Posts by Die Ente

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Weil wenn wir eins im Überfluss haben, so sind es Computerspiele.
    Finde der Preis ist bei TpF2 das geringste Problem, ich hab 25 Euronen dafür gelatzt, also die hab ich auch schon für wesentlich blödere Dinge ausgegeben :D

    Jaaa, da sagst du was.
    Mein "Haufen der Schande" wird auch immer größer mit jedem verdammten Sale :(

    Warum war das mit den Masten nur nicht von Anfang an gefixt? :/
    Hätten sie sich etwas "Gemecker" sparen können.


    Aber jetzt geht's ja doch Schlag auf Schlag, bin gespannt was noch so kommt. :)

    Naja, wenn meine Erwartungshaltung für einen Nachfolger mit "Dinge, die vorher gingen, sollen jetzt auch gehen; Dinge, die verbuggt waren, sollen besser sein" zu viel und überzogen sind... OK, den Schuh ziehe ich mir gerne an dann. Ich Alter Überzieher.

    Das finde ich in "Planet Coaster" einfach eleganter gelöst.
    Dort gibt es keinen generellen Meeresspiegel, sondern man kann mit einem Tool für jedes "Loch" die Höhe der Wasseroberfläche einstellen, mit einem einzigen Klick (wenn man denn Wasser dort haben möchte).


    Man grabe ein Loch, nehme das Wassertool, und klickt damit einfach dort auf den Rand des Lochs, wo die Wasseroberfläche sein soll. Dann ist das ganze Loch bis dahin halt mit Wasser gefüllt, fertig.
    Ob man das auf 200 Metern Höhe macht, oder in 400 Metern Tiefe, ist irrelevant, da jedes Loch für sich selbst dann einen definierten Wasserstand hat.


    Eleganter.

    -Die Kampagne IST das Tutorial. Ob es damit seinen Zweck erfüllt, sei dahingestellt, aber es ist da.


    -Das die Welt in diversen Menüs ausgegraut ist, ist gewollt, und kein Bug. Warum das so gewollt ist, kann meine Wahrsagekugel jedoch nicht mitteilen, soll wohl Übersicht fördern.


    Das alles ist länger als erst seit gestern bekannt.
    Erst informieren, dann kaufen.

    Naja, ich werfe auch mal meine 5 Cent in den Thread:


    Ich komme auch aus der EEP-Szene, und wäre ich mit der Erwartungshaltung, die ich an EEP habe an TPF2 gegangen, ich hätte es mir nach 3 Minuten erstatten lassen.
    "Grafisch" sind einfach noch zu viele Schnitzer drin, seien es die Oberleitungsmasten, die manchmal stehen wie sie wollen, oder das man unterhalb des Meeresspiegels nicht terraformen kann, das an BÜs durch geschlossene Schranken gefahren wird und andere schon anderswo tausendmal genannte Punkte.
    In meinen Augen sind es grade die Details, wo TPF2 leicht hinterher hinkt.
    Ist nicht schön, stört mich aber nicht massivst, da ich halt nicht mit dem Gedanken, eine Modellbahnanlage aufzubauen, an das Spiel herangehe.


    Natürlich muss man einen Nachfolger an seinem Vorgänger messen, zumal der Fokus völlig identisch geblieben ist:
    Beides hat den Anspruch, eine WiSim/ TransportSim zu sein, und beides wird so beworben.
    Auch muss man Tpf2 zu Release, mit Tpf1 Stand letzter Patch vergleichen, alles andere ist einfach unsinnig in meinen Augen.
    Sonst könnte ich auch ein Spiel entwickeln mit einer einzigen Funktion, über 10 Jahre Tausend Funktionen dazupatchen, und der Nachfolger hat dann zwei Funktionen.. Was ein Fortschritt!
    Nicht.


    Was das meckern angeht: Jeder legt einfach Wert auf andere Details. Mir fallen Lokalisierungsfehler kaum auf, ich überlese die meist einfach unbewusst, Muttersprache English ist da sehr hilfreich, aber anderen stoßen die Übel auf; um mal ein Beispiel zu nennen.


    Aber alles entweder in den Himmel zu loben, oder alles zu verdammen, ist einfach der falsche Weg.


    Ich persönlich bin mir noch nicht sehr sicher, was ich von dem Spiel halten soll.
    Einerseits sieht es, in der Gesamtheit betrachtet, weitaus besser aus als der Vorgänger, und auch jemand wie ich kann recht ansehnliche Ergebnisse produzieren, auf der anderen Seite werden Dinge wie Oberleitungsmastenfehler vom ersten Teil mitgeschleppt.
    Ich habe bisher erst eine mittlere Karte zu 75% bebaut, und habe dort das Jahr 1970 erreicht. Das Spiel läuft äußerst performant, trotz gefühlten tausend Linien, lediglich der große Umschlagsbahnhof mag nicht mehr angefasst werden: Sobald der konfiguriert werden soll, gibt's eine Diashow. Aber gut, neues Feature, das reift bestimmt noch über die Zeit.


    Das einzige, was ich sicher sagen kann: Zurück zu Tpf1 zieht mich nichts mehr, auch wenn ich noch vieles vermisse, und mich manches ärgert.
    Ist Tpf2 jetzt dadurch "Wirklich gut"?
    Nicht wirklich. Sehe ich Potenzial? Das eher.


    Ente


    PS: Und zu den Mods/Moddern; TPF1 mag ja gerade durch Mods erfolgreich gewesen sein, trotzdem finde ich es von einem Entwickler unverschämt, sich auf die Modder zu verlassen nach dem Motto: Die Modder werden es schon richten.
    Ist das Spiel ohne Mods spielbar? Ja klar. Wird es ohne Mods lange erfolgreich sein? Ich denke nicht, und das weiß UG in meinen Augen auch. Sich darauf auszuruhen ist trotzdem ein Unding.

    Meine Einschätzung:


    Produktion:
    Zeigt an, wie viel von dem Angelieferten in ein neues Produkt umgewandelt wurde.
    Bei reinen Erzeugern wie Farmen steht das dann immer auf max, bei Weiterverarbeitenden zeigt das u. A. An, wie viel denn nun angeliefert wurde. Ist das unter dem Maximum: Mehr ankarren.


    Versand:
    Zeigt an, wie viel Potentielle Kunden angeschlossen sind. Ist das unter dem Maximum, mehr Verbraucher anschließen.


    Transport:
    Zeigt an, wie viele der versandten Waren auch wirklich ankommen. Ist das unter dem Maximum, mehr Fahrzeuge losschicken.


    Denke, das haut so hin.

    Morgen zusammen.


    Ich habe dann auch mal eine Frage:


    Ich hatte hier irgendwo schon gelesen, daß man die von der KI in Städten gesetzten Kreuzungen irgendwo anpassen kann, sodass sie nicht ausschließlich 90° Kreuzungen erstellt.
    Leider finde ich das grade nicht mehr, kann da wer Abhilfe schaffen?


    Lg

    Also das einzige, was mich bisher aufregt ist das automatisch Wasser erzeugt wird unterhalb des Meeresspiegels.
    Wenn ich Gleise kreuzen will, baue ich halt lieber Unterführungen als Brücken, und so kann ich die nicht glätten ohne direkt überall viereckige Wasserpfützen zu haben.
    Unbefriedigend.

    Ist nicht sonderlich hilfreich vor allem auf Lkw/Buslinien kommt es öfters vor das Fahrzeuge sehr unterschiedlichen Alter rumfahren teilweise auch mal 30+ und da die von Hand raussuchen zu müssen die ersetzt werden sollten? :cursing::thumbdown:
    Das war in TPF deutlich besser gelöst, AUTOMATISCH.


    Würde es da nicht reichen, die Fahrzeuge auch nach Alter sortieren zu können in der Linie?


    Jetzt ist es halt nicht mehr zwingend nötig, die Automatisch ab einem gewissen Alter ersetzen zu lassen, weil sie quasi unendlich alt werden können.

    Man kann doch eine ganze Linie ersetzen?
    Im Linienmanager, meine ich. Arbeit Arbeit, kann grade nicht nachsehen, wo genau.
    Dort kann man einzelne Fahrzeuge auswählen, oder halt "Alle auswählen".
    Hab ich zumindest gestern so gemacht, war wunderbar Nutzerfreundlich.


    Also geht doch beides?