Posts by Swissli

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Oft fahr ich per Kamera mit und lerne so auch die hintersten Winkel meines Streckennetzes kennen.


    Ab und zu ist es nötig, Verbindungskurven einzubauen, um den Weg abzukürzen. Aber so kann schon die Überführungsfahrt spannend sein, man weiß nie, welchen Weg der Zug nehmen wird.

    Dazu kommt die ja auch in der Realität gegebene Verkehrsbehinderung, wenn da ein Erzzug, bespannt mit zwei Mal E95, mit 70 Sachen quer über die Karte zum Einsatzort kriecht

    Das mitfahren aus dem Depot heraus mache ich ebenfalls mit neuen Zügen. Stimmt schon das es manchmal interessant ist wo der dann entlangfährt. Ooohhh etwas neues auf der Map... So hab ich das ja noch nicht gesehen... kommt dann oft vor. Oder.... Oh da ist ja ein "Hubel" drin... gleich mal Pause und die Strecke umgestalten. :-)

    Zufallskarten = Meist klein oder mittel 1:2 oder 1:1. Wenig Städte und wenig Industrie. Evtl. mal gross mit mittlerer Anzahl Städten und Industrien.

    Sandkasten-Modus = Mittel und gross. Rest nach Lust und Laune.

    Klimazone = mehrheitlich Gemässigt oder Asien. Selten "Trockene Zone"


    Und auch mal mit dem Mod "Higher Peaks" um etwas höhere Gebirge zu generieren.

    Andere Mods je nach Laune. (Mittels Speicherständen und div. Mods) die selben Karten verschieden spielen.

    Ansonsten kann ich qwert beipflichten.... eher kleine und mittlere Maps. (Weniger Stress für Hardware) und Nerven ;-)

    Denke auch das die Umgangsformen die hier, und auch in anderen Foren, zunehmend nachlassen. Scheint mir irgendwie ein Zeichen der Zeit zu sein. Es gibt da draussen anscheinend viele Zeitgenossen die mit dem täglichen Leben etwas überfordert scheinen. Das sollte ihnen jedoch kein Recht geben ihren Frust einfach so an anderen auszulassen.


    Ich für meinen Teil sehe es als toll wenn sich Modder die Mühe machen ihre "Produkte" allen zugänglich zu machen. Ob es gefällt sollte doch jeder für sich entscheiden. Wenn ja ist es gut, wenn nein einfach weglassen. So einfach könnte es doch sein. Aber das ist wohl zu viel verlangt für gewisse Personen.


    Also werte Modder's bitte nicht sich frustrieren lassen. Ich finde es toll das es euch gibt.

    Die werden zusammengestellt und stehen dann auch mal einfach an Bahnhöfen oder irgendwo auf Abstellgleisen rum bis sie benötigt werden und die gibt es nahezu bei jedem größerem Bahnhof oder auch direkt im Bahnhof.

    Stimmt.

    Es gab solche Abstell-Bereiche für Züge die oftmals an Wochenenden von Ausgängern als "Schlafstelle" gebraucht wurden. Dies weil nach 24 Uhr keine Züge mehr verkehrten. Somit kein Nachhause kommen möglich war. Doch seit es den "Nachtfahrplan", die abschliessbaren Wagons und eingezäunte Abstell-Bereiche gibt, hat sich das Problem etwas entspannt.


    ;):D

    Melde mich auch nochmals...


    Habe eine Map sehr gross am laufen, auf der ich mit nur einem Depot arbeite. Kann aber sagen das es schon mal ein paar Monate (Spielzeit) braucht um mit der Komposition vom Depot zum Bestimmungsort zu fahren. Während dieser Zeit kostet der Zug Unmengen an Geld. =O


    Habe nun eine neue Map gestartet und werde auch mit mehreren Zugdepots arbeiten. Denke da an Knotenpunkte und zentrale Stellen. So 2 - 4 Depots werden es sicher werden. Zumal ja der Punkt gefixt worden ist das beim Klonen einer Komposition der neue Zug (Klon) auch bei dem Depot rauskommt wo der originale Zug entsprungen ist.


    ps: Info am Rande... Bei uns in der CH gibt es 5'177 km Schienennetz und 1'735 Bahnhofsstationen. Dazu noch 127 km Zahnradbahn-Strecken, 327 km Tram-Strecken und fast 1'000 km Seilbahn-Linien. Und last but not least.... 66'000 km Wanderwege. Aber wie viele Zugdepots es gibt konnte ich leider noch nicht ermitteln.


    8);)

    Hallo Transporter-Fan's


    Weiss nicht ob es diese Umfrage schon gibt. Mache einfach mal eine weil ich neugierig bin.

    Meine Wenigkeit versucht immer mit nur einem Zugdepot zu arbeiten. Auf kleinen Karten meist kein Problem. Doch auf grossen Maps..


    Möchte gerne erfahren mit wie vielen Zugdepots ihr normalerweise so arbeitet. Mit einem oder mehreren Depots. Und wenn ja, verwendet ihr auch "Depot-Mods"? Und welche?

    Wer möchte kann auch gerne noch etwas dazu kommentieren. Warum nur ein Depot, oder warum viele Depots.


    Danke euch schon mal für die Teilnahme :thumbup:


    Oh ja der verdamm... Turm =O

    Brauchte ebenfalls ziemlich lange. Meine Lösung war....

    In den anderen Städten zwei Haltestellen für den Bus in den Wohnbezirken. Der sammelt dann dort die "Arbeiter" ein. Diese mit den Zügen nach Shanghai gekarrt, und vom Bahnhof Shanghai mit zwei speziellen Buslinien die nur zum Turm fahren und wieder zurück gemacht. Und natürlich auch eine spezielle Linie in Shanghai selber aus dem Wohnviertel und zurück. Alle anderen Buslinien in Shanghai möglichst reduziert.


    In etwa so wie es die Chinesische Regierung auch machen würde bei den vielen Wanderarbeitern :/;)


    Ergänzung: Es braucht wirklich sehr lange bis zum Ende des Turmbaus

    Vorschläge/Wünsche:


    - Wettersystem einbauen. Regen, Schnee, Tag-Nachtzyklus

    - Bahnfahrzeugwaschanlagen (langes Wort)

    - Bodenpersonal beim Airport

    - Wartungspersonal bei den Bahnhöfen und auf den Strecken (Gleis-Checker)

    - Personal das pöbelnde Personen aus den Zügen entfernt

    - Behördenfahrzeuge (Polizei, Strassendienst, Ambulanz, etc..)

    - diverse andere Industrien

    - Ballonrundfahrten

    - Bergbahnen (Drahtseilbahn, Zahnradbahn)

    - Untergrundbahn

    - Monorail, Magnetschwebebahn

    - Sims die auch mal Party machen statt gelangweilt an den Bahnhöfen rumzugammeln


    und....... noch vieles mehr....


    8)8o:)

    Viele Spiele waren früher einfach ideenreicher.


    TPF2 "glänzt" durch seine Grafik - die spieltechnischen Ideen dagegen lassen dann doch zu wünschen übrig...

    Richtig. Es ist wie im realen Leben....

    Immer mehr Schein, immer weniger Sein.


    Das ganze Multimediale (Handys, TV=1000 Channels, Computer die besser sind als die ersten Mondraketen, Industrie 4.0, etc...) trägt dazu bei das die Menschheit generell am verblöden ist und jedem Hype aufsitzt. Bin selber nicht besser. Früher war noch Phantasie gefragt. Das lief in den Hirnen der Menschen ab. Heute braucht es das kaum mehr. All die Pflaumen die "das Dschungelcamp, Big Brother, Bauer sucht, etc.." sich reinziehen zeigt doch wie tief wir Menschen gesunken sind. Und es ist kein Ende in Sicht.


    Optisch ist TPF2 schon toll. Doch was fehlt ist ein Tag-Nacht Wechsel, evtl sogar noch Jahreszeiten, Wettereinflüsse wie Schnee oder Sandstürme.

    Habe aber auch schon anderswo 40€ rausgehauen und weniger dafür erhalten. Doch ein TPF3 werde ich mir verkneifen wenn TPF2 nicht noch etwas an "Flair" dazu bekommt. Und es ist merkwürdig das ein Game erst tausende von Mods braucht um einigermassen gut dazustehen. Nach dem Motto: Ich werfe mal ein Produkt auf den Markt und wer die Fehler findet darf sie behalten!

    Habe mich mal durch dieses Thema gelesen und stelle fest.....


    mal davon abgesehen das dieses Game nicht der absolute Brüller zu sein scheint, noch einige "Kinderkrankheiten" beinhaltet und sehr Hardwarehungrig ist, ist es dennoch gar nicht so übel wie hier viele schreiben. Microsoft arbeitet schon seit den ende 80er Jahren so. Mal irgendwas raushauen und dann Stück für Stück Patches nachliefern. Ist doch in der ganzen IT so. Und nicht nur dort. Durchs Band werden Dienstleistungen schlimmer. Auch beim Staat. Selbst der wird immer dekadenter und gieriger. Es geht doch nur noch um den Profit.


    Denke mittlerweile das die grösste Fehlerquelle immer noch der Mensch/Benutzer ist. Es gäbe da noch viel zu erzählen zu dem Thema. Doch das würde den Rahmen sprengen.


    In hundert Jahren interessiert es keine Sau mehr was wir heute für Sorgen hatten. Also liebe Leute gebt den Entwicklern doch ein wenig Zeit und übt euch wieder in Geduld. Haut euch nicht einfach hunderte von Mods drauf die sich meistens gegenseitig beissen. Bringt konstruktive Sätze an die Entwickler und behaltet euren Frust für euch. Es hilft niemandem wenn man einfach nur seinen Frust raus-lästert. Ausser demjenigen/derjenigen der/die lästern durfte. ;)


    So, genug gelästert.

    In dem Sinne..... seit nett zueinander. Den es ist noch nicht aller Tage Abend

    8)

    Nach dem Patch hast Du gleich repariert, anschließend ohne Mods gestartet und alles war gut? Wenn Du die Prozedur jetzt, ohne vorrausgegangenen Patch, wiederholst, dann geht das nicht?

    Res Ordner wiederherstellen lassen ist quasi ´ne Neuinstallation. In Bezug auf Swissli´s Kommentar, würde ich jetzt, die "alut.dll" löschen bzw. alles ausser res und... (du bist dran)

    Was genau bewirkt das löschen dieser "alut.dll" Datei? Wüsste ganz gerne was die macht bevor ich im Hauptordner was raus lösche. Zumal dies eine original-Datei des Games ist

    Jop. Kenne ich auch.

    Alle Mods gelöscht, inkl. die vom Workshop, Dennoch steigt der Sound nach paar Minuten aus. Auch die Musik.

    Aber, jetzt kommts..... Wenn ich ins Spiel einsteige (Grosse Map, viel Gewussel) und einfach nur an einem Zug "hängenbleibe", also Cockpit-Ansicht, und mitfahre geht der Sound des Fahrzeugs und die Musik. Doch wenn man beginnt zu anderen Fahrzeugen zu springen, auf der Map umher scrollt/zoomt und Menues auf und wieder zu macht, dann fällt der Sound erneut aus.


    Da mein PC keine lahme Ente ist denke ich das dies etwas mit der Programmierung des Games zu tun hat. Da gibt es für UG noch einiges nachzubessern.


    Es gibt Einträge in der "stdout.txt" Datei wie z.B.


    WARNING: alutCreateBufferFromFile failed for "res/audio/effects/environment/Lake3.wav": There was already an AL error on entry to an ALUT function (code 0x205)

    available disk space: 164318 MB

    WARNING: alutCreateBufferFromFile failed for "res/audio/effects/button_hover.wav": There was already an AL error on entry to an ALUT function (code 0x205)

    TPF 2 hat sich für mich erstmal erledigt, obwohl ich vom Spiel begeistert bin, doch diese Microruckler und FPS-Einbrüche gehen mir sowas von auf den Sack.


    Hallo Eddy

    So ähnlich geht es mir mittlerweile auch. Das ruckeln der Grafik geht schon auf den Senkel. Auch der stehts ausfallende Fahrzeug-Sound zerrt am Gemüt.

    Hoffe ebenfalls das die Entwickler sich nicht schon auf TPF3 konzentrieren, sondern erst die Mängel beheben.

    Im Grunde ist das Game schon eine tolle Sache. Aber sollte sich nicht wirklich etwas verbessern (in absehbarer Zukunft) wird auch bei mir das Game auf der SSD vor sich hinlagern.


    Bin mal optimistisch positiv was das weitere bezüglich TPF2 angeht.


    Greetz :thumbup:

    Negatives zu TPF2?


    Erstmal das positive....

    Für die knapp 40 € habe ich schon schlimmere Spiele erworben. Habe eigentlich seit Transport Tycoon (irgendwo in den 90er Jahren) kein ähnliches Game gezockt. Einzig an der Tropico Serie blieb ich hängen. Was an TPF2 gefällt ist das es auch einen Wusselfaktor gibt. Oder anders gesagt..... viel Mikromanagement. Die Kombination von verschiedenen Transportmöglichkeiten (Strasse, Schiene, Luft, Wasser) sind eine gute Sache. Auch der Städte-aufbau passt dazu. Denke auch das es sonst kaum Spiele gibt die auch den Moddern gerecht werden. Was bei TPF2 voll hinhaut.


    Nun das negative....

    Das Game ist extrem Hardware-Hungrig. Sprich.... es braucht schon ein Highendrechner um das Teil einigermassen am laufen zu halten. Da gäbe es viel von der Programmierseite her zu reparieren/verbessern.

    Auch der Sound ist verbesserungswürdig. Nach ca. 15-30 Minuten ist der Sound der Fahrzeuge weg. Und ein paar Sounds (Abbrucharbeiten-Krach, Linienzuweiungs-Pling) nerven einfach nur. Sollte doch möglich sein dies zu beheben.

    Was die Grafik angeht.... etwas mehr an verschiedenen Gebäudetypen, je nach Region und Zeitalter, wäre wünschenswert. (Ein amerikanischer MiniMarket um 1890 in Europa? Na ja.)

    Auch die Fummelei beim Strassenbau, spez. bei Autobahnen kann schon nervig werden. Das Snap-On funktioniert ja bei den Schienen auch einigermassen. Warum bei den Strassen nicht?

    Ähnliches bei den Fluglinien und Schiffsrouten. Wegpunkte auch für Flugzeuge und Schiffe wären sinnvoll.


    Kleinere Bugs gibt es in jedem Spiel. Im grossen und ganzen finde ich TPF2 dennoch ein gelungenes Game.

    Bleibt zu hoffen das die Hersteller sich der von der Fangemeinde festgestellten "Nervigkeiten" noch annehmen und korrigieren werden bevor ein mögliches TPF3 in die Pipe kommt.

    Bei mehreren Abladepunkten könntest du...


    z.B.

    1 Güterdepot (X)

    5 Abladepunkte (A, B, C, D, E)

    10-15 Trucks/Kutschen

    1 Linie (10 Haltepunkte in der Linie)


    Die Linie folgendermassen definieren:

    Start von Depot X zu A, zurück zu Depot X, dann zu B, zurück zu Depot X, dann zu C, zurück zu Depot X, dann zu D, zurück zu Depot X, dann zu E, zurück zu Depot X. Und es geht wieder bei A los.


    Vorteil: So brauche ich nur 1 Linie für 5 Stationen und die Trucks fahren nicht leer zu den Haltepunkten.

    Nachteil: Es gibt viel Verkehr in der Stadt.

    Damit der Emissionswert nicht zu hoch steigt, baue ich möglichst den Verkehr ausserhalb der Stadt unter die Erde. So gleicht sich das ein wenig aus.


    ps: Und wenn es den Bewohnern nicht passt, können sie gerne umziehen ;)