[MOD] preußische P8 / Baureihe 38.10-40

    • WIP
    Gearbest Tablet-PC Promotion promotion
    • [MOD] preußische P8 / Baureihe 38.10-40

      Guten Abend!

      Wie anderswo schon angekündigt, erstelle ich eine preußische P8. Von der hat wohl jeder schon gehört und ehrlich gesagt wundert es mich, dass es die noch nicht gibt...
      Hier ein Screenshot des aktuellen Standes:



      Damit möchte ich mich einreihen zwischen die Kreationen von @Pufferzone und @fred1690.

      Was noch fehlt:
      • Führerhaus und Tender
      • diverse Details wie Scheinwerfer
      • Windleitbleche für die Reichsbahn-Version
      • Kolbenstange
      • Mapping und Textur
      • alles andere :) (Import in TF, Scripts, Animation etc.)
      Ich bitte um Rückmeldungen zu jetzt schon erkennbaren Fehlern!
      "Wenn größere Fußballspiele oder gar Weihnachtseinkäufe im KaDeWe als hochgradig riskant eingestuft werden, haben die Terroristen schon gewonnen, ohne einen einzigen Sprengstoffgürtel gezündet zu haben."

      Frank Jansen, Der Tagespiegel, Berlin, 15.11.15

      The post was edited 1 time, last by RobbiZ ().

    • Sieht sehr schön aus - ich freu mich ja über jede Lokomotive aus der Länderbahnzeit, die ich ich nicht selbst erstellen muss. Wirkliche "Fehler" kann ich bisher nicht erkennen. Immer weiter so.
      Ich glaub, dass schonmal jemand mit der P8 angefangen hat, hab da aber schon ewig nichts mehr von gehört.

      Fred
      Meine neusten Mods: VT12 und Talent 2

      Moddingtutorials: Modding Leitfaden mit Videos
    • Gut, dass ich heute nochmal im Museum war. Sonst hätte ich glatt die markante Verbreiterung des Umlaufes hinter den Zylindern übersehen. Auch die Höhe des Führerstandbodens ist ganz anders, als ich von den Zeichnungen gedacht hätte.
      Wenigstens muss ich mir jetzt um die Ausführung des Rahmens keine Sorgen mehr machen. Wenn man den sehen kann, habe ich etwas falsch gemacht. Im Museum stand ich 50cm davor und hatte echte Schwierigkeiten, hinter den Rädern irgendetwas zu erkennen.

      Den "Schwung" habe ich inzwischen noch etwas ausgerundet. Falsche Polygonsparpolitik - und dann anderswo eine Griffstange mit 32 Flächen aus dem Kessel extrudieren...
      Images
      • pr. P8 v1 d1.jpg

        49.29 kB, 922×672, viewed 304 times
      "Wenn größere Fußballspiele oder gar Weihnachtseinkäufe im KaDeWe als hochgradig riskant eingestuft werden, haben die Terroristen schon gewonnen, ohne einen einzigen Sprengstoffgürtel gezündet zu haben."

      Frank Jansen, Der Tagespiegel, Berlin, 15.11.15

      The post was edited 1 time, last by RobbiZ ().

    • Verdammt, wo ist die Hälfte der Lok abgeblieben?
      Diebstahl in meiner Montagehalle!
      Gerade ist mir aufgefallen, dass der Kreuzkopf, die Gleitbahn, die Puffer, die Vorderachsen und das Drehgestell - äh - verschwunden sind. Wahrscheinlich werden die Teile demnächst bei irgendeinem Metallrecyclingunternehmen auftauchen. Dabei wäre es wohl lohnender gewesen, mir die geklauten Teile wieder zu verkaufen.
      Images
      • pr. P8 v2.jpg

        101.83 kB, 1,018×487, viewed 322 times
      "Wenn größere Fußballspiele oder gar Weihnachtseinkäufe im KaDeWe als hochgradig riskant eingestuft werden, haben die Terroristen schon gewonnen, ohne einen einzigen Sprengstoffgürtel gezündet zu haben."

      Frank Jansen, Der Tagespiegel, Berlin, 15.11.15
    • rct3lp wrote:

      Ich bin jetzt schon verliebt in das Modell!

      Ganz ehrlich: Ich auch!

      Mit der Tenderoberseite habe ich mich eine ganze Weile herumgeschlagen, aber ich glaube, so kann man es anbieten. Jetzt fehlen am Tender noch der Unterbau und diverse Details wie Klappen und Griffstangen. Und dann werde ich wohl doch den Lokrahmen durchbrechen.

      Anbei noch zwei Bilder des aktuellen Standes des Tenders. Rückmeldung ist wie immer erwünscht.
      Images
      • pr. P8 v1 t1.jpg

        83.59 kB, 1,084×812, viewed 246 times
      • pr. P8 v1 t2.jpg

        40.6 kB, 708×592, viewed 222 times
      "Wenn größere Fußballspiele oder gar Weihnachtseinkäufe im KaDeWe als hochgradig riskant eingestuft werden, haben die Terroristen schon gewonnen, ohne einen einzigen Sprengstoffgürtel gezündet zu haben."

      Frank Jansen, Der Tagespiegel, Berlin, 15.11.15
    • Kriegt sie auch noch, aber ich war heute zu faul für die Rundungen. Das buche ich einfach mal unter "diverse Details" ;)

      Lustigerweise hatte ich genau dieses Bild auch als Vorbild für die Aussparung ausgewählt...
      "Wenn größere Fußballspiele oder gar Weihnachtseinkäufe im KaDeWe als hochgradig riskant eingestuft werden, haben die Terroristen schon gewonnen, ohne einen einzigen Sprengstoffgürtel gezündet zu haben."

      Frank Jansen, Der Tagespiegel, Berlin, 15.11.15
    • Naja, von der 38er/P8 gab es verschiedene Varianten für die verschiedenen Abnehmer... immerhin wurden davon fast 4.000 Stück gebaut. Auch wurden später Tender gegen andere Fabrikate getauscht etc. Ich kenne die 38er/P8 nur mit Behälter am Tender - aber das muus natürlich nichts heißen.

      Die 1301 ist btw. ein Nachbau aus Rumänien, keine original 38/P8.
      i7-5820 K | 32 GB | GTX 1070 8 GB | Win 7 64bit | 10 TB HDDs
      i7-3770 K | 16 GB | GTX 770 Ti 4 GB | Win 7 64bit | 4 TB HDDs
    • 0815san wrote:

      Auch wurden später Tender gegen andere Fabrikate getauscht etc.

      Ich weiß, bei der DB gabs ja dann später u.a. auch "Wendezug-38er" mit anderem Führerhaus und Wannentender....

      Die 1301 ist btw. ein Nachbau aus Rumänien, keine original 38/P8.

      Auch das war mir bekannt, die Lok ist die ehemalige CFR 230.301 (Malaxa Resita F-Nr. 316/1935) ....
      Malaxa hat die Lok allerdings nach KPEV-Bauplänen gefertigt. Der Tender stimmt ja auch weitestgehend mit den Preußen überein.

      Hätte ja nur eine konstruktive Anmerkung sein sollen, mir persönlich gefällt die Maschine mit Druckluftkessel auf den Umlaufblechen der Lok besser als mit dem unschönen querliegenden Kessel am Tenderheck, aber wenn letztere Variante "richtiger" ist, dann spricht natürlich absolut nix dagegen.
      MfG, die Licaon
    • @Licaon: Vielen dank für die Heckansicht!

      Licaon wrote:

      bei der DB gabs ja dann später u.a. auch "Wendezug-38er" mit anderem Führerhaus und Wannentender....

      Hast du dazu Bilder, Zeichnungen oder sonstige Informationen? Wie habe ich mir das vorzustellen?

      Zum Tank: Heißt dass, dass die Loks den Tank entweder auf dem Umlauf oder auf dem Tender? Gibt es da einen Zusammenhang?
      "Wenn größere Fußballspiele oder gar Weihnachtseinkäufe im KaDeWe als hochgradig riskant eingestuft werden, haben die Terroristen schon gewonnen, ohne einen einzigen Sprengstoffgürtel gezündet zu haben."

      Frank Jansen, Der Tagespiegel, Berlin, 15.11.15
    • RobbiZ wrote:


      Wie habe ich mir das vorzustellen?


      Ich zitiere mal:

      Später kuppelte die Deutsche Bundesbahn die Baureihe 38 mit Tendern ausgemusterter Kriegslokomotiven, vor allem mit Wannentendern,
      welche mehr Betriebsstoffe fassen konnten. Außerdem konnte die Höchstgeschwindigkeit bei Rückwärtsfahrt von 50 km/h auf 85 km/h erhöht
      werden.


      Die Tender der großen Kriegslokomotiven waren halt größer und konnten mehr Wasser/Kohle fassen, wodurch u. a. die Reichweite der Lok vergrößert werden konnte. Die Wannentender wurden u. a. von der BR 52 übernommen, damit wurde die Geschwindigkeit der Rückwärtsfahrt auf 85 (andere Quellen erwähnen 80) km/h erhöht - die ursprünglichen Tender der 38/P8 ließen max. 50 km/h zu.
      Einige erhielten auch Tender der BR 42 oder BR 44. Dazu kamen bei einigen die von Licaon erwähnten Umbaiten ab den Führerständen.


      Licaon wrote:


      Hätte ja nur eine konstruktive Anmerkung sein sollen,


      Nichts anderes sollte meine Ergänzung sein ;)
      i7-5820 K | 32 GB | GTX 1070 8 GB | Win 7 64bit | 10 TB HDDs
      i7-3770 K | 16 GB | GTX 770 Ti 4 GB | Win 7 64bit | 4 TB HDDs