Dunkels Moddingecke

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Hallo zusammen,


    nachdem es mittlerweile doch ein paar Mods geworden sind und ich gelegentlich mal Updates nachschiebe (was sonst vermutlich kaum jemand mitbekommt), habe ich mit jetzt endlich mal aufgerafft einen eigenen Thread anzulegen. Hier gibt Infos über Updates und vielleicht hin und wieder auch mal was Neues. Natürlich könnt Ihr hier auch gerne Fragen oder Fehlermeldungen zu den Mods loswerden.


    VG
    Dunkel


    ModInhaltAktuelle VersionVorschaubildDownload-Link
    MAN SRBus
    Asset
    1.2
    LINK
    Autohändler-Assets
    Car Dealer-Assets
    Asset1.0LINK
    Anhänger-Set
    Trailer-Set
    Bus
    Truck
    Asset
    1.1
    LINK
    MAN SL (Vanilla) Repaints + Erweiterung
    MAN SL (Vanilla) Repaints + Extension
    Bus
    Asset
    1.1LINK
    Paketstationen als LKW Abladestation
    Parcel locker as truck unload station
    Station
    Asset
    1.0LINK
  • Ah, prima. Das Frühlingsrelease ist schon da und Peter hat auch schon was geschrieben, d.h. ich kann mir auch keinen Rüffel wegen Doppelpost einfangen. :) Also probieren wir das mit den Update-Infos gleich mal. Gerade hat der MAN SR sein zweites Update auf die Version 1.2 bekommen.


    Es gibt zahlreiche kleine optische Korrekturen und Verbesserungen 3D-Modell, Mapping und Texturen (...ich sag nur Erstlingswerk :S) die aber erst beim genaueren Hinsehen auffallen werden. Das wichtigste sind die korrigierten Normal-Maps (hatte bei allen übersehen, dass TPF2 - warum auch immer - den rot/grün Kanal vertauscht braucht. Dadurch sahen einige Vertiefungen/Wölbungen je nach Lichteinfall merkwürdig aus). Außerdem habe ich die Hupe repariert. Kann ja nicht angehen, dass wir da nicht mit-hupen können.


    Anm.: Der Bus würde auch in Version 1.0 mit dem Frühlingsrelease funktionieren, d.h. die Updates sind bis jetzt optional (Funktionen wie Abgasrauch und Hupe fehlen dann aber). Falls Ihr das Frühlingsrelease noch nicht installieren wollt, könnt Ihr trotzdem schon die Version 1.2 nutzen (ist abwärtskompatibel).


    Ausblick: Wenn mal Zeit ist und nicht irgend eine andere Idee dazwischen kommen, arbeite ich sporadisch an einer "normalen" Variante des SR (also kein Hochdecker für Fernreisen). Dieses Modell wurde i.d.R. für Tagesreisen oder als Überlandbus genutzt (hat dann endlich auch ein bisschen mehr Kapazität). Wer jetzt denkt da muss man doch alles nur ein bisschen niedriger machen und ist fertig liegt leider falsch. Es gibt kaum noch ein Teile das nicht angepasst wurden, d.h. es muss auch alles neu gemappt <X und texturiert werden....und der Sommer steht auch vor der Tür...kann also dauern. Kleiner Preview:


  • Das Anhänger-Set hat ein Update auf die Version 1.1 bekommen. Mit der Version sind ein paar kleinere Fehler behoben. Wer es genau wissen will:

    Und als Belohnung für alle die sich die Mühe für die Installation des Updates machen gibt es einen Wohnwagen gratis dazu (die Camping-Saison ist eröffnet).



    Es handelt sich um eine Varianten die stark an eine Fendt Diamant 540 TF aus den 90er Jahren angelehnt ist (kein 100%iger Nachbau). Der Wohnwagen steht in zwei Varianten als Asset (ab 1970) und in der Kombination mit einem Subaru Legacy (ab 2005) als Bus zur Verfügung. Viel Spaß!

  • Mal ein kurzes Update. Nein, der Bus ist immer noch nicht gemappt aber ich habe "wichtigeres" zu tun. :whistling: Seit ca. einem Jahr versuche ich mich an einem Auto für den KI-Verkehr. Mittlerweile nehmen ich den dritten Anlauf mit einem vermeintlich einfachem Modell (alle anderen sind kläglich gescheitert) und bin schon wieder beim geschätzt 10. Versuch. Das Vorbild-Modell ist immer kantiger geworden, weil so ein Auto einfach furchtbar viele Ecken, Kanten, Übergänge, Rundungen, Verschneidungen etc. auf viel zu wenig Raum hat (als 3D Neuling ist alles "nicht eckige" für mich immer noch eine Herausforderung). Mit dem aktuellen Objekt der Begierde habe ich ein gutes Gefühl. So weit war ich noch nie! Es könnte tatsächlich irgendwann fertig werden. :)


    Bzgl. der Jahre 1990/2000 sind wir ja durch dview, Jones und Co. richtig verwöhnt. Was die 80er und 70er Jahre angeht wird es aber dünn. Deshalb versuche ich mich gerade an etwas kantigem aus den 80er Jahren. Das Modell hat eine ganze Fahrzeugkategorie begründet, die aktuell aber am aussterben ist. Vermutlich hat niemand wirklich auf dieses Modell gewartet aber hey, besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach (außerdem bin ich mit so einem meine ersten Kilometer nach der Führerscheinprüfung alleine gefahren und hätte ihn beinahe verschrottet). Anbei ein Bild auf dem man unter Umständen erkennen kann was ich mit "zu viel auf zu wenig Raum" meinte und vielleicht erkennt jemand das Modell sogar? Kleiner Tipp: Es hilft sich dabei ein Croissant mit leckerem Kaffee oder Wein mit Baguette und Käse vorzustellen.



    Aktueller Stand: Mein innerer Monk meint das 3D-Modell kann man "in Anbetracht der Umstände" so lassen. Tris-Anzahl (aktuell knappe 7000) liegt deutlich unter der gesetzten Schmerzgrenze (Vanilla Fahrzeuge sind in lod0 so ca. zwischen 3500-18000) und jetzt warte ich einfach auf den Tag an dem ich in der Früh aufstehe und denke "heute habe ich Lust und Zeit irgendwas zu mappen". Bin gespannt, beim Mapping bekommt man immer alle Bausünden auf dem silbernen Tablett präsentiert und an dem Ding ist praktisch alles "handgezupft". Ich befürchte Schlimmes aber am Ende wird bestimmt alles gut, diesmal bin ich zuversichtlich! :saint:

  • Die kantigen europäischen Modelle aus den 80ern sind hier tatsächlich noch wenig vertreten, also wird das Modell sicher Liebhaber finden und den Straßenverkehr bereichern. Eine Ente ist es nicht, aber ein Citroën Visa vielleicht? Sieht ein bißchen aus wie das Véhicule meiner Französischlehrerin...


    Und ich traue mich zu sagen, daß ich das Modell auch nicht besser hinbekommen hätte. Handgezupft ist immer gut :)

  • Der Form nach würde ich auf einen Renault Espace der ersten Generation tippen.
    Von der Form her eine norddeutsche Eichenschrankwand im Windkanal...hatte der, außer den Rädern, eigentlich irgendwelche Rundungen?

    Der Mensch ist nicht das, was er vorgibt zu sein - er ist das, was er verbirgt!

  • Citroën Visa

    Ohlala, die Französischlehrerin. Ich musste den Visa zugegebenermaßen erst mal googeln, hatte dann aber direkt einen 80er Jahre Flashback. In der Frontansicht tatsächlich mit einer ähnlichen Kontur.


    Aber Katzer hat es genau getroffen. Es ist tatsächlich ein Renault Espace I der ersten Generation. Deshalb muss ich doch bitten meine Herren! Etwas mehr Respekt. ^^ Wir reden hier schließlich vom Wegbereiter der Van-Klasse. Der cw-Wert von 0,32 wurde ausdrücklich gelobt und das Konzept mit bis zu 5 herausnehmbaren Sitzen war wegweisend....außerdem ist der Auspuff, die Antenne und die Dachreling ziemlich rund...das war es dann glaub ich aber wirklich. ;)


    Gerade erst mit dem Mapping begonnen, deshalb noch nackig:


    Wer jetzt mehr wissen will. Hier ein Originalprosekt von 1985 (LINK: http://van-museum.de/html/prospekt_1985.html). Mein Highlight (Wortwahl original Renault) ist das herausnehmbare "Zentralmodul", das man in der "Renault Boutique" als Zubehör noch mit einem "14cm Fernsehapparat" und einem "Video-Gerät" ordern konnte. Die Anschlusskabel musste man extra bestellen (und ich dachte immer Apple hat das erfunden).


    PS: Falls sich ein Espace I Kenner hier rumtreibt hätte ich noch eine Detailfrage:

  • Den fand ich schon immer cool - war halt etwas anderes. Persönlich fahre ich ja auch den, im Kielwasser folgenden kleinen Bruder, den Renault Scenic.
    Das der trotz der Form, einen so relativ niedrigen cW-Wert hatte, hatte ich gar nicht mehr auf den Schirm. Da nehme ich das mit der Eichenschrankwand zurück - das passt sowieso eher auf das "Zentralmodul"!

    Ansonsten hatten die Franzosen eh immer die Neigung, irgendwas im Auto anders machen zu müssen - daher vielleicht auch meine frankophile Neigung zu Autos!

    Der Mensch ist nicht das, was er vorgibt zu sein - er ist das, was er verbirgt!

  • Ich bin 74 geboren und daher auch eher ein Kind der 80er. Kenne den Espace wie gesagt von damals als er rauskam und die Eltern eines Freundes den dann direkt gekauft hatten.

    Daher würde ich ihn der Erinnerungen wegen direkt bei mir fahren lassen. ;)

  • Freut mich, wenn Ihr Euch drauf freut. 😀 Und ja, in Europa war der Espace der Pionier der Großraumlimousinen-/Van-Klasse (Vergleichbar zu der Zeit zum Mitsubishi Space Wagon in Japan oder dem Plymouth Voyager in den USA). Mit seinem One-Box-Design, den herausnehmbaren Einzelsitzen, einer tw. verzinkten Rahmenstruktur und div. Karosserieteilen aus Kunststoff hat er aber auch darüber hinaus wegweisende Ideen mitgebracht.


    Was das Model betrifft muss ich aber noch etwas um Geduld bitten. Die Lackierungen waren zwar so gut wie fertig, aber irgendwie wollte sich bei mir das "sieht richtig aus" Gefühl nicht einstellen. Beim 3D-Modell hab ich ein paar Stellen nicht gut getroffen. Jetzt hab ich noch ein paar andere Zeichnungen rausgekramt und hoffe das wenigstens ein bisschen Besserung hinzubekommen. Heißt dann aber nochmal Mappen und die Lackierungen entsprechend anpassen/neu erstellen.


    Geplant ist das Model als AI-Auto, als Asset und als Bus in einer Taxi-Version. Hier sieht man auch gut die "Problemzonen" (Die ganzen Front-, Heck, Seitenschürzen müssten sich viel weiter unter das Auto verjüngen und auch die Front müsste an den Seiten schmäler zulaufen (zu breit).


  • Wäre mir nicht aufgefallen wenn du es nicht gesagt hättest aber als Modder hat man ja immer ein anderes Auge aufs Projekt. Für mich sah der gut aus.


    Neu mappen wird aber denke ich nicht notwendig sein, wenn du den im editmod die edges ca. unterhalb der grauen Leiste markierst und in x y und dezent kleiner skalierst dürfte das ganze schon schräg genug werden. Für die Front dann alle edges ab der Aussenkante grill nach innen schieben.

    Viel Erfolg!

BlueBrixx