Erstellung eines Kreuzbahnhofs

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hier gebe ich auf mehrfachen Wunsch eine detaillierte Anleitung, um einen Kreuzungsbahnhof zu erstellen.
    Erstellung eines Kreuzbahnhofs

    1. Welche Mods werden benötigt:


    2. Gelände vorbereiten und Bahnhöfe setzen

    Zuerst ebnen wir uns das Gelände der oberen Ebene mittels der Planierraupe ein (hierbei ist zu bedenken, dass die erste gesetzte Markierung für den Rest der Fläche relevant ist – bedeutet, wenn der erste Punkt bei 150m liegt, liegt die restliche markierte Fläche ebenfalls auf 150m). Dann setzen wir den oberen Bahnhof und ziehen uns gleichzeitig Hilfsgleise. Diese sind später wichtig, um die Elemente der Modbox zu platzieren bzw. den Bahnhof wieder an die richtige Position zu setzen.

    Im Anschluss senken wir entweder mittels des Geländetools das Gelände entsprechend ab oder nutzen einen entfernten tiefergelegenen Punkt und nutzen wieder die Planierraupe, um das Gelände abzusenken.

    Nun platzieren wir den unteren Bahnhof. Von Vorteil wäre hier, beide Bahnhöfe im rechten Winkel zu bauen, damit man die Modbox-Elemente später korrekt/sinnvoll setzen kann. Hier ziehen wir uns ebenfalls Hilfsgleise für den späteren Bau.

    Show Spoiler
    Hilfsgleise: hier bietet sich der Mod von Randomx7 an, mit dem schmalen Bahndamm. Wollt Ihr diesen nicht verwenden, so können alle anderen Gleise ebenfalls mit einem schmalen Bahndamm ausgestattet werden. Ich verwende dazu gerne das Schottergleis, welches ich mir entsprechend angepasst habe. Dazu öffnet Ihr im Ordner res/config/track/ die trackballast.lua und ändert in Zeile 29 und 30 die Wert auf "3.0" (>> t.embankmentSlopeLow = 3.0 UND t.embankmentSlopeHigh = 3.0). Somit wird der Bahndamm nicht weitläufig aufgeschüttet, sondern verläuft fast im rechten Winkel zum Gleis.



    3. Vorbereitung der Detailarbeit

    Nun werden weitere Hilfsgleise auf der oberen Ebene benötigt, um dort später die Mauer aus Modbox-Elementen zu platzieren. Dazu ist es von Vorteil, diese wieder im rechten Winkel zum oberen Bahnhof anzulegen. Da man mit frei verlegbare Gleise nur selten einen rechten Winkel hin bekommt, nehme ich mir den Mod Track Pattern Design zur Hilfe. Im Anschluss ziehen wir die Gleise auf die gewünschte Länge. Genauso verfahren wir auf der gegenüberliegenden Seite. Da wir ja auf beide Seiten des oberen Bahnhofs die Hilfsgleise benötigen, müssen wir diesen abreißen und verlängern die Gleise entsprechend.


    Auf der vorderen Seite benötigen wir nur ein kurzes Hilfsgleis. Da wir aber, wenn wir das Gleis abreißen wollen, nur einen größeren Teil abreißen können, wählen wir uns einen Punkt am Gleis, ab der Position, ab der es erhalten bleiben soll und ziehe mir einen Abzweig. Nun können wir die linke Seite entfernen und es bleibt das gewünschte Teilstück übrig. Jetzt müssen wir noch alle Teilstücke der Hilfsgleise, welche mit dem oberen Bahnhof kollidieren, wieder entfernen. Im Anschluss können wir den Bahnhof wieder setzen.


    Unter Umständen kann es zu Problemen mit dem Terrain kommen. Dann ganz einfach mit der Planierraupe wieder eine ebene Fläche schaffen. Eventuell muss auch der untere Bahnhof nochmal entfernt werden. Falls noch keine Hilfsgleise vorhanden sind, dann sollten spätestens jetzt welche verlegt werden, um den Bahnhof dann wieder in seine ursprüngliche Position zu bringen.


    Nun ist der obere Bahnhof platziert und im Anschluss solltet ihr die Hilfsgleise neben dem Bahnsteig links und rechts ziehen, sodass Ihr die Brückenelemente aus der Modbox platzieren könnt. Danach kann mit der Planierraupe das Terrain wieder abgesenkt werden. Jetzt kann der untere Bahnhof wieder ans Hilfsgleis angepasst werden. Zur Not könnt ihr jetzt noch Positionsänderungen vornehmen, falls Euch das Layout nicht gefällt.

    Im Anschluss können weitere Hilfsgleise neben dem unteren Bahnhof gezogen werden, das erspart zum Teil das Absenken des Geländes.

    4. Detailarbeit

    Nun könnt Ihr Eurer Fantasie in der Detailarbeit freien Lauf lassen. Ihr könnt die Modbox-Elemente oder die Dammwände von Schwarzfahrer an die Gleise snapen. Im Anschluss alle Hilfsgleise entfernen undsich an Eurem Kunstwerk erfreuen.

    5. Fertigstellung

    So könnte es eventuell im Anschluss aussehen, allerdings ist dies noch lange nicht fertiggestellt.



    Hinweis:
    Ich gebe aber zu bedenken, sofern Ihr Assets (nicht alle, nur diese mit automatischer Terrainangleichung) in der Näheplatziert, dann wird das Gelände wieder in der Schräge aufgeschüttet. Aber dank der Planierraupe könnt Ihr es wieder problemlos absenken. Auch das Entfernen der oberen Hilfsgleise verursacht eine Geländeaufschüttung. Ich würde dazu raten, diese erst zu entfernen, wenn Ihr absolut sicher seid, dass Ihr nichts mehr ansnapen wollt. Dann muss ein letztes Mal die Planierraupe herhalten und das Werk ist vollbracht!




    Ich freue mich schon auf Eure Screenshots und bedanke mich bei allen, die solche tollen Mods erstellen, um sowas zu ermöglichen! :D

    So, viel Spaß dabei! :thumbsup: :thumbup:

    Gruß
    PeugeotRacer

    705 times viewed

Comments 1

  • matogollo -

    Interessant. Die Möglichkeit mit den Track Design Pattern einen 90° Winkel zu bauen ist mir neu. Cool. Auch, dass man unter dem Bahnhof einen Bahnhof setzen kann - wusste zwar, dass die Planierraupe wirklich alles planniert ;) ... aber hatte vermutet, dass es zu Kollision kommt. Da wird man neugierig was man mit dieser Bauweise alles für Unfug mit Brücken treiben könnte ;)