Posts by 0815san

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Optional heißt hier das Zauberwort. Damit es jeder so einstellen kann, wie er es braucht.


    Das bekommt UG einfach nicht hin


    Das bekommen auch andere Hersteller nicht hin, weil es sich dabei um die grundlegende Landschaftsengine handelt. Die in der Form optional zu machen, das Änderungen entweder zurückgenommen werden oder abner bleiben, ist ein verdammt heftiger Eingriff in den grundlegenden Code und fast so aufwendig, wie 2 getrennte Engines für diesen Bereich des Spiels zu programmieren. Das hat kein mir bekanntes Programm mit veränderbarer Landschaft, insofern sollte man da schon so fair sein und auch anerkennen, das UG da einen Tod sterben musste (mit dem Hinweis auf den Einwand hier, das weitere kleine Bearbeiteungen schon dazu führen, das nicht alles einfach zurückgesetzt wird dann)....


    zB Bahndämme, die nicht im Nirvana verpuffen wenn man die Gleise abreißt.....

    Was btw. in Teilen eine Forderung aus der Community war, weil viele keinen Bock darauf hatten, das bei jeder Gleisbaustelle hinterher alles voller Bahndammreste stand. Wie man es macht ist es also verkehrt ^^


    Und ja, eine Undo-Funktion nur direkt beim Bau wäre dem noch näher gekommen, dennoch hat man hier auf die Community gehört...

    Das wünsche ich mir auch, alle Lkw mit mehr wie 5 Achsen bedürfen in Deutschland eine Sonderzulassung

    Steht wo? In der StVZO hat es nur Vorschriften zu den Achslasten. Du siehst nur kaum 6Achser, weil durch die zusätzliche Achse die mögliche Nutzlast um deren Gewicht sinkt.

    Nun, wie lösen wir dieses Problem?
    wie vereinen wir traurige 1-Spieler ("meeeh, den Mod gibts nur für 2 :( ") mit überzeugten 2er Spielern? Wie schaffen wir es, wieder gemeinsam Spaß an den Spielen zu haben, ohne uns gegenseitig fertig zu machen?

    Die Antwort ist ganz einfach: Gar nicht.


    Letztlich wird das passieren, was bei anderen Spielen auch passiert - man driftet auseinander, weil das gemeinsame Thema weg ist - dabei macht es keinen Unterschied, ob sich die Spiele so nahe stehen wie TPF 1 & 2, oder ob Spieler von World of Warcraft nach Battledield 4 wechseln. Dafür stoßen neue User hinzu. Ein paar User-Ausnahmen bestätigen dann die Regel.

    Nix, lass den Zug man fahren, das kann ein paar Umläufe dauern, bis es klappt. Bei mir hat es fast 15 Minuten auf höchster Spielgeschwindigkeit gedauert.


    Gleiches kann dir - ich glaube später - auch mit der Miussion passieren, wenn du Leute mit dem Bus vom Flughafen transportieren sollst...

    Der ICE 1, kann es nicht, aber der TGV ? Jeder Triebzug sollte dies können.. Logik ?

    Ich weiß ja nicht, womit du das überprüft hast, aber bei meinem TPF 2, welches ich trotz aller Kritik lieber spiele als Teil 1, laufen alle Triebzüge (und wie erwähnt die wenigen lokbespannten Wendezüge) im Vanilla-Spiel als funktionsfähige Wendezüge - also auch der ICE, der es laut dir ja nicht kann.
    (Dabei wäre es gerade bei den modernen Triebzügen nicht mal nötig, am UG-ICE 1 z. B. sieht man den Unterschied zwischen Wendezugbetrieb und einfachen umdrehen im Bahnhof nur daran, das die Türen des Bordrestaurants "hüpfen", weil diese das einzige nicht symmetrische Merkmal des Zuges sind. Das fällt im Betrieb 99 von 100 Spielern nichtmal auf. Für ein Transportspiel, das immer noch KEIN Bahnsimulator sein will und keiner ist, wäre das an Detailtiefe schon vollkommen ok, und trotzdem funktioniert die Funktion auch hier.)


    als das zB. jemals die Weichenzungen hinzugefügt werden, das nur ein rein optische Detail ist an dem sich kaum einer (Außer mir) ernsthaft stören dürfte.


    Wenn sie kämen und nur optisch wären, d. h. sich nicht bewegen, kämen die nächsten Spieler um die Ecke, denen das nicht passt. Ergo müßte dann für das Feature jede Weiche ständig abgefragt werden, ob ein Zug kommt, welche Linie der fährt, und ob dafür die Weiche gestellt werden muss oder nicht. Bei den Streckennetzen die manche bauen, sind das 'ne Menge zusätzliche Abfragen dann... jetzt könnte man sagen, das moderne CPUs mit dem Spiel schon nicht ausgelastet werden, aber das käme trotzdem oben drauf. Da ist ein Zustand wie jetzt imho doch der bessere.


    Gleiches gilt für die viel geforderten Signale...klar wären andere als die einfachen im Spiel vorhanden Lichtsignale nett - aber welche sollen es denn bitte sein? Schweizer, österreichische, deutsche, russische, US, England..... auch da gilt durchaus die Frage, was sinnvoll zu integrieren ist mit für den Entwickler sinnvollem Aufwand. Denn gebe ich die deutschen SIgnale mit rein (und welche dann *fg*), sind die russischen Spieler stinkig, das man sie benachteiligt..... man kennt diese Befindlichkeiten.

    Das Problem ist, dass die negativen Kritiker das positives total ausklammern/nicht sehen (wollen) oder leugnen.


    Das ist btw. eine nachzuvollziehende Lüge. Aber schön, das wir hier nun endlich auf dem Niveau angekommen sind^^

    Und in TpF2, mit dem Vanilla-Content, genauso wie die gebogenen Bahnhöfe, wieder verloren gegangen ist. Wendezüge durften dann die Modder erstmal wieder richten.

    Also die Wendezug-Funktion und funktionierende Wendezüge sind im Vanilla-TPF 2 sehr wohl enthalten, wenn auch wenige. Auf meiner Vanilla-Karte im Europa-Setting drehen die blau-roten schweizer Garnituren im Wendezubetrieb ihre Runden.

    Naja, wobei das mit dem Unterhalt auf Dauer deutlich teurer ist, als ein regelmäßiger Ersatz. Bei manchen Fahrzeugen ist ein Neukauf schon nach 10 Jahren günstiger als eine bessere Wartung, und da ist der Wertverlust - der auch bei bestmögliche Wartung genau so reinzuhauen scheint wie bei normaler Wartung - noch nicht mal drin, der sich beim Verkauf der alten Züge dann bemerkbar macht.


    Gut, so wie TPF2 einen mit Geld zuwirft, ist das auf Dauer nicht relevant, so lange man nicht auf schwer spielen will, aber einer wirtschaftlichen Logik folgt das nicht

    Du hast @Onkel Lus Einwand bezogen auf die technsiche Umsetzung im Spiel (Passanten können nur an Kreuzungen die Straße queren - wobei ich nicht weiß, ob das so stimmt) nicht verstanden.


    Niemand hat gesagt, das es das in der Realität nicht gibt^^

    Ich weis nicht welches Spiel ihr spielt aber in TPF2 ist bei mir auch nach 50h Spielzeit kein einziges Fahrzeug teurer geworden 8|


    Nur die Emission wird höher ... max. +7 zum Basiswert ... ansonsten ändert sich nur visuell das Aussehen.

    Stimmt, du hast Recht. Ich bin einem Bedienfehler aufgesessen, als ich Jey_Bees Einwand geprüft habe. Der ältere Zug hatte höhere Betriebskosten, weil bei ihm höhere Wartungsmittel eingestellt waren und beim neuen Zug nicht. Stehen die auf dem selben Level, sind die Betriebskosten für den 80 Jahre alten Zug genau so hoch, wie für den 2 Jahre alten Zug...


    Allerdings sinkt der Fahrzeugwert mit dem Alter noch rapide ab, so das man beim Ersetzen weitaus weniger Geld zurückbekommen würde.


    Und auch die schon vielen Patches/Updates vor der Weihnachtspause, damit die Gamer überhaupt über die Festtage TpF2 zocken können.


    Du lobst jetzt gerade nicht ernsthaft die Patches/Hotfixes direkt bzw. kurz nach Release, damit die Spieler, die bis zu 40 € für das Spiel bezahlt haben, dann überhaupt erst spielen konnten? Lob hätte es eher verdient, wenn die nicht - wie ja heutzutage inzwischen leider normal - nötig gewesen wären...