Posts by Lumi25

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    xD

    Ich würd jedenfalls keinen Pc bei Aldi kaufen :D


    Leider denken viele Leute nicht so sehr darüber nach. Meinen ersten PC habe ich damals für 2000 DM beim Saturn geholt. Genau mit ablaufen der Garantie nach 2 Jahren ging der PC kaputt (komisch oder ^^)

    Anschließend habe ich mich mal mit PC-Komponenten beschäftigt und diese mir selbst beim Händler zusammengestellt wobei ich beim ersten auch etwas Hilfe von anderer Seite bekam.

    Generell muss man wissen, dass die Fertig-PC so ausgelegt werden, dass diese 2 Jahre halten und dann sollte man sich doch bitte einen neuen Fertig-PC kaufen. So mögen es viele Händler.


    Bei den ganzen Mobilfunkverträgen ist es ja ähnlich. 2 Jahre und dann bitte ein neues Smartphone mit Mobilfunkvertrag. Ach ja Batteriewechsel beim Smartphone geht auch nicht mehr. Komisch warum wohl ?(?


    Quote

    Hallo, würde das Spiel flüssig auf folgendem PC laufen?


    Das sieht eher nach einem Office-PC aus als nach einem Gaming-PC


    Mittlerweile gibt es allerdings Gaming-PC verhältnismäßig günstig.


    Der kommende Core i3 10320 (154 Dollar) hat z.B. die Leistung eines ehemaligen Core i7 7700K oder der Core i5 10600KF (237 Dollar) die Leistung eines Core i7 8700K


    Auch AMD hat mit dem 3600 eine interessante und leistungsstarke CPU für günstiges Geld.

    Soviel CPU-Leistung hat man früher nicht für dieses Geld bekommen.

    Ich denke das geht zu sehr ins Detail.


    Am besten packst Du noch ein abgespecktes Viriato von SMA Zürich mit rein, damit man seine ITF für TPF noch erstellen kann.


    Ich persönlich brauche jedenfalls kein Hearts of Iron in Transport Fever 2. Das wäre mir dann doch zu komplex.

    Ich verfolge die Entwicklung von TPF 2 weiterhin aufmerksam. Gespielt habe ich TPF 2 bis jetzt gar nicht.


    Die Gründe dafür liegen derzeit u.a. auch an meinem Rechner. Ich habe nur 16 GB Arbeitsspeicher und um TPF 2 genießen zu können wären 32 GB Arbeitsspeicher schon von Vorteil. Bevor ich aber Geld in die Hand nehme weiterhin muss mich das Spiel auch ansprechen.


    Ich gehöre halt der Realismusssorte an und da mag ich als erstes natürlich auch realistischen Betrieb.


    Ein Zugprioritätensystem wäre so ein Hauptwunsch von mir um eben einen realistischen Betrieb darstellen zu können. Dieses Prioritätensystem sollte individuell anpassbar sein.


    Ein 24 Stundenmodus mit Tag- und Nachtzyklus ist zwar interessant aber aus meiner Sicht wesentlich umfangreicher, denn man müsste ja für Züge usw. Fahrpläne erstellen.


    Das so etwas Zeit und auch Geld kostet ist mir bewusst aber ich wäre durchaus bereit für so ein DLC noch mal Geld in die Hand zu nehmen und ich denke da wäre ich nicht der einzige.


    Was bei mir dagegen ganz schlecht ankäme wäre ein TPF 3. Bei TPF 2 habe ich auch deshalb zugeschlagen, weil ich Urban Games unterstützen wollte mit dem Kauf. Das Problem ist aber aus meiner Sicht gewesen, dass das Spiel nur halbfertig auf den Markt geschmissen wurde.


    Das ganze was jetzt für Modder nachgereicht werden soll hätte schon bei der Erscheinung bei sein müssen. Auch beinhaltet eine Weiterentwicklung für mich, dass die Features aus TPF 1 erhalten bleiben.


    Man hätte sich also besser noch mehr Zeit nehmen sollen bevor man TPF 2 veröffentlicht aber vielleicht hatte das auch finanzielle Hintergründe.


    Sei es drum ich werde das Spiel weiterhin im Auge behalten und hoffe, dass es mich irgendwann noch ansprechen wird.

    Da gibt es ja auch auf Youtube sehr interessante Kanäle.


    Das einzige was ich noch nicht gefunden haben sind komplette FST-Mitfahrten von Amsterdam nach Köln.


    Ansonsten ist es schon interessant zu sehen wie leistungsfähig das niederländische Streckennetz ist und dazu noch die futuristischen Bahnhöfe teilweise statt der Geiz ist Geil Mentalität in Deutschland.

    Theoretiker unter sich :P:D

    Ist mir völlig schnurz wieviel RT-Cores die 2060S hat, Battlefield V lässt sich damit schon ganz anständig zocken. Raytracing ist aber im Angesicht der wenigen Spiele, die es bis dato unterstützen, auch nur eine nette Zugabe, entscheidend für die 2060S waren wie oben erläutert andere Faktoren. Und sollte AMD irgendwann mal die wirklich bessere Grafikkarte auf dem Markt haben, hole ich mir die. Die 5700XT ist es aber mit Sicherheit nicht. Bei der CPU bin ich ja schon zu AMD gewechselt, Intel ist ja inzwischen hoffnungslos im HIntertreffen, was sich durch den veralteten 14nm Produktionsprozess auch nicht so schnell ändern wird. Gottseidank bin ich was Marken betrifft völlig schmerzfrei, im Gegensatz zu euch beiden Theoretikern. Ihr solltet euch nur noch mal einigen wessen Fanboy ich nun eigentlich bin, der eine Komiker hat mich ja als AMD-Fanboy eingeordnet während der andere mich nun bei NVidia festgemacht hat. Habt ihr noch irgendwas im Angebot ? Ich hatte auch jahrelang...was sag ich, jahrzehnte... immer eine Intel-Maschine.


    Du solltest meine Beiträge erst mal genau lesen bevor Du lospolterst und mich anfängst zu beleidigen.


    Quote


    Ich hätte jetzt eher vermutet Du bist ein Nvidia-Fanboy.


    Ich habe Dich nicht als Nvidia-Fanboy festgemacht oder Dich gleich in eine Ecke gestellt sondern habe das nur vermutet.

    Quote

    Und die 5700XT beherrscht kein Raytracing. Gibt zwar noch nicht so viele Games die es benötigen, aber es werden sicher mehr. Und Battlefield V unterstützt es, was ich ab und an mal so zwischendurch zocke.

    Soweit ich das gelesen habe bringt Raytracing erst etwas ab einer RTX 2080. Bei schwächeren Karten ist das kaum von Relevanz.


    Ich hätte jetzt eher vermutet Du bist ein Nvidia-Fanboy.

    wie gesagt, es gibt auch andere Anwendungen außer Spielen, und die profitieren von 8 Kernen (oder mehr) sehr wohl (und es gibt auch Spiele die davon profitieren, Cities Skylines lief wunderbar auf allen Kernen. Ich bau mir doch meinen Rechner nicht nur für Tpf2 auf. Ich hab dann entschieden, ich gönne mir den 3700X + mehr RAM + gute Grafikkarte ;)

    Als ich investierte, war (und ist) der Clou an dem Ryzen 3700X (und am 3600 - ohne "X") die geringe TDP von 65W. Eine CPU mit so geringer TDP und der Leistung war etwas neues, was es so noch nicht gab. Das war für mich entscheidend. Dann erst die GHZ und wieviel Kerne. Und da der 3700X 2 Kerne mehr hat und etwas höher taktet, wurde es halt dieser. Der Luxus hatte damals ungefähr 150 Euro mehr gekostet.


    Ich habe mich nicht auf deinen Beitrag bezogen aber die RTX 2060 Super als gut zu bezeichnen na ja :|.


    Für den Preis was eine RTX 2060 Super kostet kann man auch gleich zur schnelleren RX 5700 XT greifen welche schneller und billiger ist.


    Das Problem ist eher, dass neue Games die Möglichkeiten welche sich bieten nicht voll ausnutzen.


    Ein Threadripper bringt einen in Spielen einfach kaum einen Mehrwert.


    TPF 2 unterstützt wie viel Kerne? TPF 2 unterstützt Multithread? Wäre ja echt toll wenn TPF 2 8 Kerne und 16 Threads unterstützen würde tut es aber nicht und so sieht das leider bei vielen Spielen aus.


    Genau deshalb halte ich auch wenig vom 3700X oder 3950X. Da wäre mir dann doch lieber ein 3600X welche im Turbomodus auf 5 GHz hochgeht. Davon hätte ich was.


    Bis genügend Spiele 8 Kerne und 16 Threads unterstützen sind wir wahrscheinlich schon bei Zen 4.


    Wer sich derzeit einen 9900KS holt ist selber schuld. Ich hatte damals eigentlich vor auf Ryzen 2000 zu warten aber unglücklicherweise meinte mein alter Rechner, dass er so lange nicht mehr machen wollte also wurde es im Dezember 2017 der Core i7 8700K. Das war eben Pech.


    Müsste ich jetzt investieren würde ich wahrscheinlich nur zum Ryzen 5 3600X greifen und das gesparte Geld in mehr Arbeitsspeicher und eine gute Grafikkarte investieren.


    Ein Ryzen 9 mit nur 6 Kernen und 5 GHz (oder mehr) im Turbomodus wäre allerdings recht verlockend.

    Mache ich inzwischen bei allen Fortsetzungen von Spielen so. Die letzten Male, in denen ich auf die Nase fiel waren u.a. Teile von Call of Duty und Jurassic World Evolution. Das war teures Lehrgeld und nur TPF2 kaufte ich ungeachtet dessen sofort. Dazu kamen noch 6,- € Rabatt für Besitzer von Teil 1, was die Entscheidung jetzt aber auch nicht sonderlich beeinflusst hatte. Bei TPF3 wäre ich jetzt auch deutlich zurückhaltender und würde mindestens ein halbes Jahr warten.

    Mir ging es beim Kauf von TPF 2 auch darum eine kleine Spieleschmiede zu unterstützen.


    Viele kennen ja noch wahrscheinlich, dass gut alte Command & Conquer welches damals Westwood entwickelte. Nachdem EA das Studio gekauft hatte ging es damit bergab.


    So ist das leider mit vielen ehemaligen guten Spielen.


    Allerdings muss eine Spieleschmiede auch etwas auf seine Kundschaft hören. Erst recht wenn man so klein wie UG ist und wenn man das nicht macht kann es ganz schnell das Ende bedeuten.


    Es wäre ja auch mit Sicherheit möglich gewesen vor Release einige Modder aus TPF 1 bzw. deren Mods gegen Honorar direkt ins Vanilla-Spiel mit einzubeziehen.

    Quote

    Graka: ZOTAX GeForce RTX 2070 Super Mini

    Ich kenne mich mit den Preisen in der Schweiz nicht aus aber wenn Du keinen Monitor hast welcher G-Sync unterstützt würde ich die RX 5700 XT empfehlen.


    Die RX 5700 XT ist nur wenig langsamer und reicht für WQHD vollkommen aus.

    CB empfiehlt die XFX RX 5700 XT Thicc II welche es in Deutschland ab 390€ derzeit gibt. Die Preise in der Schweiz kenne ich halt nicht.

    Man sollte jetzt einfach mal abwarten was UG so in nächster Zeit an Sachen nachschiebt. Ich hatte ja schon geschrieben, dass ich durchaus bereit wäre für einen Expertenmodus noch mal Geld in die Hand zu nehmen für ein DLC.


    Bekommt UG allerdings jetzt nicht die Kurve und macht so weiter wie bislang sehe ich Schwarz für TPF. Ein TPF 3 würde ich jedenfalls nicht mehr direkt kaufen sondern erst mal abwarten.


    Da bin ich auch nicht der einzige der so denkt.

    Woher hast Du das die IPC beim AMD Ryzen 3000 besser ist?

    Bei Computerbase steht eindeutig, dass AMD mit Intel gleich auf liegt in Sachen IPC.


    Das erkennt man auch an deinem Link. Wäre die IPC bei AMD besser als bei Intel würde der Core i7 8700 trotz 300 Mhz mehr im Turbomodus auf einem Kern gleichauf mit dem Ryzen 5 3600X (4,4 GHz) liegen was allerdings nicht der Fall ist.


    Der Core i7 8700K ist etwas schneller.


    Edit:

    Link


    Quote

    Das interne Ziel des IPC-Fortschritts bei AMD waren 8 Prozent bis 10 Prozent, am Ende sind es 15 Prozent geworden. Damit macht AMD einen großen Sprung nach vorn, denn fortan ist die Single-Thread-Leistung als Kombination aus Takt und IPC ungefähr auf gleicher Höhe wie bei Intels aktuellen Prozessoren angesiedelt.


    Das bezieht sich übrigens auf den Ryzen 3000.

    Lumi25  Le Mercedes

    Erstens kommt es nicht auf die GHz an, die die jeweilige CPU leistet, sondern auf die IPC (instructions per cycle), also wieviel Befehle pro Takteinheit verarbeitet werden können. Und da ist AMD mit den neuen Ryzen 3000 CPU's deutlich an Intel vorbeigezogen. Was die Benchmarks bei Computerbase betrifft, so liegt der I7 8700K nur ein paar Prozentchen (zwischen 1 und 10 je nach Spiel) über dem Ryzen 3600, das ist messbar aber kaum spürbar. Und geht man über die Auflösung Full HD hinaus, schrumpft der Vorsprung gegen null.

    Also ich sehe da null Vorteile für die Intel CPU, im Gegenteil verbraucht mehr Strom und ist deutlich teurer.

    Es ging um den Benchmarklink von PMV auf den mein Beitrag bezogen gewesen ist und nichts anderes.


    Von der IPC her sind Intel und AMD derzeit in etwa gleich und dann entscheidet letztlich die Taktrate und dort hat der Core i7 8700K nun mahl 300 Mhz mehr wie die Ryzen 5 3600X und der Core i9 9900K hat sogar 600 Mhz mehr liegt aber in dem von PMV verlinkten Benchmark für Single Core Leistung ebenfalls deutlich hinter dem Ryzen 5 3600X.

    Eine verwandte Frage, deswegen hänge ich das mal hier dran:


    Was mich, aber sicher auch viele andere beschäftigt wäre die Frage, wie es beim Klapprechner-Markt und TPF2 aussieht. Da ist man nun lange nicht so flexibel wie bei einem klassischen PC bei der Auswahl der Komponenten. Meiner Erfahrung nach darf man für einen Laptop - im Vergleich zu einem Selbstbau-PC - wohl bis zu 500€ mehr hinlegen bei vergleichbarer Leistung.


    Wer von euch hat sich denn kürzlich einen Laptop so in der Preisklasse 1-1,5k€ zugelegt und wie läuft TPF2 darauf? Hat jemand da auch Empfehlungen mit AMD-Ryzen?


    Du musst das doppelte Budget kalkulieren als von einem Desktop-PC, wenn Du nach einem leistungsfähigen Gaming-Laptop suchst.

    Problem dabei Gaming-Laptop verlieren sehr schnell an Wert.


    Das liegt insbesondere an den GPU. Man schaue sich einfach mal an wie viel eine GTX 1070 im Desktop-Bereich noch Wert ist. Vor zwei Jahren hat die noch 400€ aufwärts gekostet mittlerweile bekommt man dafür eine RX 5700 XT.


    GPU im Laptop aufrüsten dürfte wahrscheinlich kaum funktionieren.

    Lumi25 Wo raus schließt du, das der Turbotakt nicht berücksichtigt ist? Würden nur die 3,7Ghz zählen, wäre der Wert viel schlechter. ;) Tatsächlich sind das die Resultate von unzähligen Benchmarks, die entsprechend auch die Turbotakte nutzen. Fals es dir einfach nur fehlt, das diese nicht in der Übersicht aufgezählt sind. Die stehen in den Details wenn man die CPUs jeweils anklickt.


    MFG PMV


    Da steht @ 3,70 GHz hinter dem 8700K und das ist bekanntlich Standardtakt.

    Bemerkenswert auch das der Ryzen 5 3600X 217 Punkte mehr hat als der 8700K obwohl diese von der Single Thread Leistung identisch sind und der 8700K auf einem Kern 4,7 GHz im Turbomodus erreicht während der Ryzen 5 3600X im Turbomodus mit einem Kern auf 4,4 GHz kommt.

    Auch ist der Ryzen 5 3600X angeblich schneller als Intels Topmodell derzeit der Core i9 9900K obwohl dieser im Turbomodus 5 GHz erreicht.

    Aber ist klar wenn ich den Ryzen 5 3600X im Turbomodus auf einem Kern mit einem Intel auf Standardtakt vergleiche ist natürlich der Ryzen 5 schneller.


    Wenn ich meinen Core i7 8700K im Turbomodus mit 4,7 GHz einem Ryzen 9 3950X mit Standardtakt vergleiche ist mein Core i7 8700K auch schneller als der Ryzen 9 3950X.


    Hier mal ein vernünftiger Benchmark...

    Da kann man auch sehen, dass der Core i7 8700K knapp vor dem Ryzen 5 3600X ist...


    Benchmark

    Mir ist noch etwas aufgefallen was mich in TPF 1 immer etwas genervt hat. Ob das in TPF 2 mal beseitigt wurde weiß ich leider nicht.


    Und zwar geht es um Gütertransport im Schienenverkehr wo ich immer auf Ganzzüge setze mit einer Fracht. Die Option Vollladen empfand ich bei TPF 1 immer als vollkommen sinnlos. Das Problem war einfach, wenn die Züge nicht in einem gewissen Takt fuhren sank die Produktion. Steht also ein Zug an der Rohstoffquelle bis er voll geladen ist kann es sein, dass der KI dies zu lange dauert und die Produktion wieder einbricht.


    So was empfinde ich als extrem nervig und man muss viel mehr Güterzüge einsetzen als eigentlich notwendig.

    Na ja ich denke Kritik gab es jetzt genug. Man sollte nun mal abwarten was die nächsten Monate an Patches so kommt.


    Ich für meinen Teil kann jedoch sagen noch mal so ein Godwillkauf werde ich nicht machen. UG hat es also selbst in der Hand was sie aus TPF 2 machen. Von einem TPF 3 möchte ich jedenfalls von Seiten UG dieses Jahr nichts hören.

    Jetzt versteh ich, warum du ne Server-CPU als System hast ... interessanter ansatz. Heute wie früher zählt aber für Spiele die Single-Core Performance der CPUs am meisten und das wird sich auch in Jahren nicht ändern. Welche CPU die höchste Single-Core Leistung hat, sieht man z.b. hier: https://www.cpubenchmark.net/singleThread.html


    Wobei das Thema inzwischen auch komplizierter wird, jetzt wo die CPUs alle sich selbst höher Takten wenn nur einer oder wenigen Kernen gebraucht werden und so je nach Last sich das Verhältnis verschieben kann. Und dann gibs ja noch tatsächliche manuelle Übertakten ... da kann sichs auch noch mal verschieben. Aktuell ist aber Ryzen 3000 und Threadripper ganz oben. Und bald Ryzen 4000.


    MFG PMV


    Diesen Benchmark kann man aber nicht wirklich ernst nehmen. Mein Core i7 8700K ist dort mit Standardtakt aufgeführt. Das ist allerdings der Fall wenn alle 6 Kerne ausgelastet sind. Wird nur 1 Kern benötigt kann er dank Turbo-Modus auf 4,7 GHz hochtakten. Für die Single Performance müsste man also den maximalen Turbomodus nehmen und nicht den Standardtakt von allen 6 Kernen.


    Wenn nur maximal 4 Kerne für TPF 2 benötigt werden würde ich derzeit klar zum Ryzen 5 3600X greifen. Der ist mit um die 200€ recht günstig zu haben und sollte auch eine 5700XT oder RTX 2070 Super gut befeuern können ohne zu limitieren.

    Bei TpF2 braucht man eigentlich von Allem viel. Mein 9700K kommt bei manchen Spielständen schon an seine Grenzen und die 16GB RAM von meinem PC sind auch sehr knapp und es wird schon ausgelagert. Ich würde z.B. einen Ryzen 7 3700X und 32GB RAM empfehlen, die Grafikkarte hängt von Auflösung und Grafikeinstellungen ab. Bei FHD oder WQHD ist eine GTX1660 eigentlich mehr als ausreichend.


    Edit: Das Spiel sollte definitiv auf eine SSD, ansonsten muss man morgens den PC starten und dann bis Abends warten dass der Spielstand geladen ist ;)


    Eine GTX 1660 für WQHD ausreichend? Das sehe ich etwas anders. Unter einer GTX 1070 würde da nichts laufen. Wenn man langfristig denkt sollte es eher eine RX5700XT oder eine RTX 2070 Super sein bei WQHD.