Posts by Freahk

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Man müsste das alte Baukastensystem verwerfen und auf das neue modulare System von TpF2 umstellen, nur leider fehlen mir dazu die Möglichkeiten.
    Ich weiß noch nicht, ob ich mir TpF2 holen werde, da ich selbst den Ersten teil kaum gespielt und auch nur wenig gemoddet habe. Sollte ich mir Teil 2 jedoch holen, wird es eine TpF2 Version geben.

    Ne, das gesamte besteht ja auch, wenn du den Gesamtbaustein wählst, intern aus mehreren Modulen und innerhalb eines Rampenmoduls sollte die Oberkante der Mauer auf Höhe der höchsten Straße liegen. Das heißt also in diesem Fall sollte es an der Kreuzung eine Stufe geben.


    Da kommt mir die Idee vielleicht die Wand Parallelogramm-artig zu einer Schräge zu transformieren, um solche Stufen zu verschönern.

    2. dh. aber dass solche Brückenkonstruktionen für Schiene und Straße also grundsätzlich schon möglich wären? (inkl. Rampen, wo sich dann Schiene und Straße wieder trennen, damit man Straßen/Schienen anschließen kann?

    Ja, mit der Einschränkung, dass Bahnen dann durch Straßenfahrzeuge "hindurch" fahren. Ich wüsste jetzt nicht wie man die Straße vorher sperren kann.
    Doppelstock Brücken sind ohnehin kein wirkliches Problem.
    Beides natürlich nur als construction und nicht als "echte" Brücke.


    Man könnte versuchen ein Zwischenstück Konstruktion EBO<->Straßenbahn bauen. Aber Züge würde immer noch versuchen nach "EBO" zu fahren. Viele TPF Funktionen schauen nicht nach der Art einer Lane wenn es nicht unbedingt nötig ist. Wenn der Zug dann aber an einer Kreuzung abbiegt...

    crash to desktop, also ohne exe hacks wohl eher nicht und selbst dann bleibt eben dein beschriebenes Problem...

    Wäre es möglich, endlose Bahnübergang zu erstellen?

    Bahnübergänge entstehen automatisch, wenn eine Straßenedge und eine Gleisedge sich in einem gemeinsamen Node treffen. Kannst du Straßen auf einem gleis ansnappen und dem Gleis entlangziehen?
    Nein, es gibt eine Kollision.
    Wenn du das versuchst in einer con zu erzwingen, kann es sogar zu einem crash to desktop führen.
    Die krze Antwort ist also: geht nicht (ohne an der binary herumzuhacken)


    könnte man nicht Tramgleise (gibt es ja genügend separate hier im Forum) und gewisse Strassen kollisionslos gestalten

    Du kannst die Kollision für edges (aka Gleise und Straßen) nicht abschalten. Das geht für die Häuser weil sie Konstruktionen sind und über einen etwas anderen Weg auch für jegliche Modelle, aber edges sind weder Modelle noch Konstruktionen.



    edit: ich kenne eine (recht neue) Möglichkeit mit der es möglich sein dürfte solche Straßen mit Staadtbahngleisen auf der Mittelinsel umzusetzen, das ist allerdings nicht mal eben so implementiert, kommt mit ein paar anderen Einschränkungen daher und ist (zumindest von meiner Seite aus) bisher nicht geplant.

    soweit ich mich erinnere war doch die Brücke aus mehreren Teilen gebaut?

    Ja, aus Außenteil, Mittelteil und darüber dem Gleismodell. Für das Gleis an sich dürfte das für nicht all zu eigenartige Gleisarten in etwa klappen, da kann man aber auch durchaus Gleisarten erstellen bei denen ich mit einfachem in die Breite Skalieren nicht mehr auskomme.

    common API steht ganz Oben auf der Wunschliste. Also ja, es wird einen commonAPI support geben, insbesondere bei der Fachwerkbrücke ist dieser aber nur bedingt nützlich.


    @KarlCharlson Kommt drauf an was genau du vor hast. Grundsätzlich werden die Gleise in /res/scripts/freahk/constructionmodules/unterfuehrung/bridge.lua gelegt.

    Klar kannst du trigger (namentlich Signal, Bahnübergang oder Depot) missbrauchen um die meshes der Scheibe zu drehen aber wie stellst du es dir vor, dass der Zug auf der Scheibe sich auch dreht? Das wird nichts. Da könntest du sir höchstens mit sehr langsamen "TRAIN" lanes und einer engen Kurve behilflich sein. Wie echt das dann am Ende wirkt ist die andere Sache... Der Zug wird daduch auf jeden Fall beim drehen optisch "entgleisen".

    Python ist doch schön :)
    Macht nichts, dann werde ich mir im Laufe der Woche einfach die neue Version aus den tumbleweed repos holen.

    Jap, wie du befürchtet hast ist mein System (opensuse leap 15.0) noch zu alt für glibc2.27, da ist noch 2.26 drin.
    Ich lasse denen mal noch ein paar Tage, wenn das update auf sich warten lässt nehme ich es einfach aus den tumbleweed repos.

    @DarkMo
    Bevor ich anfange Fremde Mods zu dokumentieren möchte dir darunter liegende Schnittstelle von TpF erstmal vervollständigt werden.
    Wenn ich damit vollständig fertig bin (also vermutlich nie) kann ich mich an fremde Mods setzen, wobei meiner Meinung nach eher der modder selbst auch die Doku (in welcher Form auch immer) schreiben sollte, schließlich sollte dieser am besten wissen wie er seine Schnittstelle definiert hat.

    Um das Problem zu beheben bräuchte man in TpF Konzepte wie Vorfahrten. Wenn die Fahrzeuge im Kreis Vorfahrt haben und die anderen warten müssen gibt es dieses Problem nicht.


    @Licaon ja kann man machen. Mit Straßenbahnen die hindurch fahren gibt es dann halt sehr wahrscheinlich Probleme mit Fahrzeugen die durch die Bahn hindurch fahren aber wenn man das verkraften kann geht auch das.
    Das große Problem ist eben nur, dass es in Kreisverkehrungen in TpF potenziell, und wie das so ist treten die früher oder später dann tatsächlich auf, deadlock Situationen gibt, die mit den aktuellen Mitteln unumgänglich sind.