[Mod] bayerische B VI mit Videodokumentation

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Mein Vorsatz im Neuen Jahr, weniger Mods zu erstellen und dafür mehr zu zocken bzw. mehr fürs Studium zu machen, hat bisher noch nicht so wirklich funktioniert.


    Daher gibt es mal wieder ein neues Projekt. Es geht (mal wieder) um eine Dampflok der frühen Jahre. Dir bay. B VI ist eine zweifach gekoppelte Lokomotive aus dem Jahre 1863. Da mir die Modding Videos von @wohlstandskind so gut gefallen haben, dachte ich mir, dies könnte ich auch mal probieren. Somit gibts hier den ersten Teil. Modelliert habe ich das ganze in der CAD Software Solidworks, die normalerweise im Maschinenbau genutzt wird. Also nicht das optimale Tool für Mods. ;)


    Download:Bayerische B VI


    In Teil 1 modellier ich die grundlegende Form der Lok


    Weiter gehts in Teil 2 mit der Modellierung. Schwerpunkt dabei sind die ganzen Anbauteile, wie Puffer und Lampen.


    In Teil 3 wird die Lok weiter vervollständigt. U.a kommen die Räder und das Gestänge dazu.


    In Teil 4 wird die Modellierung abgeschlossen. Hauptsächlich beschäftige ich mich damit, einen bereits exsistierenden Tender anzupassen. Ob das wirklich schneller ging, als einen neuen zu modellierun, weiß ich nicht so ganau.


    In Teil 5 geht es in Blender weiter. Als erstes importiere ich die einzelnen Bauteile und richte die natürlich falsch aus - danach gehts los mit dem UV Mapping bzw. der Schnittsetzung.


    In Teil 6 geht es weiter mit dem UV Mapping. Im Vordergrund steht dabei der eigentliche Lokkörper sowie das ordnen der entstandenen UV Map


    In Teil 7 geht es weiter mit dem UV Mapping und dem Sortieren bzw. Ordnen der Map. Hinzu kommt noch die Schnittsetzung am Tender


    In Teil 8 geht es weiter mit dem ganzen Kleinkram, der ja auch eine UV Map braucht. Das ganze hat am Ende schon etwas von Tetris für Fortgeschrittene ;)


    In Teil 9 wird es immer enger auf der UV Map, aber irgendwie müssen ja alle Anbauteile raufpassen


    In Teil 10 wird das UV Mapping abgeschlossen


    Damit endet meine Videoreihe leider. Zum Erstellen von Texturen wird es keine Videos mehr geben, da sich mein Aufnahmeprogramm so garnicht mit Gimp verträgt.


    Fred

  • Hallo Fred1690,


    ist ja Klasse, dass man mit Solid Works auch Mods machen kann (vermute mal mit viel Exportieren umwandeln etc). Bin fast schon traurig das man uns nur auf Inventor getrimmt hat. Aber Blender tut es ja mittlerweile auch, auch wenn es sich zuerst total fremd anfühlt ^^


    Danke für die schönen Modelle und für die Tutorials. Wenn ich nicht mehr weiter wusste, so haben mir unter anderem deine Beschreibungen meistens geholfen.


    Gruß Bandi

  • Ich selbst arbeite ja mit CATIA. Solange man konsequent Kurven und Splines vermeidet (d.h. alle "Rundungen" selbst auskonstruiert mit Geraden) ist das Polygonnetz sehr sauber (alles trianguliert, nur bei verwinkelten Flächen könnte man z.T. die Dreiecke anderst kombinieren) beim Export zu stl. Damit kann man schon die ein oder andere "Polybombe" entschärfen: hatte mal > 100 Dreiecke für einen 4cm-Halbbogen! Dabei reichen dort 16 stück vollkommen, da man selbst bei großer Nähe das nachher nicht oder kaum sieht...

  • Ist schon spannend zu sehen wie hier jeder seine Methoden hat. :)


    Und es ist echt interessant mal ein Modell, welches in einem Program funktioniert zu erstellen.
    Für mich war und ist noch vieles Neuland. Wollte letztes Jahr für Kerbal Space Programm etwas Modden und habe mir dazu Blender installiert.
    Von da an habe ich garnicht mehr darüber nachgedacht es mal mit Inventor oder ICEM zu versuchen. Nach dem Motto "Die anderen Arbeiten mit Blender also is das der weg" :P
    Tja und dann war da dieses Train Fever. Und da mittlerweile die Katze nun schon so halb aus dem Sack ist, kann ich sagen das ich da an ner 05 Arbeite.
    Ich glaube wenn ich da mit den gewohnten Programmen gearbeitet hätte, so wäre Sie evtl. mit weniger Flüchen zusammengeschweißt worden.
    Das schlimmste ist irgendwie das abrollen der UV Maps zum Texturieren. Habe da echt noch kein Gefühl für.


    Aber vor allem könnt Ihr alle die ihr Wissen weitergeben Stolz auf eure Tutorials/Videos sein. Man kann wirklich was damit anfangen. Also die Mühe ist nicht umsonnst :) (Lob hier gilt für alle!) Tja und vor allem zählt für keinen die Ausrede mehr "Ich kann sowas nicht", denn dank der tollen Leute in der Community hier bekommt man ja alles gezeigt.

  • Ich hab mal kurz versucht mit Blender zu modelieren. Aber da war mir die Einarbeitungszeit einfach zu hoch. Also bin ich bei einem Programm geblieben, in dem ich fit bin.
    Und ja, UV Mapping kann manchmal echt fummelig werden - aber das mach ich dann ja auch in Blender. Nach einigen Mods bekommt man auber auch da den Dreh raus. Wenn du meinen Modding Leitfaden genutzt hast (so lese ich das einfach mal raus) kannst du gerne im entsprechenden Thema bzw. mir per PN mal ein kurzes Feedback geben. V.a was Verbesserungsforschläge angeht (bzw. welche Stellen noch ausführlicher/genauer/verständlicher werden müssen). Möchte den nämlich demnächst überarbeiten und noch etwas ausbauen.


    Zurück zum Thema: Im ersten Post gibt es das nächste Video. Die Modellierung der Lok ist fast abgeschlossen.


    Fred

  • Der Hintergedanke bei meinem Modding Leitfaden, war ja auch, dass es mehr Mods gibt. Kann ja nicht alles im Alleingang modden :D


    Gestern und heute wieder 6h Video aufgenommen. Sollte also in nächster Zeit täglich ein neues Video geben. Heute gibt es den 4. Teil, der gleichzeitig der letzte zum Thema Modellierung ist. Wie immer im ersten Post zu finden.


    Fred

  • Das heutige Video kommt mit etwas Verspätung, aber ich bin aktuell mit einem anderen (TF) Projekt relativ ausgelastet. An der B VI habe ich auch seit letztem Wochenende nichts mehr getan - aber noch habe ich einige Videos auf Vorrat.


    Edit: Hier hat sich jetzt länger nichts getan, da die B VI ein bisschen in Vergessenheit geraten ist. Heute gibt es die letzten beiden Videos - hatte die irgendwie vergessen zu veröffentlichen ;) . Da sich Gimp mit meinem Aufnahmeprogramm nicht verträgt, wird es zur Texturerstellung keine Videos mehr geben. Anbei der aktuelle Stand - wobei der sich die letzte Woche auch nicht geändert hat :D


    Fred