Posts by ChrisL

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    ohhh, es wird immer besser :)


    da Planzer schon da ist, fehlt jetzt nur noch Galliker :)


    da gibt es Cargo und diverse Food (als Foodliner, Freezeliner, Freshliner, Healthcareliner, Flowerliner)

    Da müsstest du jetzt aber fairerweise auch dazuschreiben, wie es dazu kam ;)


    —> im LBT (Lötschber Basistunnel) gibt es aktuell einen Wassereinbruch, anscheinend jetzt nur noch in einer Röhre (zeitweise waren beide gesperrt - nun sicher bis am 14.2 massive Einschränkungen... warum das Wasser rein kommt und woher weiss man Status jetzt noch nicht...

    Nando - arbeit ruft ;) bitte den noch deinen Versionen ;)


    wenn da schon jemand am schnippseln ist, aus dem eActros könnte man:

    - auch einen schönen Schlepper machen - Nando hat dann die Auflieger ;)

    - dem eActros noch nen Hänger spendieren (quasi der LKW ohne Kabine und zwei angepassten Achsen und ner Deichsel)


    Wegem anderen Thema, es gab auch mal ne Zeit, da lag das max Erlaubte Gesamtgewicht bei 28to....

    Wie gesagt, heute wird je länger je mer auch in DE und CH mit 3-Achs Schlepper und 3-Achs Auflieger gefahren mit einem maximalen Betriebsgewicht von 40to, respektive 44to - alles ohne Probleme und ohne Sondergenehmigung...


    auch darf ein 18to 2-Achs (oder 3-Achs) LKW (egal ob Schlepper, Kipper) auch ein 4-Achs oder sogar 5-Achs Hänger ziehen (zB jene welche häufig für Baumaschienen eingesetzt werden, dann zB häufig auch kleine Räder und Deichsel haben - und damit zB nicht unbedingt 10to Achsen (ja, grösse der Räder spielt keine Rolle aber der Abstand der Achsen...) ziehen. So lange der ziehende ein maximales Gesamtzugsgewicht von 40, resp. 44to ei getragen und, und das Betriebsgewicht nicht über 40, resp. 44to geht, braucht es da genau keine Spezialgenehmigung...

    Die Anzahl Achsen sagt einfach mal rein gar nichts, aber wirklich rein garnichts über das Gewicht aus...

    sorry, einfach nur Humbug DonDeloro hier erzählt...


    Du kannst einen LKW auch mit 10 Achsen problemlos zulassen... Die Anzahl der Achsen sagt rein gar nichts über das maximal zulässige Gesamtgewicht aus... Du kannst auch eine Fahrzeug Kombo mit 6 Stück 10-Tonnen Achsen für maximal 40to zulassen/einlösen, nur hast du dann halt viel weniger Nutzlast als bei einer optimierten Kombination...


    Gerade die Kombo mit den 3-Achs Schlepper und den 3 Achs Auflieger gibt es auch in DE und CH immer Häufiger, dies weill bei einer 5-Achs Kombo, sofern man diese voll belädt, kaum Spielraum mit dem Platzieren der Fracht hat, damit man alle weiteren Regeln, wie Prozentualer Anteil des Betriebsgewicht auf die Lenkachse, Antriebsachse etc. hat...



    Ja, generell sind in CH und DE die 2-Achs Schlepper klar in die Regel, aber eben, das hat rein gar nichts mit irgendwelchen STVO etc. zu tun, weder in der CH, noch in DE... Sondern einzig damit, dass das Fahrzeug (Schlepper und Auflieger) so leicht wie irgendwie möglich sein soll, um eine so hohe Nutzlast wie möglich zu haben bis 40 to...



    Der einzige Unterschied welcher es in DE und CH glaube ich noch immer gibt, ist das in DE noch immer nicht ein "Solo-LKW" mit 5 Achsen auf 40to Zugelassen werden kann, deshalb sieht man gerade im Kipper Bereich in DE sehr häufig die Kombo, 3-Achs Kipp-LKW mit einem Tandem Kipp-Anhänger mit Zwillingsachse - während in der Schweiz praktisch nur noch 5-Achs-Kipper umher fahren. In DE muss eine 40to Kombinatino zwingend aus mindestens 2 Gliedern bestehen für eine "normale" Zulassung, das ist aber jede Sattelschlepper Kombi oder Anhängerzug so oder so...

    Dann kannst aber ja gleich wieder nein Material Lagern... das ist ja der Hauptgrund dass man dir Stationen so gross macht, das wenn ein Zug mit 400-500 Einheiten ankommt da gleich nicht wieder alles verloren geht...


    siehe auf meinen Letzten Thread zu diesem Thema...


    wenn, dann müsste es ein Modul geben, welches der „Ladepunkt“ ist, sowie weitere Module welche die Lagerfunktion haben...

    Ich habe bei der Güterverteilung in die Stadt extrem mühsame Probleme mit den LKWs...


    Die Waren werden per Zug an angeliefert, in einen Hub von wo aus dann 3-4 Städte in der unmittelbaren Umgebung via LKWs beliefert werden - soweit alles gut.



    Die LKW Station am Terminal haben die Maximale länge, da ein Zug auch mal 400 und mehr Einheiten auf einmal anliefert...


    Nun das erste nervice, in den Ladestationen warten die LKWs in der MITTE der Station, anstatt ganz ans ende zu fahren. Ja, es kommt öfters vor, dass ein paar LKWs auf volle Ladung warten, es macht kein Sinn der Verkehr in der Stadt mit leeren LKWs zu belasten. Durch das warten in der Mitte der Station wird aber unnötig Platz verschwendet und dadurch gegebenenfalls LKWs welche in andere Buchten fahren wollen, blockiert...


    Meine aktuelle Lösung, für jede Bucht eine seperate einfahrt und davor Einbahnstrassen als "Warteraum" - sieht einfach nur dof aus...



    Problem zwei, die LKWs warten beim ABLADEN bei den Strassenhaltestellen in der Stadt unnötig lange, sie versuchen wohl, einen "Takt" zu generieren damit... Dies ist beim Personentransport soweit sinnvoll und gut, bei den LKWs, die nur abladen, jedoch völlig daneben und generiert schon mal massive Staus in der Stadt - bisher habe ich leider keine Lösung gefunden, dies abzustellen...




    Beide Sachen haben beim LKW Verteilverkehr weder einen spielerischen noch sonstigen praktischen Nutzen, sondern sind einfach nur mühsam und dämlich... von UG nicht zu ende überlegt...



    Ich denke ja nicht, dass sich zu diesem Verhalten per Mod etwas ändern lassen würde...?

    Ja? Was? Nix...


    hast je 3 spurige Einbahnstrasse mit ner aktiven Busspur...


    gibt diverse Mods welche die Busspur unsichtbar machen und/oder direkt Strassen welche die Busspur nicht anzeigen...

    oder die Möglichkeit, Brückenpfeiler manuell zu bauen, ideal so, dass diese "ansnappen" würde, wie z.B. die Signale, und daher dann Höhe und Ausrichtung gleich stimmen.



    Aktuell ist es wohl möglich, via den Mod Brücken ohne Pfeiler zu bauen, und dann via Assets (gibt es zwar glaube ich noch nicht) manuell welche hinzustellen (benötigt aber eine extreme Fummelei sowie extrem viele Einstellungsmöglichkeiten wie Höhe, Breite, Winkel etc.).

    es wäre wirklich mal sehr interessant in die Statistiken von TPF und TPF2 einen Einblick zu haben...



    UG wird ziemlich genau wissen, wie die Leute Spielen, Steam lässt grüssen ;)


    Nur dürfen Sie auf keinen Fall den Fehler machen, dass Leute, welche das "Geld" ausschalten, alles Schönbauer sind... Ich Spiele im Aufbau z.B. zu 95% immer mit NoCost, damit fast ausschliesslich von der Zeit her, versuche aber jeweils ein einigermasen Realistisches Netz aufzubauen, für volle Züge etc. zu sorgen.
    Ich denke damit bin ich bei weitem nicht alleine...


    Wenn UG mich da nun als Schönbauer einstufen würde (eben wegen no cost), dann ist klar, weshalb so vieles nur auf Schönbauer aus ist... :(

    korrekt, leider aber viel zu kompliziert für UG... und dies seit Jahren... dies in einer Transport Simulation... -.-


    Immerhin wissen wir ja auch schon mal, wie ich in einem andere Thread berichtet habe (freie Gleiswahl), können die Sims schön brav das Perron wechseln... Sobald bekannt ist, wo der nächste Zug einfährt nach Ziel X, könnten sich die Sims auf den Weg auf das richtige Perron machen... Aber eben, hätte, wäre, könnte... :(

    Die Rate vom Schnellbus muss nur höher sein.

    Und genau dieser Punkt ist zu 100% unlogisch und unrealistisch...


    Eben wie auch das nicht funktionieren einer Kernstrecke, egal ob Bus, Tram, Zug... TPF und leider auch TPF2 ist dazu einfach zu blöd...



    Ich habe bei mir aber eine noch abstrusere Situation...



    Ich habe die Städt A, B, C, D, E



    Die S-Bahn Linie Fährt


    A=B, ab hier fährt sie im Kreis (in beide Richtungen) die Städte C-D-E oder eben E-D-C ab, sprich die Rundläufe ab Stadt A sind eigentlich:


    A-B-C-D-E-B-A
    und
    A-B-E-D-C-B-A



    Zwischen A und B fährt die Linie also Doppelt, in A als auch B an nur einem Bahnhof, jedoch verschiedene Bahnsteige. Der Takt der Linie ist logischerweise auf die Tausendstel Sekunde dieselbe - da selbe Linie.


    Trotzdem, in der Stadt B, wird zu 100% nur ein einziger Perron von den Sims angenommen, der andere zu 100% ignoriert, weshalb? (der 4 Gleisige Bahnhof steht in der Mitte, die Züge von B nach A fahren in B ab demselben Perron).



    Fahrgäste welche von C nach A wollen, nehmen grösstenteils den Zug nicht wie es eigentlich logisch wäre in die Richtung C-B-A, nein, sie fahren lieber mehr als doppelt, eher drei mal so lange C-D-E-B-A




    Logik, null... Und ja, diese unlogiken sind einer TRANSPORT-Simulation einfach absolut unwürdig...

    Das ist ein Problem wohl 1 zu 1 mit dem, wenn du auf einer "Kernstrecke" mehrere Linien hast, welch einen Takt von z.B. 30 sek bilden, es wird jedoch auch für Reisen innerhalb der Kernstrecke immer nur eine Linie verwendet...


    Ist echt mehr als ärgerlich... auch "Schnellbusse", welche z.B. A-B-C-F fahren, bringen rein gar nichts... :(



    Da müsste UG wohl etwas in der Logik machen, hatten sie aber schon in TPF für nicht nötig gehalten...

    joa, das ist wirklich extrem suboptimal, habe ich auch schon mehrfach fest gestellt... noch "blöder" wird es, wenn man noch Buspuren macht...


    Auch auf Autobahnen ist es jeweils ein Fiasko, z.B. Übergang von einer 4 Spurigen Strasse auf zwei, 2 Spurige Autobahnen... (oder vno 6 spurig auf 2 x 3 spurig)... Völlig sinlos die Definition und blockiert den Verkehr extrem...



    Hoffe schwer dass hier UG noch nachbessert...