Posts by xAlex666

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    Ich bin noch da und noch aktiv :D


    Nur hab ich bis anfang des nächsten Jahres viel um die Ohren und da muss das Hobby nunmal ein wenig zurückgefahren werden.


    Also geplant ist der Buckelspeisewagen, sowie viele andere Modelle auch.
    Von daher kann ich noch nicht genau sagen wann er fertig wir.

    @Alex666:
    Du wirst verlangt. :D
    Sag mal dem Didi dass er zwischen 2017 und 2019 seine geliebten m-Wagen bekommt. :D


    So dann melde ich mich doch mal, das Kostet wieder wertvolle MInuten, die man sonst ja in den umbau der m-Wagen stecken könnte :D


    Bis 2019 könnte klappen, aber vermutlich hab ich vorher Ärger mit Bandion....


    Den aktiven Usern sollte dieses Thema: Projekt "Innenausbauten"
    aufgefallen sein. Wenn man hier den 1. Post gelesen hat, sollte man eigendlich wissen das an den m-Wagen gearbeitet wird.
    Es dauert halt...

    Ist das Eingangslager voll (die tatsächliche Kapazität ist höher als die sichtbare, aber trotzdem begrenzt) wird sich keine Fracht mehr auf den Weg machen.

    Ich hab diese Aussage mit den "größeren" Lagern jetzt schon öfters gehört.


    Gibt es dazu irgendwo einen Beweis? Oder eine Stellungnahme von UG?
    Gilt das nur für Eingangslager? Oder auch für Ausgangslager?

    Ich würde mal zusammenfassend behaupten:


    KP = 6x BK
    oder Umgestellt
    BK = 1/6 KP


    Ob wir nun BK oder KP berechnen ist egal, es ändert sich nur um den Faktor 6.


    Die Leistung in KW geht Linear in KP/BK ein, also doppelte Lesitung = Doppelte KP/BK


    Damit würde ich zum Schluss kommen, dass die Berechung in etwa so aussieht:


    BK = Leistung * f(Geschwindigkeit)
    bzw.
    KP = 6x Leistung x f(Geschwindigkeit)



    f(Geschwindigkeit) hab ich in meinem letzten Post bereits Grafisch abgetragen. Nur kann ich aus den Werten keine Funktion ableiten.
    Grob geschätzt ist bei 67,5Km/h der Wendepunkt.
    Ich hab die Werteballe mal an dieser Stelle getrennt, aber selbst dann kann ich für keine der beiden Hälften eine Funktion aufstellen.

    Die Formel ist Falsch!



    Wäre natürlich schön gewesen wenn man bevor man so eine Formel als "die Formel" vorstellt auch passende Nachweise hat und mit der Formel veröffentlicht.


    Das die Zugkraft keinen Einfluss hat kann ich leider bestätigen.


    Ansonsten haben meine Testreihen ergeben, dass die Leistung wohl als linearer Faktor mit einer Funktion über die Geschwindigkeit multipliziert wird.


    Sollte jemand interesse daran haben aus meinen Messwerten ggf eine Formel abzuleiten kann er sich gerne bei mir melden.
    Mir ist es bisher nicht gelungen eine passende zu finden.


    Meine Testreihen beziehen sich nur auf Dampfloks.

    @TT junkie


    Ich hab den US Tree nicht kontrolliert, aber ich denke dort wird es auch eingie Verbesserungsmöglichkeiten geben.


    Ich hab nichts dagegen wenn das Rollmaterial nicht aus Deutschland ist, falls das so rüber kam.
    Wenn ich deutsches Rollmaterial haben möchte, bau ich es mir. Ehrlich gesagt freut es mich wenn man Fahrzeuge in Spiel hat die nicht so bekannt sind, so lernt man mal etwas neues Kennen.


    Was mich aber stört ist wenn man Fahrzeuge verschiedener Länder und Epochen mischt. Beim TGV haben sie ja auch nicht plötzlich ICE Mittelwagen genommen.
    Und so seh ich das auch bei den anderen Fahrzeugen, wenn schon eine schweizer EW IV warum dann keine passende schweizer Lok dafür?
    Britische Dampflok aber schweizer Personenwagen? Und so geht gibt es eingie Beispiele in der Fahrzeugwahl, viele dieser Missstände stammen aber halt noch aus TF da man sich auf andere Dinge als den Fuhrpark bei der Bahn konzetriert hat wurden diese auch nicht behoben, was ja dann auch nur logisch ist.


    Ich hoffe es gibt unter den Beta Tester ein paar Bahn Experten die zumindest mal die technischen Daten kontrollieren, nicht das es wieder so Fehler wie bei der BR 218 in TF gibt, wo man aus PS dann KW gemacht hat.
    Oder 200 Km/h schnelle Güterwagen....

    Ich hab die Infos alle aus der TpF Fahrzeugliste entnommen.


    Die neue LNER A3, die es in TF nicht gab hat absolut keinen Nutzen, für was den auch? Kosten kennen wir ja noch keine aber sie wird sicher teuerer sein als eine Lok die nur 100 Km/h schafft.


    Was der EW IV im Spiel macht ist auch fraglich, in TF und TpF gibt es eig keinen Zeitpunkt bei dem er wirklich gut nutzbar ist. Warum hat man da nicht Avmz der DB genommen der die selben Eigenschaften hat, nur zeitlich sowie farblich zur BR 103 gepasst hätte?


    Und so hätte man einfach bei der Fahrzeugwahl schon bei TF drauf achten können immer gute Lok/Wagen Kombinationen zu bauen und nicht willkürliche Loks und Wagen.


    Das ist glaub der Punkt den einige Leute stört.
    Man hat versucht Meilensteine der Entwicklung abzubilden, hat dies aber nur im Ansatz umgesetzt.


    Die A4 als Weltrekordlok ist ja schön, aber Ihr nutze ergibt sich nur mit passenden Wagen.
    Die 103 als stäkste E-Lok im Dienst der DB und als Merkmal für den damaligen TEE Verkehr ohne die passenden Wagen?
    Das ist schon sehr schwer nachvollziehbar.


    Was mich aber am meisten stört und schon in TF gestört hat sind diese abartig unrealistischen Güterwagen.
    Hoffentlich in TpF mit dynamischen Gewicht je nach Ladezustand ansonsten wirds lächerlich.

    xD Wie passend. Ehrlich, was definiert denn einen "passenden Waggon"?

    Also das ist relativ simpel erklärt:


    Wagen Donnerbüchse 1921 => 100 Km/h
    Lok LNER A3 1923 => 160 Km/h => 60 Km/h nutzlos
    Wagen BC4 1932 => 120 Km/h => weiterhin 40Km/h zu langsam
    Lok LNER A4 1935 => 145 Km/h => 25 Km/h zu langsam und ein Rückschritt von der A3? Die Briten sind zwar komisch aber so blöd glaub auch wieder nicht, vorallem da die A4 den Weltrekord für Dampfloks hält.
    Wagen EW II 1965 => 140 Km/h => 5 Km/h zu langsam, vermutlich kann man zu diesem Zeitpunkt die A4 aber nicht mehr kaufen, sind immerhin 30 Jahre dazwischen.
    Lok BR 103 (Vorserien hieß noch E03) 1970 => 200 Km/h => 60 Km/h nicht nutzbar
    Wagen EW IV 1981 => 200 Km/h => Endlich mal die volle Nutzbarkeit der Lokgeschwindigkeit, auch wenn sonst nichts stimmt. Wenn ich mich nicht Irre ist der EW IV der letzte Personenwagen den es gibt.
    Lok BR 246 und BR 185 Baujahr 2000 => 160 Km/h => 40 km/h zu langsam. Die BR 103 gibt es zu diesem Zeitpunkt wohl nicht mehr.


    Damit gibt es keine Lok/Wagen Kombination nach 2000 die schneller als 160 Km/h fahren kann, damit ist der EW IV nicht mehr "passend". Aber einen passenden Wagen für 160 Km/h gibt es auch nicht.


    Ich hoffe das ist verständlich erklärt.
    Das ganze ist nur rein wirtschaftlich gesehen ohne Einfluss von Realismus oder der optischen Erscheinung.

    @trunky dein Dank geb ich mal an @Railtim und @Bandion weiter.



    Die haben bei diesem Update die Arbeit gemacht.


    Ich denke Railtim kann auch aufzählen was sich alles verändert/verbesert hat.


    Was vorallem auffallen sollte sind die neuen Fensterrahmen und die neuen Drehgestelle.

    So ich kram dann mal zu/nach Weihnachten diesen alten Thread wieder aus:


    die m-Wagen 1954 sind nun zu m-Wagen 1959 umbenannt worden und haben dabei gleich eine von Railtim überarbeitete Textur sowie ein neues MD Drehgestell von Bandion erhalten.
    Aktuelle Version ist nun 2.2
    Hier könnte es zu Problemen mit den Savegames kommen, hab ich aber nicht getestet.
    Vielleicht gibt es ja einen Mutigen unter euch der das mal Testen möchte ;)



    Die m-Wagen 1963 haben auch ein kleines Update erhalten:
    Aktuelle Version 2.1
    Verbessert wurden die Textur (Überarbeitet von Railtim) und es gibt ein neues DG von Bandion.
    Zusätzlich ist jetzt auch der Liegewagen Bcm243 im Set enthalten.
    Es sollten keine Probleme mit Savegames auftreten, jedoch nicht getestet.

    Immer wieder Lustig diese Vergleiche :D
    Danke dafür!


    @petrolhead


    Soweit ich sehen kan hat der VT 11.5 auch Leistungswerte die nicht ganz der realität entsprechen :D


    Bei den deutschen wird ab 200 auf ICEs gesetzt, weshalb die Loks nicht schnell fahren müssen, ist auch unwirtschaftlich so schnell zu fahren.


    Du könntest die 120.0 nehmen, die war mal Versuchswise mit neuen Fahrmotoren ausgerüstet mit dennen man 280 fahren wollte.
    Und die 103 222, die heute noch 280 Km/h Drehgestelle besitzt.
    Zudem fehlen der BR 103 1500 Kw Leistung, UG hat da E03 und BR 103 gemischt.



    PS: wolltest du nicht noch den "Wettbetrug" BR 01.10 vs BR 10 auflösen? Oder hab ich das übersehen? :D

    So mal nen schlnen Doppelpost machen...


    Schürzenwagen stehen zum Download bereit, jedoch ohne Packwagen


    Schürzenwagen




    Hat hier keiner einen Schürzenpackwagen für seine Modellbahn?
    Würde mir helfen ihn für TF umzusetzen.



    mfg
    Alex

    Man Mappt ja nur bestimmte Bauteile übereinander
    Sachen die immer gleich sind, sowas wie Trittbretter, Puffer, Kupplungen, Lampen, Isolatoren usw.


    Da gibt es im Prinzip auch kein Seitenverkehrt ;)