Jahresrückblick 2019

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

Hallo zusammen,

die gute Nachricht vorab: Ich habe es dieses Jahr geschafft, nach Weihnachten ein paar Tage zurückzuschalten und weniger für Forum und Modding zu tun. Damit ist mein Vorhaben von letztem Jahr endlich erfolgreich umgesetzt worden. Die schlechte Nachricht: Eigentlich habe ich das dieses Jahr gar nicht vorgehabt. X/

Gestern abend habe ich mir den jährlichen Security Nightmare Talk vom CCC-Kongress angeschaut. Dort blickten die beiden Vortragenden auf die letzten 20 Jahre zurück, was sie so vorhergesagt hatten und was dann so eingetreten ist. Ich würde sagen, wir machen das jetzt einfach auch mal.

Das Spiel

Aber ein neues Spiel wurde schon in Aussicht gestellt! Da sind wir mal gespannt, wann und was da kommt.


Tja, seit 20 Tagen ist es veröffentlicht: Transport Fever 2. Das dritte Spiel aus dem Hause Urban Games, das die Community wie schon lange nicht mehr zu Diskussionen angeregt hat. Hunderte Pro- und Contra-Beiträge etliche Themen im Forum. Für die einen ist es zu wenig Wirtschaft oder sie hatten sich mehr ihrer Wunschfeatures erhofft, für die anderen ist es eine gelungene Fortführung mit verbesserter Optik, interessanten neuen Features und neuen Möglichkeiten. Einige der neuen Features, die es in den Tagen nach dem Release ins Spiel gefunden haben, könnt ihr hier finden: Neue Features in Updates

Ein großer Kritikpunkt ist die Kommunikation seitens Urban Games. Es ist wohl kein Geheimnis, dass die veröffentlichten Informationen spärlicher als noch zu Transport Fever 1 waren und mit der Transparenz von manchen Indie-Entwicklern nicht unbedingt mithalten können. Auf der einen Seite ist es schade, auf der anderen Seite muss man aber auch in Betracht ziehen, dass Transport Fever 2 mittlerweile global verkauft wird und die Menge an individuellen Anfragen im Vergleich zu Train Fever deutlich gestiegen ist.
Für ein kleines Entwicklungsstudio mit ca 12 Mitarbeitern ist das schon eine Hausnummer. Ich möchte an der Stelle eine kleine Lanze brechen für die Mitarbeiter, mit denen ich in den letzten Monaten zu tun gehabt habe. Auch wenn das öffentlich nicht so wahrnehmbar ist, sind die Mitarbeiter sehr bemüht, uns zu helfen. In der Endphase der Beta schrieben wir teilweise bis spät in den Abend um Probleme zu analysieren und Lösungen zu finden. Außerdem konnten - auch wenn manche es nicht für möglich gehalten haben - auch in der Beta noch kurzfristig Features umgesetzt werden, die gerade uns Moddern nun sehr zugute kommen. Eines davon ist z.b. hier dokumentiert: Kaufmenü-Gruppen für Fahrzeuge

Ein kleines Zwischenfazit: Die öffentliche Kommunikation ist definitiv verbesserbar, hoffen wir, das Urban Games daraus die richtigen Schlüsse zieht und sich als Neujahrsvorsatz entsprechende Änderungen vornimmt ;)

Nichtsdestotrotz haben wir nun ein neues Spiel in unserer "Familie". Zur Visualisierung der Entwicklung in den letzten 5 Jahren hier mal die jeweils zwei der ersten Screenshots aus der tpf|net - Galerie zu den 3 Spielen:

Train Fever (2014)
5-79bd94ae-small.jpg 17-d6300bcc-small.jpg

Transport Fever (2016)
12765-9decee60-small.png 12764-472319a1-small.png

Transport Fever 2 (2019)
33553-09251bd1-small.jpg 33561-f5345f5a-small.jpg

Die User
Die Veröffentlichung des neuen Spiels führt auch zu einem deutlichen Anstieg der Besucherzahlen. Seit Release haben sich 874 neue Benutzer registriert. Wir freuen uns sehr, dass ihr den Weg zu uns gefunden habt. An der Stelle möchte ich aber nochmal auf die Forenregeln hinweisen und darum bitten, bei der Formulierung der Themen ein bisschen Ordnung walten zu lassen. Sonst wird es doch recht schnell unübersichtlich. Ein paar Links dazu findet ihr hier:
Forenregeln
Themenerstellung zu Transport Fever 2

Während es in den Sommermonaten insgesamt sehr ruhig wurde, nahm die Aktivität mit dem anstehenden Release im Herbst wieder deutlich zu. So kommen wir auch dieses Jahr auf fast 8,5 Millionen Seitenbesuchern mit knapp 75 Millionen Klicks. Gerade in den Tagen seit dem Release haben wir alle gemerkt, dass die Serverinfrastruktur unter der Last teilweise ein bisschen ins Straucheln kommt. Nach der ersten Aktivitätswelle sollte sich das in den kommenden Monaten aber wieder einpendeln. Was die Forensoftware angeht, wird es in den kommenden Monaten vorraussichtlich einen großen Umstieg auf ein neues System geben. Wir hoffen, dass wir alles mitnehmen können, aber wir können leider nicht garantieren, dass alle Features 1 zu 1 wieder dabei sind. Auch am Design wird sich (der Software geschuldet) ein wenig verändern. Nähere Informationen dazu wird es dann geben, sobald der Wechsel bevorsteht. Wir wollen uns an der Stelle aber auch für die anhaltende finanzielle Unterstützung durch Spenden bedanken, die den Bestand dieser Plattform sichert. :thumbup:

Das Team
Auch dieses Jahr gab es wieder ein paar Veränderungen im Team. @mediziner ist wieder an Bord und steht mit Rat und Tat zur Seite. @Licaon will sich in Zukunft mehr dem Spiel und dem Modding selbst widmen und hat das Team deshalb verlassen. Auch @KawaiiImoto-e und @MineTiger97 sind in den Forenteam-Ruhestand gegangen. Für euren Einsatz in den vergangenen Jahren wollen wir uns an der Stelle nochmal sehr bedanken. Neben Stepke und einigen anderen hat sich nun auch @Grimes seinem persönlichen Langzeitmoddingprojekt verschrieben und ist Papa geworden. Herzlichen Glückwunsch und alles Gute der jungen Familie. Nicht nur Grimes sondern die meisten von uns haben nebenher auch noch Familie, Job oder Studium, um das sie sich kümmern müssen. Deshalb kommt es gerade bei der Freischaltung von neuen Webdiskeinträgen immer wieder mal zu ein paar Stunden Wartezeiten. Im Allgemeinen versuchen wir aber unter der beabsichtigten Reaktionsfrist von 24 Stunden zu bleiben. Auch was die Moderation von Meldungen angeht, bemühen wir uns natürlich schnell zu agieren. In einigen Fällen müssen wir uns aber intern absprechen, sodass es ein wenig dauern kann, bis etwas passiert. Außerdem wollen wir nicht jedes mal mit großer Aufmerksamkeit agieren, da das meist eher kontraproduktiv ist. Insgesamt habe ich aber den Eindruck, dass die Anzahl der notwendigen Sanktionen dankenswerterweise deutlich zurückgegangen ist. Dennoch möchte ich den Aufruf von letztem Jahr wiederholen, in dem es um die negativen Seiten des Forenlebens geht:

[lline]Das zehrt an den Kräften und kratzt mächtig an der Motivation (Wer mehr über (meine persönliche) Motivation erfahren möchte, klicke bitte hier). Es ist eigentlich schade, wenn in einem Hobby, das ohne Profitgedanken und just-for-fun betrieben wird, immer wieder Menschen so in Konflikt geraten, dass es nachhaltig das zwischenmenschliche Verhältnis beeinträchtigt ;( . Ich denke, da sollten wir uns alle selbst an die Nase fassen und überlegen, wie wir mit anderen Usern, egal ob vom Forenteam, Modder oder gerade frisch registrierter Nutzer, umgehen.[/lline]

Die Schönbauer
Oha, eine neue Rubrik. Da in den vergangenen Jahren die Anzahl der modellbahnartigen Projekte in Transport Fever deutlich angestiegen ist, wollen wir dem Rechnung tragen, indem es für Transport Fever 2 eine eigene Schönbau-Forenrubrik gibt. Bitte denkt bei den Diskussionen daran, dass wie bei der Modellbahn jeder seinen eigenen Stil und Anspruch hat. Nicht alle wollen unbedingt ein 100%ig vorbildgerechtes Abbild echter Gegebenheiten erreichen. Andere wiederum versuchen in mühsamer Detailarbeit, reale Vorbilder exakt nachzubauen. Mich persönlich freut es jedes mal aufs Neue, wenn die Werke, die die Modder erschaffen haben, in den Welten der User zum Einsatz kommen und mit Bild und Ton eingefangen werden.

Die Mod-Anfragenden
Gerade jetzt mit dem neuen Spiel nimmt die Zahl der Modanfragen (Requests) deutlich zu. Zum einen sind es die Fragen nach Modellen, die es für Transport Fever schon gab, zum anderen sind es Wünsche bezüglich neuer Modelle. Ich möchte euch das Thema Tipps für den Modanfragen-Bereich / Tips for the modrequest area / Conseils pour la zone de demande de modification ans Herz legen. Aller Vorraussicht nach werden wir im neuen Jahr die unvollständig bleibenden Requests die absolut nicht so aussehen, dass sie vollständiger werden einfach löschen. Wie auch in den anderen Forenbereichen gibt es drei universelle Tipps:

  • Wählt aussagekräftige Überschriften!
  • Nutzt die Suchfunktion oder sucht über externe Suchmaschinen wie Google
  • Erwähnt wenn nötig User mit @ '  ', damit sie benachrichtigt werden. Das trifft insbesondere auf Modder zu, wenn ihr irgendwas zu ihren Mods ansprechen wollt.

Weitere Infos zur Themenerstellung gibt es auch hier: Themenerstellung zu Transport Fever 2

Die Modder
Diejenigen, die mit Themen aus dem Abschnitt zuvor angesprochen werden sollen, sind die Modder. Das Jahr 2019 war da eine kleine Achterbahn. Nach dem großartigen Adventskalender 2018 mit einem Feuerwerk an neuen Mods ging die Aktivität zunächst ein wenig zurück. Für viele war das die Gelegenheit, sich mal vom Stress der Vorweihnachtszeit zu erholen. Im Frühjahr ging es dann normal weiter. Mit den konkreter werdenden Ankündigungen seitens Urban Games zu Transport Fever 2 gab es bei den Moddern gegenläufige Entwicklungen. Während die einen munter weitermoddeten, hielten sich andere erstmal zurück und warteten ab, was denn mit dem neuen Spiel so auf sie zu rollte. Das war dann durch einen abermaligen Rückgang der Aktivitäten hier im Forum, quasi einem ausgedehnten "Sommerloch" bemerkbar. Hinter einigen Türen wurde aber schon für das neue Spiel vorbereitet, so wurde z.B. bereits am 1. Mai der Grundstein für Vienna Fever gelegt. Ich persönlich kann euch nur wärmstens ans Herz legen, dass ihr euch mit anderen Moddern zusammenschließt und große Projekte gemeinsam stemmt. ^^ Das ist einfach ne coole Sache und macht wesentlich mehr Spaß als die Entwicklung im stillen Kämmerchen allein daheim.

Mit dem anstehenden Release von Transport Fever 2 proklamierten einige User dunkle Gewitterwolken über dem Moddingland: Es ist eine abermalige Konvertierung notwendig, die Mods aus den Vorgängern laufen nicht mehr im neuen Spiel. Und sie hatten Recht. Ja, es ist notwendig, die Mods leicht anzupassen. Aber andererseits ist es vom Aufwand her im Vergleich zum Sprung TF - > TPF1 deutlich weniger zeitaufwendig. An dieser Stelle auch ein riesiges Danke an @EAT1963, der mit seinem Konvertierungstool die Arbeit der Modder deutlich erleichtert. So haben wir nun ca. 20 Tage nach Release bereits über 150 Mods in der Webdisk, wohlgemerkt ohne Karten und Spielstände :D Ihr seht also, dass sich die Webdisk doch sehr schnell füllt. Bitte seht also von Nachfragen ab, wann endlich eine Mod konvertiert ist. ... das nervt. angry.png Auch Kommentare "Jetzt fehlen nur noch..." nach einem Release sind einfach deplaziert. Es geht nicht darum, was noch nicht gemoddet wurde, sondern darum, was wir schon haben und genießen können. Die Modder wissen sehr wohl selbst, was noch alles kommen könnte (viele haben zwei- bis dreistellige Ideen-/Todolisten).

Erfreulich ist auch, dass sich einige Modder wieder zurückmelden, um die es in letzter Zeit etwas ruhiger geworden ist. Andere Modder sind sich noch nicht sicher, ob sie den Weg von Transport Fever 1 zu Transport Fever 2 mitgehen. Einige sind dankenswerterweise aber bereit, anderen ihre Werke für eine Portierung zur Verfügung zu stellen. Vielen Dank!

Die Communityaktionen
Auch 2019 gab es wieder einige schöne Communityaktionen:

  • Das Communitytreffen 2019 in Wien: tpf|net goes international! Zum ersten mal fand das Communitytreffen außerhalb Deutschlands statt. Ende Oktober trafen sich Teilnehmer aus Österreich, Deutschland, Schweiz und Luxemburg in der Stadt an der Donau. Zusammen konnte der ÖPNV in und um Wien im Detail inspiziert werden und diverse Museen besichtigt werden. Das Highlight war eine 2,5-stündige Rundfahrt mit einer historischen Tram quer durch Wien. Ich würde mich freuen wenn auch nächstes Jahr wieder viele Teilnehmer dabei sind. Veranstaltungsort und Zeitpunkt wird zeitnah bekanntgegeben.
    33370-c1323062-small.jpg
  • Der Adventskalender 2019: Klein aber fein. So könnte das Motto des diesjährigen Kalenders lauten. Nachdem in den vorjahren fast dreistellige Modzahlen erreicht werden konnten, gab es dieses Jahr weniger, aber dafür teilweise deutlich umfangreichere Mods. Außerdem kam mit Transport Fever 2 ja auch ein großer Brocken raus :) Vielen Dank nochmal an alle, die den Kalender unterstützt haben.
  • Der Screenshot-Wettbewerb: Nun gibt es den monatlichen Screenshotwettbewerb fast zwei Jahre. Unzählige Motive wurden eingereicht, Abstimmungen geführt und Sieger gekürt. Das wollen wir auch 2020 fortführen. Deshalb wird es immer im Wechsel Wettbewerbsrunden für Transport Fever 1 und Transport Fever 2 geben. Die Siegermotive aus dem vergangenen Jahr bekommt ihr auch wieder als Desktopkalender: Desktopkalender 2020

Nun schließe ich meinen Jahresrückblick aber mal ab. Nebenan wartet schon ein leckeres Abendessen und es soll ja auch noch gefeiert werden. Feiert schön mit euren Verwandten und Bekannten und nehmt mal ein paar Stunden Auszeit von der digitalen Welt.

Liebe Grüße, einen guten Rutsch und Start ins neue Jahr vom ganzen Team
euer Yoshi

PS: Den Kalender findet ihr weiterhin hier: Adventskalender 2019 - Diskussion