Posts by Jtgarrett

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Wird wohl eine Diashow- Map werden ;(

    Kommt auf die Leistung deines Rechners an.
    Deshalb auch die Idee die Map in 2 Versionen anzubieten.


    Werde mir auch von manchen Infos zukommen lassen bei denen das Spiel gut läuft ob es auch mit der Map funktioniert damit ich Mindestsystemvoraussetzungen eintragen kann.


    Xanos: Danke dir. Werde ich definitiv mal ausprobieren


    Mit dem Map-Exporter von @Merk.

    Wenn ich das richtig lese exportiert er die Heughtmap Incl. Gebäude etc.!?
    Werden die Gebäude dann als Berge auftauchen oder tatsächlich als Gebäude!?


    @Jtgarrett
    Ganz einfach, mit den platzierbaren Stadtgebäuden, zu finden, hier in der Webdisk :)


    Mich würden ein paar Bilder von deiner Anlage reizen, denn ich baue auch den Ruhrpott nach ;)

    Hier eins der gewünschten Bilder... realistisch... inklusive Stau

    Hallo.
    Ich arbeite aktuell an einer Ruhrpott Map.
    Das Ruhrgebiet ist von Großstädten übersäht. Und das wollte ich simulieren.


    Dazu habe ich jedem Stadtteil eine eigene Stadt spendiert. Natürlich dauert es dann ewig bis die Map geladen ist. Aber dann läuft sie.


    Um die Ladezeit zu optimieren würde ich gerne einfach große Städte setzen. Gibt es da eine Möglichkeit?
    Ansonsten würde ich dann 2 Maps anbieten. Einmal die Große und dann noch eine kleinere.


    Habt ihr eine Idee?

    Was Arby sagt scheint mir logisch.
    Jedoch gibt es auch in der Schweiz Schienen in der Fahrbahnmitte ;) (Siehe hier)


    Dann wäre es an den Programmierern des Spiels in zukünftigen Teilen des Spiels oder in einem Patch die Gleis-Funktion aus dem Straßenbau zu entfernen und per Schienen-/Straßenbautechnik die Möglichkeit zu erbringen auch Gleise für die Tram einzubauen welche sich bei Bedarf auf einzelne Spuren der Straße anlegen wie es auch die Schienen tun wenn man nah genug an der Straße ist.


    Die Straßen-/U-Bahn ist nicht umsonst eines der schnelleren innerstädtischen Nahverkehrsmittel. Weil diese sich (was bereits der Name "U-Bahn" sagt) unabhängig vom Straßenverkehr bewegen kann.


    Richtig... das U in U-Bahn heißt nicht Untergrund ;)

    ... weil es technisch vom Spiel so nicht vorgesehen ist. FUnktionale Ampeln und Straßenbahngleise in Mittellage wurden schon oft angesprochen, angedacht, anprobiert, ... aber beide sind so nicht wirklich umsetzbar.

    Das liegt dann aber wirklich nur am Grundgerüst. Schade eigentlich.


    Was die Straßenbahngleise angeht sollte es eigentlich theoretisch möglich sein. Man kann doch bestimmt Straßen modden!?
    Anhand der Originalstraßen kann man feststellen wie der Script bezüglich der Gleise angelegt ist und es dann für die 4-6 Spurigen Straßen so umsetzen das die Schienen dann in der Mittelspur sind.
    Dann muss man noch die Scripts für die Verbindungsstücke finden damit man bei wechsel zwischen Außen- und Innengleis einen Übergang hat.


    Denke mir wenn man es kann ist es gar nicht so schwer... und da liegt mein Problem. Hat jemand Erfahrung in Straßenscriptung bei TF?

    Hi.
    Vielleicht hat es ja schon jemand in Angriff genommen oder kann mir helfen wie ich das eventuell selber bewerkstelligen kann... habe leider gar keine Mod-Erfahrung deshalb wäre es mir lieber wenn sich jemand daran machen könnte.


    Leider sind die Gleise der Straßenbahnen relativ unrealistisch. So ist eine Straßenbahnlinie nicht grundsätzlich am Straßenrand. Teilweise sind die Schienen bis heute in der Fahrbahnmitte (auch bei 4 Spuren) während sich die Haltestellen auf dem Bürgersteig befinden (Beispiel: Watermannsweg GE-Ückendorf/BO-Wattenscheid).
    An anderen stellen sind die Straßenbahnen im Bahneigenen Körper zwischen den Straßen wo sich dann auch die Haltestellen befinden (Beispiel: Schalker Meile).
    An wieder anderen Stellen gibt es punkte in denen die Straßenbahnen aus einem Bahneigenen Körper ohne Straßenanschluss auf Straßen zu- und dann in den IV hineinbegeben (Beispiel: Westkreuz Bochum Hamme).


    Wäre für Hilfe dankbar ;)


    Gemoddet werden würde dann im Endeffekt:


    Lieber wäre mir natürlich wenn die Macher eventuell in einem Update neben Gleis- und Straßenbau auch den Fahrweg für Straßenbahnen als Bau-Funktion einbauen würden und man wie im normalen Gleisbau den Weg selber ziehen kann.
    Und Ampeln... um Gottes willen... warum gibt es keine Ampeln? 8|


    Gruß
    JT

    Hi.
    Ich habe nun mit "Schwer" ein Spiel gestartet und bis ins Jahr 2030 ausschließlich mit Nahverkehr gearbeitet nebenbei jedoch schon Zugstrecken erstellt. Man muss ja zumindest so viel Nahverkehr haben das die Kosten für den Fernverkehr gedeckt werden... bringt ja leider kein Gewinn.


    Nunja... nun habe ich eine Hochgeschwindigkeitsstrecke mit Anbindung an den Regelspurigen Nahverkehr (S-Bahn, RE etc.) gebaut und wollte diese als erste aktivieren. Ich kaufte mir also 2x TFV in Kurz und startete diese.


    1. Problem: Es ruckelt seit dem Enorm... bei anderen Zügen die ich testete war das Problem nicht.
    2. Problem: Hat der erste Zug einen Bahnhof erreicht verschwand die Linien-Route von der Map... sobald die Züge wieder abgestellt wurden tauchten sie wieder auf oO


    Naja... sind halt noch einige Bugs und ich wäre euch zu Dank verpflichtet wenn ihr euch diesem Bug annehmen würdet.


    Gruß
    JT

    Hallo Community,
    ich suche seit längerem Mods zum Thema BOGESTRA.
    Nicht nur die neuen Fahrzeuge sondern auch die Alten.


    Sitzt evtl. schon jemand dran oder mag die zu modden?


    Hier ein paar Bilder und Links zum Thema:


    Oldies


    http://www.vhag-bogestra.de/typo3temp/pics/3313bc7d84.jpg


    Triebwagen 40
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: Düwag
    Baujahr: 1968
    Achsfolge: B’ 2 B’
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
    Länge über Kupplung: 20,10 m
    Fahrzeugbreite: 2,20 m
    Fahrzeughöhe: 3,30 m
    Masse: ca. 22 t
    Zugbildung: Einzeltraktion
    Netzspannung: 600 V
    Leistung: 2 x 140 kW
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 44
    Stehplätze: 133
    Achsstand: 1,80 m
    Drehgestellmittenabstand: 6,0 m
    Infos: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?id=178&item=122&L=0


    http://www.vhag-bogestra.de/typo3temp/pics/c6a797d03b.jpg


    Triebwagen 96
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: Fuchs
    Baujahr: 1948
    Achsfolge: A A
    Länge: 10,9 m
    Breite: 2,16 m
    Achsstand: 3,0 m
    Masse: 10,4 t
    Spannung: 600 V
    Leistung: 2 x 60 Kw
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 16
    Stehplätze: 36
    Museumswagen seit 1999
    Infos: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?id=178&item=69&L=0



    http://www.vhag-bogestra.de/typo3temp/pics/db16d9fcc5.jpg


    Triebwagen 620
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: Düwag
    Baujahr: 1968
    Achsfolge: B’ B’
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
    Länge über Kupplung: 14,4 m
    Fahrzeugbreite: 2,20 m
    Fahrzeughöhe: 3,30 m
    Masse: 17,1 t
    Zugbildung: Einzeltraktion
    Netzspannung: 600 V
    Leistung: 2 x 140 kW
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 24 Sitz- + 2 Fahrleherpl.
    Achsstand: 1,80 m
    Drehgestellmittenabstand: 6 m
    Infos: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?id=178&item=121&L=0



    http://www.vhag-bogestra.de/typo3temp/pics/4d1090a837.jpg


    Triebwagen 88 (Boogie-Bahn)
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: Düwag
    Baujahr: 1969, umgebaut 1988
    Achsfolge: B’ 2 B’
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
    Länge über Kupplung: 20,10 m
    Fahrzeugbreite: 2,20 m
    Fahrzeughöhe: 3,30 m
    Masse: ca. 22 t
    Zugbildung: Einzeltraktion
    Netzspannung: 600 V
    Leistung: 2 x 140 kW
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 44
    Stehplätze: 133
    Achsstand: 1,80 m
    Drehgestellmittenabstand: 6,0 m
    Infos: http://www.vhag-bogestra.de/index.php?id=178&item=128&L=0


    Aktuelle Triebwagen


    http://250kb.de/u/120422/j/4JV0z7wmYcwn.jpg


    M-Wagen
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: MAN-DÜWAG
    Baujahr: 1976
    Achsfolge: B’ 2 B’
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
    Länge über Kupplung: 20,44 m
    Fahrzeugbreite: 2,30 m
    Fahrzeughöhe: 3,30 m
    Masse: ca. 29 t
    Zugbildung: Einzeltraktion
    Netzspannung: 600 V
    Leistung: 2 x 150 kW
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 36
    Stehplätze: 65
    Achsstand: 1,80 m


    http://www.tram2000.biz/images_bogestra/C10230-600.jpg


    NF6D
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: DÜWAG
    Baujahr: 1993
    Achsfolge: B’ 1' 1' B’
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h (aktuell durch Entgleisung im Tunnel Gelsenkirchen durch TAB auf 50 km/h reduziert)
    Länge über Kupplung: 29,86 m
    Fahrzeugbreite: 2,30 m
    Fahrzeughöhe: 3,38 m
    Masse: ca. 32,4 t
    Zugbildung: Doppeltraktion
    Netzspannung: 600 V
    Leistung: 4x 105 kW
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 72
    Stehplätze: 100
    Achsstand: 1,80 m



    http://www.ruhrnachrichten.de/…_2.jpg?version=1387236183


    Vario
    Typ: Zweirichtungswagen
    Hersteller: Stadler
    Baujahr: 2008
    Achsfolge: B’ 6 B’
    Höchstgeschwindigkeit: 70 km/h
    Länge über Kupplung: 29,62 m
    Fahrzeugbreite: 2,30 m
    Fahrzeughöhe: 3,35 m
    Masse: ca. 38,8 t
    Zugbildung: Doppeltraktion
    Netzspannung: 600 V
    Leistung: 8x 45 kW
    Spurweite: 1000 mm
    Sitzplätze: 56
    Stehplätze: 128
    Achsstand: 1,80 m


    Edit von Merk: Bilder durch Links ersetzt, siehe auch: externe Bildeinbettung durch [img]-BBCode - WICHTIG FÜR ALLE MITGLIEDER!

    Hi... hier einmal ein kleines Update.


    Habe nun den neuesten Treiber meiner GPU installiert. Das Problem besteht weiterhin.
    Was eigenartig ist: Auf Leicht läuft das Spiel flüssiger. Gleiche Karteneinstellungen etc.


    Fehler in der Programmierung?


    Weitere Daten wären nicht schlecht. Interessieren tun mich insbesondere ATI-Nutzer.

    Hi.
    Also... ich habe keine Mods... werde jetzt mal Steam die Dateien überprüfen lassen. Aber nach den Postings hier denke ich das es keine Besserung geben wird.


    Aber um die Fehlerquelle evtl. eingrenzen zu können wären folgende Informationen hilfreich:


    CPU
    GPU incl. Treiberversion
    OS incl. Version
    RAM


    Da ich als Moderator in anderen Gamingforen gearbeitet habe weiß ich, dass es an der GPU liegen kann. Da haben wir bei ATI und nVidia unterschiedliche Fehler gefunden und die Entwickler haben entsprechende Updates gefaren um diese Fehler zu beheben. Das war eines der ersten Spiele welches GPU-Abhängige Updates gefahren hat.
    Sollten die hier angegebenen Daten nicht ausreichen werden wir mit nem DxDiag Log weiter machen ;)


    Gruß
    JT


    Hier meine Daten:


    AMD Athlon64 x2 6000+
    nVidia GeForce GT 630 4095MB WHQL 340.52
    Windows 7 Ultimate SP1
    4095 MB RAM


    EDITH: Hab gerade gesehen.... WHQL 344.11 für meine GPU ist kürzlich verfügbar geworden... mal schauen wie es dann aussieht.
    EDITH²: Alle Dateien erfolgreich überprüft. Also keine Fehlerhaften Dateien durch Steam gefunden.

    Was auf jeden Fall verbessert werden muss sind die Betriebskosten der Personenwagen im Lategame. Der Doppelstockwagen hat absurd hohe Betriebskosten. Rechnung: im Vergleich zum Einheitswagen IV hat der Doppelstockwagen 50% mehr Kapazität - die Betriebskosten steigen jedoch im Vergleich um über 200% an. Hier wären Betriebskosten von 110 - 130 K angemessen.
    [...]


    Genau das ist auch mein Problem was ja das Hauptthema dieses Threads ist (sorry fürs Abschweifen ;) ).


    Die Betriebskosten sind im Vergleich zum Transport von Gütern und Fahrgästen unverhältnismäßig.
    Doppelte Kapazität = Vierfache Betriebskosten? Das rechnet sich nicht. Im Lategame verschwinden dann auch die günstigeren Waggons.


    Habe ein neues Spiel gestartet und hatte bis 1995 die erste schwarze Dampflok (Bezeichnung will mir gerade nicht einfallen) samt Personenwagen im Lokschuppen stehen gelassen. Danach auf der Strecke losgeschickt.
    Resultat: Der Zug hat ein Plus von über 300k erwirtschaftet.
    Danach habe ich eine neuwertige Bahn losgeschickt... diesen ICE Verschnitt. Der hat NUR Verluste von fast 1M erwirtschaftet. Und das auf Stufe "Leicht". Da möchte ich den Vergleich gar nicht auf den höheren Schwierigkeitsstufen starten...

    Genau hier liegt der Fehler. ;)
    Der Bus verbindet nur 2 Orte.
    Deine Bahn insgesamt 4 Orte. Dadurch verlängert sich die Gesamtreisezeit ggf. enorm, und führt zum Fahrgastschwund.
    Deswegen ist es auch mit der Bahn ratsam möglichst keine unnötig große Strecken mit zu vielen Haltestellen zu nutzen.
    Dann lieber jeden Ort separat mit einem Zug verbinden.


    Das erkläre mal den Bahnunternehmen (z.B. deutsche Bahn) das die einen Fehler machen indem ihre Züge zu viele Städte verbinden 8|


    Ich habe es noch ein paar mal versucht... Taktung <5 Minuten. Was ich gut finde ist, dass die Züge je nach Kurvenradius und bei Weichen entsprechend die Geschwindigkeit verringern. Was allerdings wieder negativ ist, ist dass die Züge in Bahnhöfen fast schon eine Vollbremsung hinlegen was ja auch nicht normal ist. Im waren Leben bremst ein ICE schon knapp 1-2 km vor dem Zielbahnhof wenn dieser volle Fahrt aufgenommen hat. Im Spiel bremst ein Bauähnlicher Zug (kenne die Bezeichnung grad nicht) innerhalb des Bahnhofes... davor aber nicht oO


    Busse auf Feldstraßen fahren auch zu schnell wie bereits hier erwähnt. Auf solchen Straßen würde im waren Leben ein Bus max. 20 km/h fahren.


    Bei den Straßenbahnen fehlen mir die Gleiskreuze... hier einmal das ehemalige Gleiskreuz an der Bismarckstr. Ecke Pantaleonshof in Gelsenkirchen:



    (V.l.n.r. Strab; v.o.n.u. Bundesbahn)


    Maximal zulässige Geschwindigkeit: 10 km/h
    Zwangshalt direkt vor dem Übergang
    Überfahrungsverbot für NF6D


    Auch aktuelle Regelungen durch die Technische Aufsichtsbehörde sind festzulegen sofern etwas davon den Weg ins Spiel findet:


    Auf Grund der Entgleisung vom 29.08.2014 in Gelsenkirchen eine maximale zu fahrende Geschwindigkeit für Fahrzeuge des Typs NF6D (Bundesweit)


    Befahrung von Gleiskreuzen für die Fahrzeuge des Typs NF6D verboten auf Grund von 2 Einzelrad-Einzelfahrwerke (EEF) im mittleren Modul.


    Zwangshalt vor Bahnübergängen.


    Auf den Schienen der Bundesbahnnetze dürfen keine Führungsrillen für Straßenbahnen vorhanden sein. Das heißt die Schienenköpfe der deutschen Bahn sind hier im Regelfall glatt... nicht wie auf oben gezeigtem Bild... die Nut ist durch Abnutzung entstanden und die TAB würde hier einen mächtigen Aufstand machen.
    Ein solches Gleiskreuz gibt es übrigens noch. Haltestelle Gelsenkirchen Buer-Süd Bahnhof.


    Gruß
    JT

    Hi.
    Kommt es nur mir so vor, mache ich etwas falsch oder stimmt was mit dem Balancing nicht?


    Es lohnt sich bei mir eher eine Buslinie quer über die Karte zu bauen als Züge für Fernverkehre zu nutzen. Klar sprießen aktuell viele Busunternehmen für den Fernverkehr aus dem Boden aber das sollte das Spiel nicht beeinflussen.


    Ich habe eine Zuglinie gehabt die 6 Städte quer über die Karte verbindet. Ich habe zunächst einen Zug eingesetzt um die Fahrgäste zu motivieren an die Bahnhöfe zu gehen... hat aber nichts geholfen.


    Ich mache mit EINER Bus-Linie von einem Ort zum anderen knapp 3 Millionen Gewinn (10 Busse).
    Ich mache mit EINER Zug-Linie von einem Ort in 3 andere knapp 2,5 Millionen Verluste (1 Zug) (Betriebskosten 2,8 Millionen, 800k Einnahmen).