Posts by Hendi

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Poste doch bitte mal einen Screenshot der Situation.
    Aktuell wissen wir ja noch nicht mal, ob die Züge sich im Depot befinden (wovon ich ausging) oder auf dem Gleisstück des Depots feststecken (wovon @Yoshi ausging). ;)


    Damit wir dir helfen können, ohne raten zu müssen, brauchen wir Informationen. Also solltest du uns möglichst viele und genaue davon geben. Bei den meisten Problemen sind auch Screenshots der Situation hilfreich. ;)

    Möglich ist es, jedoch sind die Skoda 10T in der Realität nicht traktionsfähig (was uns im Spiel ja nicht beeindrucken muss, siehe kurze Cobra ;) ).
    Außerdem müsste man (wenn die Wagen nicht wie durch Magie ohne Verbindung hintereinander her fahren sollen), auch Veränderungen am Mesh vornehmen. Eine einfache Änderung in der *.mdl wie bei diesem Mod würde also nicht reichen.


    Ich zumindest habe es momentan nicht vor.

    Namen des Fahrzeuges

    Wenn du oben im Detailfenster auf die kleinen Bildchen gehst, wird dir der Name des Fahrzeuges (aus dem Kaufmenü) angezeigt.


    Und noch mehr Informationen in dieses Detailfenster? Meinst du nicht, dass das etwas unübersichtlich werden könnte?
    Zum Beispiel die Infos über die einzelnen Bestandteile des Zuges:
    Die Gesamtübersicht brauchst du definitiv. Und dann kommen noch mindestens zwei Mal die gleiche Anzahl von Informationen (bei einem einteiligen Zug reicht ja die Gesamtübersicht), es können aber schnell mehr als zehn solcher Tabellen werden.

    Aber im Grunde hast du Recht: Man sollte alle Informationen an möglichst vielen (sinnvollen) Stellen verfügbar machen, mindestens an einer.
    Man muss aber ebenso darauf achten, dass die Übersicht nicht verloren geht.

    Ich habe die Vermutung, dass du den Mod in ein Savegame einfügen willst.
    Dann ist das tatsächlich normal. Das Problem ist nämlich, dass sich neue Straßentypen in TF (und auch TPF bis vor dem letzten Patch) nicht mit Savegames vertragen.
    Um diesen Mod zu nutzen, musst du also ein neues Spiel starten.

    In der Station kann auch gewendet werden.

    Allerdings ist bei mir auf einer Seite der Station die Verbindung in den Busbahnhof rein unterbrochen.
    Vielleicht sollte @majus_gaming sich das doch nochmal anschauen.
    Es ist übrigens egal, welche Einstellung bei den zusätzlichen Straßenanschlüssen ausgewählt ist. Ich habe es, nur um sicherzugehen, auch damit versucht, die Station abzureißen und mit anderer Einstellung neu zu bauen.


    Ich vermute übrigens, dass die unterbrochene Verbindung auf dem ersten Bild von @Lumi25 durch einen anderen blauen Punkt verdeckt wird.

    Ich habe einen Bug entdeckt: (Version 2.1)

    Die rote Linie sollte eigentlich gerade die Autobahn kreuzen.

    Vielleicht hängt das mit dieser Lane zusammen.

    Nr. 65 (?) Wenn man Gleise mit Steigung 0 baut (auf den waagrechten Pfeil geklickt), werden sie manchmal trotzdem mit Steigung gebaut - auch wenn dabei nicht an bestehende Gleise drangebaut wird (?)

    Dann haben wir wohl in diesem Punkt aneinander vorbeigeredet. Wenn man ein Gleis einfach so in die Botanik baut, dann hat es als Anfangssteigung eben nicht 0. (Da das so aber auch nicht vorgesehen ist, ist es kein Bug.)


    Das kannst du übrigens leicht selbst austesten:
    Du ziehst erst ein Gleis einfach so in der Landschaft mit der Einstellung "gerade" irgendwo hin.

    Dann ziehst du von dem Ende, zu dem du hingezogen hast, ein Parallelgleis in Richtung des Anfanges des Gleises, aber noch weiter, mit der Einstellung "gerade".

    Wenn sich dann ein Höhenunterschied ergibt, weißt du, dass der Anfanspunkt eines Gleises eben nicht automatisch gerade ist.

    @Vred Wenn du nicht gerade die Fläche dort komplett geebnet hast, dann wird das Gleisstück wahrscheinlich eine Neigung und auch einen Neigungswechsel haben.


    Du musst auch folgendes beachten: Wenn du aus einer Steigung kommst und dann manuell die Steigung auf eben stellst, ist das Gleisstück eben dieses mit dem Neigunswechsel. Um einen völlig ebenen Abschnitt zu erhalten, musst du mit dieser Einstellung dann noch weiter bauen.

    Nein. Diese Anfrage bezieht sich auf den Bombardier Flexity Classic (nicht Berlin) und auch nicht auf den Adtranz GT6N. Bei Anfragen werden für TF und TPF allerdings die Gleichen Materialien benötigt (höchstens Bilder von der Inneneinrichtung wären zusätzlich schön). Daher würde ich bei Anfragen gar nicht zwischen Train Fever und Transport Fever unterscheiden. ;)

    Wieso hast du in 2 Sätzen den selben Link verlinkt?

    Schau mal genau hin. ;) Einmal ist es der Mod "Seamons Balancing zu realen Werten" und einmal "Seamons Balancing zu verbesserten Vanilla-Werten". Solltest du dazu noch Fragen haben, solltest du sie aber in dem entsprechenden Thread (habe Link gerade nicht parat) stellen, da das hier Off Topic wäre. ;)

    Die Teilung durch 4 bei der Kapazität gibt es schon immer. In der *.mdl wird also immer eine 4 mal höhere Kapazität stehen als dann im Spiel tatsächlich vorhanden ist.
    Es gibt übrigens auch einen Mod, der die Kapazität im Spiel auf die Anzahl der definierten Plätze für die Passagiere setzt. Das ist natürlich unpraktisch bei Fahrzeugen, die noch keinen Innenraum und daher keine Plätze für Passagiere haben. Wenn du solche nutzen willst, musst du einen anderen nehmen.

    • Es ist nur eine Datei. (base_config.lua)
    • Man muss kein Programmierer sein, um ein paar Zahlen zu ändern (bzw. true oder false einzugeben).

    Das einzige, was Probleme bereiten könnte, ist, zu erkennen, welche Variable was bedeutet. Wenn man des Englischen einigermaßen mächtig ist, sollten sie aber selbsterklärend sein.


    Ich stimme dir allerdings zu, dass es schön wäre, dies (und auch andere Einstellungen der base_config.lua) im Spiel selbst einstellen zu können. Deshalb ganz auf die Einstellungen zu verzichten, halte ich aber für fragwürdig (ist natürlich deine Entscheidung).

    Diese Einstellungen sind (wie einige andere) in der base_confic.lua zu finden (TPF-Hauptverzeichnis/res/config).
    Darin findest du folgende Stelle:

    Durch Änderung der Werte kannst du die Erzeugung beeinflussen.

    Mit dem Update habt ihr alle Straßenbahnen dieses Mods auch als Eisenbahn zur Verfügung.


    Jedoch bekommt ihr bei den Zweiachsern auch die Beiwagen einzeln. Dadurch könnt ihr auch solche Kombinationen wie auf dem folgenden Bild bauen (ich weiß, Kupplung ist eigentlich nicht kompatibel):

    Damit die Beiwagen nicht extra in einer anderen Kategorie gesucht werden müssen, habe ich sie ebenfalls als Triebwagen eingeordnet.
    Da ich jedoch davon ausgehen muss, dass es auch Leute gibt, die dann nur einen Beiwagen kaufen, habe ich die Beiwagen nicht ganz ohne Antrieb definiert. Sie haben jeweils eine Leistung von 0,001 kW und 0,001 kN. Dadurch können sie, sobald der Fehler bemerkt wird, wieder ins Depot geschickt werden.

    Ich habe soeben ein Update hochgeladen. Per TPFMM könnt ihr nun die Bahnen aus diesem Mod auch für Eisenbahngleise verfügbar machen. Die Beiwagen der Zweiachser gibt es als Eisenbahn dann ebenfalls einzeln zu kaufen.


    Edit: funktioniert doch noch nicht ganz, Abstürze wird es aber keine geben

    Edit: Fehler konnte dank @Merk behoben werden.

    Dass der ÖPNV nur selten Gewinn macht ist sowohl bei Transport Fever als auch in der Realität so.
    Der ÖPNV hat in TPF hauptsächlich die Aufgabe, die Leute zu den zwischenstädtischen Verbindungen zu bringen. Dadurch haben diese mehr Fahrgäste und machen mehr Gewinn. Man könnte also sagen, dass der ÖPNV indirekt gewinnbringend ist.
    Wenn du den ÖPNV selbst gewinnbringend gestalten möchtest, solltest du darauf achten, dass du Gewerbe- und Industriegebiete mit Wohngebieten verbindest (dazu noch zum Bahnhof/Hafen/Flughafen). Außerdem sollten die Linien möglichst geradlinig fahren und die Haltestellen sollten so weit voneinander entfernt wie möglich stehen. Auch Kreuzungen sollte es nicht zu viele geben, da diese die Fahrzeuge ausbremsen können (querende Fußgänger und andere Fahrzeuge).