Posts by Elli

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Aber nur wenns ausschaltbar wäre. Hatte die Pannen in TTD immer deaktiviert, da diese das Schienennetz ständig zum erliegen brachten (und bei Fahrplänen ein viel zu grosser Störfaktor sind).

    Aber in TPF1 verdreckten bei mir gar keine Fahrzeuge mehr. Alles blieb schön clean. Entweder kam das über 'ne Mod oder einen Dateieintrag, aber das weiß ich leider nicht mehr genau.

    Nicht alle Modfahrzeuge haben eine Dreck- & Rosttextur (Altern aber trotzdem).

    Zudem wäre es möglich, einen Mod zu erstellen, der die Lebenserwartung aller Fahrzeuge auf einen exorbitant hohen Wert stellt, so dass diese praktisch vernachlässigbar wäre.

    Dafür unterliegt die jetzt deinem Copyright... :D


    Aber gut zu wissen. Ich greife bei meinen wenigen Mods gerne auf UG-Zeugs zurück, in dem Fall muss man da doch etwas mehr aufpassen als ich dachte (auch wenn ich mich wundern würde, wenn UG sich in so einem Fall Querstellen würde).

    Beispiel: man hat für tpf1 einen Mod erstellt und für diesen eine eigene Texturdatei erstellt. Teile der Textur hat man jedoch von einer tpf1 UG-Textur einfach rüberkopiert.

    Konvertiert man das jetzt für tpf2, stammt die Textur strenggenommen ja noch von tpf1 und dürfte daher nicht benutzt werden.

    Ich hoffe doch sehr, dass UG so kulant ist und da keine Probleme macht... ;)

    Auch wenn die Concorde von DH-106 inzwischen schon neu modelliert und veröffentlicht wurde:


    Warum darf man die tpf1 Concorde nicht einfach so konvertieren? Ist ja Original UG-Content, und das darf doch ohne Einschränkungen benutzt werden dachte ich?!

    Hast du die Gruppen beachtet? Diese haben ebenfalls eine ID. Von der Zählweise etwas verwirrend, da der Gruppeneintrag in der .mdl nach den Einzelmeshes kommen, in der Nummerierung diese aber vor den Einzelmeshes ist.

    Wen beide Lichter scheinbar die selbe ID haben, hast du möglicherweise ausversehen die ID der Gruppe eingetragen, in welcher die beiden Einzelmeshes enthalten sind.

    Bezüglich meinen Gütertrams:


    Ich habe diese Trams zu Gütertrams modifiziert, die sich in meinen Augen am einfachsten ummodellieren lassten.


    Ich habe jedoch angedacht, später mal noch nen zweiten Mod zu machen, eher etwas in Richtung Werksbahnen, also richtige kleine Züglein mit Lokomitive und Waggons. Da würde es dann auch verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Waggonart und -anzahl geben

    Wär doch auch ne Idee für die Alterung für Fahrzeuge? Statt Dreck und Rost z.b. Dreck und Graffiti.


    Dem Farbkanal vom Rost z.b. mit den Graffitiumrissen zeichnen. im Material dann statt der Rosttextur eine Graffititextur zuweisen.
    Und schon bekommen dir Fahrzeuge im alter Graffitis :D
    Zumindest rudimentäre Graffitis wären so theoretisch möglich. Allerdings keine Ahnung, ob das dann auch halbwegs realistisch aussehen würde.



    (Selbstverständlich sind Graffitis in der realität ein echtes Ärgernis! Aber es handelt sich hier ja um ein Computerspiel. In vielen anderen Computerspielen kann man (auf die Realität bezogen) viel schlimmere Sachen machen! ;) )

    Ich denke mal, dass du das in der mod.lua genauso definiert hast :D


    Die beiden Einträge severityAdd (für Hinzufügen der Mod) und severityRemove (für entfernen der Mod)


    NONE = keine Warnung bei hinzufügen/entfernen der Mod
    WARNING = Warnung bei hinzufügen/entfernen der Mod, dass es zu unerwünschten folgen kommen kann
    CRITICAL = Mod sollte keinenfalls entfernt/hinzugefügt werden, da es den Spielstand warscheinlich kaputtmacht.


    Gut möglich, dass wenn dieser Eintrag gar nicht vorhanden ist, das Spiel sicherheishalber vom schlimmstmöglichen Fall ausgeht, also CRITICAL.

    weiß ja nicht wie du lebst, aber sicher kann es durchaus vorkommen dass man online ist, was kauft, keine Zeit zum Spielen hat und erst nach einer Woche merkt was das überhaupt ist...

    Wenn du dir Sachen kaufst von denen du gar nicht recht weisst, was es ist... Naja, kein Kommentar.


    Ich jedenfalls kaufe bewusst ein. Gerade bei Software ist es doch so einfach wie kaum woanders, sich im vornherein Reviews einzuholen. Und kaufe mir nur die Spiele, von denen ich überzeugt bin. Und nicht mal einfach mal was kaufen und irgendwann mal anschauen was das eigentlich ist.
    Und Online ist man doch gerade nicht gezwungen, das Spiel genau zum Zeitpunkt x zu kaufen. Im Gegensatz zu einem Laden den man extra aufsuchen muss.



    Ansonsten sag ich jetzt nix mehr. Dafür ist mir die Zeit zu kostbar.




    [edit]

    Mach mich/uns schlau, was es noch so alles gibt...

    gemeint ist vermutlich "Workers & Resources: Soviet Republic":


    [Ergänzung]
    Kritik ist selbstverständlich immer erlaubt, aber der Ton macht die Musik.

    Ich frage mich ob du persönlich auch so liberal denkst, wenn du bei Media Markt was kaufst und das Ding ist mit Mängeln behaftet ..sagste dann auch : oh ja, selber schuld, hätte ja nicht kaufen müssen.

    Wenn ich mich vorher über das Produkt Informiert habe und das Produkt dann genau diese Mängel beinhaltet, die ich im vornherein bereits in Erfahrung gebracht hatte... Dann ganz klar ja :/
    Bei tpf2 hattest du deutlich genug Möglichkeit gehabt dich zu informieren, im gegensatz z.B einen Mixer den du irgenwo kaufst.


    In den Promovideos wurde nichts versprochen, was dann nicht im Spiel drin war. Es war auch nichts zu sehen, woraus man falsche schlüsse hätte ziehen können.



    sollte man zumindest die Möglichkeit der 2 Rückgabe 2 haben.

    Hatte man nicht ein 48h Rückgaberecht ?(

    Zum Thema "man hat ja schliesslich Geld dafür bezahlt, also soll das Spiel auch was liefern":


    Niemand wurde gezwungen, Geld für das Spiel auszugeben. Spätestens seit den ersten ersten lets Plays wusste man, was auf einen zukommt. Man weiss, welche Features im Spiel sind und welche nicht. Man ist frei in der Entscheidung, ob für sich selber das Preis/Leistungs Verhältnis stimmt.


    Hat man sich das Spiel gekauft, obwohl man es scheisse findet... Dann selber schuld.
    Hat man sich das Spiel nicht gekauft weil man es scheisse findet, dann muss man auch nicht meckern. Man hat ja kein Geld dafür ausgegeben und dann kann es demjenigen ja egal sein, wie schlecht er das Spiel findet.


    Sachen, die man nicht voraussehen kann sind eigentlich wenige. Performance und Bugs wären solche Dinge. Performance ist bei mir bisher eigentlich top. Bugs gibts zwar, wie in jeder Software, aber von unspielbar ist das weit entfernt.

    Es werden zwar heute keine Bahnübergänge nur mit einem Kreuz gesicher aber es gibt sie noch sehr oft

    So ists im Spiel genaugenommen ja auch umgesetzt. Alte Bahnübergänge bleiben so wie sie gebaut wurden. Ein 1900 gebauter, nur mit Kreuzen gesicherter Bahnübergang ist das auch 2020 noch.
    "Aufrüsten" zu einem moderneren Bahnübergang ist möglich, "Abrüsten" zu einem älteren Model aber nicht.

    Mir ist es lieber, die Manpower wird in die Verbesserung des Spiels gesteckt, als auf jede kleinste Kritik ausführlich zu reagieren, die sich halt oft auch wiederholt.


    Dass als Beispiel die gebogenen Bahnhöfe sich schlecht mit den modularen Stationen verträgt, dafür braucht man kein offizielles Statement. Das ist ja eigentlich logisch, wenn man sich die funktionsweise der modularen Stationen ansieht.


    Angebnommen, UG macht zu etwas ein Statement und sagt: "Ja, eine Interessante idee, das schauen wir uns mal an". Der durchschnittsuser denkt sich sofort: "Super, die nehmen sich das an und wird umgesetzt." Und ist dann enttäuscht, falls es doch nicht kommt, was ja gar nie versprochen wurde.


    Angenommen, UG macht zu etwas ein Statement und sagt: "Das geht leider nicht aus Grund xy." Dann macht jemand ein Mod, der das doch möglich macht. Dann heisst es: "Was soll das? Lügt UG uns an? Sind die unfähig?", dabei ist der Mod genau betrachtet nur ein Murks der die Anforderungen eines professionell entwickelten Spiels nicht genügt. (*) Und das ursprüngliche Anliegen ist mit einer sauberen Einbettung ns Spiel tatsächlich nicht umsetzbar.


    ich will damit sagen, dass die zurückhaltende Kommunikation von UG zum Teil auch nachvollziehbar ist.



    (*) Was selbstverständlich keineswegs Abwertend gemeint ist! Ich bin immer wieder positiv überrascht, was die modder so alles hinkriegen!

    Meines wissend gibts doch nur ein unbeschrankter Bahnübergang ohne Licht und ein beschrabkter mit Licht ?(


    Zumindest ohne Mod. Und Bahnübergangmods scheinen ja noch Probleme zu haben in tpf2.

    Das Problem ist, dass der Bus die Spur nach der Haltestelle nicht mehr wechseln kann auf die Abbiegespur. Die Haltestelle müsste entweder weiter nach links vor die davorliegende Kreuzung verlegt werden, oder die Strasse mit Busspuren ausgestattet werden. Von der Busspur kann man überall hin abbiegen.

    Ich könnte auf die schmalen Varianten auch verzichten.
    Im ersten Moment dachte ich zwar auch, was das soll, dass es die schmalen Strassen nicht mehr gibt, aber mit der Zeit muss ich sagen find ich die bessere Lösung, mit dem Gebäude verschieben. Macht das Stadtbild auch automatisch etwas organischer durch die verschiedenen Strassenbreiten. In tpf1 wars mir immer zu schade die komplette Häuserzeile abzureissen für die breitere Strasse. Ok, auch jetzt werden vereinzelt Häuser abgerissen, aber das nehm ich in kauf.


    Jetzt ist mir auch klar, warum die Strassenanschlüsse an den Stationen so hässlich breit sind. Hatte mich schon gewundert... :D

    Manmanman Macongo... Ich hab das hier jetzt sporadisch mitverfolgt...
    Wir befinden uns in einem Diskussionsforum. Da sollten auch andere Meinungen zugelassen sein. Ein Thread, in der nur eine Meinung zugelassen wird, hat nichts mit einer Diskussion zu tun. Das wäre wie eine Filterblase.


    Das Spiel darf kritisiert werden, dann darf es aber auch gelobt werden. Und nein, dabei handelt es sich nicht um UG-Mitarbeiter, auch wenn du das vermutest.


    Es gibt durchaus berechtigte Kritik. Das bestreitet niemand. Aber dieses dauernde schlechtreden von User mit anderer als deiner Meinung... :thumbdown: