Überholmöglichkeit für Schnellzüge

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Halli Hallo.


    Auf meiner letzten Karte wollte ich die langen Verbindungen zwischen den Städten, mit nur 1 Gleispaar, optimieren.
    Da sich da Schnellzüge (IC) und S-Bahn das gleiche Gleis teilen, ist der Geschwindigkeitsvorteil des IC schnell dahin, wenn er hinter der S-Bahn herum Tümpeln muss.
    Aber ich wollte nicht einfach ein 2. Gleispaar daneben setzen.
    Also habe ich mir überlegt wie ich mit einer Ausweichbucht für die S-Bahn, den IC überholen lassen kann.
    Das Ausweichgleis sollte aber doch eine gewisse Länge haben damit es auch funktioniert, mind. 6 Zugkomposition sollte sie lang sein.


    So sieht meine Skizze der Signale für dieses Vorhaben aus:



    Das ganze habe ich für die Gegenrichtung genau so gesetzt, da kann man auch variieren mit versetzen Ausweichbuchten, oder beide Richtungen auf gleicher Höhe.

  • Das ganze kannst du vielleicht noch für 2 Linien timen damit es nicht in die Hose geht aber bei 3+4 oder mehr auf dem selben Gleis wird es dann schon kompliziert ^^



    Ich selber baue gern 3-Gleisige Strecken wobei links und rechts der "schnelle" Personenverkehr unterwegs ist und in der Mitte auf einer "1-Gleisigen" Strecke die Güter dahinschleichen. die küter bekommen dabei immer abwechselnt mal nach links und mal nach rechts ein Ausweichgleich für den Fall das ihnen andere Güterzüge entgegenkommen. Über wegpunkte wird der vorbeifahrnde Zug immer aussen langfahren und der Wartende in der Mitte stehn am Signal.

    Code
    1. <--- ------<*--------+---------------------<*--------+--------
    2. / \ / \
    3. <--> --*>--<**-------**>--<*-----------*>--<**-------**>--<*--
    4. \ / \ /
    5. ---> --------+--------*>---------------------+--------*>------

    *> & <* = Signale mit Fahrtrichtung
    **> & <** = Einwegsignale mit Fahrtrichtung
    + = Wegpunkt


    Langsame Linie/Linie die primär warten soll
    kommt rechts auf der mittleren Strecke an -> Wegpunkt(unten) -> Einwegsingnal(mitte) -> Wegpunkt(unten) -> Einwegsingnal(mitte) -> Ausfahrt links(mitte)
    Auf dem Rückweg das gleiche nur eben die wegpunkte auf der oberen Strecke
    Auf den beiden äussen Strecken bewegt sich die schnelle Linie.


    In 90% der Fälle wartet der langsame Zug auf dem mittlem Gleis und steht dabei niemandem im Weg und wartet entweder bis der schnelle Zug auf dem äusserem Gleis vorbei ist oder der entgegenkommende langsame Zug ihn an der Seite passiert hat und im extremsten fall warten 2 langsame Züge Kopf an Kopf gegenüber an den Signalen bis die schnellen Züge die Umfahrungen frei gemacht haben.



    Ölzug mitte von links nach rechts muss warten da der entgegenkommende Ölzug die Strecke blockiert - dieser wiederum muss warten bis der Personenzug die Umfahrungstrecke oben freimacht welche er nur befahren kann wenn der gesammte Abschnitt nicht von einem Personenzug reserviert ist.

    i7-4700MQ | GTX 765M 2GB | 8GB | Win7 64bit
    i7-7700HQ | GTX 1070 8GB | 16 GB | Win10 64bit

    Edited 5 times, last by Shinji ().

  • Ich gestehe ich kapier's nicht ;(:D


    Naja, nach einfügen des Bildes verstehe ich es natürlich auch. Aber der Ansatz ist natürlich auch komplett anders, es geht nicht um die Überholmöglichkeit für den schnelleren Zug, sondern darum die langsameren irgendwie ohne die anderen zu stoppen passieren zu lassen. Dürfte bei mehr als 3 Linien letztlich aber doch die gleichen Probleme aufwerfen, oder (vielleicht auch mehr in die Richtung, das die langsamen Züge nicht rüber kommen)?? Ich selber habe die Überholungen immer nur in den Bahnhöfen realisiert.... aber auch das ist bei mehr als 2 Linien schnell vorbei....


    Ohne Zugpriorisierung helfen halt alle Tricks nur bedingt...

    i7-5820 K | 32 GB | GTX 2070 Super 8 GB | Win 10 64bit | 10 TB HDDs
    i7-3770 K | 16 GB | GTX 1070 8 GB | Win 10 64bit | 4 TB HDDs

    Edited 2 times, last by 0815san ().

  • Doch doch, irgendwie schon... Aber so kommt evtl. ein Cargozug beim ausweichen einem Personenzug auf der Aussenbahn in die Quere und bremst ihn aus.


    Mein Vorschlag wird natürlich mit mehr als 2 oder 3 Linien relativ schnell an den Anschlag kommen, da die Ausweichbuchten dann mehr ausbremsen würden als nötig. Dann würde ich an der Stelle doch ein komplettes 2. Gleispaar verbauen.

  • Das ist ja das schöne an meiner version - die Züge von der mittleren Strecke fahren nur in die Ausweichbucht rein wenn sie frei sind und da sie eben nur eine Zuglänge lang sind ist sie auch recht schenll wieder frei und zudem fahren die Züge da idr. auch imemr erst rein nachdem ein schneller Zug aussen vorbei ist da er ja auf ihn warten musste. - Bau es dir einfach mal nach und sieh selber - bei mir lief es im "Langzeittest" recht gut und gerade mal 3-4x in 20min. auf 4x muste ein schneller Zug warten.

    i7-4700MQ | GTX 765M 2GB | 8GB | Win7 64bit
    i7-7700HQ | GTX 1070 8GB | 16 GB | Win10 64bit