ICx, die Zukunft der Schnellzüge Deutschlands

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Hey Leute,


    ich habe gestern so ein bisle im Internet zur Geschicht das Trasrapids gegoogelt und bin dabei auf die Seite www.hochgeschwindigkeitszuege.com gestoßen. Dort fand ich alle Versionen des ICE's vorgestellt und gut beschrieben. Inklusive der neuen ICE reihe von Siemens, nämlich den ICx. Daten zum Triebwagen selber sind auf der Siemens Homepage auch direkt auffindbar. Dieser Thread soll allerdings nicht nur eine Modanfrage sein. Nein, ich möchte hier mit euch disskutieren, was ihr von dem ICx haltet.


    Gerade weil ich das hier in der Kategorie Mod-Anfragen poste, will ich natürlich noch Daten auflisten :) :
    - Der ICx wurde 2011 in Planung gegeben mit 130 festbestellten Zügen und 90 weiteren "geplanten" Zügen. Von den insgesammt 220 Zügen werden jedoch nur 189 Züge aus den Werken fahren, da die Bahn ihr Bestellung im 31 Züge verringert hat (diesmal wurde nämlich nicht per Vorkasse bezahlt). Anstatt ihnen werden Doppelstock-IC's von Bombardier bestellt (160 km/h), welche ja hier in der TF-Community als Repaints (ich nenne es mal Vorabverison) des DUALSTOX schon verfügbar sind.
    - Der 7 teilige Zug hat eine Maximalgeschw. von 230 km/h, der 12 teilige Zug kann 250 km/h erreichen. Diese Unterschiede entstehen durch das neue Antriebssystem (Powercars), durch das jeder Wagen mit Powercar als Antrieb fungieren kann.
    - Die Züge sollen zwischen 2017 und 2020 ausgeliefert werden und sind daher noch Zukunftssache (meine Frage an dieser Stelle ob bei dem bereits existierendem Material überhaupt ein Modding möglich ist :/ ).
    - Der ICx ist nicht auf hohe Geschwindigkeiten konzipiert (es gibt nicht viele Strecken in Deutschland auf denen mehr als 250 km/h möglich sind) sondern auf Energieeffiziens. Er ist leichter als seine Vorgänger und von den Betriebskosten viel rentabler.
    - Der 7 Teiler hat eine Länge von 200 m, der 12 Teiler 346 m.
    - Der 7 Teiler verfügt über 456 Sitzplätze, der 12 Teiler über 830 Sitzplätze.


    Ich hoffe das war informativ genug und ich bin gespannt was ihr vom ICx haltet, ob ihr bisher überhaupt was von ihm wustet und ob ihr ihn in TF gerne sehen würdet.


    L.G.
    MrBean712

  • Ich würde das schon gern sehen, doch hier gibt es ein kleines Problem:
    Der DB gehört ihre ICE-Lackierung und die DB will nicht, dass man ohne Einwilligung diese verwendet,auch im Modding Bereich. In der Community gibt es nur ein Projekt,das diese Einwilligung hat und diese hat sich über Monate hinweg gezogen, da es fast unmöglich und sehr kompliziert ist.Ganz zu schweigen,dass die DB wahrscheinlich immer behaupten wird, dass eine ICE Version völlig für das Spiel ausreicht.

  • Das Konzept hört sich ja gut an, aber ich erlebe beruflich größtenteils mit was von Konzepten in den realen Modellen auch wirklich umgesetzt wird. Von der Optik bis hin zu funktionellen Highlights, die groß angepriesen wurden, bleiben meist nur ansatzweise wiedererkennbare Elemente übrig.


    Das Antriebskonzept wird denke ich so umgesetzt und wird bestimmt gut ankommen, jedoch würde mich interessieren wie schwer die Powercars im Vergleich zu den "normalen" sein werden. Auch wenn die Anlage unter den Waggons untergebracht sind, was passiert wenn man zu schnell in die Kurve geht wie in Spanien geschehen (mal von Zugbeeinflussung und Überwachung abgesehen). Technik kann ausfallen, trotz Redundanzen und Sicherheiten.


    Leider muss man auch abwarten wie die Realität im Einsatz aussieht. Was nützt das beste Fahrzeug es betriebspolitisch nicht sein volles Potenzial entwickeln kann/darf. Die Bahn ist mittlerweile ein Bürokratieunternehmen und das schlägt sich leider auch auf Fahrpläne, Personal und Fahrzeugeinsatz nieder. Aber es ist ja noch etwas hin bis zur Einführung und man darf nie aufhören zu hoffen.

  • Ich halte es für den richtigen Weg, in Zukunft weniger auf Höchstgeschwindigkeit zu setzen und stattdessen auf ein gutes Beschleunigungsvermögen und Energieeffizienz Wert zu legen. Aus technischer Sicht ist der ICx wohl eine gute Sache. Wobei es natürlich schade ist, dass lokbespannte Personenzüge mehr und mehr der Vergangenheit angehören werden.
    Der Leichtbau wird allerdings hoffentlich nicht zu sehr auf Kosten des Komforts gehen. Der geht bei der Bahn ja leider mit jeder neuen Zugbaureihe weiter verloren.

  • Was ich nicht ganz verstehe ist, warum man quasi einen "zweiten ICE" baut. Man ist ja gerade dabei, die neuen ICE 3 Züge in Betrieb zu nehmen um die alten ICE 1 und 2, ferner auch die 3er auszutauschen. Wenn man jetzt mit einem weiteren "ICE" ankommt, ist das doch irgendwie redundant?! Ich meine, was sind überhaupt die Vorteile eines ICs gegenüber einem ICE? Warum, wenn man schon nicht die IC Strecken mit den ICE Strecken mischt, nimmt man nicht Velaro D Züge für die IC Strecken? Es ließe sich mit Sicherheit eine "abgespeckte" Version davon bauen lassen, welche in Sachen Effizienz dem ICx das Wasser reichen könnte. Und wie bereits gesagt, was nutzt Effizienz, wenn sie nicht genutzt wird? Dann bestelle ich doch lieber mehrere Velaro D, dann spare ich sogar, weil ich die Mitarbeiter nur auf einen neuen Zug schulen muss, nicht auf zwei.
    Zu meiner ganz subjektiven Sichtweise: Als ich den Velaro D das erste mal sah, waren meine Worte: "Ach du heilige Scheiße, DER soll der neue ICE werden?!?" Mittlerweile habe ich diese Skepsis der Hässlichkeit abgelegt und angefangen, ihn interessant zu finden. Zwar ist es schade, dass die alten ICE durch ihn ersetzt werden, aber immerhin haben sie einen schönen Nachfolger. Um den Bogen zum ICx zu spannen: Bislang konnte ich dieser "Grinsebacke" (so sieht die Front m.M.n. aus) noch nichts abgewinnen, auch wenn ich sie zeitgleich mit dem Velaro D das erste mal entdeckt habe. Vermutlich wird sich das nur durch Gewöhnung ändern, wenn er denn mal in 20 Jahren das Bahnbild prägt.

  • Irgendwie wird nicht ganz klar, auf was Du hinaus möchtest. Velaro D und ICx sind doch zwei Namen für das gleiche Produkt, oder verstehe ich das falsch?


    Demnach wird doch genau das gemacht, was Du vorschlägst. Nämlich ein abgespeckter Triebwagen, der auf IC und ICE Läufen verkehrt.


    Was die Ästhetik des neuen Triebzuges angeht, stimme ich allerdings mit Dir überein. X/

  • Der Velaro D (Baureihe 407 oder "Neuer ICE 3") und der ICx sind zwei unterschiedliche Dinge. Der ICx soll in der Zukunft auf den Fernverkehrsstrecken IC sowie ICE ersetzen. ICx ist dabei nur ein Arbeitstitel, über den endgültigen Namen muss noch entschieden werden.


    Der ICx soll bis etwa 2020 die IC/EC Züge, bis etwa 2025 den ICE 1 und 2 später optional den ICE 3 ersetzen.


    http://www.mobility.siemens.co…/icx.aspx?stc=wwimo100158
    http://de.wikipedia.org/wiki/DB_ICx

  • @wato: Ähm, jetzt steh ich auf dem Schlauch :D
    Wo steht, dass der ICx ein abgespeckter Velaro D ist? Und wieso sieht er dann aber um längen hässlicher aus?? Dann nimmt man doch normalerweise die gleiche Front anstatt einer Neuen.


    Irgendwie wird nicht ganz klar, auf was Du hinaus möchtest.


    1. Was die Unterscheidung ICE / IC soll, wenn später 2 Triebwagen fahren (führt erstens zu Verwechslungen und ist mit meinem derzeitigen (!) Wissen völlig unnötig, ich bitte hier um Gründe für die Unterscheidung, diese sind mir leider nicht ersichtlich)
    2. Warum man zwei verschiedene Modelle nimmt, anstatt einen ICE "abzuspecken" (wenn die Unterscheidung schon sein muss)

  • Umm hier mal ein paar Dinge klarzustellten gebe ich hier mal meinen Senf zum ersten Beitrag von Flux

    Was ich nicht ganz verstehe ist, warum man quasi einen "zweiten ICE" baut. Man ist ja gerade dabei, die neuen ICE 3 Züge in Betrieb zu nehmen um die alten ICE 1 und 2, ferner auch die 3er auszutauschen.


    Also, der ICE 3 (Baureihe 407, also Velaro) und der ICx sollen zu verschiedenen Zwecken verwendet werden. Der ICE Velaro wird für den schnellen Fernverkehr genutzt werden, der ICx ist ja nicht auf schnelligkeit ausgelegt. Der ICx wird also überwiegend den ICE-Verkehr auf den Strecken ersetzen, auf denen nicht mehr als seine max. Geschwindigkeit gefahren werden kann. Da die ICE 1 und 2 Züge dem Geschwindigkeitsniveau des ICx entsprechen werden diese also durch ihn ersetzt werden. Das die 3er in ferner Zukunft vielleicht ausgetauscht werden kann sein, aber ist an dieser Stelle irrelevant. Der ICx sollte auch den IC verkehr ersetzen, da aber nun diese Doppelstock IC's bestellt wurden, wird der ICx (so vermute ich das) diesen wahrscheinlich nur in kleinen Mengen bis garnicht ersetzten.



    Warum, wenn man schon nicht die IC Strecken mit den ICE Strecken mischt, nimmt man nicht Velaro D Züge für die IC Strecken?


    Der Grundgedanke ist richtig, aber wie schon vorher erwähnt macht der Velaro ja nur auf Hochgeschwindigkeitsstrecken sinn. Es wird wohl zur Ersetzung durch IC-Doppelstockwagen und ICx kommen



    Dann bestelle ich doch lieber mehrere Velaro D, dann spare ich sogar, weil ich die Mitarbeiter nur auf einen neuen Zug schulen muss, nicht auf zwei.


    Ich könnte mir denken, dass man nicht so naiv ist und in kurzem Zeitabstand (Velaro 2007, ICx 2011) zwei unterschiedlich zu Bedienende Züge beim gleichen Hersteller bestellt.



    (...) Vermutlich wird sich das nur durch Gewöhnung ändern, wenn er denn mal in 20 Jahren das Bahnbild prägt.


    Das ist halt von Geschmack zu Geschmack anders :)


    Ich hoffe damit wäre noch einiges geklärt! :P

  • Danke @MrBean712 :)


    Wobei sich mir trotzdem noch ein paar Fragen stellen, warum dann ein zweites Modell anstatt eins zu benutzen. Klar ist der Velaro auf Geschwindigkeit ausgelegt, aber wie gesagt, man könnte ihn doch bestimmt auf ICx Niveau modifizieren, oder irre ich mich da? :)
    Ich entschuldige mich für diese blöden Fragen, nur sehe ich den Sinn nicht ganz, weil mir andere Möglichkeiten einleuchtender erscheinen :D Von der Redundanz dieses Modells ganz zu schweigen, sollte der IC Verkehr tatsächlich durch die DoStos ersetzt werden (was eigentlich auch nur eine Übergangslösung zu sein scheint, wie ich mal irgendwo gelesen habe).


    Nochmal eine Verständnisfrage dazu: Was genau wird der ICx sein? Eher ein ICE 4, ein normaler IC oder eine Mischform aus beiden?


    zwei unterschiedlich zu Bedienende Züge beim gleichen Hersteller bestellt


    Ich glaube, du hast mich da nur teilweise verstanden. Gemeint waren nicht nur die Lokführer, die den Zug bedienen müssen, sondern auch die Mechaniker im Werk, die den Zug warten müssen. Und andere Form == andere Baupläne == Einübung notwendig.

  • Ich glaube, du hast mich da nur teilweise verstanden. Gemeint waren nicht nur die Lokführer, die den Zug bedienen müssen, sondern auch die Mechaniker im Werk, die den Zug warten müssen. Und andere Form == andere Baupläne == Einübung notwendig.


    Und damit hast du dir deine Frage, warum den Velaro D umkonzipieren, selbst beantwortet ^^
    Der Velaro D unterscheidet sich in vielen Dingen vom ICx und das ist der Grund warum es beide gibt. Der ICx hat ein völlig neues Antriebssystem, die "Powercars" (-->Hier nochmal nachzulesen<--). Aussedem hab ich grad nochmal über den Velaro auf Wikipedia gesucht um sicher zu gehen, dass er diese Powercars nicht hat und dem ist auch so. Dabei ist mir aufgefallen, das insgesammt nur 17 Züge des Velaros bestellt wurden. Das sind deutlich weniger als die bestellten ICx. Ich meine, die "normalen" ICE 3 sind ja kein Schnee von gestern und werden weiterhin im Betrieb bleiben.



    Nochmal eine Verständnisfrage dazu: Was genau wird der ICx sein? Eher ein ICE 4, ein normaler IC oder eine Mischform aus beiden?


    Ups, der Punkt ist mir gerade erst aufgefallen :D


    Also ich halte es eher für einen ICE 4, da er ja neue Technologie verbaut hat und damit (meiner Meinung nach) Grund hat, als neuer ICE zu gelten. Das ist allerdings nur mein "Senf" und nicht Offizielles!

  • Persönlich finde ich den italienischen ETR 1000 "Frecciarossa" v2.0 Build 5068 viel hässlicher. Aber das ist meine Meinung. Jedoch muss ich dir, wieder meine Meinung, zustimmen was den Talent II angeht. Der hat nicht nur "ein unansehnliches Antlitz" (möchte meinen O-Ton nicht wiedergeben) und ist in der Ausstattung und Komfort recht mies. Einzig das Vorhandensein von Steckdosen an fast allen Plätzen zum Laden von Mobilgeräten ist positiv hervorzuheben.

  • Da stimem ich @Balu_1182 mal ganz einfach zu ;) Der Talent 2 sieht in meinen Augen echt scheiße aus ;) Es tut mir leid um den armen Designer, er hat sich vielleicht was dabei gedacht und der ein oder andere mag es ja auch mögen, aber zum Glück ist Geschmack sehr subjektiv ^^ Auch die Front des Frecciarossa finde ich alles andere als schön, verglichen mit den beiden genannten Zügen finde ich die Schnauze des ICx ja schon fast hübsch, auch wenn die Kombination aus Rundungen und Ecken mir irgendwie nicht zusagt (siehe hier). Dann doch lieber der ICE 3.

  • Der Velaro D der ja der "Größere" Bruder ist würd ich mal sagen ist am Samstag auf dem Weg nach FFM an unserem Bhf durchgefahren(gleiche Strecke die der TGV von/nach Frankfurt fährt) und der sieht nicht so schlecht aus wie ich denn erwartet hatte auf denn Bildern, denke mal das man den ICx erstmal sehen müsste da da auch das Gesamt-Bild einiges verändern kann :)


    Edit: das ist kein Normaler ICE 3 oder? http://en.wikipedia.org/wiki/I…eidelberg_Hbf_-_ICE_2.JPG

  • Was meinst Du mit "normalem" ICE 3, @TomStarline? Es gibt: DB 403 (ICE 3), DB406 (ICE 3M), DB 407 (Velaro D / "neuer ICE 3"), und alle sehen quasi gleich (zumindest sehr ähnlich) aus.
    Der "große" Unterschied im Aussehen zeigt sich nur beim Velaro D (DB 407), der ähnlich wie der geplante ICx eine leicht eckige Front hat: Velaro D vs ICE 3
    Da der ICE 3 zur Velaro-Familie gehört bzw technisch angepasste "ICE 3" Züge von Siemens als Velaro im Ausland verkauft werden, ist es faktisch eine neuere Version der gleichen Zugserie.


    Wow! That really is the Fiat Multipla of trains, @Bastargre!

  • Jetzt schmiere ich auch meinen Senf auf dieses Brot.


    Der 407 hat eine komplett andere Front wie die 403 und 406


    Die Dostos IC werden auf nicht ausgebauten Strecken eingesetzt damit die dort fahrenden IC frei werden. Sie wurden bestellt, da die theoretische Wartezeit kleiner ist als beim ICX. Sie bestehen aus 5 Wagen und einer 146.5 und werden in Köln und Leipzig beheimatet.


    Bedienung der Züge ist heute nahezu gleich, da alle Fahrzeuge den Einheitsführerstand besitzen. Das Warten wird anders sein, jedoch werden nur die Hauptwerke ausgebildet und in den anderen einige wenige. Die dann Kleinigkeiten und einige Störungen beseitigen werden. Auch als nicht direkt geschulter kann man sich recht gut reinfinden wenn die Unterlagen zur Verfügung stehen.


    Die ICX sollen anfangs die Lücken im IC und ICE Verkehr stopfen so viel ich weiß.


    Die ICE 1 und 2 werden ausgemustert? Das glaube ich erst wenn sie es sind. Die Fahrzeuge besitzen eine Breite die größer als das aktuelle Lichtraumprofil ist. Deshalb bieten sie im Innenraum mehr Platz. Sowas bekommen die nie wieder zugelassenen. Wäre also n Verlust die zu verschrotten.

  • Da stimem ich Balu_1182 mal ganz einfach zu Der Talent 2 sieht in meinen Augen echt scheiße aus

    Hach wie gut, dass Geschmack relativ ist :D
    Der Talent 2 gefällt mir z.B. sehr, genauso der Freccia Rossa.

    verglichen mit den beiden genannten Zügen finde ich die Schnauze des ICx ja schon fast hübsch

    Never ever ;)


    @Bastargre: Yes, your example beats many other trains in ugliness, even the ICx ^^ But where does it drive? Hopefully i never have to travell with it :D


    Wäre also n Verlust die zu verschrotten.

    Kannst die ja kaufen und privat damit rumfahren, macht auf jeden Fall was her ;)