Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Ich kann jetzt nur von meiner Erfahrung mit um die 400 Mods ohne Schönbau reden.


    Ich habe eine RTX 2070, 32 GB RAM und als CPU einen AMD Ryzen 9 5900x.


    Die Karte ist auf der größe "Größenwahnsinnig" und ziemlich vollgebaut. Der RAM ist mit 28-29 GB ausgelastet, CPU hat eine Auslastung von ca. 30-35% und die Grafikkarte hat auch nur eine Auslastung um die 30%.

    Das Spiel läuft bei mir erstaunlich flüssig.

  • TPF2 skaliert kaum mit mehreren Kernen. Ob du Vierkern-, Sechskern-, Achtkernprozessoren hast, ist da ziemlich egal. Singlecoreleistung ist hier entscheidend. Grafikkarte reicht wie schon erwähnt Mittelklasse völlig aus. Bei TPF ist die CPU der Flaschenhals, zumindest wenn die Bevölkerungsanzahl wächst. 32GB RAM sollten es schon sein, 16GB würden bei größeren Karten oder sehr vielen Mods schon überlaufen. TPF2 benötigt bei mir auf einer größenwahnsinnigen Karte 16-19GB (nur TPF, ohne Windows), bei 220 Mods.

    Ich liege so bei 30-60 FPS auf meiner gut ausgebauten Karte, je nachdem wo ich mich grade aufhalte.

    Ryzen 3600, RX 6700XT, 32 GB RAM

  • Die Leistungsdaten sind von der Intel-HP und beziehen sich auf den Turbo-Takt (Singelcore Geschwindigkeit?)

    Da stellt sich mir die Preis-Frage:

    I5 14600 mit 5,3GHz (ca. 300€)

    I7 14700 mit 5,6 GHz (ca. 430€)

    I9 14900 mit 6,0GHz (ca. 600€)

    Der I9 ist ca. 13% schneller als der I5 aber doppelt so teuer. Merke ich von den 13% wirklich was im Spiel?

    Und was besagen bezüglich TpF2 die Werte "Cache", "Bus Takt" und "Speicherbreite(?)"?

    Und wie sähe in Zukunft die Stromrechnung aus? Z.Z. arbeitet bei mir ein I5 7500 mit 65W.

    I5-7500, 16GB DDR4 RAM, GTX1070 8GB, Festplatte Crucial BX500 SSD 1TB

    Industie- u. Verkehrsgigant, ab 2005: LOCOMOTION, ab 2017 TF, TpF - SimCity 1-4, ANNO 1602-1404, Civilization 2-4 - und und und...

  • Meine persönliche Meinung: kaufe dir auf keinen Fall Intel wenn dir dein Geld lieb ist. Die Dinger fressen 200W und mehr.

    Soviel Geld ausgeben nur damit die Lags in TPF zwei Tage später kommen.

    Ich würde dir einen Ryzen 7600X vorschlagen, kostet ca. 210€ und braucht maximal halb soviel Strom.

    Ryzen 3600, RX 6700XT, 32 GB RAM

  • Wir sind da immer bei der Frage des "was brauche ich eigentlich?". Ob der 3D Speicher auch bei TPF viel bringt wage ich zu bezweifeln. Und für 5% mehr Leistung gleich 140€ ausgeben... ich würde es nicht tun.

    Wenn er ein enthusiastischer Spieler ist und diverse andere Hochwerttitel mit 120 FPS und mehr spielen will, dann sollte er sich natürlich den X3D holen.


    oberhausener68 Du kannst auch nicht die aktuellen Taktfrequenzen mit der deiner aktuellen CPU vergleichen. Da liegen Generationen dazwischen, die heutige pro-Takt-Leistung ist viel höher.

    Ryzen 3600, RX 6700XT, 32 GB RAM

  • Ich hatte die Möglichkeit einen 5800X und 5800X3D zu testen.

    In einem Save ist die Simulationsperformance um 8% gestiegen, in zwei anderen um fast nichts (<1%). Die FPS sind auch leicht gestiegen. Aber ich würde nicht sagen, dass TPF2 den erweiterten L3 Cache effektiv nutzt. Nichtsdestotrotz ist die Investition für andere Spiele (z.B. MS Flight Simulator) oder zukünftige Spiele eventuell wert.


    Um überhaupt eine passende Antwort zu geben, müsste man allerdings erst wissen wie TPF2 gespielt wird, denn darauf kommt es an. Einfach gesagt wird ein Schönbauer lieber Geld in eine GPU stecken und ein Wirtschaftsspieler in CPU.


    Am Ende gibt es keine wirklichen Minimalanforderungen für eine bestimmte FPS leider. Es ist immer ein Kompromiss zwischen Budget, Mapausbau und resultierender Performance (Ruckler & FPS). Also eine Art Dreieck sozusagen.

  • Moin! Wollte mal fragen ob man für Tpf2 viel RAM, ne gute CPU oder GPU braucht, wäre gut zu wissen

    Um es kurz zu machen, ja, viel RAM + gute CPU + gute GPU sind hilfreich.


    Aber man kann schlecht sagen, man braucht unbedingt diesen RAM sowie diese CPU in Verbindung mit dieser GPU, dann wird TPF2 flutschen wie Rama. Es gibt da zu viele Variablen, die da mit in Betracht gezogen werden müssen.

    Weitere Details spielen dann eine große entscheidende Rolle, so z.Bsp.:

    • Was für einen Monitor hat man, auf wieviel Hz, in HDR, in welcher Auflösung (FullHD, WQHD, 4K)
    • Welches System ist vorhanden, AM4 oder AM5 (um jetzt der Einfachheit halber mal nur im roten Lager zu bleiben)
    • Ist der RAM in 2 Riegel per Dual-Channel verbaut
    • Welche PCIe Generation hat man

    Der Rest sollte subjektiv ausgewählt werden, was will man machen und wie effizient soll es werden (Leistung gegen Anschaffung (Preis) + Unterhalt (Verbrauch)). Da gibt es schon deutliche Unterschiede zwischen Intel und AMD.

    Ob ein Ryzen X3D TPF2 was bringt? Ich denke, definitiv ja. Marginal vlt. in FullHD, aber in WQHD sowie 4K sehr deutlich, die entsprechende GraKa natürlich vorausgesetzt.

    Was den RAM angeht, sind 32GB recht solide. Meiner Meinung nach ist die Frequenz fast schon zu vernachlässigen. Je höher die Frequenz, desto mehr Vorrausetzungen müssen erfüllt sein, um diese überhaupt nutzen zu können. 4800MHz fühlen sich an wie 3200MHz, wenn man statt Dual-Channel nur im Single-Channel unterwegs ist. 6000MHz vom RAM bringen nur was, wenn man eine GraKa per PCIe Gen 5 verbaut hat, denn dann hat der Daten-Bus "RAM <--> GraKa" die vorteilhafte Bandbreite, und natürlich auch die SSD (bzw. M2 SSD) profitiert dann von den höheren Lanes.

    Bzgl. GraKa, ja das ist ein Thema für sich. Da hat jeder seine Vorlieben zu dem einen oder anderem Lager, gute Karten haben beide, bzw. alle 3 Lager, müsste man schon eigentlich sagen. Aber hier gilt wieder die Frage, welche Leistung man zu welchem Preis + Verbrauch haben möchte. Da sind die Unterschiede bzgl. Effizienz schon recht gewaltig.


    So, Senf dazu gegeben, habe fertig. :D

  • Ich spiele ziemlich wirtschaftslastig mit entsprechenden Mods und bei mir hat sich ein Wechsel auf eine AMD-CPU mit dem zusätzlichen Cache schon spürbar bemerkbar gemacht.


    Wie die Vorredner teilweise schon sagten:

    CPU ist entscheidend.

    RAM sollte schon 32GB sein.

    GPU reicht Mittelklasse.

  • Man sollte vielleicht auch mit einbeziehen, dass Urban Games beim kommenden Update angekündigt hat etwas neues rauszubringen.


    Was das sein wird (also ein TPF 3 oder was anderes) wissen wir nicht.


    Kann also sein, dass Du jetzt investiert und sollte ein TPF 3 kommen, welches die Schwächen von TPF 2 ausmerzt ärgerst Du Dich vielleicht hinterher.


    TPF 2 dürfte jedenfalls so langsam aufs Abstellgleis rollen.

    Mein neuer Rechenknecht:


    CPU: Core i7 8700K, GPU: MSI GTX 1070 Ti AERO 8G, MB: MSI Z370 Krait Gaming, Speicher: DDR4-3000 16GB G. Skill Aegis, Festplatten: SSD 250GB Samsung 850 Evo, HDD 1000GB Seagate FireCuda, NT: EVGA SuperNOVA 550 Watt G3 :) .

  • ...welches die Schwächen von TPF 2 ausmerzt ärgerst Du Dich vielleicht hinterher.

    TPF 2 dürfte jedenfalls so langsam aufs Abstellgleis rollen.

    Schwer vorstellbar, dass das gelingen könnte.

    Ich erinnere dabei nur an Cities Skylines 2!


    Dass möglicherweise ein TPF 3 in ein , zwei Jahren erscheint, mag sein.

    Jedoch werden die für solche Simulationen typischen Performence Probleme kaum verschwinden.

BlueBrixx