Fenster ausschneiden

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Hier beschreibe ich eine einfache Möglichkeit in Blender z.B. Fenster, Türen und andere Formen auszuschneiden.

    Am Anfang hat man z.B. eine Seitenwand. Dann fügt man als neue Objekt (obj.) einen Würfel hinzu und verformt diesen im edit-Modus zu einem Quader, welcher die Höhe und Breite des zukünftigen Fensters (laut z.B. technischer Zeichnung) aufweist.



    Dann markiert man die Kanten (edges) des Quaders, welcher abgerundet werden soll:



    Dann Shortcut strb-b (bevel): mit dem Ziehen der Maus verändert ihr den Radius, mit dem Mausrad die Anzahl der Unterteilung.



    Dann markiert man das Body-mesh, sucht den Boolean Modifier (Operation: Difference; Object: "Ausschnitt"; Apply) und wendet diesen an.



    Fertig:



    Jetzt hat man einen exakten Ausschnitt laut Vorlage!

Share

Comments 6

  • Danke für die Erklärung. Es ist immer wieder interessant, wie viele Möglichkeiten einem Blender bietet, ein Ergebnis zu erreichen - diese Methode kannte ich bisher noch gar nicht.


    Wie gewinnst du danach die Glasscheibe, um das Fenster zu schließen?

    • Aus den Eckpunkten der Umrandung ein face machen.

      Nach der oben beschriebenen Methode muss man natürlich weiterbearbeiten, eben die Scheibe selbst "gewinnen", die Tiefe des Einschnitts regulieren u.s.w.

      Beschrieben ist hier eigentlich nur das "Ausstanzen des Loches"

    • Das macht dann Sinn. Wenn man einen anderen Weg wählt und die Öffnung mit "Knife Project" schneidet, dann hat man sofort die paßgenaue Scheibe, muß aber den Rahmen der Öffnung (mit Extrude Region) noch erzeugen, der bei dem hier gezeigten Verfahren von selbst mit entsteht.


      Blender ist voller Möglichkeiten :)

    • Wie heißt es so schön:


      Alle Wege führen nach Rom!


      Diese Methode wende ich seit einiger Zeit erfolgreich an, natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten.

    • In Blender 2.8+ kann man das gleiche Resultat wie mit Knife Project auch mit dem Boolean Modifier erreichen.

      Man muss einfach die Normals nach Innen orientieren.

      So hat man auch direkt die Scheibe und keinen Rahmen. Wenn die Faces nach aussen orientiert sind hat man dann immer noch das oben beschriebene Resultat

  • So mache ich das auch immer. :)

    Schön, dass du das für alle hier im Lexikon beschrieben hast.