Posts by Volvo EG

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Anhalten löscht Fahrstraße und bringt auch sonst noch allerhand bescheuerte Dinge zum Vorschein, lieber nicht machen :D


    Modbar wird das zumindest laut meinem Verständnis auf keinen Fall sein, da ein Bahnhof so hardgecodet ist.

    Weil ich das Gefühl habe, dass hier alle flugzeugbegeisterten des Forums reinschauen: Mag mir wer von euch erklären, was der Grund war, dass man dreieckige Fenster in das Flugzeug eingebaut hat? Ich hab das bislang noch nie mitbekommen, dass es das gab, wäre super, wenn mir einer das erklären mag :)

    Die Prüfung geht bis zum nächsten Signal, die Signale stehen an der Ausfahrt des Bahnhofes. Ein Zug prüft dementsprechend bis auf die Endlänge des Bahnhofes. Dadurch funktioniert das Beispiel, ich hab es auch eine Weile laufen lassen. Die Signale kannst du beide auch rausschmeißen, die sind völlig irrelevant für die Funktionalität. Bau es dir einfach selber auf, wenn du es nicht glaubst.


    Und natürlich funktioniert dein Beispiel nicht. Zug links prüft bis Bahnhof links und fährt bis dahin. Zug rechts prüft bis Bahnhof rechts und fährt bis dahin. Vor beiden liegt nun eine eingleisige Strecke, wo sie nicht dran vorbei kommen. Für mich mal vollkommen logisch.

    Ähm es sind keine Einfahrtssignale. Alle hier zu sehenden Signale sind Ausfahrsignale. Dabei sind diese auch vollkommen unnötig insofern sie keine Einbahnsignale sind, da sie einfach die "Signale des Bahnhofes" duplizieren.

    Sofern wir richtig von Einfahrtssignalen sprechen hast du kein Recht. Würde ich Einfahrtssignale vor Transfer stellen, so würde der Zug der Gegenrichtung bis zu diesem Signal fahren und dort blöd rumstehen und es würde zum Deadlock kommen.


    Falls mal ein Entwickler es sehen sollte:

    Der Punkt ist: Was absolut am sinnvollsten wäre, wenn es durch den Entwickler umgesetzt werden sollte, ist folgendes: Ein Bahnhof sollte nicht als mit einem Signal ausgestattet sein, es sollte als freies Stück Strecke betrachtet werden. Damit könnte durchgehend bis zum Ende geschaut werden, ob die Strecke frei ist und es würden NIEMALS zwei Züge gleichzeitig in einen eingleisigen Bereich einfahren. Dies ist dann ähnlich, wie es im normalen Leben auch geschieht und würde den Prozess wunderbar vereinfachen.


    Mal noch ein weiterer Tipp: Solltest du nicht wissen bis wohin die "Fahrtprüfung" stattfindet, dann downloade dir irgendwelche Signale, welche als Wegpunkt funktionieren und ein Signalbild anzeigen. Die Wegpunkte werden, im Gegensatz zu den normalen Signalen, soweit auf Fahrt umgestellt, wie der Zug "freigeschaltet" ist. In TpF1 habe ich beispielsweise eine ewig lange eingleisige Strecke, welche ich allerdings trotzdem mit Signalen versehen wollte. Fährt der Zug auf der einen Seite in die Strecke ein schaltet das letzte (Wegpunkt-)Signal 20 km weiter auch schon auf Fahrt um. Mit diesen kannst du dir eigentlich sehr gut anschauen, welchen Bereich ein Zug markiert.

    Bauer Ich bin doof und hab nicht gesehen, dass es ein Link ist. Sorry :)


    graf: Ich kann zwar nur von TpF1 Logik ausgehen, aber da der Abschnitt bis in den Bahnhof hinein geprüft wird, sollte dies funktionieren.


    PS: Et voilà, siehe Anhang funktioniert auch in TpF2. Maximum auf dem unten zu sehenden Kurs sind selbstverständlich nur 3 Züge, da sonst ein Deadlock in einer der beiden "Schleifen" auf der Seite des eingleisigen Bahnhofes entsteht.

    Bauer du bist einer der Entwickler? Och witzig :D Ich bin keiner, da hätte ich ein paar Dinge bei TpF2 unter den Entwicklern aber mal ganz stark verteidigt, dass das anders gelaufen wäre ;)


    Also zum Thema Einbahnsignale: Der einzige Zweck von diesen ist, dass an dem Signal nur in eine Richtung vorbeigefahren werden kann, nämlich in der Wirkrichtung des Signals. Sie haben keinen weiteren Nutzen ;)


    Bezüglich des Themas mit den Signalen an den Bahnhöfen: Jau soweit korrekt, es besteht daher auch die Möglichkeit einen Bahnhof im eingleisigen Bereich zu platzieren und diesen eingleisig mit den nächsten beiden zweigleisigen Bahnhöfen zu verbinden, weil die Signale an den Enden des Bahnhofes stehen, ähnlich wie die Ausfahrsignale, die ich in meinem Beispiel verwendet habe.


    So mal zum Hauptthema: Hast du mittlerweile eine Lösung gefunden und das Prinzip des Ganzen verstanden?

    Wie schon Markus sagt, liegt dies an den Bahnhöfen. Würde der rechtsfahrende Verkehr nur an der rechten Haltestellen halten und der linksfahrende nur an der linken Haltestelle, dürfte die Strecke meiner Erkenntnisse nach sogar funktionieren. So fahren allerdings beide Züge in ihren Bahnhof und stecken fest. Lösungen sind entweder eine Ausweichstelle in der Mitte oder der Ausbau eines der Bahnsteige auf zwei Gleise, damit der Gegenzug passieren kann.

    Um dich mal gleich zu enttäuschen: Das wird nicht passieren. Es ist keine Eisenbahnverkehrssimulation von daher werden solche Dinge seitens Urban Games nicht mit einfließen. Wenn du es vernünftig auf einer eingleisigen Strecke bauen möchtest, darfst du keine Einfahrsignale haben, nirgends, generell. Ausfahrsignale sind möglich, sofern sie noch vor der Weiche für den Gegenzug möglich sind. Quasi so:


    PS. Sekunde ich bau was auf. So siehe Anhang. Das ist die einzige Möglichkeit eine eingleisige Strecke vernünftig aufzubauen, wenn du zweigleisige Bahnhöfe besitzt. Mindestens jeder zweite Bahnhof MUSS zwangsweise ein zweigleisiger Bahnhof sein, da sonst alles den Bach runter geht. Ein eingleisiger würde auch nur mit Ausfahrsignalen erbaut werden, die nicht als Einbahn gekennzeichnet sind.


    Ich hoffe ich muss nicht erwähnen, dass maximal 5 Züge auf einer unten aufgebauten Konstellation unterwegs sein können, sinnvoller sind allerdings deutlich weniger.

    Ja das wären dann Mods, ohne klappt das in sofern nicht. Sinnvoll wären die schon oben erwähnten DRG/DB Lichtsignale. Einfach, sehen gut aus, keine riesige unübersichtliche Auswahl. Sollten für deine Zwecke optimal geeignet sein.

    Gut er müsste sich das Ganze halt selber herbasteln. Er kann ja in dem Sinne eine "Raumprüfung" realisieren, indem er einfach solange nur Wegpunktsingnale aufstellt bis der gesamte Weg, welchen er "prüfen" will zwischen den beiden "funktionablen" Signalen befindet. Unter dem Aspekt dürfte das für ihn relativ einfach realisierbar sein und es müsste nicht mal irgendwas gemoddet werden.