Posts by Roovkoperer

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Moin,


    ich hätte gerne deutsche Oberleitungsmasten, z.B. die von Rheingold, an Gleise aus einer Modifikation für mehr Geschwindigkeitsbegrenzungen, z.B. CCJohnson.

    Mit den Österreichischen Masten aus dem Steamworkshop klappt das ja, wie kriege ich es mit den von Rheingold hin? Vielleicht auch an den vorhandenen Gleisen von Rheingold.

    Ich möchte nicht alle Masten selber setzen...


    Ich bräuchte da, wenn es nur über Modding geht, eventuell mal kurz eine Crash-Einweisung, dann sollte ich das selber hinbekommen.

    Ich glaube, er möchte das die Zugzielanzeige oder eben die Zielanzeige auf den Bussen den Endbahnhof anzeigt und nicht die nächste Haltestelle.


    Also Zug 1 fährt von A-Dorf über B-Dorf nach C-Dorf, dann soll bei der Abfahrt in A-Dorf auf der Zielanzeige "C-Dorf" stehen und nicht B-Dorf.

    Moin,


    ich wollte mal aus "jux und dollerei" den Model Editor starten, allerdings fordert er mich auch meinen "userdaterpath" in die "model_editor_settings.lua" zu setzen, jetzt bin ich davon aus gegangen, dass es da Pfad der steam userdata des Spiels ist, allerdings stürzt der Model Editor direkt beim Start ab.
    Jemand eine Idee?

    Da ist mir noch eines eingefallen, was ich mir wünschen würde.. Western Bahnhöfe, Personen und Fracht.. so wie Western Gebäude, um so eine richtige Western Stadt nach zu bauen... das wäre der absolute Knüller! Vielleicht dann noch Menschen im entsprechendem Outfit.... Red Ded Redemption auf Transport Fever 2.. *geil*

    genau das meine ich. Mit den aktuellen Gebäuden kommt im US-Setting nicht das richtige feeling auf. Die Fahrzeuge sind genial und passen in den "wilden Westen", aber eben nicht die restlichen Bauwerke. Auch die riesigen Holzbrücken vermisse ich, aber ist je noch eine Beta, vielleicht fehlen da ja noch solche Details.

    Also mein Fazit aus den Videoinhalten, die es aktuell aus dem Beta-Release so bei YouTube gibt.


    Erst mal bin ich von der Grafik positiv überrascht, sauberer Texturen an Fahrzeugen, Gebäuden und in der Natur.
    Schöne Lichteffekte. Sehr schöne Wasser-Gestaltung, für eine Transport/Wirtschaftssimulation völlig ausreichend und sehr gut gelungen.


    Die Wirtschaft scheint mal wieder einfach gehalten zu sein, was jetzt erst mal nicht schlecht ist, aber halt auch nicht besonders gut. Fahrpreise für zurückgelegte Meter/Kilometer wären trotzdem cool gewesen, um eine Balance für jeden Zug auf seiner Route zu finden. Es scheint aber wenigstens endlich finanziell möglich zu sein, Hochgeschwindigkeitszüge zu betreiben ohne 2 Monate später gleich Bankrott zu sein.
    Frachten/Güter sind wie im Vorgänger einfache Verkettungen von Industrien und Städten, wobei die Generierung von Fracht anscheinend besser funktioniert, als noch im Vorgänger. Da fuhren bei mir viele Züge ohne Fracht und nur LKW-Routen rentierten sich. Das die Städte jetzt nur noch zwei Güter benötigen finde ich nicht weiter schlimm, aber auch nicht überragend. Schwierigkeiten lassen sich ja selber im Editor erstellen (lange Wegstrecken etc).


    Thema Fahrzeuge/Fuhrpark:
    Joa, etwas enttäuscht bin ich, aber es macht das Spiel nicht unspielbar. Der europäische Fuhrpark ist überschaubar und hätte durchaus etwas Verstärkung bekommen können. Dafür wirkt das Lokangebot im asiatischen Setting deutlich größer. Ich habe allerdings nicht genau nachgezählt. Es ist nur ein Eindruck. Im Gegensatz zum Vorgänger dürfte nur die BR 185 und der ICE in Europa neu sein, die ein oder andere Dampflok, Triebzug und auch E-Lok, hätten dem europäischen Setting gut getan. Mal schauen, was die Modder da so tun können. Meine Hoffnung liegt bei euch, liebe Modder!
    Die gesamte Anzahl der Fahrzeuge bleibt allerdings in einem guten Rahmen, ich frage mich halt nur, ob das asiatische Setting nicht als DLC hätte kommen können und dafür der europäische und US-Amerikanische Fuhrpark erweitert hätte werden sollen.
    Schiffe, vor allem die Frachtschiffe hätten durchaus abwechslungsreicher sein können, sie Begrenzen sich auf Binnenschiffe (Schubboote ab zirka 1950), wobei Seeschiffe für das tropische Setting definitiv eine Option gewesen wären.


    Infrastruktur:
    -Straße: Bei den Straßen hat sich einiges getan, richtig gut finde ich die Autobahnen und Einbahnstraßen, auch die Lichtsignalanlagen sind super.


    -Schiene: Hat sich da was verändert? Nach wie vor 2 Gleistypen, mit und ohne Oberleitung. Tunnel- und Brückentypen lassen zuwünschen übrig, seit TF und TpF. (Vermisse SFS-Tunnelröhre und Bogen-, Hänge-, Schrägseilbrücken)


    -Terminals: Die modularen Funktionen und das automatische verbinden über Asphalt mit bestehender Infrastruktur finde ich super, geile Sache und ist optisch besser, als dieser Straßenanschluss aus TPF1.
    Jetzt kann man nur offen, dass sich mit dem Baukasten trotzdem Bahnhöfe wie den Dresdener oder dieser Gläserne (franzö. Name?? Wie hieß der noch??) wiedergeben lassen und auch gebogene Bahnhöfe möglich sind
    Auch die Gleisnummern und Namen der Haltestellen auf den Schildern sind super Sachen. Die Echtzeit-Uhr ist ein nettes Gimmick. Nett wären noch Setting angepasste Gebäude gewesen, der Personen-Hafen wirkt Amerikanisch, alles andere einfach neutral bis europäisch.


    -Städte: Sehen deutlich schöner aus und die Erweiterung sieht deutlich strukturierter aus. Jetzt Rätsel ich aber die ganze Zeit, ob die Gebäude im US-Amerikanischen Setting nicht doch etwas europäisch erscheinen, ich vermisse irgendwie die Holzhütten/Bungalows der typischen US-Vorstädte. Genau so im asiatischen Setting.



    Und jetzt zu dem, was für mich der Haupt-Kaufgrund ist:
    Der Editor.
    Ohne ihn bis dato selber bedient zu haben, scheinen die Funktion genau das abzudecken, was mir seit jeher fehlt.
    Ich hatte zick Graustufen-Karten erstellt, war nie zufrieden, aber mit dem Editor dürfte es endlich soweit sein.


    Tag/Nacht-Zyklus: Die Hoffnung stirbt zuletzt. Laternen stehen schon mal überall, Industrien sind beleuchtet, Fahrzeuge haben funktionierende Leuchten, was fehlt ist die Nacht, aber ich denke die lässt nicht lange auf sich warten.



    Abschließend kann ich sagen, dass es mir witziger weise einfacher fiel, die negativ Punkte zu finden, aber ich habe trotzdem schon das Spiel vorbestellt und ich bin absolut gehypt, es ist nur so, dass sich in manchen Sachen zu wenig getan hat, um mich richtig glücklich zu kriegen.
    Haupt-Defizit: Sind Tunnel- und Brückenbauwerke, sowie der europäische Fuhrpark.
    Haupt-Pluspunkt: Grafik, Natur und der Editor.


    Es dürfte ein gelungener Nachfolger werden, auch wenn nicht alle Wünsche berücksichtigt wurden, aber so ist es eigentlich überall.


    Alles unter Vorbehalt: Erkenntnisse basieren auf Videos und nicht auf eigene Spielerfahrung!

    Ich bin vom Trailer grafisch und auch von einigen zu erwartenden Funktionen positiv überrascht.


    Ich hoffe doch allerdings, dass die Wirtschaft eines größeren Faktor spielen wird, als bisher, eigentlich war es bis jetzt nur ein Verbinden von zwei Orten, was dann relativ schnell für Geld sorgte und es wiederholt sich ohne groß nachdenken zu müssen.
    Ich hoffe einfach, dass es Aufgaben auch im "Freien Spiel" geben wird, wie z.B. Anbindungen von Orten und dafür besondere Belohnungen bekommen.
    Vielleicht auch, dass es zu Beginn begrenzte Ressourcen gibt, wie z.B. Kohle und ich dafür sorgen muss, dass Kohle gefördert wird, damit ich auch meine Dampfloks betreiben kann oder ich mit den Dampfloks von Ölquellen Öl befördern muss, damit das in der Raffinerie zu Diesel wird, damit ich Dieselloks fahren lassen kann und wenn ich es nicht von vor Ort fördere ich es teuer aus Übersee bzw außerhalb der Karte einliefern lassen muss.
    Wäre so ein wenig wie in der "Anno-Serie", aber würde es mit der doch sehr offenen Spielwelt im Vergleich deutlich interessanter machen.


    Auch Tourismus und Sehenswürdigkeiten wäre eine schöne Sache, wenn man einen Flughafen baut und die Flugzeuge dann Touristen von außerhalb der Karte rein bringen, die dann zu gewissen Sehenswürdigkeiten auf der Karte wollen.
    z.B. wäre in den Bergen so etwas wie Skigebiete als "Besucher-Magnet" cool.
    Dazu natürlich dann auch Fahrpreise anpassbar und vielleicht auch sogar Reisekomfort(je nach Waggon, Flugzeugtyp o.ä.) sowie Bordservice, damit sich eventuell auch Zugklassen wie ICE, IC, RE und RB realisieren lassen, die dann andere Art von Kunden ansprechen.


    Geht vielleicht teilweise etwas weit, aber aktuell hat das Spiel mir keine klare Richtung gegeben, ob es jetzt eine Modelleisenbahn am PC ist oder doch eine Wirtschaft-/Transportsimulation. Wobei ich genau die Mischung mit etwas mehr Tiefe in die Wirtschaftsebene grade interessant finden würde.



    Rein zum Bautechnischen, weil TpF für mich auch immer eine kleine Modellbahnanlage war/ist.


    -Kurvenüberhöhung als wählbare Baufunktion, die dann natürlich den Preis erhöht.
    -Intelligentes setzen von Oberleitungsmasten.
    -Sehenswürdigkeiten u.ä. mit Funktion (z.B. Skigebiet, historische Altstadt, Badestrand, Zoo u.v.m.)
    -Intelligentes Bauen von Brücken/Tunnel über andere Infrastrukturen. Stichwort: Überführungsbauwerke und Co.
    -Terraforming auch von Gewässern.
    -Bauwerke wie z.B. Schrägseilbrücken oder Bogenbrücken, als vordefiniertes Modul, welches sich in Länge und Co. nach Bedarf anpassen lässt.

    Moin,


    ich bin grade am experimentieren mit Karten, allerdings habe ich immer wieder Errormeldungen (PNG failed to open - oder so?), wenn ich eine Karten Laden möchte, dies passier auch nicht bei jeder Karte, aber in der Regel sind die Karten gleich groß und haben einen ähnlichen Wasseranteil. Ich nutze das Tool von Xanos, um Städte zu platzieren.


    Jetzt ist meine Frage, ob ihr eine Idee habt, wo ran es liegen kann?

    Finde es zu toll. Wenn man als Fan-Boy abgestempelt wird.


    Warum geht man denn in ein Forum, wo es um ein Spieltitel geht? Also ich, weil ich überzeugt davon bin, dass es mit Spaß bringen wird, die neuen Mods und anderen kleinen Nettigekeiten rund um das Spiel erfahren zu dürfen und nicht dafür, dass ich mich darüber beschwere.


    Was erwartest du denn bitte von dem Post?


    Ich fang ja auch nicht an einen Post zu schreiben, dass alles so toll ist, bzw habe auch eigentlich noch keine Threa gelesen, wo es nur darum geht, dass alles so toll ist.
    Also muss man auch keinen schreiben, dass alles kacke ist und sein Geld nicht wert wäre.
    Und wenn du es als DLC siehts, dann freu dich doch, dass es ein DLC ist, welches nicht mit dem ursprungs Spiel kompatibel ist, aber trotzdem mindestens genau so gut läuft. ;)


    Und wegen drei oder vier fehlenden Features den Larry zu machen, bleibt mir ein Rätsel....

    Wie würde jetzt eine Dozentin sagen: "Das ist Meckern auf hohem Niveau."
    Und dies Mal ist es wirklich angebracht. Sorry, wenn ich jetzt etwas übertreibe, aber wenn man nur der kleine "Wicht", als einzelner Kunde ist, muss man sich nicht wundern, wenn nicht alles perfekt ist.


    Das Spiel soll trotz seines Thema, eine relativ breite Masse erreichen, sonst fährt man kein Gewinn oder das Spiel wird übertrieben teuer.



    Dazu kommt, dass du nur die reine Spielmechanik bzw. die Features bemängelst, aber dass auch viel an Performance gearbeitet wurde, scheint ja nicht zu interessieren. Zu mal jede Menge Features neu sind.


    Zum Thema Modding. Mehr eingebaute Features im Vanilla, entspricht einer Wertsteigerung, also mehr Geld, welches du ins Spiel investieren müsstest.


    Ich bin ein ganz großer Fan von Spielen mit einer reisen Modding Community, dass macht es einfach aus, immer was Neues, kaum Kosten und viel Spielspaß.
    Es gibt auf meinem Rechner nur wenige Spiele ohne Modding und das sind Ego-Shooter oder Survival Games.



    Meine Meinung ist, wer das Spiel noch nicht gespielt hat sollte den Ball etwas flacher treten und abwarten, was die ersten 2-3 Monate nach dem Release noch an Änderungen oder Features kommt.
    Mit dem Release ist garantiert noch nicht Schluss mit der Entwicklung und ich bin gespannt, was da noch so kommt.


    Und wer jetzt meint, ich bin nur positiv zum Spiel gestimmt, hat sich getäuscht. Habe auch einige Wünsche die noch offenen sind, aber was soll's.

    Das sollte keine Spekulation sein, dass sollte ein logischer Grund sein, warum es eventuell nicht voran geht und vorallem keine Information kommen, um klar zu machen, dass es noch was anderes gibt außer TF und die BR 401.


    Tut mir leid, wenn das spekulativ rüber kam.

    Nee, sowas macht Merk nicht einfach dicht, ohne was zu sagen.
    Würde voll gegen seine Linie gehen, da bisher der Informationsfluss gut war.


    Man sollte bedenken, dass Ferienzeit ist und eventuell auch Merk im Urlaub ist. Wer weiß.

    Fehler ist mir auch bekannt. Am häufigsten taucht es auf, wenn man die Strecke in kleinen Abschnitten baut (zieht). Bei mir ist es oft nämlich im Übergang der Gleisabschnitte. Einfach möglichst lang die Strecken ziehen, dann geht es etwas besser, so mein Erfahrung. Ich kann mich natürlich auch irren.