The City of Lost Heaven [USA|1930er]

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community


  • Willkommen in Lost Heaven, Illinois. 8)

    Seit einiger Zeit spiele ich schon mit dem Gedanken, ein Schönbauprojekt auf dem nordamerikanischen Kontinent anzusiedeln.
    Da sowohl großstädtische, als auch ländliche Umgebung wirklich Potenzial bietet, war ich mir unschlüssig, wo ich die Map ansiedeln soll und was das eigentliche Thema werden würde.
    Mit der Karte "The City of Lost Heaven" aus dem Gangster-Epos "Mafia" und deren Neubau aus dem 2020 erschienenen Titel "Mafia Definitive Edition" hatte ich dann ein tolles Vorbild für eine USA-Karte, angesiedelt im Illinois der 1930er Jahre gefunden.
    Die Stadt, welche unter dem Einfluss von New York City und Chicago entstand, bietet viele verschiedene Stadtviertel und einen großen ländlichen Bereich im Norden der Karte.

    Begonnen habe ich mit dem westlichen Teil der Stadt, in welchem sich die Wohnviertel "Little Italy" und "Chinatown", sowie das Industriegebiet "Works Quarter" mit Hauptbahnhof und Hafen befinden.
    Derzeit arbeite ich am wirtschaftlichen Mittelpunkt der Stadt, der Insel "Central Island". Danach werde ich mich voraussichtlich zuerst den östlichen Stadtvierteln und zum Schluss dem nördlichen, ländlichen Gebiet widmen.



    Dies zeigt den aktuellen Stand der Karte aus der Vogelperspektive.
    Die westlichen Bezirke sind nahezu vollständig fertig. Central Island befindet sich aktuell in Arbeit.




    Das Stadtviertel Little Italy ist seit den 1920er-Jahren ein Synonym für den Alkoholschmuggel durch Gangster-Banden während der Prohibition.
    In der Vorbild-Karte ist der Stadtteil als Wohnviertel mit USA-Vorstadt typischen Wohnhäusern und kleinen Geschäften, Restaurants und Bars inszeniert.



    Das Industriegebiet mit dem kreativen Namen "Works Quarter" ist geprägt von Fabriken und Handels- und Transportinfrastruktur.
    In diesem Stadtteil befinden sich auch die "Central Rail Station", der Hauptbahnhof der Stadt, sowie der "Harbor", der Güterhafen von Lost Heaven.


    Bei "Chinatown" handelt es sich ebenfalls um ein, wenn auch weniger berüchtigtes, Wohnviertel.
    Besonders prägend für den Stadtteil sind die, um asiatische Architekturelemente ergänzten, US-amerikanischen Wohnhäuser.
    Die Umsetzung dieses Baustils ist in Transport Fever nahezu unmöglich. Ich habe also versucht, den Charakter des Viertels durch Werbeplakate und Torbögen rüberzubringen.



    Generell ist die Auswahl an amerikanischen Assets, besonders aus den 1930er-Jahren in TPF2 nicht besonders umfangreich.
    Trotzdem versuche ich durch improvisation und Asset-Kombination das Flair einer amerikanischen Metropole in den 30ern einzufangen und wiederzugeben.
    Bitte beachtet, dass ich mich noch in einer sehr frühen Bauphase der Karte befinde, sodass einige Details noch nicht final sind und leider zurzeit noch viele unbebaute Flächen das Bild beeinträchtigen.

    Ich hoffe, dass ich die Community mit diesem etwas außergewöhnlichen Schönbau-Projekt bereichern kann und freue mich auf euer Feedback :)

  • Mafia (2002)... Da kommen schöne Erinnerungen hoch was man von der Definitive Edition (2020) definitiv nicht sagen kann.

    Gefällt mir was ich hier sehe von dir :thumbup: auch wenn mir Persönlich das zu krass in den Schönbau übergeht.

  • Mafia (2002)... Da kommen schöne Erinnerungen hoch was man von der Definitive Edition (2020) definitiv nicht sagen kann.

    Ich weiß nicht, was du damit für ein Problem hast, ich fand das Remake von Mafia wirklich gut umgesetzt, alte Stärken behalten und Features, die in der heutigen Zeit möglich sind (wie bspw. Motorräder) eingeführt.

  • Unnütz Dumme KI, Sinnlos dämliche 0 8 15 gescriptete Zwischenszenen bei Verfolgungsjagten, Viel zu kurze Story. Kommt mir gerade mal wie ein Bruchteil der Original-Story vor, Kein Tanken mehr Möglich, Die gesamte Atmosphäre welche das Original rüber gebracht hat ist nicht mehr da, und und und. Da könnte ich jetzt noch mehr und weiter ins Details gehen.
    Mehr Schreibe ich dazu jetzt aber nicht denn dafür ist es der Falsche Thread um das Ausführlich zu Diskutieren.

  • Heute habe ich Central Island nahezu fertigstellen können :)




    Das wirtschaftliche Zentrum von Lost Heaven ist geprägt von Wolkenkratzern im Art-Deco-Stil und breiten Straßen mit geschäftigem Verkehr.
    Die Hängebrücke "Giuliano Bridge" verbindet die Insel auf der östlichen Seite mit Downtown und North Park.
    Auf der Westseite der Insel verbindet, neben der Hochbahnbrücke, auch die West Harbor Bridge das Viertel mit Little Italy und Works Quarter.




    Ein Blick von der anderen Seite der Insel in Richtung Norden.
    Im Vordergrund die Lost Heaven Art Gallery. Den Mafia-Spielern unter euch sicher aus der letzten Mission bestens bekannt.

  • Das frage ich mich manchmal auch :D
    Aber durch die Natural Environment II-Mod sieht die Karte schon echt gut aus.


    Das Bauen an einer Karte mit konkretem Vorbild fällt mir tatsächlich wesentlich leichter als im "Freestyle".
    Durch die Vorbild-Map kann man sich super orientieren, auch wenn das Mod-Portfolio in TPF2 leider nur wenige Mods, die zeitlich und regional zum Projekt passen, bieten kann.
    Aber damit lässt sich trotzdem ganz gut arbeiten. Besonders die "Art Deco - Wolkenkratzer", die ich hier auf Central Island verbaut habe, bringen die Stimmung des Stadtviertels ganz gut zur Geltung.