Produktionsketten-Übersicht

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Verbesserte Version im Lexikon



    Ich hab ich versucht eine Übersicht der Vanilla-Produktionsketten zu erstellen, da ich nichts vergleichbares finden konnte.
    (Ich hoffe, ich hab ich das Prinzip des neuen Gütersystems richtig verstanden.)
    Wer einen Fehler entdeckt, bitte melden


    Die am einfachsten zu produzierenden Endgüter sind demnach:
    - Treibstoff (Ölquelle, Ölraffinerie) für Arbeitsplätze
    - Baumaterial (Steinbruch, Baumaterialfabrik) für Arbeitsplätze
    - Lebensmittel (Bauernhof, Lebensmittelfabrik) für Einkaufsmöglichkeiten




    Welche Verkehrsmittel können welche Güter transportieren? (jedenfalls im Jahr 1900)
    Zug:
    Rungenwagen - Baumstämme, Stahl, Bretter, Baumaterial
    Offener Güterwagen - Kohle, Eisenerz, Stein, Getreide, Schlacke
    Kesselwagen - Rohöl, Öl, Treibstoff
    Güterwagen - Vieh, Kunststoff, Maschinen, Werkzeuge, Lebensmittel, Waren
    Schiff:
    Tanker - Rohöl, Öl, Treibstoff
    sonstige Frachtschiffe - alle
    LKW: alle

  • Wie wäre es, wenn du das ins Lexikon packst? :)


    Mal ne andere generelle Frage zu den Gütern: Muss man eigentlich z.B. von der Ölraffinerie Öl und Treibstoff abtransportieren, damit die Sachen produziert werden bzw. hat das irgendeinen Einfluss auf die Produktionshöhe oder reicht es nur Treibstoff abzutransportieren?

  • Dazu hab ich in den Videos von Gadarol etwas gesehen.


    Der Bauernhof produziert wohl Getreide und Vieh. Gadarol hat Vieh abgeholt und zur Lebensmittelfabrik gebracht. Dort wurden dann Brote hergestellt. So wie es aussieht, müssen also nicht zwingend Getreide und Vieh abgeholt werden. Es war auch nicht zu erkennen, daß der Bauernhof seine Produktion verkleinerte oder gar anhielt weil nicht alles weggekarrt wurde.


    Wie es sich mit anderen Waren und Rohstoffen verhält, dazu kann ich nichts weiter sagen.


    Genauere Tips hierzu werden sicher erscheinen, sobald hier durch die Spielerschaft ausreichende Erfahrungswerte vorliegen.


    Das ganze System ist ja für alle gleich neu. (Ausser für die Beta-Tester).

  • Vieh für Lebensmittel ist eh zu empfehlen, da mann dann die ganze Linie mit einem Zug abarbeiten kann. Also ääh, man braucht nur eine Linie und nicht zwei. Einfach die Ladung bei den Waggongs nich spezifizieren und los gehts


    Und vielleicht noch als Ergänzung: Vieh ist nur für Lebensmittel zu verwenden. Getreide kann auch zu Kunststoff verarbeitet werden. Man kann also mit einer Farm theoretisch zwei verschiedene Verarbeitungsbetriebe beliefern.