Brückenkonfiguration

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • In Transport Fever 2 werden Brücken wie in den Vorgängern per lua-Konfigurationsdateien definiert.

    [h1]

    1 Brückenkonfiguration

    [/h1]
    Die Brückenkonfigurationen liegen im Ordner res/config/bridge. Sie enthalten eine data()-Funktion, die die folgenden Daten zurückgibt:


    NameDatentypBeispielwert (iron.lua)Beschreibung
    nameString_("Iron bridge")Der Name der Brücke, der als Tooltip im Brückenauswahlmenü gezeigt wird
    yearFromInteger1910Ab wann ist die Brücke verfügbar?
    yearToInteger0Bis wann ist die Brücke verfügbar?
    carriersListe aus "RAIL", "ROAD"{ "RAIL" , "ROAD"}Ist die Brücke als Straßen- und/oder Eisenbahnbrücke verfügbar?
    speedLimitDouble180.0 / 3.6Erlaubte Höchstgeschwindigkeit in m/s
    pillarLenInteger3(?) Länge eines Pfeilers in Brückenrichtung
    pillarMinDistDouble18.0minimaler Abstand zwischen 2 Pfeilern
    pillarMaxDistDouble66.0maximaler Abstand zwischen 2 Pfeilern
    pillarTargetDistDouble36.0optimaler Abstand zwischen 2 Pfeilern
    costDouble300.0Kostenfaktor
    materialsToReplaceListe (siehe unten)(siehe unten)Tabelle zur Ersetzung von Texturen bei Straßen auf Brücken
    updateFnFunktion (siehe unten)bridgeutil.makeDefaultUpdateFn(config)Funktion die zur Zusammensetzung der Brückenmodelle genutzt wird



    1.1 materialsToReplace


    Diese Tabelle wird genutzt, um bei Straßen Materialien auszustauschen, wenn sie auf Brücken gebaut werden. Möglich sind dabei alle Materialien, die auch bei Straßen angegeben werden:

    • streetPaving, streetBorder, streetLane, streetStripe, streetStripeMedian
    • streetTram, streetTramTrack, streetBus
    • crossingLane, crossingBus, crossingTram, crossingTramTrack, crossingCrosswalk, crossingStopline
    • sidewalkPaving, sidewalkLane, sidewalkBorderInner, sidewalkBorderOuter, sidewalkCurb, sidewalkWall


    1.2 updateFn


    Diese Funktion wird genutzt, um das Brückenmodell aus Einzelteilen zu konstruieren. In scripts/bridgeutil.lua wird eine vorgefertigte Funktion angeboten, die auch von den Vanilla-Brücken genutzt wird. Diese bekommt eine config-Tabelle als Parameter übergeben. Die Inhalte dieser Tabelle werden im folgenden beschrieben:


    [h1]

    2 Pfeiler

    [/h1]
    Die Pfeiler bestehen aus drei Schichten, wovon die mittlere Schicht mehrfach wiederholt werden kann:



    pillarBase (lila)
    Dies ist eine Liste mit Modellen, die für den unteren Abschluss eines Pfeilers genutzt werden. Die Länge der Liste kann variieren, möglich sind:


    1 Modell
    Dieses Modell wird mittig als Pfeiler gesetzt.
    2 Modelle
    Das erste Modell wird für die Pfeilerränder genutzt (einmal entsprechend rotiert), das zweite Modell wird für die Mitte des Pfeiler solange nebeneinander gesetzt und leicht skaliert, bis es die erforderliche Breite ausfüllt.
    3 Modelle
    Das erste Modell wird für den einen Pfeilerrand genutzt, das zweite Modell wird für die Mitte des Pfeiler solange nebeneinander gesetzt und leicht skaliert, bis es die erforderliche Breite ausfüllt und das dritte Modell wird für die andere Seite genutzt, dabei aber nicht rotiert.



    pillarRepeat (grün)
    Dies ist eine Liste mit Modellen, die für den höhenvariablen Teil des Pfeilers genutzt wird. Diese Modelle werden vertikal mehrfach aneinander gereiht und ggf. leicht skaliert, um auf die erforderliche Höhe zu kommen. Die Länge der Liste kann variieren, möglich sind die Kombinationen wie bei pillarBase beschrieben.


    pillarTop (gelb)
    Dies ist eine Liste mit Modellen, die für den oberen Abschluss des Pfeilers genutzt wird. Die Länge der Liste kann variieren, möglich sind die Kombinationen wie bei pillarBase beschrieben.


    2.1 configurePillar


    Wenn nicht die oben beschriebene Funktion zum Zusammensetzen der Pfeiler genutzt werden soll, sondern z.B. anhand der Höhe des Pfeilers ein anderer Pfeiler zusammengebaut werden, dann kann eine eigene Funktion dafür angegeben werden:


    Code
    1. configurePillar = function(modelData, params, i, height, width) [...] end,

    Diese hat folgende Parameter:


    NameDatentypBeschreibung
    modelDatakomplexe ListeEine Liste mit Brückenelement-Modellen und ihren Eigenschaften. Weitere Informationen siehe unten
    paramskomplexe ListeEine Liste mit den Parametern der gerade in Bau befindlichen Brückensektion (zumeist bis zu 3 Pfeiler lang). Weitere Informationen siehe unten
    iIntegerDie Nummer des Pfeilers in der aktuell in Bau befindlichen Brückensektion
    heightDoubleDie Höhe des zu bauenden Pfeilers in Metern
    widthDoubleDie Breite des zu bauenden Pfeilers in Metern



    modelData
    Die standardmäßige configurePillar-Funktion übergibt eine Liste mit allen geladenen Brückenelement-Modellen (nicht nur die von dieser Brücke!). Als Schlüssel der Listeneinträge wird der Pfad zur mdl-Datei verwendet. Für jeden Eintrag wird die BoundingBox bereitgestellt:


    [info=warning]Da das Spiel alle diese Bounding Box Daten lädt und extrahiert, ist es erforderlich, dass alle brückenbezogenen mdl-Dateien unter res/models/model/bridge/ liegen![/info]


    params
    Zur Laufzeit wird beim Methodenaufruf eine Tabelle mit diversen Parametern mitgeliefert. Diese sind:

    • pillarWidth: Die Breite eines Pfeilers
    • pillarHeights: Eine Liste mit den Höhen der Pfeiler
    • pillarLength: Die Länge eines Pfeilers
    • state.models: Eine Liste mit allen geladenen Brückenmodellen (siehe oben)
    • railingWidth: Die Breite der Brücke
    • railingIntervals: Eine Liste mit den Brückenträgerabschnitten. Für jeden Abschnitt gibt es drei Informationen:


      • hasPillar: Eine Paar aus zwei Booleanwerten, die vermutlich sagen, ob am Anfang und Ende des Abschnitts ein Pfeiler platziert wird
      • lanes: ?
      • length: Die Länge des Abschnitts


    [h1]

    3 Brückenträger

    [/h1]
    Der Brückenträger besteht ebenfalls aus mehreren Reihen, die aneinandergesetzt werden:


    railingBegin
    Dies ist eine Liste mit Modellen, die für den Beginn eines Brückenträgersegments genutzt werden. Ein Brückensegment beginnt jeweils am Anfang einer Brücke und bei jedem Pfeiler. Es können entweder 5 oder 8 Modelle in der Liste enthalten sein. Leider ist bei einigen Elementen der Liste noch nicht ganz geklärt, welche Bedeutung sie haben. Wenn nur 5 Elemente enthalten sind, werden die Elemente 1-3 stellvertretend für 6-8 in rotierter Fassung verwendet:


    5 Modelle
    Das erste Modell wird für die Außenseiten genutzt (einmal entsprechend rotiert), das vierte Modell wird für die Mitte der Zeile solange nebeneinander gesetzt und leicht skaliert, bis es die erforderliche Breite ausfüllt.
    8 Modelle
    Das erste Modell wird für die eine Außenseite genutzt, das vierte Modell wird für die Mitte der Zeile solange nebeneinander gesetzt und leicht skaliert, bis es die erforderliche Breite ausfüllt und das sechste Modell wird für die andere Außenseite genutzt, dabei aber nicht rotiert.



    railingRepeat
    Dies ist eine Liste mit Modellen, die für die Mitte eines Brückenträgersegements genutzt werden. Diese Modelle werden horizontal mehrfach aneinander gereiht und ggf. leicht skaliert, um auf die erforderliche Höhe zu kommen. Die Länge der Liste kann variieren, möglich sind die Kombinationen wie bei railingBegin beschrieben.


    railingEnd
    Dies ist eine Liste mit Modellen, die für das Ende eines Brückenträgersegments genutzt werden. Die Länge der Liste kann variieren, möglich sind die Kombinationen wie bei railingBegin beschrieben.

Share