "Unbunch" - Die auf einen Haufen (=bunch) aufgestauten Züge werden "enthäuft", fahren nun also in Abständen.

  • Ich empfehler euch auch das in der Steam-Mod verlinkte englische YT-Video anzuschauen (Tutorial) - da werden nochmal ein paar feinheiten klarer, die bei Heisenberch leider nicht ganz klar rüber kommen.
    (und vergesset beim Abonieren nich die Bewertung)
    VG

  • Es sollte jetzt möglich sein, ein Ausweichgleis für Güterzüge zu haben, mit "Spitzkehre +++" als Bahnhof direkt vor dem Signal, da kann dann ein Güterzug ein Momentchen warten und andere Züge durchlassen.

    Das ist natürlich im gewissen Maß Micromanagement-Gefummel, aber wenn das Mod erstmal alle Werte (wie lange dauert ein Streckenabschnitt) erfasst hat, kann man damit arbeiten.

  • Noch ein Punkt, der deutlich hervorgehoben werden sollte.


    Der Grund, warum das manuelle Anhalten bei den Zügen, die vom Mod verwaltet werden, nicht mehr möglich ist, liegt (vermutlich) daran:

    Wenn in Vanilla ein Zug, der am Bahnsteig steht und aktuell Passagiere einsteigen lässt, manuell angehalten wird, steigt auch niemand mehr ein.

    -> es sei denn, dies wurde durch UG mit Patch geändert und ich habe es noch nicht bemerkt 8o


    Wenn aber das Fahrpläne-Mod den Zug am Bahnsteig "anhält", steigen weiterhin Passagiere zu.


    Es ist also sozusagen "ein anderes Anhalten" als das von Vanilla.


    Siehe ab 4:53 im verlinkten engl. Tutorial-Video (das jetzt auch im OP eingebettet ist), achte auf das kleine Fenster oben rechts von "Train 7":

    Transport Fever 2 Scheduling Tutorial ab 4:53

    (bei manchen Browsern mit bestimmten Addons wie z.B. "YouTube Lazy Load" klappt das nicht mit dem Springen direkt zu 4:53)


    Züge, die nicht vom Mod verwaltet werden (kein Häkchen gesetzt bei der Linie) können weiterhin problemlos manuell angehalten werden.

  • [...] insbesondere mit mehreren Zügen auf einer Strecke sehr ins Micromanagement gehen und bei größeren Karten mit vielen Strecken eine Lebensaufgabe werden =O

    In geschlossenen, eng getakteten und vielleicht auch mit Nadelöhr versehenen Netzen, wie zum Beispiel unserer S-Bahn in Burgstadt, könnte das aber durchaus etwas wertvolles sein.

  • Ich frage mich nur , warum immer verneint worden ist , das sowas nicht modbar ist . Da muss ein privater Modder kommen , um UG zu zeigen , das es doch wohl geht .

    Weisheit stellt sich nicht immer mit dem Alter ein . Manchmal kommt auch das Alter ganz allein .


    AMD Ryzen 5 Six-Core 3,60 GHz , Ram 32 GB , Geforce GTX 1080 TI 8 GB .

  • Ich frage mich nur , warum immer verneint worden ist , das sowas nicht modbar ist

    Vor dem Modding-Update war es nicht modbar, zumindest nicht in der Form in der es jetzt realisiert wurde. Die Mod greift auf Funktionen zu, die erst im Juni 2020 ergänzt wurden.


    Da muss ein privater Modder kommen , um UG zu zeigen , das es doch wohl geht .

    Dass es geht ist den Entwicklern bei UG auch davor schon bekannt gewesen, dennoch stellt sich weiterhin die Frage, ob etwas was möglich ist, auch sinnvoll ist.

    Und das mit der Sinnhaftigkeit ist eine mehrdimensionale Angelegenheit, bei der nicht nur das Interesse eines Kundenteilkreises eine Rolle spielt.


    Im Übrigen kann man selbst bei nichtkommerziellen Projekten wie OpenTTD beobachten, dass es zu weilen sehr bis unendlich lange dauert, bis ein Feature in das Hauptspiel aufgenommen wird, auch wenn es schon seit Jahren dafür einen Patch gibt, den ein User programmiert hat.

  • Hallo, Ich spiele halb Schönbau, halb WiS. Baue schon seit einer Ewigkeit und versuche, Alles zu optimieren. Bisher musste ich zu häufig manuell eingreifen und stand ständig auf der Pausetaste. Daher komme ich auch nicht voran. Diese Mod werde ich zeitnah ausprobieren, um zu sehen, ob es bei miener Problemlösung hilfreich ist. Ich berichte dann. Wird wohl noch ein weilchen dauern. Aber ich bin geduldig. ich hoffe, ihr auch:)

  • Wenn aber das Fahrpläne-Mod den Zug am Bahnsteig "anhält", steigen weiterhin Passagiere zu.

    Leider wird der Zug nie voll dabei. Es werden noch ein paar Personen/Güter aufgenommen, aber nicht alle. Den Rest der Zeit steht der Zug sinnfrei im Bahnhof und wartet auf den Osterhasen.


    Für Schönbau ist diese Mod echt top!

    Für wirtschaftliches Spielen leider nicht brauchbar, weil so die Züge nicht ganz voll fahren. Schade, aber vielleicht wird da von Seiten UGs noch etwas kommen. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein, auch einen angehaltenen Zug noch Personen/Waren aufnehmen zu lassen so lange dieser den Status "AT_TERMINAL" hat.

    Xubuntu 18.04 64bit – MSI Z170A GAMING PRO Carbon – Intel Core i7-6700K – ZOTAC GeForce GTX 970 OC (Treiber 384.90) – 40GB DDR4 RAM Transport Fever Build 15434

  • Die von UG zur Verfügung gestellte API-Funktion hat den gleichen Effekt, wie wenn man selbst als Spieler auf den "Halten"-Knopf drückt.

    Wer einen Zug schon mal im Bahnhof angehalten hat, wird sicherlich schon beobachtet haben, dass dadurch der Zug aufhört zu entladen und auch nichts mehr weiter auflädt. Im Zug-Info-Fenster wird auch in Rot angezeigt, das der Zug "Angehalten" ist. Wird der Zug nun wieder gestartet, lädt er noch mal kurzzeitig ein paar Personen/Waren nach und fährt dann los.


    Genau darauf basiert die Mod. Da die Mod permanent prüft, ob ein Zug angehalten werden muss oder nicht, wird jegliche Abweichung unmittelbar umgesetzt. Drückt der Spieler selbst also auf den Knopf, überschreibt die Mod sofort die Änderung wieder. Deswegen funktioniert der Halte-Knopf nicht.


    Sinn und Unsinn einer Mod liegt immer im Auge des Betrachters. Ich selbst hab keine Verwendung dafür, es kann aber durchaus auch für Wirtschaftspieler interessant sein, was mir da so einfällt wäre

    • feste Abstände durchsetzen wo sie gewünscht sind (TPF2 ist da nicht sehr strikt)
    • feste Abfahrtszeiten an hoch frequentierten Abschnitten um Kapazitätsverlust durch bremsende Züge zu minimieren
    • evt. Wartezeiten von Personen minimieren, damit sie schnellst möglich an ihr Ziel kommen und so auch zügig wieder zurück wollen

    Natürlich muss dieser Wirtschaftsspieler auch das Mikromanagement mögen, das dafür gewünscht ist. Und das korrekte Be-/Entladen muss korrekt funktionieren. Aber fals es da Probleme gibt, kann UG ja vielleicht doch noch helfen. Viele dürften das aber in der Tat nicht sein von den Wirtschaftsspieler. Deswegen versteh ich auch, warum UG das selbst nicht umgesetzt hat. Ich Zähl mich da, wie schon erwähnt, auch nicht zu. :saint:Aber für alle die Schönbauer isses ganz sicher ne Bereicherung, und die Menüführung sah auch schon mal gut durchdacht aus. :thumbup:Und jetzt hat UG endlich ne UI-Vorlage.8o


    MFG PMV

  • Einerseits finde ich es toll, dass es jetzt so eine Mod gibt. Die Meisten haben sich sowas wohl gewünscht, gerade auch für die Umlauf-Optimierung auf eingleisigen Strecken. Ich will die Verdienste des Autors keineswegs schmälern, es ist eine geniale Fleißarbeit ... wenn es nur so funktionieren würde, wie es soll. Leider waren meine ersten Versuche eher ernüchternd. Beim Eintrag von Zeiten stimmt bei mir regelmäßig die Tabelle rechts nicht mit der zu bearbeitenden Linie auf der linken Seite überein. Dennoch hat es irgendwann mal geklappt, woraufhin ich einen Fahrplan für eine Straßenbahnlinie eingegeben habe. Leider ist mir nicht ganz klar, wofür die Ankunftszeit gut ist. Auf jeden Fall hatte ich eine Wartezeit vor der Abfahrt an den Endhaltestellen von je 4 Minuten konfiguriert. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass Wagen vor der eingetragenen Ankunftszeit eintreffen, auf jeden Fall ignorieren die meisten Umläufe die Abfahrtszeit. Keine Ahnung, was ich das falsch mache. Das Problem ist ja auch, bisher "irgendwie" verkehrende Umläufe abzufangen und in den Takt zu zwingen. Das klappt so gar nicht. Schade finde ich auch, dass der Autor offenbar nur über Github und Discord zu erreichen ist - und vielleicht noch über den ziemlich oberflächlichen Steam-Kommentarteil, aber leider nicht hier, wo der harte Kern der User vertreten ist.